DHB

Hockey Nachrichten

Danas empfangen Weltmeister

Damen bestreiten zweites Heimspiel im SparkassenPark Mönchengladbach

 

25.04.2019 - Keine 48 Stunden nach dem 2:0-Auftaktsieg bei der Heimpremiere der FIH Pro League gegen Großbritannien müssen die deutschen Hockey-Damen bereits am morgigen Freitag (18.15 Uhr) gegen die Niederlande antreten. „Wir haben uns vorgenommen, dass das hier unser kleines Nest ist und wer kommt, der wird einfach wieder nach Hause geschickt“, sagt Hannah Gablac, die am Mittwochabend beide Tore erzielte.

» weiter

U21-Damen: Torloses Remis zum Abschluss

DHB-Juniorinnen beenden Oster-Lehrgang in Mönchengladbach mit Remis gegen GBR

 

25.04.2019 - Im vierten Testspiel innerhalb von fünf Tagen haben die DHB-Juniorinnen gegen Großbritanniens erweiterte U21 (mit drei U23-Spielerinnen) 0:0-Unentschieden gespielt. Das Team von Bundestrainer Akim Bouchouchi beendete den Lehrgang gegen die USA und Großbritannien mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage. Auch im letzten Match war die mangelnde Chancenverwertung Grund dafür, dass am Ende nur ein Punkt auf der Habenseite stand.

» weiter

DANAS: 2:0-Erfolg gegen den Olympiasieger

Gutes Match im Regen von Mönchengladbach / DHB-Damen nun Tabellenfünfte

 

24.04.2019 - Die deutschen Damen haben im strömenden Regen von Mönchengladbach ihr Heimspiel-Debüt in der FIH Pro League gegen Großbritannien, den Olympiasieger von Rio, mit 2:0 (0:0) gewonnen. Das Spiel konnte wegen eines Unwetters erst mit knapp einstündiger Verspätung angepfiffen werden und es regnete dann nahezu durch. Die Mannschaft von Xavier Reckinger zeigte eine sehr reife, couragierte Leistung. Matchwinnerin war Hannah Gablac vom Club an der Alster, die beide Treffer erzielte. Am Freitag um 18.15 Uhr trifft das DHB-Team an selber Stelle im SparkassenPark Mönchengladbach auf Weltmeister Niederlande. (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

HONAMAS: Die Rückkehr nach Mönchengladbach

Die DHB-Herren treffen in der Pro League auf die Niederlande (26.4.) und Großbritannien (28.4.)

 

23.04.2019 - Die Vorfreude ist groß bei den deutschen Herren – am Freitag und Sonntag spielen die HONAMAS erstmals seit dem Gewinn der EM 2011 wieder im SparkassenPark in Mönchengladbach. „Und das gleich bei der Heimspiel-Premiere in der neuen FIH Pro League gegen die Niederlande!“, betont Bundestrainer Stefan Kermas. „Besser geht es nicht! Deshalb hoffen wir auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen!“

» weiter

DANAS vor Heim-Premiere

Vier Top-Spiele in den nächsten sieben Tagen im SparkassenPark in Mönchengladbach

 

23.04.2019 - Endlich ist es soweit: Die deutschen Damen und Herren feiern in den kommenden Tagen im SparkassenPark Mönchengladbach ihre Heimspiel-Premieren in der neuen FIH Pro League. Die DANAS treten dabei sogar gleich vier Mal innerhalb von sieben Tagen an. Den Auftakt macht am Mittwoch, 24. April, das Match gegen Olympiasieger Großbritannien (19.30 Uhr). Dann folgt das Duell mit dem ewigen Rivalen und amtierenden Weltmeister aus den Niederlanden am Freitag, 26. April (18.15 Uhr). Schließlich ist am Sonntag, 28. April (12.00 Uhr), China gegen die es bisher die einzige Niederlage in der regulären Spielzeit gab zum Rückspiel vor Ort. Und am Dienstag, 30. April (19.30 Uhr), sind die USA Gast der DHB-Damen in Mönchengladbach.

