Juli 2014

Nachrichten Archiv

Commonwealth Games 2014: Australiens Hockeyteams favorisiert

Im schottischen Glasgow starten heute die Wettkämpfe in 17 Sportarten

 

24.07.2014 - Nach der gestrigen Eröffnung haben heute die ersten Wettkämpfe bei den 20. Commonwealth Games in Glasgow begonnen. Hockey ist eine von 17 Sportarten, die bis zum 3. August ihre Medaillengewinner ausspielen. Je zehn Damen- und Herrenhockeyteams sind in der schottischen Metropole am Start. Titelverteidiger (von 2010 in Delhi) und großer Favorit auch diesmal sind die Mannschaften von Herren-Weltmeister und Damen-Vizeweltmeister Australien. Ihre Konkurrenten kommen aus England,. Indien, Neuseeland, Kanada, Malaysia, Südafrika, Wales, Schottland und Trinidad & Tobago.

» zur Hockey-Seite der Commonwealth Games

Hamburger Vereine und Verbände befürworten Olympia-Bewerbung

Austausch mit Sportsenator Michael Neumann um eine Bewerbung für die Spiele

 

24.07.2014 - Am 7. Juli 2014 trafen sich über 50 Vereine und Verbände mit Sportsenator Michael Neumann und diskutierten über eine mögliche Hamburger Olympia-Bewerbung. Alle Vereine und Verbände sprachen sich für eine Bewerbung aus. „Wenn nicht wir dafür sind, wer dann?“, so der Tenor. Schon im Juni auf der Mitgliederversammlung des Hamburger Sportbundes (HSB) hatten sich die Vereine der Hansestadt eindeutig für eine Bewerbung der norddeutschen Metropole für Olympische Sommerspiele ausgesprochen.

» weiter lesen

Einige direkte Wiederaufstiege

Bilanz der Feldsaison 2013/14 aus Sicht der baden-württembergischen Akltiventeams

 

24.07.2014 - Die Feldsaison 2013/14 ist für die Aktivenmannschaften Geschichte. Nachdem die Bundesliga ihr Programm schon vor mehreren Wochen abgeschlossen hat, beendeten nun als letzte auch die Verbandsligen in Baden-Württemberg ihre Runde. Zeit für eine kleine Bilanz aus Landessicht.




» weiter lesen

Bekannte Themen, neue Erkenntnisse für die Vereinsvertreter

Erste DHB-Regionalkonferenz 2014 lief in Hannover mit 26 Teilnehmern

 

24.07.2014 - Die erste DHB-Regionalkonferenz in diesem Jahr wurde in der vergangenen Woche auf dem Clubgelände des DSV Hannover 78 veranstaltet. Mit insgesamt 26 Teilnehmern, von denen sich einige auch noch spontan bei 78 einfanden, startete der informative Tag unter der Leitung von DHB-Referentin Sportentwicklung Maren Boyé und ihrer Kollegin Linda Sandkaulen. Die eröffnenden Worte wurden von Joachim Giesecke als Vertreter des Niedersächsischen Hockey-Verbandes gehalten. Die interessierten Vereinsvertreter reisten sowohl aus ganz Niedersachsen, als auch aus Bremen, Hamburg und Hessen an, um mit einer Tasche voller Anregungen rund um die Vereinsentwicklung in ihre Vereine zurück zu kehren.

» weiter lesen

HHV organisiert

Lehrer-Fortbildung in Offenbach

 

24.07.2014 - Im September wird der HHV unter dem Motto „Grundlagen des Schulhockeys in der Halle" und "Besonderheiten des Kunstrasenhockeys“ eine Lehrer-Fortbildung in Offenbach anbieten. Am 24. und 25. September 2014 werden jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr interessierte Lehrer und Lehrerinnen in der Sporthalle der Mathildenschule mit dem Hockeysport vertraut gemacht. Mit diesen Grundkenntnissen geht es dann am 29. September 2014 von 10.00 bis 13.00 Uhr auf der Rosenhöhe weiter mit den Besonderheiten des Spiels auf dem Kunstrasen.

Zu dieser Veranstaltung hat das Staatliche Schulamt Offenbach auf dem Portal des Hess. Kultusministeriums unter der SAP-Nummer 50770984 eingeladen.

Interessierte Lehrkräfte können sich über dieses Portal online anmelden.

