Rheinland-Pfalz/Saar

Hockey Nachrichten

2. Bundesliga: Aufeinandertreffen der Ex-Erstligisten

Herren-Spitzenspiel zwischen Mannheim und München / 18 Herren- und 7 Damen-Spiele

 

21.09.2018 - Am dritten Saisonwochenende in der 2. Bundesliga gibt es für die Herrenteams der Süd-Gruppe Vollbeschäftigung, sprich alle müssen zwei Mal ran. Das Spitzenspiel ist dabei zweifelsohne das Aufeinandertreffen der beiden Erstligaabsteiger TSV Mannheim und Münchner SC. Im Norden ist die Belastung unterschiedlich. Sieben der zehn Mannschaften bestreiten ebenfalls einen Doppelspieltag, Düsseldorf und Rissen haben nur eine Partie vor sich, und für BW Köln ist es gar ein gänzlich spielfreies Wochenende. Blau-Weiß ist auch bei den Damen spielfrei, ebenso wie Großflottbek. 18 Spiele bei den Herren und sieben bei den Damen stehen auf dem Wochenendprogramm.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

C-Trainer-Lehrgang

2019 wird der HV RPS wieder eine C Trainerausbildung anbieten.
Die Ausbildung findet an vier Wochenenden von Freitag bis Sonntag statt.

 

An folgenden Terminen :

08.03. – 10.03.2019, Hockey Praxis in Bad Dürkheim

Freitag ab 15.00 Uhr

15.03.- 17.03.19, Hockey – Praxis in Bad Dürkheim

Freitag ab 15.00 Uhr

22.03 – 24.03.19, überfachliche Ausbildung in Edenkoben incl. Übernachtung durch den Sportbund Pfalz

Achtung Ausbildung beginnt am Freitag bereits um 8.30 Uhr

29./30.03.19, Prüfung in Bad Dürkheim ,

Freitag ab 15.00 Uhr

Nur wer an allen Terminen teilnimmt wird zur Prüfung zu gelassen.!!

Kosten für die gesamte Ausbildung:

- ohne Übernachtung: 250,- €

Übernachtung bitte selbst für die Lehrgänge in Düw organisieren!!

Anmeldung der Teilnehmer (mind.16 J.) mit : Name , Alter, Adresse. E- Mail und Tel. direkt per Mail an Lehrwart Heiner Dopp (heiner.dopp@t-online.de)

Es stehen nur 20 Plätze zur Verfügung.

Heiner Dopp, Lehrwart

2. Bundesliga: Damen-Aufsteiger BW Berlin im Höhenflug

Neuling ist nach drei Siegen Spitzenreiter / Auch Flottbek-Herren mit neun Punkten

 

16.09.2018 - Aufsteiger Blau-Weiss Berlin sorgt in der 2. Bundesliga der Damen weiter für Furore. Der Liganeuling gewann in Frankfurt (5:1) und Bietigheim (3:0) und führt mit Maximalpunktzahl jetzt die Süd-Gruppe an. Drei Siege haben auch die Herren des Großflottbeker THGC auf dem Konto. Die Hamburger distanzierten Aufstiegsanwärter Blau-Weiß Köln (3:1) und ließen sich auch von der TG Heimfeld nicht aufhalten (6:1). Einen Dämpfer mussten die Herren des Münchner SC einstecken: 3:3 gegen Lichterfelde, bei den Damen gewann Großflottbek das Spitzenspiel gegen Eintracht Braunschweig mit 2:0.


» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Jugend trainiert für Olympia

Teilnehmerzahlen Schulhockey in Rheinland-Pfalz

 

13.09.2018 - Teilnehmerzahlen Schulhockey JtfO Rheinland-Pfalz

im Schuljahr 2017/18

Gesamt RLP (ADD Neustadt und ADD Koblenz/Trier)