» weiter

U21-Damen: Überlegen gespielt, trotzdem verloren

Gegen Großbritannien überlegen gespielt, aber am Ende doch verloren

 

22.04.2019 - Die deutschen U21-Damen haben zwei Tage nach dem 6:2-Erfolg über die USA gegen eine britische U21 (mit drei U23-Spielerinnen) in Viersen knapp 0:1 verloren. Das DHB-Team war dabei über weite Strecken überlegen, insbesondere in der zweiten Hälfte, verpasste es aber, seine Chancen in Torerfolge umzumünzen. Ein seltener britischer Konter in der Schlussphase brachte dann das unglückliche 0:1.

» weiter

Europacup: Alster holt Bronze

Prestige-Erfolg gegen Europapokal-Seriensieger s'Hertogenbosch im "kleinen Finale" / UHC wird Fünfter

 

22.04.2019 - Die Damen des Club an der Alster hätten am Ostersonntag nicht enttäuschter sein können, nach der 1:2-Halbfinal-Niederlage gegen San Sebastian. Doch am Ostermontag kehrten sie mit einem strahlenden Lachen zurück nach Hamburg. Da war ihnen nämlich etwas gelungen, mit dem kaum jemand gerechnet hatte. Der 16-fache Europapokal-Gewinner HC Den Bosch wurde im Spiel um Bronze mit 2:1 niedergerungen. Nachdem zuvor bereits der UHC gegen Englands Champion Surbiton HC das Match um Platz fünf mit 4:1 gewonnen hatte, konnten die beiden Hamburger Teams also am Finaltag noch das absolute Maximum für die Drei-Jahres-Nationenwertung der EHF herausholen!

» weiter

EHL: "Nur" Platz zwei und drei

Starke Bilanz der DHB-Clubs, aber natürlich trotzdem Enttäuschung bei RW Köln

 

22.04.2019 - Es war ein denkwürdig starkes Wochenende für das deutsche Bundesliga-Hockey, doch das wird die Herren von Rot-Weiss Köln erstmal nicht trösten können. Die Mannschaft von Trainer André Henning dominierte gegen die Waterloo Ducks fast über die gesamte Spielzeit, ließ nur ganz wenige Chancen überhaupt zu, aber verlor am Ende 0:4 - ein Ergebnis, welches das Match überhaupt nicht widerspiegelt. Ganz im Gegensatz zu den Kölnern waren die Mannheimer bester Laune, nachdem sie ihr "kleines Finale" gegen Real Polo Barcelona völlig verdient mit 3:1 gewonnen hatten. Ein EHL-Turnier mit Köln auf Platz zwei, Mannheim auf Platz drei und Mülheim auf dem geteilten fünften Rang ist zweifellos aber ein Bild der absoluten Stärke des deutschen Herren-Bundesligahockeys. (Fotos: EHL / worldsportpics.com)

» weiter

EHL: RW Kölns zweites Finale

Mannheim scheiterte erst im Penaltyschießen an den Waterloo Ducks / Köln besiegt Barcelona

 

22.04.2019 - Eine meisterliche Leistung war es, die Rot-Weiss Köln am späten Sonntagnachmittag zum verdienten Final-Teilnehmer der diesjährigen Euro Hockey League machte. Nach einer einigermaßen ausgeglichenen ersten Halbzeit, in auch der Gegner Real Polo Barcelona mehrfach andeuten konnte, warum die Spanier verdient im Halbfinale standen, aber in der Kölner Abwehr um den briallanten Victor Aly immer wieder ihren Meister fanden, war es eine mannschaftlich und taktisch hervorragende zweite Hälfte, die Köln einen am Ende auch nicht mehr gefährdeten 3:1-Sieg bescherte.