Es würde uns freuen, wenn diese Fortbildung ebenso guten Zuspruch finden würde, wie die letzte, die im Frühjahr in Frankfurt stattgefunden hat. Dort wurden nach Erlangen der Hockey-Grundkenntnisse schon einige Verbindungen von Schule und Verein in die Wege geleitet.

» Bilder Fortbildung Frankfurt

Halle Erwachsene

1. Hessischer Verbandspokal Halle 2014

 

24.07.2014 - Der Hessische Hockey-Verband e.V. richtet am Samstag, den 1. November 2014 erstmalig den „Hessischen Verbandspokal Halle“ aus. Die Veranstaltung findet in der Doppel-Halle des Berufsschulzentrums in Darmstadt statt. Die Spiele werden in Turnierform mit bis zu acht Damen- und acht Herrenmannschaften ausgetragen. Teilnehmen können alle hessischen Vereinsmannschaften bis Oberliga-Niveau. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen richten Sie bitte bis zum 15. September 2014 an die HHV Geschäftsstelle mit folgenden Angaben: Verein, Mannschaft, Ansprechpartner. "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst."

Sportstipendiat 2014: Linus Butt unter den fünf Finalisten

Online-Abstimmung bis 22. 9. / Gemeinsame Aktion von Sporthilfe und Deutscher Bank

 

22.07.2014 - Folgt auf Martin Häner nun mit Linus Butt ein weiterer Hockey-Nationalspieler als Sport-Stipendiat des Jahres? Möglich ist das, denn der Krefelder Feld-Europameister Linus Butt ist einer von fünf Spitzenathleten, die für das Deutsche Bank Sport-Stipendium 2014 in Frage kommen. Wer schließlich als Sieger unter den fünf Finalisten hervorgeht, entscheidet sich in einer Online-Abstimmung. Im vorigen Jahr war Martin Häner der erste Preisträger. Bis zum 22. August 2014 läuft die Abstimmung, bei der sich jedermann beteiligen kann. Unter den Abstimmenden werden zwei Personen ausgelost, die zur feierlichen Preisverleihung am 11. September nach Berlin kommen dürfen.

» zur Online-Abstimmung auf der Seite "Sportstipendiat des Jahres"

ERGO Clips "Feldhockey verstehen!" - fünftes Video ist online

Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste erklärt die grundlegenden Regeln des Hockeysports

 

22.07.2014 - Das fünfte Video in der Reihe "Feldhockey verstehen mit Moritz Fürste", die in Zusammenarbeit zwischen DHB und Premium-Partner ERGO entstanden ist, ist online. Hier erklärt Moritz Fürste Spieltechniken, also vor allem Torschuss-, Pass- und Dribbeltechniken. Grundidee der Serie ist, unseren schönen Sport auch Einsteigern und denen, die es noch werden wollen, besser zugänglich zu machen. Und wer könnte die Grundlagen des Hockey besser erklären als der erfahrene Nationalspieler, Welt- und Europameister sowie zweifache Olympiasieger Moritz Fürste?

» direkt zum neuen ERGO Hockey-Clip
» zur Sonderseite mit den ERGO Hockey-Clips

Die Regionalliga-Teams für die Feldsaison 2014/15 stehen fest

Zusammensetzung der überregionalen Spielklassen unterhalb der Bundesligen

 

21.07.2014 - Am zurückliegenden Wochenende sind die letzten sportlichen Entscheidungen der Feldsaison 2013/14 gefallen. Im Süden wurden die restlichen Aufsteiger in die Regionalliga ermittelt. Damit steht die Zusammensetzung der überregionalen Spielklassen unterhalb der Bundesligen für die Feldsaison 2014/15 fest. Je 32 Damen- und 48 Herrenmannschaften gehören bundesweit der Feld-Regionalliga an, die sich in die Regionalgebiete Nord, Ost, West und Süd aufteilt, wobei der Süden noch eine 2. Regionalliga als Zwischenebene zur Oberliga betreibt. Nachstehend eine Übersicht, wie die einzelnen Regionalliga-Staffeln bei Damen und Herren aussehen werden.