WK II: Mädchen: 7, Jungen 8, Gesamt: 13, Vorjahr 15

WK III: Mädchen 18, Jungen: 11, Gesamt: 29, Vorjahr 20

WK IV: Mädchen: 14, Jungen: 13, Gemischt: 1, Gesamt: 28, Vorjahr: 31

WK IV-Grundschulen: Gemischt: 9, Gesamt 9, Vorjahr 9

Insgesamt: 79, Vorjahr: 75

ADD Neustadt

WK II: Mädchen: 4, Jungen 3, Gesamt: 7, Vorjahr 8

WK III: Mädchen 10, Jungen: 8, Gesamt: 18, Vorjahr 12

WK IV: Mädchen: 10, Jungen: 10, Gemischt: 1, Gesamt: 21, Vorjahr: 23

WK IV-Grundschulen: Gemischt: 9, Gesamt 9, Vorjahr 9

Insgesamt: 55, Vorjahr: 52

ADD Koblenz/Trier

WK II: Mädchen: 3, Jungen 3, Gesamt: 6, Vorjahr 7

WK III: Mädchen: 8 , Jungen: 3, Gesamt: 11, Vorjahr 8

WK IV: Mädchen: 4, Jungen: 3, Gesamt: 7, Vorjahr: 8

WK IV-Grundschulen: --

Insgesamt: 24, Vorjahr: 23

Teilnehmer RLP Bundesfinale Berlin, 24. bis 26.09.2018

WK III Mädchen: Karolinengymnasium Frankenthal

WK III Jungen: Ozzo-Schott-Gymnasium Mainz

Eva Specht

Schulhockey-Referentin

2. Bundesliga: Gladbacher Herren setzen erstes Ausrufezeichen

5:3 des GHTC über Neuss / Erfolgreiche Damen-Aufsteiger BW Berlin und Nürnberg

 

09.09.2018 - Zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga hielten sich die überraschenden Ergebnisse in Grenzen. Für das unerwartetste Resultat am ersten Spieltag sorgten die Herren des Gladbacher HTC mit ihrem 5:3 über den Vorjahreszweiten SW Neuss. Bei den Damen gewann der Großflottbeker THGC das Duell der beiden Erstligaabsteiger mit 2:1 beim Club Raffelberg. Von den insgesamt acht Aufsteigern konnten zwei Damenteams einen Sieg zum Einstand bejubeln: Blau-Weiss Berlin bezwang den Feudenheimer HC 1:0, gar mit 3:0 siegte der Nürnberger HTC über Eintracht Frankfurt.


» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Silberschild 2018

Rheinland-Pfalz/Saar in Berlin beim Silberschild-Pokal

 

03.09.2018 - Oben von links: Klaus Fuchs (TM), Oliver Triebsch, Jörg Gerard, Joachim Pfaff, Michael Brocker, Frank Lubrich, Tino Kirsch, Markus Bolz, Gregor Hübel, Markus Hippchen (T), Stephan Spöhrer

Unten von links: Stephan Förster, Dirk Kallauke, Christian Lippert (C), Michael Messinger, Uwe Hübner, Frank Nickel, Michael Rettig, (fehlt: Wolfgang Weiler)

Nach langer Vorbereitung und einigen Trainingsspielen im Vorfeld des Turniers, u.a. gegen die Masters 50 an Pfingsten in Bad Kreuznach sowie gegen die 1.Herren des Kreuznacher HC, war es am Wochenende des 01/02.September soweit und man fuhr zum „Silberschildturnier“ nach Berlin.

Bei der nun dritten Teilnahme des Landesverbandes in Folge und der insgesamt positiven Resonanz, machten sich in diesem Jahr 15 Feldspieler, 2 Torhüter sowie Coach und Team Manger auf den Weg nach Berlin. Da der Kader nach Absprache mit dem DHB nicht mehr als 17 Personen enthalten sollte, stand in diesem Jahr zum ersten Mal einen Nominierung an und einige Spieler konnten leider nicht mitfahren.

Diesen Spielern gilt hier an dieser Stelle unser Dank, da sie die Mannschaft auch nach der Nominierung noch genauso unterstützt haben wie zuvor und mit Sicherheit sofort als Nachrücker zur Verfügung gestanden hätten wenn kurzfristig jemand ausgefallen wäre. Danke!

Nachdem man im Vorfeld des Turniers noch fleißig an der Abstimmung gearbeitet hatte und überlegte wie man sich im ersten Spiel gegen den WHV aufstellt, war es in der ersten Partie gar nicht so einfach die Taktik genauso umzusetzen. Coach (Markus Hippchen) machte seine Aufgabe aber sehr gut und brachte die Mannschaft nach dem 0:1 gegen den WHV schnell wieder auf Spur.

