Hockey Nachrichten

FIH erteilt Zusage, dass in Deutschland wieder Hockey6 in der Halle gespielt wird

Stephan Abel: "Hallenhockey, wie wir es als wichtige Ausbildungssportart kennen!"

 

23.10.2014 - Bereits im Sommer hatten Präsidium und Vorstand des DHB beschlossen, in den deutschen Hallenhockey-Bundesligen - nach einem Versuchsjahr mit der international neu eingeführten Variante Hallenhockey5 - wieder zur traditionellen Variante mit fünf Feldspielern und einem Torwart pro Team zurückzukehren. Umfangreiche Befragungen unter Vereinen, Spielern und Trainern hatten ergeben, dass es für Hallenhockey5 keine Akzeptanz gibt. Nun musste nur noch der Welthockeyverband sein Placet für diese Rückkehr zum alten Spielmodus in Deutschland erteilen, da international weiter Hockey5 bei EMs und WMs gespielt wird. Diese Zusage traf am Mittwochnachmittag beim DHB ein.

"Wir sind froh, dass wir jetzt wieder zu der Hallen-Spielform zurückkehren können, die seit Jahrzehnten in Deutschland entwickelt worden ist und für uns einen wichtigen Ausbildungsanteil in Sachen Technik für das olympische Feldhockey hat", so die Reaktion von DHB-Präsident Stephan Abel. "Es freut mich, dass die FIH hier nichts dagegen hat. Unsere Hallen-Nationalteams und die für Europapokale qualifizierten Clubteams werden in der Vorbereitung auf internationale Wettkämpfe der Umstellung auf das System Hallenhockey5 natürlich Rechnung tragen müssen."

In einer späteren Meldung wird noch dargestellt, welche internationalen Regeländerungen trotz der Umstellung auf Hockey6 in der Bundesliga zum Tragen kommen (Beispiel: Nur noch zwei Torwartauswechslungen pro Spiel erlaubt).

» Alle Nachrichten auf einen Blick

 
10. August 2020
« zurück
» mehr Nachrichten
Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de