» zur Übersicht

Am 6./7. September startet die Feld-Bundesliga 2014/15

Alle Teilnehmer der 1. und 2. BL der Damen und Herren in der Übersicht

 

21.07.2014 - Das Teilnehmerfeld für die Feld-Bundesliga 2014/15 ist seit einigen Tagen vollständig, auch wenn der kurzfristige Rückzug des HTC Schwarz-Weiß Neuss aus der 1. BL Damen dazwischen kam. Aufgrund des späten Zeitpunkts der Abmeldung konnte der DHB keine andere Mannschaft nachrücken lassen, so dass die weibliche Topklasse mit nur elf statt der regulären zwölf Teams in die neue Saison startet. Es wird dort dann auch nur einen Absteiger geben. Neuss gilt als zweiter Absteiger.

Nachstehend eine Übersicht zur Zusammensetzung der verschiedenen Spielklassen der Feldhockey-Bundesliga 2014/15. Angegeben ist hinter den Vereinsnamen der beteiligten Mannschaften die jeweilige Platzierung bzw. Auf- oder Abstiegsbewegung der zurückliegenden Feldsaison 2013/14. Am 6./7. September 2014 startet die neue Runde.

» zur Übersicht

Deutsche Beach-Hockey-Titel 2014 gehen an die Teams Poldis und Hammabeach

Rekordveranstaltung mit über 500 Spielern und mehr als 20.000 Zuschauern

 

21.07.2014 - Die neuen Deutschen Meister im Beach-Hockey heißen „Poldis“ und „Hammabeach“. Während die Hamburger Damen um die beste Spielerin des Turniers, Gloria Efsing, in Timmendorfer Strand bereits zum dritten Mal den Siegerpokal überreicht bekamen, haben es die Herren von „Hammabeach“ um den Hamburger Werbestar Michael Trautmann im siebenten Anlauf erstmals an die Spitze geschafft. Auch hier stellte der Turniersieger in Olympiasieger Florian Fuchs den besten Spieler am Ostseestrand. Als beste Torhüter wurden Rike Sager (Arriba MegaMix) und Tobias Walter (Westkurve auf Reisen) ausgezeichnet.

» weiter lesen

Stühlewechsel bei den Bondscoaches

Max Caldas (Herren) und Sjoerd Marijne (Damen) sind neue Nationaltrainer in Holland

 

21.07.2014 - Die beiden wichtigsten Trainerposten in den Niederlanden sind nach den vor einem Monat in Den Haag beendeten Weltmeisterschaften neu besetzt worden. Der Vertrag von Paul van Ass als Coach der holländischen Herren-Nationalmannschaft ist vom Königlich Niederländischen Hockey-Bund trotz der WM-Finalteilnahme nicht verlängert worden. Zu seinem Nachfolger wurde Max Caldas (41) bestimmt. Der Argentinier führte die Oranje-Frauen 2012 zu Olympiagold und 2014 zum WM-Titel. Caldas' Stelle als Bondscoach der Damen tritt Sjoerd Marijne (Foto) an. Der 40-Jährige ist derzeit noch als U21-Trainer mit den holländischen Junioren bei der EM in Waterloo im Einsatz. Mit Caldas und Marijne plant der KNHB auf alle Fälle bis Olympia 2016 in Rio.

U21-Damen: Mit souveränem Sieg ins Halbfinale

Mittwoch, 23. Juli, EM in Waterloo, Vorrunde: Belgien - Deutschland 2:4 (1:2)

 

23.07.2014 - Die deutschen Juniorinnen haben mit dem 4:2 (2:1) gegen Gastgeber Belgien den Halbfinaleinzug als Gruppenzweite hinter der Niederlande perfekt gemacht. Die frühe deutsche Führung konnte Belgien zwar schnell ausgleichen, musste aber noch vor der Pause den erneuten Rückstand hinnehmen. Im zweiten Durchgang baute die Mannschaft von Bundestrainer Marc Haller ihre Führung weiter aus, der Anschlusstreffer drei Minuten vor Ende fiel dann zu spät. Die Deutschen treffen nun im morgigen Halbfinale (17:00 Uhr) auf England, Sieger der Gruppe B. Nach dem Spiel verwies Bundestrainer Marc Haller besonders auf den fahrigen Start: „Das war ein nervöser Anfang, der Bedeutung des Spiels absolut angemessen.“

» zur EM-Eventseite der Juniorinnen

U21-Herren: Mit einem Unentschieden zum Gruppensieg

Mittwoch, 23. Juli, EM in Waterloo, Vorrunde: Spanien - Deutschland 2:2 (0:0)

 

