Juli 2020

Nachrichten Archiv

Neuausrichtung Leistungssport

Carola Meyer: "Ein Jahr vor den Olympischen Spielen wollen wir damit einen Impuls setzen"

 

10.07.2020 - Ende Juni hatte der DHB eine Neuausrichtung des Ressorts Leistungssport verkündet und damit verknüpft die Trennung von Heino Knuf als Sportdirektor bekannt gegeben. Das Präsidium des Verbandes möchte mit dieser personellen Veränderung neue Akzente für die in den letzten Jahren erheblich erweiterten Aufgaben auf dieser Position setzen.

» weiter

FIH Pro League gegen Belgien im September

DHB-Teams starten in Düsseldorf gegen Belgien (22./23. September) in die neu terminierte Saison

 

09.07.2020 - Der Welthockeyverband FIH hat am Donnerstag die Termine für die verschobenen Partien der FIH Hockey Pro League 2020 bekannt gegeben, die als verlängerte Saison bis ins Frühjahr 2021 fortgesetzt wird. Die meisten Heimspiele spielen die DHB-Teams demzufolge im kommenden Jahr. Doch die vier Partien gegen Belgien sollen schon im September stattfinden – und zwar am 22. und 23. September in Düsseldorf beim Düsseldorfer HC. Zurzeit gehen die Organisatoren davon aus, dass diese Begegnungen aufgrund der Corona-Vorgaben für Sportveranstaltungen noch ohne Zuschauerbeteiligung stattfinden.

» weiter

Präsidium: Fazit nach einem Jahr

DHB-Präsidentin Carola Meyer zog für die DHZ Bilanz zur Halbzeit der Wahlperiode

 

08.07.2020 - DHB-Präsidentin Carola Meyer hat in der neuesten Ausgabe der Deutschen Hockey-Zeitung ein Interview mit einem Resümee nach einem Jahr Amtszeit gegeben, das wir hier gern auch veröffentlichen.

Die Wahl in Grünstadt liegt nun gut ein Jahr zurück. Ein guter Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen. Was hat das „Team Aufbruch“ in der ersten Halbzeit der Amtsperiode erreicht?

Carola Meyer: "Gut, dass Sie das Team ansprechen, denn als solches sind wir angetreten, und haben alle Maßnahmen gemeinsam getroffen. Wir haben uns innerhalb des Präsidiums regelmäßig zusammengesetzt, um die Ressorts mit Leben zu füllen, unsere Ideen einzubringen und umzusetzen. Zunächst haben wir eine Bestandsanalyse vorgenommen und daraus Maßnahmen abgeleitet. Das betraf alle Ressorts des DHB. Nicht alles ging so schnell wie erhofft, wir werden aber alles daran setzen, bis zum kommenden Bundestag den Großteil unserer Projekte abzuschließen oder jedenfalls sichtbar voranzubringen."

» weiter

Berliner Hockey-Verband

4. Corona Rundschreiben BHV Präsident an alle Mitgliedsvereine

 

10.07.2020 - An alle Mitglieder des Berliner Hockey-Verbands

Liebe Sportfreunde,

die Umsetzung der neuen SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung vom 23. Juni 2020 stellt uns alle leider weiterhin vor große Herausforderungen.

Hoffnung macht, dass diese Verordnung schon drei Tage später die 1. Änderung erfahren hat, was zeigt, mit welch heißer Nadel auch diese Verordnung gestrickt wurde. Weitere Lockerungen für den Sport scheinen deshalb möglich, wenn die Zahlen der Neu-Infizierten trotz der weiteren Lockerungen auf dem gegenwärtig relativ niedrigen Niveau verbleiben und die Vorgaben, insbesondere die Hygiene- und Abstandsregelungen, von allen Nutzenden gut eingehalten werden.

» weiterlesen

Termine für J(B)-Lizenz-Schulungen

Online-Schulung für zuhause

 

10.07.2020 - Der WHV Jugend-SRA bietet in den Ferien eine weitere J(B)-Schulung an.

Ausbildungsinhalte und -ziele sind die Feld- und Hallenhockeyregeln, die Bestimmungen der Spielordnung, die jeweils aktuellen Auslegungen und die Möglichkeiten der Spielkontrolle.