» weiter

Europacup: Alster verzweifelt

Für den deutschen Meister war gegen San Sebastian kein Durchkommen

 

22.04.2019 - Es war wie verhext! Für die Damen des Club an der Alster geriet das Halbfinale beim Europapokal in Amsterdam zum dauernden Anlaufen gegen Spaniens Vertreter Real Sociedad San Sebastian. Die Schützlinge von Jens George fanden jedoch in der extrem gut organisierten Abwehr der Iberinnen sehr wenig Lücken, ließen sich von der aggressiven, griffigen Art der Zweikampfführung ein uns andere Mal den Schneid abkaufen. So hatte Alster zwar über die gesamte Spielzeit ein klares optisches Übergewicht, aber San Sebastian spielte ein sehr effizientes Match.

» weiter

Kermas komplettiert Herren-Kader

Erfolg der deutschen Clubs in der EHL erschwerte die Nominierung

 

21.04.2019 - Bundestrainer Stefan Kermas hat am Abend des Ostersonntags sein Team für die Heimspiele in der FIH Pro League am Freitag und Sonntag in Mönchengladbach bekannt gegeben. Aufgrund der aktuell noch laufenden Endrunde in der Euro Hockey League, an der die deutschen Clubs Uhlenhorst Mülheim, Rot-Weiss Köln und Mannheimer HC teilnehmen, wurde die Nominierung unter der Berücksichtigung der Belastung der Spieler zur Herausforderung. Köln bestreitet am Sonntag das Finale um die europäische Krone, Mannheim spielt um Platz drei. Mülheim war am Samstag im Viertelfinale im Shootout am MHC gescheitert.

» weiter

WU21: Guter Start ins EM-Jahr

6:2-Kantersieg im ersten Länderspiel des Jahres gegen die USA

 

21.04.2019 - Die deutschen U21-Damen haben am frühen Samstagabend ihr erstes Länderspiel des Jahres 2019 in Viersen gegen die USA mit 6:2 (2:1). Nach verhaltener erster Hälfte dominierte das junge DHB-Team die Gäste in Halbzeit zwei stark und konnte eine 2:1-Pausenführung bis zum 6:1 ausbauen, ehe die Amerikanerinnen in der Schlussphase noch einmal trafen.

» weiter

EHL: Zwei Deutsche im Halbfinale

Mannheim gewinnt Schlagabtausch gegen Mülheim / RW Köln wirft auch Amsterdam raus

 

21.04.2019 - Was für ein denkwürdiger Tag aus deutscher Sicht in der Euro Hockey League! Nachdem zuvor ja Mülheim und RW Köln in ihren Achtelfinals bereits zwei von drei niederländischen Vertretern in der EHL ausgeschaltet hatten, war Rot-Weiss am Samstagabend auch noch den letzten Hoofdklasse-Topclub raus. Im Penaltyschießen behielt das Henning-Team letztlich die Oberhand, trifft Ostersonntag um 15.15 Uhr nun auf Real Polo Barcelona im Halbfinale. Zuvor hatte Mannheim das deutsch-Deutsche Duell gegen Mülheim ebenso knapp im Shoot-out gewonnen und bekommt es in seinem Halbfinale um 13.00 Uhr mit den Waterloo Ducks aus Belgien zu tun.

» weiter

Europacup Damen: Lust & Frust

UHC knapp am 3. Erfolg gegen Amsterdam vorbei / Alster klarer Sieger über Surbiton

 

20.04.2019 - Es war ein Wechselbad der Gefühle für die Hamburger Hockeyfans am Samstag beim Europapokal der Damen in Amsterdam. Erst konnte der Club an der Alster mit einem überzeugenden 4:0 gegen Englands Serienmeister Surbiton HC ins Halbfinale einziehen, dann verpasste der UHC nach 2:0-Führung mit einem knappen 2:3 den dritten Erfolg in Serie gegen Gastgeber AH&BC Amsterdam.

