DHB

Hockey Nachrichten

DOSB: Info Soforthilfepaket

DOSB rät Vereinen, Förderanträge bei den in den Ländern zuständigen Strukturen zu stellen

 

27.03.2020 - Am heutigen Freitag wird im Bundesrat das im Bundestag beschlossene Soforthilfepaket für „Kleinstunternehmen und Soloselbstständige“ in Höhe von 50 Milliarden Euro verabschiedet. "Dort, wo diese Durchführungsbestimmungen bereits veröffentlicht wurden, werden Sportvereine und -verbände als grundsätzlich antragsberechtigt bzw. förderfähig ausgewiesen", heißt es in einem Schreiben des DOSB, das an alle Mitgliedsverbände gerichtet ist.

Der DOSB rät betroffenen Vereinen und Verbänden kurzfristig unbedingt Förderanträge bei den in den Ländern zuständigen Strukturen zu stellen. "Zu den Antragsberechtigten müssen auch Vereine und Verbände zählen, die Beschäftigungsverhältnisse haben. beziehungsweise wirtschaftlich oder unternehmerisch tätig sind und in Folge der Corona-Pandemie in eine existenzbedrohende Wirtschaftslage und/oder in Liquiditätsprobleme geraten sind", heißt es weiter.

» » das gesamte Schreiben lesen (pdf)

Masters-Weltmeisterschaften auf 2021 verschoben

WMH folgt dem IOC

 

27.03.2020 - Die World Masters Hockey hat die Masters Weltmeisterschaften 2020 in Nottingham, Kapstadt und Tokio um ein Jahr verschoben.

» weiter

EMs 2021 in Amsterdam

Europameisterschaften der Damen und Herren vom 20. bis 29.08.2021 im Wagener Stadium

 

26.03.2020 - Wie der Europäische Hockey-Verband EHF am Donnerstag bekanntgab, werden die Europameisterschaften der Damen und Herren im kommenden Jahr vom 20. bis 29. August in Amsterdam stattfinden. Da noch nicht klar ist, wann die um ein jahr verlegten Olympischen Spiele in Tokio genau stattfinden werden, könnte sich das Datum für die EM noch ändern, sollte es da Überschneidungen oder eine zu große Nähe der Termine geben.

Im Teilnehmerfeld der Damen haben sich Belgien, England, Spanien, Deutschland, Irland, Italien, die Niederlande und Schottland für die A-Europameisterschaft qualifiziert. Bei den Herren werden Belgien, England, Spanien, Frankreich, Deutschland, die Niederlande, Russland und Wales im Teilnehmerfeld stehen. Die Einteilung der Gruppen wird durch den Welthockeyverband FIH erfolgen, weil sich hier an der aktuellen Weltrangliste orientiert wird.

IOC: Olympische Spiele von Tokio erst 2021

Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021: DHB-Stimmen zur IOC-Entscheidung

 

24.03.2020 - Am Dienstag hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf einer Sondersitzung beschlossen, wegen der weltweiten Coronakrise die Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr auf 2021 zu verschieben. Vorausgegangen war eine Telekonferenz mit den Organisatoren der Spiele in Japan. Dies ist auch für die beiden deutschen Hockey-Nationalmannschaften und den DHB als olympischen Fachverband eine einschneidende Entscheidung, die aber bei Verbandsführung sowie Athletinnen und Athleten mit viel Verständnis aufgenommen wird.

» weiter

BL: Keine Spiele bis Ende April

Verband und Bundesligisten halten erst einmal am späteren Bundesliga-Starttermin fest

 

23.03.2020 - Der Deutsche Hockey-Bund hat sich in einer gemeinsamen Videokonferenz mit den Vertretern der Bundesligavereine dahingehend entschlossen, vorerst die Entscheidung zu belassen, die Bundesligen bis Ende April auszusetzen. Bis einschließlich des letzten April-Wochenendes wird damit kein Spielverkehr stattfinden.