Nach der Halbfinalteilnahme 2017 war der Druck natürlich groß und man wollte mindestens wieder genauso gut abschneiden. Das nächste Spiel gegen Bremen konnte man mit 4:0 gewinnen, jedoch kam man in diesem Jahr nicht an den Hessen vorbei um ins Halbfinal einzuziehen.

Durch zwei weitere Siege am Sonntag, 1:0 gegen Schleswig-Holstein und 1:0 gegen Baden-Württemberg konnte man am Sonntagnachmittag den Platz mit einem guten Gefühl verlassen und mit Stolz 3 Siege aus 5 Spielen für RPS verbuchen.

Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung bei tollen Gastgebern.

Unser Dank gilt an dieser Stelle auch nochmal besonders den Organisatoren, Karin Schwettmann sowie Jan-Hendrik Fischedick und Thomas Rochlitz.

Ein besonderer Dank geht auch an TK Hockey, für die tolle Unterstützung.

Bleibt nur noch unser Motto für 2019! „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ und das so lange bis wir den Pokal nach Rheinland-Pfalz/Saar geholt haben.

P.S.: Ab sofort ist der Kader für 2019 offen und wir würden uns freuen, wenn besonders Spieler aus dem Jahrgang 1969 zu den Veranstaltungen kämen und vielleicht noch ein paar Spieler aus älteren Jahrgängen die Deckung verlassen um sich bei mir zu melden

Kontakt: Klaus Fuchs, klaus-fuchs@t-online.de, mobil 0170 4919700

PASCAL WILL LEBEN!
REGISTRIERUNGSAKTION AM SAMSTAG, 08.09.2018

13-jähriger Spieler von TFC Ludwigshafen ist an Blutkrebs erkrankt

 

27.08.2018 - aus dem anliegenden Flyer kann man ersehen, um was es mir geht: ein 13-jähriger Spieler von uns ist an Blutkrebs erkrankt und hat nur noch die Chance einer Knochenmarkspende. Eine Typisierung findet in Ludwigshafen am 08.09. von 11h00-15h00 in der Goetheschule Nord statt. Ich bitte den Aufruf zur Unterstützung an alle Rheinland-Pfälzischen Hockeyclubs weiterzuleiten.

Vielen lieben Dank im Voraus,

Christian Hanz

download: Flugblatt

Seminare Kindertraining

Im November in Köln: Wie sehen kindgerechte Spiel- und Übungsformen aus?

 

22.08.2018 - Auch in diesem Jahr bietet der DHB im November zwei Seminare zur Gestaltung des Kindertrainings an. Zentrale Themen sind unter anderem, die Teilnehmer/innen zu befähigen, in die Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Verein eingebunden zu werden, fähigkeits- und fertigkeitsorientiert zu differenzieren.

Auf dem Programm stehen unter anderem die Durchführung von kindgerechten Spiel- und Übungsformen und deren Organisation. Zusätzlich erhält man einen Einblick in Kooperationsmöglichkeiten der Vereine mit Kindergärten und verschiedenen Schulformen. In diesem Jahr gibt es zwei Kindertrainingsseminare - das erste für Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, die im Vereinstraining für die Altersgruppe "Wusel bis U10" mit eingebunden sind, das zweite für junge Erwachsene (ab 20 Jahre), die im gleichen Bereich engagiert sind.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des „Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)“, das beide Seminare mit Mitteln aus dem Kinder- und Jugendplan (KJP) bezuschusst. Somit können ein großer Teil der Kosten getragen bzw. rückerstattet werden.

» Ausschreibung & Anmeldung

RPS-Stützpunktpokal 2018

Vergleichsspiele der Regionalen Stützpunkte in Frankenthal am 08. September

 

