Niedersachsen

Hockey Nachrichten

DM-Qualifikation für weibliche und männliche niedersächsische Jugend B in Dresden und Bremen

WJB aus Braunschweig und MJB aus Hannover fahren zur DM

 

Die gemeinsame weibliche Jugend B von Eintracht Braunschweig und dem Braunschweiger THC qualifizierte sich bei der Nord-Ost Deutschen Meisterschaft im Spiel um Platz drei gegen den Berliner HC und fährt damit zur Deutschen Endrunde nach Hanau.

» Hier gibt es mehr und Bilder

Auch die männliche Jugend B Mannschaft des DTV Hannover schaffte die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft mit einem dritten Platz bei der "Nord-Ost-Deutschen" in Bremen in einem spannenden "Endspiel" gegen den Berliner HC mit 3:2 nach Penalty-Schiessen!

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für beide Mannschaften!!

» Sonderseite NODM

Jugend: Mannheimer HC mit meisten Teams zur DM

MHC holt fünf Süd-Titel / 25 Vereine bei der Deutschen Meisterschaft dabei

 

18.02.2018 - Erfolgreichster Verein in der Qualifikationsphase für die Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend ist der Mannheimer HC. Die Baden-Württemberger hatten bei den Süddeutschen Meisterschaften bis auf die Weibliche Jugend B in sämtlichen Konkurrenzen die Nase vorne und schicken fünf Mannschaften zu den DM-Turnieren. Mit je vier Qualifikanten folgen Münchner SC und UHC Hamburg. Jeweils drei Teams sind vom TSV Mannheim, Berliner HC, Rot-Weiss Köln und Club an der Alster Hamburg bei der Deutschen dabei. Immerhin zwei Mannschaften haben SC Frankfurt, Großflottbeker THGC, Uhlenhorst Mülheim, Düsseldorfer HC und Club Raffelberg durchgebracht. Insgesamt 25 Vereine sind bei den sechs Finalturnieren vertreten, die in diesem Jahr alle am 3./4. März ausgetragen werden.

» zur Sonderseite DM Jugend

Hallen-WM: 1. Spieltag

Vier klare Siege für DANAS und HONAMAS

 

07.02.2018 - Die beiden deutschen Teams haben am 1. Spieltag der Hallen-WM vier Siege erzielt. Die Damen gewannen 8:1 (3:1) gegen Russland und 12:0 (4:0) gegen Namibia. Die Herren spielten 15:0 (11:0) gegen Kasachstan und 7:1 (3:1) gegen Australien.

In der Tabelle führen die Damen in der Gruppe B vor der punktgleichen Ukraine. In der Gruppe A haben die Niederlande und Weißrussland ebenfalls sechs Punkte. Bei den Herren liegt Deutschland in der Gruppe A vorn vor Tschechien. In der Gruppe B führt Österreich vor dem Iran.

Bei der WM wird zunächst in zwei Gruppen mit je 6 Teilnehmern gespielt. Die jeweils vier besten Teams qualifizieren sich für die Viertelfinale. Morgen am Donnerstag finden die Gruppenspiele drei und vier, am Freitag Vormittag das fünfte Gruppenspiel statt. Freitag Nachmittag folgen dann die Viertelfinale der Herren, Samstag die Viertelfinale der Damen und die Halbfinale und am Sonntag das Finale.

» zur Sonderseite auf beta.hockey.de
» Offizielle Website der FIH

KLAFS Final Four: Beide Meisterwimpel gehen nach Hamburg

Berichterstattung von der deutschen Endrunde am 3./4. Februar in Stuttgart

 

04.02.2018 - Die Blauen Meisterwimpel im Hallenhockey des Jahres 2018 werden beide in Hamburg aufgehängt. Bei den Damen setzte sich am Ende der Club an der Alster im Finale der KLAFS Final Four in Stuttgart denkbar knapp gegen den Düsseldorfer HC durch. Allerdings mussten die Hanseatinnen bis ins Penaltyschießen, nachdem es nach regulärer Spielzeit unentschieden 2:2 gestanden hatte. Dort waren die Alsteranerinnen das treffsichere Team und feierten schlussendlich einen 4:3-Sieg und damit den vierten Deutschen Hallen-Titel nach 2006, 2008 und 2009.

Bei den Herren war vorher klar, dass der Meister aus Hamburg kommen würde, denn es maßen sich der Club an der Alster und Lokalrivale UHC Hamburg. Da krönte am Ende der UHC seine "Abschiedstour" mit dem Titel. Das Team, bei dem es nicht nur für den Trainer, sondern auch für viele Spiele die letzte Hallensaison war, gewann bei den KLAFS Final Four in Stuttgart das Endspiel gegen den Club an der Alster mit 8:5 (3:2) und sicherten sich damit den dritten Deutschen Hallen-Titel nach 1964 und zuletzt 2002.