23.07.2014 - Die deutschen Junioren sind bei der U21-EM in Waterloo nach dem 2:2 (0:0) gegen Spanien als Gruppenerster ins Halbfinale eingezogen und treffen dort am Freitag auf Gastgeber Belgien. Nach einer torlosen ersten Hälfte drehte Tom Grambusch den Rückstand mit zwei Eckenschlenzern. In der Schlussphase kam Spanien trotz Unterzahl noch zum Ausgleich. Die Südeuropäer müssen aber aufgrund eines weniger geschossenen Tores den Niederländern den Vortritt in die Runde der letzten Vier lassen. Bundestrainer Valentin Altenburg: "Das war eine unglaublich enge Gruppe, das sieht man jetzt ja auch am Punktestand. Es ist ganz spannend, dass unser 7:0 gegen Österreich den Gruppensieg klargemacht hat. Durch den hohen Auftaktsieg hatten wir einen mentalen Vorteil."

» zur EM-Eventseite der Junioren

Sprachanimation beim DPJW/DFJW

Sprach- und Kennenlernspiele zur Förderung der Kommunikation

 

20.07.2014 - Für die U18 Nationalmanschaften des DHB finden nun schon seit Jahren vom deutsch-französischen- und deutsch-polnischen Jugenwerk geförderte Maßnahmen statt, bei denen die Nachwuchstalente der jeweiligen Nationen je 4 Spiele im Zeichen der deutsch-französischen - bzw. deutsch-polnischen Freundschaft absolvieren. Auch in diesem Jahr durfte die weibliche U18 die Polen vom 17.5.-19.5. in Freiberg und die Franzosen vom 27.5-31.5. in Köln begrüßen. Die Jungs hingegen hatten die Franzosen vom 1.7-5.7. in Stuttgart und die Polen vom 10.7.-14.7 in Norderstedt zu Gast. Nicht nur sportlich gesehen war die Maßnahme ein voller Erfolg, denn in diesem Jahr wurden die Maßnahmen der Mädels in Köln und der Jungs in Norderstedt durch einen neuen Aspekt bereichert. So hatte Christian Hürter, Mitglied der Jugendvertreter Kommission des Deutschen Hockey Bundes, die Aufgabe in etwa 1,5-2 Stündigen Aktivitäten mit beiden Nationalteams das Verhältnis der Mädels und Jungs zu den Gästen aufzulockern und die Kommunikation untereinander zu fördern.

» weiter lesen

„Grubengirls“ aus Essen und „Säcker“ aus Limburg holten die Titel

Beim DHC Hannover fand an diesem Wochenende die 22. DM der Dritten statt

 

20.07.2014 - Erfolgreicher Titelverteidiger bei den Damen und ein neuer Titelträger bei den Herren – das sind die beiden Hauptnachrichten von der 22. inoffiziellen Deutschen Feldhockeymeisterschaft der 3. Mannschaften. In Hannover schlugen die „Grubengirls“ aus Essen im Damen-Finale ihren Westkonkurrenten „Crème de la Crème“ aus Velbert klar mit 3:0. Sehr viel enger ging es im Endspiel der Herren zu. Die Limburger „Säcker“, die im Halbfinale den Vorjahressieger aus Bad Dürkheim eliminiert hatten, gewannen gegen Gastgeber „U90“ vom DHC Hannover mit 5:4 nach 7m-Schießen (1:1). Elf Damen- und 17 Herren-Teams waren am Wochenende dabei. Alle zollten am Ende dem Ausrichter DHC höchstes Lob für eine grandiose Veranstaltung.

» zur Turnierseite

Breitensport heißt jetzt Sportentwicklung!

DHB folgte dem Beispiel des DOSB und erhofft sich dadurch auch eine höhere Akzeptanz

 

19.07.2014 - Der Deutsche Hockey-Bund hat seinen Arbeitsbereich „Breitensport & Vereinsentwicklung“ in „Sportentwicklung“ umbenannt und folgte damit dem Beispiel des DOSB und anderer Spitzenverbände.