» weiter

Männliche U18: Im Angriff noch zu harmlos

Deutsche Jungen verlieren 1:3 und damit die Oster-Länderspielserie gegen Belgien

 

22.04.2019 - Nach deutscher Niederlage (2:3) und Sieg (2:0) musste sich im dritten Spiel zwischen den U18-Jungen aus Belgien und Deutschland klären, wer die Oster-Serie in Brüssel zu seinen Gunsten entscheidet. Es waren schließlich die Gastgeber, die am Ostermontag mit einem 3:1-Erfolg vom Platz gingen. „Die Niederlage ging heute in Ordnung“, sagte Bundestrainer Johannes Schmitz, der mit besonderen Ergebnissen auch gar nicht rechnen durfte, hatte es doch in diesem Jahr bislang weder Zentrallehrgang noch andere Vorbereitungsmöglichkeiten vor der Ostermaßnahme gegeben.


» zur Lehrgangsseite der Männlichen U18 in Brüssel

2. Bundesliga Damen: Rüsselsheim übernimmt Spitze

6:3-Sieg des RRK im Nachholspiel gegen Bietigheim / Rückrunde startet nächste Woche

 

20.04.2019 - Im Nachholspiel der 2. Bundesliga Damen schlug am Ostersamstag der Rüsselsheimer RK den Bietigheimer HTC mit 6:3 und hat damit zum formalen Abschluss der Hinrunde die Tabellenführung der Gruppe Süd übernommen. „Das war unser Ziel. Aber wir werden uns in der Rückrunde noch ziemlich steigern müssen, denn das war kein gutes Spiel heute“, sagte RRK-Trainer Norman Hahl nach dem Arbeitssieg über den Aufsteiger. Das Spiel war im Herbst kurzfristig wegen der Deutschen Meisterschaft der Weiblichen Jugend A verlegt worden. Auf den ungewöhnlichen Nachholtermin (Ostersamstag) einigten sich beide Vereine unter gewissem Druck des Staffelleiters, der die Teams zu einem Termin vor Beginn der Rückrunde (am 27. April) verpflichtete.

» Zur 2. Bundesliga Damen

Männliche U16: Die nächste Aufholjagd

Deutsches Jungen machen nach 1:3 noch 4:3-Sieg und bleiben in Belgien ungeschlagen

 

22.04.2019 - Erfolgreiche Aufholjagden scheinen gerade die Spezialität der deutschen U16-Jungen zu sein. Nicht so extrem wie am Vortag, als aus einem 0:3-Rückstand noch ein 7:4-Sieg gemacht wurde, fiel der Weg am Ostermontag aus. Nach einem 1:3-Rückstand gegen Gastgeber Belgien ging das Team von Bundestrainer Rein van Eijk noch als 4:3-Sieger vom Platz und beendete die Serie in Brüssel nach dem 2:2-Auftaktunentschieden ungeschlagen.


» zur Lehrgangsseite der Männlichen U16 in Brüssel

Weibliche U18: Zweiter Sieg über Belgien

Torhüterin Sielaff verhindert mit Siebenmeterparade den möglichen Ausgleich

 

22.04.2019 - Torhüterin Maja Sielaff rettete der deutschen U18 am Ostermontag in Düsseldorf den zweiten Sieg über Belgien. In der vorletzten Minute verhinderte die Schlussfrau mit einem gehaltenen Siebenmeter den belgischen Ausgleich, und so blieb es nach Toren von Lilly Stoffelsma und Michaela Wienert beim 2:1-Erfolg. Vorausgegangen waren ein 2:0 über Belgien sowie ein 4:1 und ein 3:4 gegen die USA. Mark Spieker, der den verhinderten U18-Bundestrainer Sven Lindemann als Chefcoach bei dieser Maßnahme vertrat, zeigte sich zufrieden mit dem Jahresauftakt der weiblichen Jugend A.


» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U18 in Düsseldorf

EHL: Drei von Drei weiter!

Nach dem MHC und Mülheim am Mittwoch, siegte auch RW Köln Donnerstagabend

 

19.04.2019 - Besser geht nicht! Die drei deutschen EHL-Vertreter haben ihre Achtelfinal-Partien in der Euro Hockey League, trotz der extrem schweren Auslosung alle gewonnen und stehen damit im Viertelfinale am Ostersamstag. Ein deutscher Vertreter wird zudem automatisch im Halbfinale stehen, denn Mann und Mülheim treffen um 9.30 Uhr direkt aufeinander.