Aktuell sehen alle Beteiligten keine Notwendigkeit, weitere Spieltage der 1. und 2. Bundesliga abzusagen oder zu verlegen. Beide Seiten hoffen weiterhin, die Bundesligasaison sportlich beenden zu können, haben aber auch intensiv verschiedene Szenarien besprochen, die zur Anwendung kommen könnten, sollte sich keine Verbesserung der allgemeinen Situation ergeben.

Beide Parteien verabredeten sich zu einem wöchentlichen Austausch, um auf die dynamischen Entwicklungen und auf weitere behördliche Anordnungen rund um das Corona-Virus zeitnah reagieren zu können.

"Schicken Sie uns Ihre Fragen!"

Offener Brief von DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn an die Hockey-Vereine

 

Der neue Generalsekretär Heiko von Glahn wendet sich heute mit einem Brief an die Vereine. Er lädt deren Verteter in Zeiten der Coronakrise und darüber hinaus ein, dem Verband alle Fragen und Themen zu schicken, die sie hinsichtlich Hockey und der Entwicklung ihres Vereins in der aktuellen Situation beschäftigen. Dazu können Sie die E-Mail-Adresse fragen@deutscher-hockey-bund.de verwenden.

Sein Versprechen: "Wir werden Ihre E-Mails aufmerksam lesen und beantworten, soweit es uns möglich ist. Dazu stellen wir seitens des DHB eine Art „Corona-Virus-Task-Force“ zur Verfügung."

Aus den besonders häufig gestellten Fragen soll eine FAQ-Rubrik auf der Website erstellt werden.

» weiter

Coronakrise: Infos für Vereine

Die DHB-Sportentwicklung hat eine Linksammlung erstellt, um Vereinen Hilfestellung bieten zu können

 

21.03.2020 - Die DHB-Sportentwicklung hat eine Sammlung von Links erstellt, die unter anderem auch von den Landessportbünden stammen. Das Team hofft, damit Vereinen für bestimmte Themen in der Coronakrise schnelle Antwort auf drängende Fragen bieten zu können.

» weiter

Brief der DHB-Präsidentin

Carola Meyer: "Freue mich auf den Zeitpunkt, wenn wir wieder gemeinsam anpacken können!"

 

Liebe Hockeyfreunde,

das Corona Virus hat auch den DHB und das deutsche Hockey hart getroffen: Aussetzung des Spielbetriebs einschließlich Trainingseinheiten, Unsicherheit über den weiteren Zeitplan, Verlegung der Hockey Pro League Spiele bis 17. Mai. Besonders tun mir die Kinder und Jugendlichen leid, die bei Schulausfall ihren Club nicht nutzen können.

Die Geschäftsstelle in Mönchengladbach ist geschlossen. Vorstand, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus.

Insgesamt sind unsere Freiheiten weitestgehend eingeschränkt: keine Reisen, Kino, Theater, Konzerte, Gaststättenbesuche. Selbst private Zusammenkünfte zur Unterhaltung, Kartenspielen, usw. sollten unterbleiben.

Die Krise kann aber auch etwas Gutes haben: Die Familien rücken enger zusammen, sind weniger externen Einflüssen ausgesetzt, beschäftigen sich mehr mit sich selbst. Ähnliches wünsche ich mir für die deutsche Hockeyfamilie: ein engerer Zusammenschluss zwischen DHB, Landesverbänden und den Clubs, Erarbeitung gemeinsamer Ziele für unseren Sport, Egoismen bleiben im Hintergrund, wir ziehen an einem Strang, um das deutsche Hockey zu verbreitern und weiter zu stärken.

Ich freue mich auf den Zeitpunkt, an dem wir das erneut anpacken können. Für einen Gedankenaustausch stehen bereits heute die Kommunikationswege offen. Passt bitte auf Euch auf und bleibt gesund.