Der für diesen Bereich zuständige DHB-Vizepräsident Jan Fischedick: „Der Ausschuss Sportentwicklung & Vereinsmanagement – beziehungsweise damals noch Ausschuss für Breitensport & Vereinsentwicklung – hatte die Umbenennung des Ressorts bereits vor einiger Zeit schon erarbeitet. Es wurden jedoch weitere Schritte zur Umsetzung noch verschoben, da der gelernte Begriff Breitensport in Bezug auf Kampagnen, Fördergeldern und Ressortzugehörigkeiten von zentraler Bedeutung war. Da der DOSB als Dachverband sich aber inzwischen von diesem Begriff gelöst hat, konnte auch der DHB endlich hierbei seine Änderung vollziehen.“

Maren Boye, Referentin Sportentwicklung im DHB, ergänzt: „Die Arbeit in diesem Bereich umfasst viel mehr Aufgabenbereiche, als es der Begriff Breitensport zum Ausdruck bringt. Tatsächlich entwickeln wir mit den Maßnahmen hier unseren Sport, was für die Vereine und den Verband gleichermaßen wichtig ist!“ Unter Breitensport verstünden viele eher die auf die allgemeine Fitness zielende sportliche Tätigkeit auf unterem und mittlerem Niveau.

Die Bezeichnung Sportentwicklung erklärt das Aufgabenfeld präziser. Er reicht von der Mitgliedergewinnung über das Clubmanagement bis hin zur Schaffung von Lösungsansätzen zur Integration des Sports in den gesellschaftlichen Kontext, zum Beispiel in Bezug auf Themen wie Trainingsbetrieb trotz Ganztagsschule oder Verbleib von Aktiven im Sport, nach Eintritt ins Berufsleben, beziehungsweise nach Gründung einer Familie.

Sport in Berlin:

Eine Frau mit Geschick und Ruhe

 

19.07.2014 - Die Juli-August Ausgabe 2014 der Monatszeitschrift des LSB "Sport in Berlin" enthält auf Seite 16 ein Portrait der BHV-Jugendwartin Gudrun Seeliger. Darin schreibt der Autor Jürgen Wille:

"Hockey ist ihr Leben. Und das, obwohl sie selbst nie Hockey gespielt hat sondern Turnerin war. Eine sehr gute. Die Rede ist von Gudrun Seeliger, Jugendwartin des Berliner Hockey-Verbandes und bis vor wenigen Wochen gleichzeitig auch Staffelleiterin für den weiblichen Sektor. Darüber hinaus ..."

» Artikel lesen (PDF)

Die vollständigen Ausgaben von "Sport in Berlin" stehen als PDF auf der LSB-Webseite zur Verfügung:

» LSB Verbandszeitschrift

ERGO startet Gewinnspiel zur U21-Doppel-Europameisterschaft

Jetzt mittippen, wie die Teams in Waterloo spielen und abschneiden

 

18.07.2014 - DHB-Partner ERGO hat zum Beginn der U21-Europameisterschaften der Damen und Herren am Sonntag, 20. Juli, in Waterloo für Fans noch ein EM-Gewinnspiel aufgelegt. Auf der dafür eingerichteten Website kann man alle Ergebnisse der Europameisterschaft tippen und attraktive Preise gewinnen. Gleich mal draufschauen!

» zum ERGO-Tippspiel

André Henning neu im Trainerteam des Club an der Alster

Hockeyvorstand Herbert Willig: „Froh, einen solchen Top-Trainer verpflichten zu können!“

 

18.07.2014 - Der Club an der Alster hat für die zukünftige Ausrichtung des Clubs einen der erfolgreichsten deutschen Hockeytrainer gewinnen können. André Henning, der im Dezember als Bundestrainer mit den deutschen U21-Herren Weltmeister wurde und im Februar in der Sporthalle Hamburg mit Uhlenhorst Mülheims Herren deutscher Hallenmeister, hat bei Alster unterschrieben. Der 30-Jährige wird beim Club an der Alster als Sportlicher Leiter Nachwuchs sowie als Co-Trainer von Joachim Mahn bei den Bundesligaherren arbeiten.


» zur hockeyliga-Meldung

"Wir waren weder bei der WM 2013 Favorit, noch sind wir es jetzt bei der EM!"

Bundestrainer Valentin Altenburg im Interview vor Start der Europameisterschaft

 

17.07.2014 - Drei Tage vor Start der Europameisterschaften in Waterloo (Belgien) erklärt Junioren-Bundestrainer Valentin Altenburg im hockey.de-Interview wie er die Chancen seines Kaders einschätzt, wie zufrieden er mit den Vorbereitungen war und mit welcher Einstellung er und sein Team in dieses Turnier gehen.