22.08.2018 - Spielort : bei der TG Frankenthal, Jahnplatz in Frankenthal

Beginn 10.00 Uhr bis Ende ca. 16.30 Uhr

Altersklasse U12, weiblich und männlich

Spielplan 2 x 20 Minuten mit 5 Minuten Pause


10:00 Uhr Knaben Rheinhessen: Pfalz, Schiedsrichter Rheinland

11:00 Mädchen Rheinhessen: Pfalz, Schiedsrichter Rheinland

12:00 Knaben Rheinland : Rheinhessen, Schiedsrichter Pfalz

12:30 Mittagspause

13:30 Mädchen Rheinland : Rheinhessen, Schiedsrichter Pfalz

14:30 Knaben Pfalz : Rheinland, Schiedsrichter Rheinhessen

15:30 Mädchen Pfalz : Rheinland, Schiedsrichter Rheinhessen

16:30 Siegerehrung

Je Mannschaft 8 Spieler + Torwart

Je Team ca. 15 Spieler ,1Trainer,1 Betreuer

Je Verband 2 Schiedsrichter

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Merz, Jugendwart, HBV Pfalz

RPS-Ordnungen an die SpO-DHB angepasst

Zusatzspielordnung, Jugendzusatzspielordnung und Schiedsrichterordnung überarbeitet

 

09.08.2018 - Mit Wirkung vom 01. August 2018 sind die RPS-Ordnungen gem. Präsidiumsbeschluss rechtzeitig vor Saisonbeginn in Kraft gesetzt worden.

Insbesondere die Zusatzspielordnung sowie die Schiedsrichterordnung haben umfangreiche Änderungen erfahren.

Die Vereine werden gebeten, die neuen Ordnungen unter ihren Mitgliedern zur Kenntnis zu bringen.

Mit Saisonbeginn darf künftig bei allen Verbandsspielen der Erwachsenen nur noch der elektronische Spielberichtsbogen als Spielnachweis verwendet werden.


Annemaier

Präsident

download: ZSpO-RPS

download: SRO-RPS

download: ZSpOJ-RPS

Aktionstag Jugendarbeit in Bad Kreuznach am 23. Juni 2018

Tolle Beteiligung beim 1. Jugendforum des Verbandes im Clubhaus des KHC

 

04.08.2018 - Obwohl das 1. Ferienwochenende bevor stand, fanden über 36 Teilnehmer den Weg ins Clubhaus des Kreuznacher HC. "Das zeigt uns, dass hier großer Redebedarf mit den Verantwortlichen des Verbandes bedarf" so Präsident Harald Annemaier bei seiner Begrüßung. Begrüßen konnte er neben den zahlreichen Vereinsvertretern aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland insbesondere die für die Jugend verantwortliche Jugendsekretärin Wibke Weisel mit ihrer Bildungsreferentin Karoline Hüner vom Deutschen Hockey-Bund. Aus dem Präsidium waren Vizepräsident Marcus Wagner, Schatzmeisterin Anke Gernholtz-Hugo, Schiedsrichterwart Nils Vossebein und der Vorsitzende des Bezirksverbandes Saar, Peter Bäsel sowie der für die Vereinsentwicklung im Präsidium Verantwortliche Klaus Fuchs ebenfalls anwesend. Von der Jugend waren Spielplankoordinator Thomas Merz und Landestrainer Alex Kempf dabei. Am Abend zuvor hatten sich die Moderatoren Fuchs, Annemaier, Weisel und Hüner auf der Grundlage der eingereichten Themenvorschläge sich auf aktuelle Themen und Herausforderungen im Jungendspielbetrieb des Hockey-Verbands RPS verständigt.

Daneben sollten Themen wie: Junges Engagement à wie gründe ich ein Juniorteam? Was kann ich als Juniorteam alles auf die Beine stellen? Was ist ein Jugendsprecher und was macht er so? Zudem werden hier die Themen „Wie verhindert man, dass ein Großteil der > 14 jährigen den Verein verlassen?“ und „Wir Gefühl im Verein, welche Bedeutung hat dies für unsere Kinder und Jugendlichen heute?“ mitbedacht. Auch DHB-Ideen zum Thema „Kita- und Grundschul-Hockey von kann ich hier vorstellen und somit Einblicke geben, wie man zusätzlich an die Zielgruppe der Kinder herankommt in Arbeitsgruppen vertieft werden.

In mehreren Arbeitsgruppen wurde von 10:00 bis 17:00 Uhr -mit Pausenunterbrechung- intensiv diskutiert und anschließend in großer Runde vorgetragen.