Die Preise für die besten Spieler der Endrunde räumten bei den Damen die Düsseldorferin Teresa Martin Pelegrina sowie Jan Philipp Rabente von Meister UHC Hamburg ab.

Die umfangreiche Berichterstattung findet ihr hier:

» DM-Sonderseite
» Livestreams beim SWR

Berichterstattung zur Hallenhockey-WM auf der Sonderseite

Vom 7. bis 11. Februar kämpfen die DANAS und HONAMAS um die WM-Titel

 

31.01.2018 - Am Mittwoch, 7. Februar, starten die Hallenhockey-Weltmeisterschaften in Berlin. In der Max-Schmeling-Halle kämpfen die DANAS und HONAMAS um die beiden WM-Titel unter dem Hallendach. Alle Infos rund um das Turnier und die Berichte von den deutschen Spielen findet Ihr auf der hockey.de-Sonderseite. Der Weltverband übernimmt die gesamte sportliche Berichterstattung vom WM-Turnier auf seiner offiziellen-WM-Seite.

» Hallen-WM-Sonderseite von hockey.de
» Offizielle FIH-Turnierseite

DTV Hannover wieder in der 1. Hallen-Bundesliga

6:3 im entscheidenden Spiel

 

DTV Hannover wieder in der 1. Hallen-Bundesliga.

Mit dem begeisternden 6:3 Sieg über den direkten Konkurrenten THK Rissen haben sich die Hockey-Männer nach acht Jahren in der ersten Hallen-Bundesliga zurückgemeldet!

Der NHV gratuliert herzlich und wünscht viel Erfolg in der höchsten deutschen Spielklasse!

Der Präsident Felix Krull persönlich ließ es sich nicht nehmen, an dem Aufstiegsspektakel teil zu nehmen und als einer der Ersten der erfolgreichen Mannschaft zu gratulieren! Über seine Teinahme an der folgenden Feier ist nichts bekannt ...

2. Bundesliga Herren: Berliner SC und DTV Hannover gewinnen Aufstiegsendspiele

Hannover 78, Güstrow, Dürkheim und Düsseldorf müssen absteigen

 

25.01.2018 - Die letzten Entscheidungen in der 2. Bundesliga Herren sind gefallen. Nach den schon eine Woche feststehenden Staffelmeistern HTC Stuttgarter Kickers (Gruppe Süd) und Blau-Weiß Köln (West) konnten am letzten Spieltag nun auch Berliner SC (Ost) und DTV Hannover (Nord) nach gewonnenen „Endspielen“ ihren Erstligaaufstieg feiern. In den sauren Apfel des Abstiegs müssen Hannover 78 (Nord), ATSV Güstrow (Ost), Dürkheimer HC (Süd) und DSD Düsseldorf (West) beißen. Mit 28 Toren sicherte sich Sebastian Meincke (Spandauer HTC) den Titel des besten Zweitligatorjägers. In 120 Zweitligaspielen fielen 1290 Tore, also durchschnittlich 10,75 pro Partie

» Zur 2. Bundesliga Herren

18. Hallen-Europameisterschaft der Damen

Deutsche Damen sind Europameister | Sieg im Shootout gegen die Niederlande

 

21.01.2018 - Die deutschen Damen sind Hallen-Europameister! Im Endspiel besiegten sie die Niederländerinnen nach Shootout mit 3:2. Nach der ersten Halbzeit stand es 0:0, nach der zweiten 1:1. Den Shootout entschieden die Deutschen mit 2:1 für sich. Bei den ersten 3 Versuchen trafen bei den Deutschen nur Alisa Vivot, bei den Holländerinnen Mila Muyselaar. Die beiden waren auch das nächste Pärchen: Vivot traf und Rosa Krüger im Tor machte den Titelgewinn perfekt.

» zu den Spielberichten

Gestern gewannen die Damen das Halbfinale gegen Weißrussland mit 5:4 (3:2). In der 28. Minute war Deutschland mit 5:2 in Führung gegangen, doch in den letzten 10 Minuten wurde es nochmal eng. Das zweite Halbfinale gewannen die Niederländerinnen mit 6:3 (4:2) gegen Tschechien.