Die J(B)-Lizenz ist Voraussetzung, um zu einem praktischen Jugendlehrgang eingeladen zu werden.

ONLINE | 20. Juli 2020 18-20.30 Uhr | 21. Juli 2020 18-20.30 Uhr | 22. März 2020 18-20.30 Uhr



weitere Infos

Vorsicht: Begriff "Webinar" nicht mehr verwenden

Markenrechtlich geschützt

 

08.07.2020 - Der Begriff "Webinar" sollte im Rahmen von Bildungsangeboten des Sports nicht mehr verwendet werden. Alternative Bezeichnungen sind z.B. "Online-Seminar" oder "Internet-Seminar". Der Begriff "Webinar" ist seit dem 2. Juli 2003 unter der Registernummer 303160438 beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) als Wortmarke eingetragen. Nach einer 2013 erfolgten Verlängerung gilt der Markenschutz aktuell bis zum 31. März 2023. Der Schutz umfasst insbesondere auch die für den Sport wichtigste Warenklasse 41 ("sportliche Aktivitäten").

» mehr dazu…

Hamburg wird inklusiv

Zeit für Inklusion

 

08.07.2020 - Auch oder vielleicht sogar besonders in Zeiten der Pandemie und der damit verbundenen Einschränkung von Kontakten gilt: Jede Aktivität ist wichtig, damit Menschen mit und ohne Behinderung zusammen möglichst gut durch diese Phase kommen. Bitte beteiligen Sie sich daher mit Ihrem inklusiven Angebot, selbst wenn es ein kleines sein sollte. Die diesjährige Zeit für Inklusion startet am 28. September und endet am 2. Dezember.

» mehr dazu…

Sport-Stipendiat des Jahres:

Liebe Hockeyfamilie Cécile braucht eure Unterstützung!

 

07.07.2020 - Die Sporthilfe und die Deutsche Bank küren jedes Jahr einen Sportstipendiat des Jahres! Ich habe die große Ehre dieses Jahr unter den Top 5 zu sein! Nun brauche ich eure Hilfe um zu gewinnen, jede Stimme, jeder Hashtag zählt. Es gibt zwei Möglichkeiten für mich abzustimmen:

1. Postet/kommentiert meinen Hashtag #sportstipendiat2020cécile bei Instagram und Facebook

2. Stimmt auf https://www.sportstipendiat.de ab! Hier habt ihr sogar die Möglichkeit ein iPad mit eurer Stimme zu gewinnen.

Ich freue mich über jede Stimme und jeden Hashtag, vielen Dank für eure Unterstützung!!!

Eure Cécile Pieper

» www.sportstipendiat.de

Ergebnis der Vereinsbefragung zum Spielbetrieb im Herbst 2020

Votum für die Fortsetzung der Saison 2019/2020 und das Poolmodell

 

07.07.2020 - Liebe Hockeyfreunde,

das Ergebnis unserer Vereinsbefragung liegt vor. Es haben sich insgesamt 38 Vereine beteiligt – das zeigt uns zunächst einmal, dass diese Art der Befragung ein probates Mittel für den WHV ist, die Meinung der Vereine zu erfahren und seine Mitglieder an der Entscheidungsfindung zu beteiligen. Zu den Zahlen: 20 Vereine haben sich für eine Fortsetzung der Saison 2019/2020 entschieden, 16 für einen Neustart ausgesprochen und zwei Vereine andere Lösungen vorgeschlagen. Wir wollen wie im Bereich der Bundesliga verfahren (wie auch explizit von einigen WHV-Vereinen gewünscht) und entscheiden uns für das Szenario mit der höchsten Zustimmung aus den „Fortsetzungsmodellen“: hier liegt das Poolmodell mit 10 Stimmen deutlich vor der der Doppelsaison (6 Stimmen) und dem Pokalmodell (4 Stimmen).

Wir gehen davon aus, dass der Spielbetrieb nach Rahmenterminplan, mit dem ersten Spieltag am letzten Augustwochenende, wie veröffentlicht starten wird. Weitere Informationen folgen kurzfristig.

Selbstverständlich der Hinweis, dass wir mit dem Start des Spielbetriebs die behördlichen Regelungen beachten und einhalten werden. Wir haben in den letzten Monaten zahlreiche Einschränkungen in allen Bereichen des Lebens hinnehmen müssen und hoffen nun umso mehr, dass wir die Saison in einem sportlich fairen Miteinander fortsetzen können.