Neben seinem Dank an die DHB-Vertreter gab der Präsident seiner Hoffnung Ausdruck, dass die vielen Vorschläge auch Einzug in die Jugend-Verbandsarbeit finden werden um künftig besser aufgestellt und den Bedürfnissen der Vereine im Flächenland Rheinland-Pfalz/Saarland gerecht zu werden." Die Veranstaltung heute hat gezeigt, dass alle in der Jugendarbeit tätigen Vereinsvertreter sich intensiver und öfters mit den Verbandsvertretern über Spielmodalitäten und -Planungen abstimmen sollten", so der Präsident.

Als Anlage sind die Ergebnisse des Aktionstages zum downloaden abgebildet.

download: Programm

download: Spielbetrieb Kinder

download: Zusammenfassung

download: Bambini-Hockey

download: Kita-Hockey

download: Jugendsprecher

download: Stellenbeschreibung Jugendsprecher

Arbeiten beim DHB

Deutscher Hockey-Bund sucht Jugendbildungsreferent/in in Vollzeit (zum 1.10.2018)

 

31.07.2018 - Der Deutsche Hockey-Bund e.V. mit Sitz in Mönchengladbach ist ein im Deutschen Olympischen Sportbund organisierter Spitzenverband. Als Dachverband für Feld- und Hallenhockey in Deutschland sind knapp 400 Vereine und 15 Landesverbände im DHB organisiert.

Für die organisatorische Unterstützung der Maßnahmen und Projekte im Ressort Jugend suchen wir – möglichst zum 01. Oktober 2018 und zunächst befristet für zwei Jahre - für das Jugendsekretariat

eine/n Jugendbildungsreferent/in in Vollzeit.


» Stellenausschreibung als pdf downloaden

DANAS: Die "Mini-WM" vor der Weltmeisterschaft

real FOUR NATIONS CUP vom 11. bis 14. Juli im Grünwalder Freizeitpark

 

10.07.2018 - Der real FOUR NATIONS CUP Women in Grünwald wird zu einer hochkarätigen Generalprobe für die Damen-Weltmeisterschaft, die vom 21. Juli bis 5. August im Londoner Queen-Elisabeth-Olympiapark stattfindet. Mit den Niederlanden, Argentinien und Neuseeland sind die Nummern eins, drei und vier der aktuellen Weltrangliste nach Bayern gereist, um sich mit dem Team von Bundestrainer Xavier Reckinger zu messen. Die gesamte Berichterstattung zu diesem hochkarätigen Turnier finden Sie hier:

» zur Turnierseite

Seniorenhockey

DHB-Silberschild 2018 in Vorbereitung

 

09.07.2018 - Noch gut 7 Wochen sind es, bis der DHB-Silberschild nach seiner Wiederbelebung in die dritte Runde geht. Diese 1907 zunächst für Vereinsmannschaften eingerichtete Hockeyveranstaltung wurde bis 1993 zu einem nahezu jährlich ausgespielten Pokalwettbewerb mit Siegern aus den unterschiedlichsten Landesverbänden. In 2016 hatte es sich die DHB-Sportentwicklung um Seniorenhockeybeauftragten Thomas Rochlitz zur Aufgabe gemacht, diesen Wettbewerb für männliche Auswahlteams der Altersklasse M50 wieder zu beleben. Mit Erfolg.

» weiter lesen

U16-Länderpokal-Endrunden 2018 in Stuttgart

Gespielt wird 29./30. September beim HTC / Pilotprojekt „7. Team“

 

03.07.2018 - Die Endrunden um die U16-Länderpokale 2018 werden am 29./30. September auf der Anlage des HTC Stuttgarter Kickers ausgetragen. Das hat der Jugendvorstand des DHB vorige Woche bekanntgegeben. Gespielt wird um den 66. Franz-Schmitz-Pokal bei den Jungen und um den 64. Hessenschild bei den Mädchen. Über die Vorrunden hatten sich Mitte Juni in Köln die Landesverbände von Westdeutschland, Berlin, Hamburg und Hessen mit jeweils zwei Auswahlmannschaften qualifiziert, dazu kommen Bayern und Mitteldeutschland bei den Jungen sowie Baden-Württemberg und Niedersachen bei den Mädchen. Neu in diesem Jahr ist, dass es in beiden Wettbewerben neben den sechs erfolgreichen Qualifikanten zusätzlich noch das „7. Team“ geben wird.