Wie beurteilst Du die Qualität Deines Kaders? Gab es Härtefälle bei der Nominierung, also Spieler, die Du eigentlich gerne nominiert hättest?

Altenburg: „Die Qualität des Kaders ist gut. Es fährt die aktuell beste Mannschaft zur EM...

» weiter auf der EM-Seite der U21-Herren

7. Beach-DM: Drei Tage Beach-Hockey-Fest am Ostsee-Strand

18. bis 20. Juli: Hochklassiger Sport und buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie

 

16.07.2014 - Am kommenden Freitag, den 18. Juli, startet rund um die Seebrücke in Timmendorfer Strand die 7. Auflage der Deutschen Beach-Hockey-Meisterschaften mit einem Rekord-Starterfeld, mit zahlreichen Hockey-Topstars und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, das der ganzen Familie etwas bietet. Drei Tage lang kämpfen über 50 Teams, in denen sich unter anderem ein gutes Dutzend Olympiasieger wie etwa der aktuelle Welthockeyspieler Tobias Hauke oder auch der Finalheld von London 2012, Jan-Philipp Rabente, sowie zahlreiche weitere deutsche National- und Bundesligaspieler tummeln, um die Siegerpokale.


» weiter lesen

Neusser Damen wurden auch für die Hallensaison zurückgezogen

Damit spielt die Staffel West der 1. Bundesliga nur mit fünf Teams / Kein Absteiger

 

16.07.2014 - Wie Bundesliga-Staffelleiter Frank Selzer am gestrigen Abend mitgeteilt hat, hat Schwarz-Weiß Neuss sein Damenteam nicht nur aus der im September startenden Feld-Bundesliga zurückgezogen, sondern auch aus der Hallen-Bundesliga 2014/2015. Somit wirde die Staffel West der 1. Hallen-Bundesliga nur mit fünf Damenteams gespielt. Weil Neuss wie der Absteiger gehandelt wird, steigt kein anderes Team in der Saison in die Regionalliga West ab. Die Spieltermine mit SW Neuss werden ersatzlos aus dem vorläufigen Spielplan gestrichen. Alle anderen Teams sind gebeten worden, ihre Saisonplanung zu überprüfen und eventuelle Änderungen zu melden.

MTHC CUP 2014

Wieder mit über 30 Teams

 

16.07.2014 - Der längst legendäre MTHC-Cup findet in diesem Jahr vom 1.-3. August 2014 auf der Anlage des Marienthaler THC statt. Über 30 Damen- und Herrenteams, die die Marienthaler Rasenflächen in eine Zeltstadt verwandeln werden, nehmen die Jagd nach den Titeln auf, wobei der Spaß ganz klar im Vordergrund steht. Die Spiele beginnen am Freitag um 18 Uhr; ab 22 Uhr steigt dann die Welcome-Party im Clubhaus des MTHC. Neben kühlen Erfrischungsgetränken hat der Gastronom Stefan Meyer auch den Grill in Betrieb, so dass bis spät in die Nacht der kleine und große Hunger gestillt werden kann.

» weiter lesen

Ein erster und ein zweiter Platz

Gute deutsche Bilanz in Nottingham: Gesamtsieg der U16 sowie zweiter Rang für U18

 

19.07.2014 - Eine hervorragende Bilanz steht für die beiden deutschen Mannschaften beim Fünf-Nationen-Turnier im englischen Nottingham zu Buche. Die weibliche U16 ging als ungeschlagener Turniersieger hervor. Die Mannschaft von Bundestrainer Aditya Pasarakonda schlug im abschließenden Spiel Belgien mit 2:0. Auch die deutsche U18 von Chefcoach Markku Slawyk feierte zum Abschluss einen Erfolg über Belgien (4:1) und sicherte sich damit den zweiten Rang hinter den unangefochtenen Niederländerinnen. Am Sonntag tritt die DHB-Delegation wieder die Heimreise an. Es waren für beide Mannschaften die letzten Länderspiele in 2014.