Carola Morgenstern-Meyer

Präsidentin

Alle Pro-League-Partien von der FIH nun bis zum 17. Mai verschoben

Neue Entscheidung des Weltverbandes FIH in Rücksprache mit den nationalen Verbänden

 

19.03.2020 - Auf Grund der jüngsten Entwicklungen des COVID-19-Ausbruchs und insbesondere der Reaktionen der zuständigen Behörden weltweit, hat der Welthockeyverband FIH am Donnerstag mit Unterstützung aller teilnehmenden Nationalverbände beschlossen, die Verschiebung der FIH Hockey Pro League bis zum 17. Mai zu verlängern.

Damit werden alle Spiele, die derzeit bis zum 17. Mai geplant sind, aufgeschoben. Dazu gehören auch die Spiele der DHB-Herren und -Damen am 25./26. April gegen Indien, beziehungsweise China in Berlin.

Die FIH wird die Situation weiterhin aufmerksam verfolgen und dabei die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und die Entscheidungen der Behörden befolgen.

DHB-Geschäftsstelle geschlossen

Ab Mittwoch, 18. März, bleibt die Geschäftsstelle in Mönchengladbach erst einmal geschlossen

 

17.03.2020 - Aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes bleibt die DHB-Geschäftsstelle ab Mittwoch, 18. März, erst einmal geschlossen. Alle Mitarbeiter des DHB sind zum mobilen Arbeiten übergegangen und sind über ihre » Mailadressen nach wie vor zu erreichen.

Die Länge der Schließung steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Wir werden über hockey.de rechtzeitig informieren, wenn die Geschäftsstelle wieder ihren normalen Betrieb aufnimmt.

Deutsche-Sporthilfe-Magazin: Homestory über Oruz-Geschwister

Redaktion sprach mit Selin und Timur über Familie, ihre Karriere und Olympia-Ambitionen

 

17.03.2020 - Am heutigen Dienstag erscheint die neue Ausgabe des Sporthilfe-Magazins "go!d" – mit Karate-Weltmeister Jonathan Horne auf dem Cover und einem großen (Foto-)Porträt der Oruz-Geschwister Selin und Timur. Das Redaktionsteam hat mit den beiden Hockey-Nationalspielern über Familie, ihre Karriere und Olympia-Ambitionen gesprochen sowie einen Blick ins gemeinsame Fotoalbum geworfen.

Die gesamte Story lest Ihr im PDF von go!d 1/2020.

» weiter

Trainer-C Aufbaulehrgang in Köln

Durchgeführt in Kooperation mit der Uni Erlangen-Nürnberg

 

17.03.2020 - Vom 9. bis 11. März 2020 hat der diesjährige DHB Trainer C Aufbaulehrgang in Köln statt gefunden.

Dieser ist in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsbereich Bildung im Sport am Department für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg durchgeführt worden. Das Ziel dieser Kooperation ist kompetenzorientierte Trainer(-innen) Ausbildung im Leistungssport.

Die Referenten Alexander Feustel und Torsten Althoff haben die Inhalte des Lehrganges an Anforderungssituationen aus dem täglichen Trainerhandeln abgestimmt. Kompetenzorientierte Trainerausbildung wird auch in zukünftigen Lehrgängen einen Schwerpunkt haben.

FIH Pro League: Bis 15. April ausgesetzt

Liga soll dann - wenn möglich - fortgesetzt werden / Wichtig für Olympia-Vorbereitung

 

14.03.2020 - Nach den neuesten Informationen und Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und den Entscheidungen, die von einer Reihe von Regierungen und lokalen Behörden weltweit im Zusammenhang mit dem aktuellen COVID-19-Ausbruch getroffen wurden, haben der Internationale Hockeyverband (FIH) und alle teilnehmenden Nationalverbände (NAs) beschlossen, alle Spiele der FIH Hockey Pro League, die derzeit bis zum 15. April geplant sind, mit sofortiger Wirkung "on hold" zu stellen.

Darüber hinaus haben sich die FIH und die 11 betroffenen Nationalverbände auf die folgenden Grundsätze geeinigt:

Die FIH Hockey Pro League 2020 wird beibehalten.