» weiter

Zwei Hamburger im Europacup

Alster-Damen treffen auf englischen Meister / UHC-Damen gegen Gastgeber Amsterdam

 

18.04.2019 - Zwei Tage nach den Herren starten an Karfreitag, 19. April, auch die Damen in den Wettbewerb um die europäische Vereinskrone. Wenn sich die beiden deutschen Vertreter Club an der Alster und UHC Hamburg über Ostern im renommierten Wagener-Stadion zu Amstelveen (9.000 Plätze) mit der europäischen Elite messen, wird es der letzte EuroHockey Club Cup (EHCC) dieser Art sein. Ab 2020 starten auch die Damen in der Euro Hockey League. Bis in der kommenden Saison die großformatige EHL startet, gilt es aber noch einmal, sich auf das Erreichen des Finales am Ostermontag, 22. April 2019, um 16.15 Uhr zu konzentrieren.

» weiter

Weibliche U16: Vier Siege in vier Spielen

Deutsches Team schlägt erst USA und dann Belgien je zweimal

 

22.04.2019 - Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel beendete die deutsche U16-Auswahl die Maßnahme in Köln. Am Ostermontag wurde Belgien mit 4:0 geschlagen, nachdem es gegen diesen Gegner bereits am Vortag beim 5:0 eine klare Sache war. Vorausgegangen waren für die deutschen Mädchen die Spiele gegen die USA (5:0, 4:3). „Wir haben eine gute Substanz in diesem Jahrgang“, war Bundestrainer Markku Slawyk nicht nur mit den Ergebnissen zufrieden.


» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U16 in Köln

Jugend-Länderspiele Ostern

Fünf U-Nationalteams bestreiten in den nächsten acht Tagen 18 Partien

 

17.04.2019 - Nach der Weiblichen U16, die in der vorigen Woche beim Deutsch-Französischen Jugendwerk in Lille weilte und dort alle drei Begegnungen mit Gastgeber Frankreich gewann (1:0, 2:0, 2:0), starten nun auch die anderen Jugend-Nationalmannschaften (Ausnahme: die Junioren, die erst Ende Mai erste Spiele bestreiten) ins Länderspieljahr 2019.

» weiter

Tobias Walter im Interview

„Natürlich wollen wir die ersten Heimspiele positiv gestalten!“

 

17.04.2019 - Im folgenden Gespräch beschreibt der 29-jährige Nationalkeeper seine Erwartungen an die Heimspiele in der neuen FIH Pro League und was er sich in Zukunft mit den Honamas vorgenommen hat. Der gebürtige Frankenthaler verrät auch, warum er sich für einen Wechsel nach Belgien entschieden hat und erzählt von der Hockey-Euphorie, die der WM-Titel im Nachbarland ausgelöst hat.

» zum Interview

DANAS: gelungener Test gegen Canada

Verjüngte deutsche Mannschaft gewinnt Testspiel

 

16.04.2019 - Das deutsche Damenteam hat am Dienstagnachmittag im SparkassenPark in Mönchengladbach ein Testspiel gegen Kanada mit 4:1 für sich entscheiden können. Weil die Spielerinnen des UHC und des Club an der Alster bereits in der direkten Vorbereitung auf den Europacup-Einsatz mit ihren Teams sind, hatte Bundestrainer Xavier Reckinger ein stark verjüngtes Team zum Pro-League-Vorbereitungscamp eingeladen, bei dem mit Emma Davidsmeyer, Charlotte Gerstenhöfer und Lisa Nolte drei Aktive noch gar keinen Einsatz beim A-Nationalteam hatten. In der kommenden Woche treten die DANAS in Mönchengladbach zu ihren ersten vier Heimspielen (24./26./28./30. April) in der FIH Pro League an

» weiter

Van Eijk neuer U16-Bundestrainer

Der Bundesliga-Coach vom BHC wird Nachfolger von Schmidt-Busse

 

16.04.2019 - Bei der männlichen U16-Nationalmannschaft des DHB gibt es einen Wechsel auf der Position des Honorar-Bundestrainers. Der Niederländer Rein van Eijk, 31, wird Nachfolger des ausscheidenden Benedikt Schmidt-Busse. Van Eijk ist seit August 2017 Cheftrainer der Bundesliga-Herren des Berliner HC und wird diese Tätigkeit auch weiter ausüben. Dennoch geht für ihn mit der Übernahme der Verantwortung für das jüngste männliche Nachwuchsteam des DHB auch ein großer Wunsch in Erfüllung.