Das Präsidium des WHV

Buchveröffentlichung "Hockey im Sportunterricht"

Von Stephan Haumann

 

06.07.2020 - Stephan Haumann, Landesjugendtrainer im Hamburger Hockey-Verband, hat das Buch "Hockey im Sportunterricht veröffentlicht. Egal ob Vereinstraining, Hockey-AG oder Hockey im Sportunterricht: Diese Buch gibt Beispiele für 10 aufeinanderfolgende Einheiten bzw. Sportstunden. Durch viele Spielformen und Mini-Wettkämpfe werden diese auch mit Sicherheit nicht langweilig. Durch die beschriebenen Techniken, Methoden und Übungen soll es sowohl Lehrern, die bisher noch nicht viele Berührungspunkte mit der Sportart Hockey hatten, einen leichten Einstieg in eine Unterrichtsreihe ermöglichen, als auch Trainern neue Impulse für das Training, die nächste Hockey-AG oder die nächste Schulkooperation bieten.

» Bestellen kann man es bei Amazon...

"Ein tolles Format, welches alle zusammenbringt"

Nächste Woche startet der "Württemberg Coronapokal 2020" für zwölf Herrenteams

 

04.07.2020 - Am nächsten Samstag, 11. Juli, beginnt eine neue Pokalserie im Herrenhockey. Der „Württemberg Coronapokal 2020“ startet mit Runde 1. Es ist eine Premiere und soll es im Sinne des Erfinders (Daniel Weißer, Bundesligatrainer und Clubmanager des HC Ludwigsburg) auch bleiben. „Ich habe mir während des Lockdowns überlegt, wie man die Hockeyfamilie in der Region Stuttgart in einem Wettkampf möglichst sicher, schnell, unkompliziert, aber auch attraktiv zusammenbringen kann“, so Weißer. Entstanden ist ein „Pokalwettbewerb“ mit 12 der 14 besten Herrenteams (ab der 1. Verbandsliga aufwärts) aus der Region Württemberg. In 6 Runden wird der Sieger ermittelt. Nico Weber, Bundesligatrainer des HTC Stuttgarter Kickers, musste Weißer nicht lange überzeugen. „Ein tolles Format, welches alle zusammenbringt. Für uns Bundesligisten ist es doch auch spannend, gegen einen vermeintlichen Underdog zu spielen. Wir freuen uns auf zwei tolle Spiele“, ist Nico Weber gespannt, auf welches Team seine Mannschaft beim Endrundenturnier am 25. Juli in Ludwigsburg treffen wird.

Die erste und zweite Runde findet am kommenden Samstag, 11. Juli, mit vier Teams aus der 1. Verbandsliga statt. Ausrichter sind die 3. Herren des HC Ludwigsburg. Das Gewinnerteam aus Runde zwei erspielt sich das Heimrecht für die dritte Runde, welche am Samstag, 18. Juli, stattfindet. Das Verliererteam muss beim ranghöchsten Team der dritten Runde, SV Böblingen, antreten. In dieser Runde steigen sechs Teams aus 2. Regionalliga und Oberliga ein. Bei Sieg in der vierten Runde winkt ein Ticket für das Endrundenturnier am 25. Juli in Ludwigsburg. Im Halbfinale wartet dort einer der beiden württembergischen Bundesligisten. Die aktuelle Landesverordnung im Juli erlaubt maximal 100 Zuschauer. Beim Endrundenturnier werden 100 Zuschauertickets zu je 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder verkauft. Mit diesem Beitrag unterstützen die Zuschauer die Verpflegung der Teams, Schiedsrichter - und vielleicht gibt es am Ende sogar noch ein kleines Preisgeld. Details im Anhang.

» zum Spielplan (PDF)

Der Landessportbund Hessen informiert über

Neue Regelungen am 06.07.2020

 

03.07.2020 - Ab dem 6. Juli gelten neue Regelungen für den Breiten- und Freizeitsport in Hessen. Neben dem bisher schon erlaubten Trainingsbetrieb und Wettkampfbetrieb sind unter Auflagen auch Sportveranstaltungen mit Zuschauern wieder erlaubt, sofern diese unter den gleichen Bedingungen wie sonstige Veranstaltungen durchgeführt werden können.