Nach den Olympischen Spielen Tokio 2020 werden keine Spiele mehr ausgetragen

Je nach der Entwicklung der Situation und den Entscheidungen der öffentlichen Behörden wird jedes Spiel, das zwischen Ende April und vor den Olympischen Spielen organisiert werden kann, ausgetragen

FIH-CEO Thierry Weil: "Gemeinsam mit den beteiligten Nationalverbänden haben wir meiner Meinung nach die richtige Entscheidung getroffen, um den Mannschaften - insbesondere im Hinblick auf ihre Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 - die Möglichkeit zu geben, später in der Saison wichtige Spiele auf hohem Niveau zu bestreiten, wenn sich die Situation verbessert, und gleichzeitig die Maßnahmen zu unterstützen, die weltweit ergriffen wurden, um eine Verbreitung von COVID-19 zu verhindern. In der Zwischenzeit werden wir die globale Entwicklung der Situation weiterhin aufmerksam verfolgen und dabei die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und die Entscheidungen der Behörden befolgen."

HBW-Gründung als „historische Großleistung“ gewürdigt

Götz Stumpf (SV Böblingen) hat das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten

 

13.03.2020 - Gut zwei Wochen vor seinem 85. Geburtstag bekam Götz Stumpf ein großes, ein seltenes Geschenk. Dem Sindelfinger wurde am Donnerstag von Oberbürgermeister Bernd Vöhringer im Namen des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. „Es ist enorm beeindruckend, was Sie alles auf den Weg gebracht haben“, lobte der OB in seiner Laudation den Geehrten. Neben dem Akademischen Turnbund, dem Hochschulsportverband und der Deutschen Olympischen Gesellschaft galt Stumpfs Engagement vor allem dem Hockeysport und besonders seiner Sportvereinigung (SV) Böblingen. Er galt als Schulhockeypionier in Württemberg, der auch nach 50 Jahren bis heute noch aktiv an der Basis arbeitet.

Als „historische Großleistung“ bezeichnete der OB die vor allem von Stumpf (als damaligem württembergischen Verbandsvorsitzender) eingefädelte und 1996 beschlossene formelle Verschmelzung der lange Jahre getrennten Fachverbände von Baden und Württemberg zum Hockeyverband Baden-Württemberg. Bei der Feierstunde waren auch DHB-Vizepräsidentin Anette Breucker und HBW-Präsident Frank Lederbach anwesend. (lim)

FIH Hockey Pro League: Auch Belgien-Spieltage vorerst abgesagt

Pro-League-Heimspiele in Mönchengladbach und Hamburg alle „on hold”

 

13.03.2020 - Die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise in Deutschland und Belgien sowie ärztliche Empfehlungen für den Leistungssport führen dazu, dass auch die Belgien-Spieltage der DHB-Damen und -Herren in Mönchengladbach (19. März) und Hamburg (26. März) vorerst nicht stattfinden und „on hold“ gesetzt werden. Darüber ist der DHB mit dem Weltverband FIH seit dem frühen Freitag in Kontakt. Damit finden im März weder in Mönchengladbach noch in Hamburg Spiele der FIH Hockey Pro League statt. Darüber, wann die Partien später im Jahr ausgetragen werden, entscheidet die FIH zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Entwicklungen der letzten Tage nicht nur bei uns, sondern in allen betroffenen Nationen, machen die Verschiebung der Spieltermine zu diesem Zeitpunkt zur einzig sinnvollen Maßnahme“, so DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn. „Wir werden die kommenden Tage und Wochen jetzt abwarten, wie sich die Situation in Deutschland entwickelt, und dann unter Einbeziehung der zuständigen Institutionen die entsprechenden Entscheidungen für das weitere Vorgehen treffen.“

DHB: Informationen zu aktuellen Corona-Maßnahmen

Präsidium und Vorstand des DHB geben einen Überblick und Empfehlungen zur aktuellen Lage

 

Liebe Mitglieder der Hockeyfamilie,

wir möchten Euch hiermit zum aktuellen Stand bezüglich der Corona-Maßnahmen informieren:

» weiter

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
30. März 2020

» Nachrichten Archiv

Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de