» zum Turnier der Weiblichen U18
» zum Turnier der Weiblichen U16

Bernhard Peters wechselt als Direktor Sport von Hoffenheim zum HSV

Der ehemalige Bundestrainer ist wichtiger Faktor in der Neuausrichtung des Vereins

 

15.07.2014 - Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, wechselt der ehemalige Herren-Bundestrainer Bernhard Peters, der nach dem WM-Sieg 2006 mit den Honamas in Mönchengladbach in den Profi-Fußball zur TSG Hoffenheim ging, zum Hamburger SV. Ähnlich wie in Hoffenheim wird er auch beim HSV nicht als Verantwortlicher für die Abteilung Profifußball arbeiten, sondern soll als neuer Direktor Sport ein umfassendes Förderkonzept von der Jugend bis zur Profiebene inhaltlich entwickeln und strategisch umsetzen. Damit steht neben Tobias Hauke (Assistent Pressesprecher) ein zweiter Hockey-Promi in Diensten des "Bundesliga-Dinos".

» zum Abendblatt-Artikel

Erste Deutsche Beachhockey-Meister der Junioren kommen aus Hannover und Lübeck

Erfolgreiche Premiere der Sparkasse Holstein Beach-Hockey-DM der Junioren

 

14.07.2014 - Die ersten Deutschen Junioren-Meister im Beachhockey kommen aus Hannover und Lübeck. Bei der Premiere des erstmals am Ostseestrand von Niendorf ausgetragenen „kleinen Ablegers“ der nationalen Titelkämpfe in Timmendorfer Strand, die am kommenden Wochenende (18. bis 20. Juli) bereits die siebente Auflage erlebt, setzten sich in spannenden Spielen die „Boomerlunders“ aus Hannover (oben) bei den Juniorinnen und die Lübecker „Hanseperlen“ (unten) im männlichen Klassement durch.


» weiter lesen

Italienische A-Nationalmannschaft in Hamburg

Lehrgang vom 11.08. bis 16.08.2014 beim Marienthaler THC

 

14.07.2014 - Der Marienthaler THC freut sich, die italienische A-Nationalmannschaft auf der vereinseigenen Anlage „bei den Tennisplätzen 65“ begrüßen zu dürfen. Die Italiener werden hier ein einwöchiges Trainingslager abhalten und sich auf Ihre nächsten Aufgaben vorbereiten. Neben den täglichen Trainingsprogrammen stehen auch Vorbereitungsspiele auf dem Programm. So spielen die Italiener auf der MTHC-Anlage am Mittwoch, den 13. August 2014 um 20 Uhr gegen den Bundesliga-Endrundenteilnehmer und mehrfachen EHL Cup Gewinner UHC Hamburg. Außerdem wird der Lehrgang mit einem Spiel gegen den Marienthaler THC am Samstag, den 16. August abgeschlossen.

» weiter lesen

Marc Lammers beendet Engagement als Bondscoach von Belgiens Herren

Der Niederländer Jeroen Delmee übernimmt das Amt Richtung Olympia 2016

 

14.07.2014 - Am Samstag hat der Belgische Hockey-Verband (KBHB) auf einer Pressekonferenz den überraschenden Rücktritt von Marc Lammers nach nur zwei Jahren als Bondscoach der belgischen Herren bekannt gegeben. Der langjährige Erfolgstrainer der holländischen Damen, der die Belgier 2013 erstmals in ein EM-Finale (Niederlage gegen Deutschland) führte, begründete seine Entscheidung damit, den hohen Aufwand dafür nicht mehr leisten zu können. Ein Nachfolger wurde ebenfalls gleich präsentiert. Es ist der ehemalige holländische Nationalmannschaftskapitän Jeroen Delmee, der sowohl unter Lammers als auch unter dessen Vorgänger Colin Batch (AUS) bereits Co-Trainer war und den Aufstieg von Rang 13 bis Rang vier der Weltrangliste begleitete. Delmee ist mit einer belgischen Nationalspielerin verheiratet.

Torwartlegende des HC Heidelberg

Hermann Winkler verstarb im Alter von 79 / Zehn Einsätze in der Nationalmannschaft

 

12.07.2014 - Am 1. Juli verstarb im Alter von 79 Jahren die Torwartlegende des Hockey-Club Heidelberg, Hermann Winkler. Schon kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs begann er als Zwölfjähriger seine erfolgreiche Hockeylaufbahn im „Baggerloch“, dem brachliegenden Bauplatz des heutigen Hauptbahnhofs. Bereits mit 17 Jahren wurde er als Torhüter in die 1. Mannschaft des HCH berufen, der er von 1951 bis 1969 ununterbrochen angehörte. Reaktionsschnelligkeit, beidfüßiges Kicken und großer Mut machten ihn schnell zu einem der besten Torhüter Deutschlands. Einsätze in den Badischen und Süddeutschen Auswahlmannschaften folgten. 1961 wurde Hermann erstmalig auch in die Deutsche Nationalmannschaft berufen. Insgesamt zehnmal trug er bis 1964 das Nationaltrikot.