» weiter lesen

RPS-Jugendhallentermine 2018/2019

Veröffentlichung der Jugend-Terminkoordinatoren

 

28.06.2018 - RPS-Hallentermine 2018/2019

WJA OL/VL – SO. 02.12. / SO. 20.01. / SDM 09.+10.02. in Bad Dürkheim

MJA OL/VL – SA. 01.12. / SO. 10.02. / SDM 16.+17.02. in Bad Homburg

WJB OL/MJB OL – SO. 18.11. / SO. 13.01. / SO. 27.01. /

SDM WJB 09.+10.02. in Frankenthal – SDM MJB 16.+17.02. in Ludwigsburg

WJB VL/MJB VL – SO. 09.12 / SO. 03.02. / SO. 24.02.

MA OL/KA OL – SA. 24.11. / SA. 01.12. / SA. 19.01. /

SDM MA 09.+10.02. in Ludwigsburg – SDM KA 16.+17.02. in Schweinfurt

MA VL – SA. 08.12. / SA. 02.02. / SA. 23.02.

KA VL – SA. 08.12. / SA. 02.02. / SA. 09.03.

MB OL – SO. 18.11. / SO. 27.01. / SO. 17.02.

KB OL – SO. 18.11. / SO. 27.01. / SO. 24.02.

MB VL/KB VL – SO. 25.11. / SO. 20.01. / SO. 10.02.

MC/KC – SA. 17.11. / SA. 01.12. / SA. 12.01. / SA. 19.01. / SA. 16.02. / SA. 09.03.

MD/KD – SO. 25.11. / SO. 09.12. / SO. 27.01. / SO. 10.02. / SO. 24.02. / SO. 10.03.

Beachtet bitte bei euren Bewerbungen, dass sie nur berücksichtigt werden können wenn ihr die Hallen namentlich benennt und die verfügbaren Hallenzeiten (wann rein und wann raus) angebt. Das erleichtert unsere Planungen ungemein.

Vielen Dank und sportliche Grüße.

Udo Specht, Terminkoordinator wbl.

Thomas Merz, Terminkoordinator männlich

SHV SR Lehrgang beim HJPP

am 23/24.06.18 in Wiesbaden

 

28.06.2018 - der SHV hat beim HJPP in Wiesbaden am vergangenen Wochenende einen Schiedsrichterlehrgang unter Leitung von Stefan Müller, Julian Horntasch, Tom Kohler und Daniel Gruss durchgeführt. Es nahmen insgesamt 2 Schiedsrichterinnen und 7 Schiedsrichter aus allen 4 Landesverbände(LV) teil, die speziell für den Einsatz bei Jugendendrunden der LV und für die SDM (Feld und Halle) weitergebildet wurden.

Mit den gezeigten Leistungen waren alle Beteiligte (Trainer / Zuschauer / SR Ausbilder) fast komplett zufrieden. Es zeigte sich das die Jugendlichen SR, auf diesem doch „höheren“ Niveau bei den Punkten, Stellungsspiel (insbesondere beim Umschalten bei Kontern), bei der Beurteilung der Gefährlichkeit von Schlenzbällen , der Beurteilung von Stockfouls und dem Umgang mit Trainern, neue Erfahrungen gesammelt haben, die Sie so bisher nicht gekannt haben.

Für die hervorragende Betreuung durch den WHTC und die wirklich super Organisation dieses Turnieres, will ich mich im Namen der SR und des Ausbildungsteams, ganz herzlich beim WHTC bedanken.

Wir würden uns freuen, wenn wir im nächsten Jahr dieses Turnier wieder zu einem SR Lehrgang nutzen könnten.

Daniel Gruss

SHV Vorstand Schiedsrichter

Saisonumstellung auf 2018/19

ACHTUNG: die Saison wurde auf das Spieljahr 2018/19 umgestellt!

 

28.06.2018 - Zur Vorbereitung auf die kommende Feldsaison wurde heute im Erwachsenenbereich auf das Spieljahr 2018/19 umgestellt. Daher ist in den Verbänden, in denen noch gespielt wird, bei der Auswahl unter Spielverkehr die Saison 2017/18 auszuwählen!

Für die Nutzung des Elektronischen Spielberichtsbogen (ESB) ist es Voraussetzung, dass der Spielplan vollständig erfasst ist: mit allen Teams, Spielen sowie Endrunden und Relegationen. Die Anschlagzeiten können auch noch später eingetragen werden. Verbände, die Fragen zur Vorbereitung auf die Feld- und Hallensaison haben, können mich gerne ansprechen.