» weiter

EHL: sehr schwere Aufgabe

Mülheim und Köln gegen holländische Top-Clubs / MHC trifft auf erfahrene Russen

 

16.04.2019 - In bestmöglicher Besetzung starten die hockeyliga-Teams am Donnerstag, 17. April, in die KO16, die Achtelfinals der Euro Hockey League (EHL). Neben 13 weiteren europäische Top-Teams kämpfen im niederländischen Eindhoven über Ostern mit dem Mannheimer HC, Uhlenhorst Mülheim und Rot-Weiss Köln drei DHB-Teams um die Krone Europas. Ziel für alle Mannschaften: das Finale am Ostermontag, 22. April, um 15.15 Uhr.

» weiter

FIH Pro League verändert sich

Im zweiten und dritten Jahr werden Reisezeiten gespart / Indiens Herren ab 2019/20 dabei

 

16.04.2019 - Der Welthockeyverband FIH hat am Dienstag Informationen zur Zukunft der FIH Pro League veröffentlicht. Demzufolge wird in den Saisons 2019/2020 und 2020/2021 der Reiseaufwand für die Teams deutlich reduziert, indem die Teams gegen die unterschiedlichen Gegner im einen Jahr jeweils zwei Heimspiele in kurzem Abstand und dafür im nächsten Jahr zwei Auswärtsspiele in kurzem Abstand haben. Das führt zudem zu einer Entlastung der Aktiven.

Zweiter Fakt ist, dass Indien ab nächster Saison im Herren-Teilnehmerfeld den neunten Startplatz einnehmen wird. Noch vor Start der ersten Saison war Pakistan wegen zu kurzfristiger Absagen der ersten Auswärtsspiele ja ausgeschlossen worden, weshalb derzeit nur acht Herrenteams an der Liga teilnehmen. Die FIH Pro League soll auch in den nächsten zwei Saisons jeweils in den ersten sechs Monaten des Jahres stattfinden.

» zur FIH Meldung

Blau Weiss Berlin (Herren) und Bremer HC (Damen) steigen in Liga zwei ab

Alster-Damen schießen sich warm für Euro-Cup / Mülheim verteidigt Tabellenspitze eindrucksvoll

 

14.04.2019 - Für zwei Mannschaften in der hockeyliga sind heute die Würfel gefallen: Bei den Herren unterlag Blau-Weiss Berlin im direkten Abstiegsduell dem Club an der Alster mit 1:2 und kann die nun elf Zähler Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz in den verbleibenden drei Spielen nicht mehr einholen. Größer sind die Sorgenfalten auch beim Düsseldorfer HC, der beim Mannheimer HC mit 1:6 unter die Räder kam und aktuell fünf Punkte Abstand zum rettenden Ufer hat. An der Tabellenspitze hat Mülheim seine Tabellenführung mit dem 4:0 beim Harvestehuder THC eindrucksvoll verteidigt, der HTHC ließ vor allem seine Eckenspezialisten vermissen. Davon profitierte der UHC Hamburg, der durch das 2:1 in einem „chaotischen Spiel“ (Schmidt-Busse) gegen Krefeld wieder am Lokalkonkurrenten vorbei auf Rang vier rücken konnte. Was in Nürnberg anfangs nach einem klaren Kölner Triumph aussah, wurde am Ende beim 5:3 doch noch zu einem unerwartet engen Arbeitssieg der Domstädter. Den Abstand auf die Final-Four-Ränge zu verkürzten verpasste der Hamburger Polo Club, der nach dem Sieg gestern bei Blau-Weiss seine Berlin-Tournee mit einer verdienten, im Ergebnis aber zu hohen 0:4-Niederlage beim Berliner HC beendete.