Bei den Vorgaben zu Umkleiden wurde die Fünf-Quadratmeter-Regel gestrichen: Ab sofort wird nur noch auf die allgemein geltenden Abstandsregeln verwiesen.

Ab dem 6. Juli dürfen Vereins- und Versammlungsräume außerdem unter den bekannten Vorgaben zusätzlich wieder geöffnet werden. Damit wird der Sport nun den anderen Bereichen des öffentlichen Lebens gleichgestellt

In Hessen dürfen weiterhin nur Berufssportler ihrem Beruf nachgehen und auf dieser Grundlage Testspiele zur Saisonvorbereitung bestreiten. Das heißt, ein Fußball-Regionalligist darf etwa gegen einen Liga-Konkurrenten oder einen Drittligisten spielen. Ein Testspiel gegen einen Verbandsligisten oder einen tieferklassigen Verein bleibt untersagt. Mannschaften aus dem Bereich Breiten- und Freizeitsport sind Testspiele untersagt, wenn ihre Mannschaftsgröße fünf Personen übersteigt. Hier gilt die Regel, dass maximal zehn Personen zusammen in einer Gruppe Sport treiben dürfen – auch im Wettkampfbetrieb.

„Dieser Vorschlag wird zum Schluss allen Beteiligten gerecht“

Ein Kompromiss soll der Jugend-Feldsaison 2020 einen Hoffnungsschimmer bringen

 

03.07.2020 - Gibt es für die Jugend doch noch einen Hoffnungsschimmer, was die durch die Corona-Pandemie auf den Kopf gestellte Feldsaison 2020 angeht? Die verschiedenen Interessen und Bedenken der Jugendvertreter wurden nun in einem Kompromiss zusammengeführt. Das Ganze könnte in Saisonabschlussveranstaltungen münden, die aber nicht den Titel einer offiziellen Deutschen Meisterschaft tragen und dadurch die Variabilität der Gestaltung hoch halten. Eine Task Force soll bis Ende August die Details klären. In einer gemeinsamen Stellungnahme erklären Bundesjugendwartin Anette Breucker, DHB-Direktorin Jugend Wibke Weisel und die drei Gründer der „Initiative Jugend-DM in 2020“, Michael Green, Freddy Ness, Stephan von Vultejus, den Sachverhalt.

» zur Stellungnahme (PDF)

Sport mit Körperkontakt und ohne Abstand wieder möglich

In Gruppen bis zu 10 Personen

 

01.07.2020 - Sport mit Körperkontakt und ohne Abstand ist in Hamburg wieder für Gruppen bis zu 10 Personen möglich. Dies hat der Senat am Dienstag, den 30.6.2020 in einer entsprechenden Änderung der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung beschlossen. Die Verordnung ist vorerst gültig bis Ende August 2020. Beim Hockey darf also wieder mit Körperkontakt trainiert werden. Der Hamburger Hockeyverband plant für die Phase zwischen Sommer- und Herbstferien die Aufnahme des Punktspielbetriebs. Ob der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, hängt selbstverständlich vom Infektionsgeschehen in den Sommerferien ab. Über die Einzelheiten werden wir rechtzeitig informieren.

» mehr dazu…

Jahn-Sportplatz

#InklusionsSportpark für Berlin! Ein Sportpark für ALLE!

 

01.07.2020 - Liebe Hockeyfamilie, liebe Sportsfreunde,

wir bitten die Petition von SG Rotation Prenzlauer Berg und 15 anderen Sportorganisationen tatkräftig zu unterstützen und in euren Netzwerken zu verteilen. Die geplante Sporthalle mit 2000 Zuschauerplätzen eröffnet dem gesamten Berliner Hallenhockey neue Möglichkeiten, diesen Sport in Events, vor allem der Bundesliga, zu präsentieren.

Wenn wir als organisierter Sport zusammenhalten, haben wir eine Chance, diese hervorragende Sportanlage vor allem für den Sport zu erhalten, ohne Familien- und Freizeitaktivitäten damit auszuschließen.

Jürgen Häner
Präsident BHV

» direkt zur Petition

» Anschreiben zur Petition

12. Juli 2020
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche

Auswahl

 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de