Mail sendenJ.-M. Glubrecht

Zusammen. Hockey. Erleben

You are Special! HockeyCamp in Worms

 

28.06.2018 - Specialhockey – gemeinsame Erlebnisse, Spaß und die Gemeinschaft im Team erleben - das sind die Ideen und Leitbilder vom „You are Special! HockeyCamp in Worms. Vor allem das inklusive Hockey mit jungen Menschen soll bei diesem Abschlussevent der Specialhockey-Veranstaltungsreihe im Vordergrund stehen. Es wird ein Hockey-Wochenende der besonderen Art, mit Hockey-Turnier, Teambuilding, vielen gemeinsamen Aktivitäten und vor allem: viel Spaß!

Weitere Informationen gibt es in der Ausschreibung:

» Ausschreibung (PDF)
» Ausschreibung in leichter Sprache (PDF)

Hockeycamp 2018 des Kreuznacher HC

Es sind noch einige Plätze bei den Camps frei!

 

24.06.2018 - Der Kreuznacher HC bietet interessierten Jugendlichen die Teilnahme an seinen Hockeycamps im Salinental. Wer Interesse hat, soll sich umgehend mit Stephan Rothläner in Verbindung setzen.

Mail: Sportcamp@Kreuznach-Hockey.info

Pressestelle des KHC

download: Campinformationen

Meldung der Jugendmannschaften zur Hallenrunde 2018/19

Letzter Meldetermin 27. Juli 2018

 

12.06.2018 - Anbei Meldebogen für die Hallensaison Jugend 2018/19 Halle.

Bitte beigefügten Meldebogen ausfüllen und an Udo Specht oder Thomas Merz zurückschicken.

Meldeschluss 27.7.2018

Ich möchte auch noch einmal auf den Workshop “ Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz/ Saar in Bad Kreuznach“ am 23.6.18 erinnern.

Die E-Mailadressen wurden aus der Seite rps-hockey.de entnommen, sollte die Adresse falsch oder die Personen nicht in den Funktionen tätig sein bitte von euren Vereinen ändern lassen.

Thomas Merz und Udo Specht

download: Meldebogen.pdf

Dr. Kurt Schneider, ehemaliger 1. Vorsitzender im Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar verstorben

Der Verband trauert um einen großen Hockeysportler

 

07.06.2018 - Der Hockeyverband Rheinland-Pfalz/Saar trauert um Dr. Kurt Schneider (Bad Dürkheim), der am Dienstag, 5. Juni 2018, im Alter von 88 Jahren nach längerer Krankheit verstarb.

Neben seinem Engagement im Deutschen Hockey-Bund hatte er auch maßgeblichen Einfluss auf den Hockeysport in unserem Landesverband: von 1964 – 1978 war er Sportwart, von 1974-1982 Jugendwart, von 1982 – 1986 1. Vorsitzender und bis 1990 Lehrwart. Der Verband dankte es ihm mit der höchsten Auszeichnung, die er zu verleihen hat, dem Ehrenteller.

Als verantwortlicher Trainer und Betreuer vieler Jugendmannschaften, nicht nur in seinem Verein, dem Dürkheimer HC, sondern auch mit den Landesauswahlen errang er eine Vielzahl von Deutschen Meisterschaften und Länderpokalen. Sein ausgezeichnetes Verhältnis zum Landessportbund trug dazu nicht unwesentlich bei. Erinnert sei beispielhaft an die Einrichtung des Landesstützpunktes und damit verbunden der Gestaltung der Kunstrasenplätze im Stadion Bad Dürkheim, das zu Recht seinen Namen trägt.

Im Hockeylandesverband Rheinland-Pfalz/Saar bleibt sein Name unvergessen.

Gernot Gottwald (Ehrenpräsident des Hockey-Verbandes RPS)

Die Beerdigung von Dr. Kurt Schneider ist am 18.06.2018 um 14:00 Uhr in Bad Dürkheim, Hauptfriedhof in der Limburgstr.

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
23. September 2018

» Nachrichten Archiv

29.-30. September 2018
6.-7. Oktober 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de