Neben den Berliner Herren sind auch die Damen des Bremer HC abgestiegen. Wie so oft zeigte das Team von der Weser auch gegen den Berliner HC eine couragierte Leistung, muss aber nach dem 1:3 nun sicher den Gang in Liga zwei antreten. Ohne Tore blieben die beiden verbleibenden Abstiegskandidaten Zehlendorfer Wespen und TSV Mannheim. Während die Kurpfälzerinnen beim Tabellenführer UHC Hamburg mit einem 0:4 noch recht glimpflich davonkamen, nutze der Club an der Alster die Partie bei den Berlinerinnen als gelungene Generalprobe vor dem Europapokal zu Ostern und fertigte die Berlinerinnen mit 0:10 ab. Alster blieb aber auf dem vierten Platz, weil sich Mannheim und Düsseldorf im Topspiel 1:1 unentschieden trennten. Die HTHC-Damen sammeln weiter Punkte und kommen gegen Mülheim nach zwei späten Decsyova-Treffern zu einem 2:2-Unentschieden. In der unteren Kellerhälfte siegten die Rot-Weiss-Köln-Damen im Südwest-Klassiker gegen den Münchner SC mit 2:1.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Heim-Debüt in der FIH Pro League

Danas bestreiten vier, Honamas zwei Partien im Mönchengladbacher SparkassenPark

 

15.04.2019 - Nach vier Spielen in Australien, Neuseeland, Argentinien und China bestreiten die deutschen Damen am 24. April (19.30 Uhr) endlich ihre erste FIH Pro League –Partie auf deutschem Boden. Gegner im Mönchengladbacher SparkassenPark ist Olympiasieger Großbritannien. „Die Begeisterung, die wir in den anderen Ländern erfahren haben, war unglaublich“, sagt Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger. „Jetzt möchten wir auch unsere Fans begeistern und freuen uns, dass wir endlich nicht reisen müssen.“ Zum Gegner, dessen Team nahezu dem Kader der englischen Nationalmannschaft entspricht, meint Reckinger: „Wir wollen sie herausfordern und sind auf das Spiel gespannt, schließlich ist England auch einer unserer Gruppengegner bei der EM im August.“

» weiter

Pro League: Bühne ist bereitet!

Neuer Hockey-Kunstrasen in Mönchengladbach zum Auftakt der FIH Pro League-Heimserie

 

12.04.2019 - Die FIH Pro League kommt nach Mönchengladbach: Vom 24. bis 30. April werden die deutsche Damen- und Herren-Nationalmannschaften ihre Spiele auf dem neuen Rasen im Hockeypark austragen. Pünktlich zum Anpfiff hat die Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach (EWMG) als Eigentümerin den Platz fit gemacht für die neue internationale Liga.

» weiter

Jetzt 15 Prozent Club-Rabatt

Vereine bekommen über eine Sammelbestellung die FIH Pro League Tickets vergünstigt

 

Nach vier Spielen auf drei Kontinenten bestreiten die deutschen Damen am Mittwochabend, 24. April (19.30 Uhr), ihre erste FIH Pro League –Partie auf deutschem Boden. Gegner im Mönchengladbacher SparkassenPark ist Olympiasieger Großbritannien. „Die Begeisterung, die wir in den anderen Ländern erfahren haben, war unglaublich“, sagt Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger. „Jetzt möchten wir auch unsere Fans begeistern und freuen uns, dass wir endlich nicht reisen müssen.“

Vereine, die als Fangruppe anreisen möchten, bekommen über eine Sammelbestellung einen Rabatt von 15 Prozent auf den Bruttoverkaufspreis (exkl. Gebühren & Versandkosten)

» weiter

2. Bundesliga: Nur Hannover punktet dreifach

DHC gewinnt Nachholspiel gegen SW Köln 2:1 / Gladbach und Heimfeld trennen sich 3:3

 