Deutschland hatte die Gruppenspiele auf Grund des besseren Torverhältnisses als Erster beendet. Sie schlugen die Ukraine mit 5:1, verloren gegen Tschechien 3:4 und gewannen gegen Russland 4:2.

» alle Ergebnisse

Deutsche Sporthochschule Köln richtet Hochschulmeisterschaften aus

Am 2./3. März in Kooperation mit dem RTHC Bayer in Leverkusen

 

18.01.2018 - Als Veranstalter hat der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) die Ausrichtung der Deutschen Hochschulmeisterschaften 2018 im Hallenhockey an die Deutsche Sporthochschule (DSHS) Köln vergeben.

Die Kölner werden die Meisterschaften für Damen und Herren am Freitag, den 2. März und Samstag, den 3. März 2018 in Kooperation mit dem RTHC Bayer Leverkusen in den Sporthallen Am Kurtekotten, Knochenbergsweg in 51373 Leverkusen ausrichten.

Eine Kurzform der Ausschreibung liegt schon jetzt unter www.adh.de vor, die detaillierte Ausschreibung ab dem 19. Januar 2018. Sie liegt dann auch in den Sportreferaten und Hochschulsporteinrichtungen der Hochschulen vor. Über sie sind Meldungen ab dem 19. Januar 2018 online unter www.adh.de im passwortgeschützten Anmeldeportal möglich. Meldeschluss ist der 15. Februar 2018.

» Ausschreibung (PDF)

Änderung ab 01. Januar 2018

Umstellung des Lizenzsystems von DOSB und DHB

 

15.01.2018 - Liebe Trainerinnen und Trainer,

Ende letzten Jahres hat der DOSB seine Trainerdatenbank neu erstellt und einige Änderungen vorgenommen, die auch ab sofort für den DHB gelten. Offensichtlichste Neuerung ist die Möglichkeit für Trainerinnen und Trainer, sich ihre aktuelle Lizenz nach Bedarf selbst ausdrucken zu können.

Welche Voraussetzungen dazu notwendig sind und weitere Informationen gibt es hier:

» Informationen zur Umstellung des Lizenzsystems (PDF)

18. Hallen-Europameisterschaft in Antwerpen

Deutsche Herren gewinnen Bronze gegen Polen, Österreich wird Europameiser

 

14.01.2018 - Die Deutschen Herren gewinnen Bronze! Im Spiel gegen Polen gewannen sie knapp mit 9:8 nachdem sie zur Halbzeit bereits mit 5:1 vorne lagen. Das Finale gewann Österreich im Shootout mit 5:6, nachdem die reguläre Spielzeit 4:4 unentschieden endete.

» alle Ergebnisse

13.01.2018 - Die deutschen Herren haben das Halbfinale gegen Österreich im Shootout verloren. Nach zwei frühen Gegentoren schafften die Deutschen bis zur Halbzeitpause den Ausgleich zum 2:2. In der zweiten Hälfte fielen keine Tore, Deutschland vergab auch die Schlussecke. Das Shootout entschieden die Österreicher mit 4:3 zu ihren Gunsten.

Die Gruppenspiele hatte Deutschland als Erster abgeschlossen. Die Siege in den Gruppenspielen waren nie ernsthaft in Gefahr und fielen klar aus: 8:1 gegen Tschechien, 8:1 gegen Polen und 7:1 gegen Dänemark. Zweiter in der Gruppe A wurde Polen. In der Gruppe B setzten sich Belgien als Erster und Österreich als Zweiter gegen Russland und die Schweiz durch. Das erste Halbfinale gewann Belgien mit 7:3 gegen Polen.

Im Spiel um Platz 3 stehen sich um 13:00 Uhr Polen und Deutschland gegenüber, das Finale bestreiten Belgien und Österreich um 14:30 Uhr.

EuroHockey überträgt die Spiele live und kostenlos. Man muss sich nur registrieren, auch das ist kostenfrei.

» zum Livestream der EHF

LSB Statistik zum 1.1.2018

Die Statistik-Datenbank für 2018 steht nun zur Verfügung!

 

09.01.2018 - Die Statistik-Datenbank für 2018 wurde heute erstellt. Die Vereine können den Stand ihrer Pässe zum 1.1.2018 im Club Service einsehen.

Die Verbände können nun die nach den bisherigen Altersgruppen zusammengefassten LSB-Meldezahlen eingeben. Zwar melden die Vereine in den meisten Landesverbänden inzwischen nach Geburtsjahrgang, für unsere Statistik bleibt es jedoch bei den bisherigen Gruppen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Mail sendenWebteam hockey.de

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
23. Februar 2018

» Nachrichten Archiv


Januar - März 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de