14.04.2019 - Der Jahresstart im Feld ist nur dem DHC Hannover optimal gelungen. Die Niedersachsen gewannen das Nachholspiel gegen Schwarz-Weiß Köln mit 2:1. Die Rheinländer hatten neben der Niederlage auch noch eine Rote Karte gegen Lucas Bachmann zu beklagen. Im zweiten Nachholspiel trennten sich Gladbacher HTC und TG Heimfeld mit 3:3. Die Hanseaten verließen mit dem Punktgewinn die Abstiegsränge. Alle anderen 16 Herren-Zweitligisten greifen erst zum regulären Rückrundenstart am 27. April wieder ins Geschehen ein. Das gilt (bis auf ein Nachholspiel am Ostersamstag) auch für die 2. Bundesliga Damen.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Herrenkader in Etappen

Kermas reagiert auf Euro Hockey League

 

Bundestrainer Stefan Kermas hat den ersten Teil seines Kaders für die Heimspiele in der Hockey Pro League im SparkassenPark Mönchengladbach nominiert. Aufgrund der zuvor stattfindenden Endrunde der Euro Hockey League, bei der Uhlenhorst Mülheim, Rot-Weiss Köln und der Mannheimer HC teilnehmen, muss Kermas flexibel sein. Für das Auftaktspiel am Freitagabend, den 26. April, gegen die Niederlande stehen bislang nur die Torhüter Victor Aly und Tobias Walter sowie die Spieler Florian Fuchs, Martin Häner, Dieter-Enrique Linnekogel, Mathias Müller, Jan Philipp Rabente, Moritz Rothländer, Constantin Staib und Niklas Wellen fest. „Diese zehn plus acht weitere je nach EHL-Verlauf“, erläuterte Kermas. Für das Sonntagsspiel gegen Großbritannien stehen bislang acht der zuvor genannten zehn Spieler im Aufgebot. Die finalen Kader für die beiden Heimspiele sollen dann am Ostersonntag bekanntgegeben werden.

Arbeiten bei der DHB Hockeyjugend

DHB sucht Jugendsport- und -bildungsreferent/in in Vollzeit

 

10.04.2019 - Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Jugendsekretariat eine/n Jugendsport- und -bildungsreferenten/in (w/m/d) in Vollzeit für die organisatorische Unterstützung der Maßnahmen und Projekte innerhalb des Ressorts. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

» komplette Stellenausschreibung als pdf

Thema Bundesligareform

Regionalkonferenzen zur Vorinformation an fünf Standorten in Deutschland

 

05.04.2019 - Der Bundestag am 25. Mai 2019 wird sich intensiv mit einer Reform der Hockey-Bundesligen befassen. Die Vorbereitungen dafür hat eine Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern der Vereine der Bundesliga, des DHB und einigen dem Hockey nahestehenden Beratern getroffen.

Die Ergebnisse und Pläne sollen nunmehr in verschiedenen Regionalkonferenzen vorgestellt werden. Alle Interessierte, Betroffene und Nichtbetroffene aus den Vereinen sollen Gelegenheit erhalten, sich zu informieren.

Es wird folgende Regionalkonferenzen geben. Dort, wo Informationen noch fehlen, werden diese unverzüglich nachgereicht, sobald sie vorliegen, bitte daher diese Seite wegen möglicher Änderungen beobachten:

10.4.2019 18 Uhr, Sachsen-Anhalt/ Sachsen, im Clubhaus des TSV Leuna

16.4.2019 18.30 Uhr, Hamburg, Haus des Sports, Schäferkampsallee 1, 2357 Hamburg.

27.4.2019 12 Uhr, Süd im Clubhaus des Mannheimer HC (Termin noch in der Abstimmung)

29.4.,2019 19 Uhr, Berlin, im Gebäude des Landessportbunds, Jesse-Owens-Allee 2, Raum 48

6.5.2019 19 Uhr, West, beim HTC Uhlenhorst Mülheim (wird auch als Livestream übertragen)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
26. April 2019

» Nachrichten Archiv

18.-19. Mai 2019
25. Mai 2019
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de