» weiter lesen

Mit ihrem Verein sieben Mal deutscher Hallenmeister

43-fache Ex-Nationalspielerin Marlinde Massa (ESV Rot-Weiß Stuttgart) ist verstorben

 

11.07.2014 - Fünf Tage vor ihrem 70. Geburtstag ist Anfang Juli die frühere Nationalspielerin Marlinde Massa in ihrer Stuttgarter Heimat verstorben. Mit dem ESV Rot-Weiß Stuttgart stellte Massa in den 60er Jahren die überragende Hallenmannschaft. Zwischen 1963 und 1971 gewann der ESV sieben Mal die deutsche Hallenmeisterschaft. Marlinde Massa war als Defensiv- und Aufbauspielerin eine der technisch Besten ihrer Zeit. Auch international machte die Bankangestellte Karriere. Krönung ihrer 43 Länderspiele für die deutsche Damen-Nationalmannschaft war der zweite Platz bei der WM 1971 in Auckland. Danach beendete Massa ihre 1962 begonnene DHB-Laufbahn. National spielte sie noch bis Anfang der 80er Jahre in der Bundesliga, ehe sich ihr Verein Ende der 80er vom Ligabetrieb abmeldete. Marlinde Massas Bruder Wilfried spielte lange Jahre Bundesliga beim HTC Stuttgarter Kickers, ihre Nicht Constanze ist mit Ex-Weltmeister Sascha Reinelt verheiratet.

Funsporttag der Unfallkasse Berlin

Spiel, Sport und Spannung in der Rudolf-Harbig-Halle

 

11.07.2014 - 1000 Schülerinnen und Schüler nutzten den Funsporttag der Unfallkasse Berlin am 2. Juli, um in der Rudolf-Harbig-Halle Spiel, Sport und Spannung zu erleben, an Gewinnspielen teilzunehmen und sich über verschiedene Sportarten zu informieren.

Und Hockey war dabei. BHV-Präsidium und -Geschäftsstelle freuten sich über Unterstützung von kompetenter Seite: Lisa und Nicole, beide 17 Jahre "alt". PSU-Mitglied und Brandenburger Auswahlspielerin Lisa (ihr Vater ist für die Unfallkasse tätig) und ihre Freundin Nicole (TuS Lichterfelde Hockey) hatten viel Spaß, unseren schönen, anspruchsvollen Sport zu präsentieren. Dankeschön noch mal an dieser Stelle.

Die Fotos machte einmal mehr Helmut Seeliger.

» Fotos vom Funsporttag

Mädchen-Schiri-Projekt zur Förderung gesucht

Zusätzliches Angebot für Landesverbände in Anlehnung an das Förderprogramm ZI:El

 

11.07.2014 - Angelehnt an das Projekt „Talentcoaching“ der Hockeyjugend zur Förderung von Nachwuchsschiedsrichterinnen möchte die Bundesmädchenwartin Karin Schwettmann eine Projektförderung in diesem Bereich ausloben. Dabei geht es um eine Förderung in Höhe von 400€ aus dem Mädchenhockeyetat. Angesprochen sind Landesverbände oder Clubs, die in ihrem Bereich bereits mit der Ausbildung und Förderung junger Schiedsrichterinnen befasst sind, oder in 2014 ein Projekt geplant haben.

Nicht grundlos werden Schiedsrichter auch als Spielleiter und somit als entscheidender Teil unseres Sports bezeichnet. Daher ist es wichtig früh in die Ausbildung neuer Unparteiischer zu investieren und auch das Ansehen dieser zu fördern, denn ohne gut ausgebildete Schiedsrichter wäre ein fairer Wettkampf nur schwer möglich. Zurecht kann man im Regelheft unter dem Punkt Spielleitung gleich zu Beginn lesen, dass Schiedsrichtern ein anspruchsvoller, aber lohnender Weg sei, am Hockeyspiel teilzunehmen. „Damit dieser Weg auch vermehrt von Mädchen und jungen Frauen eingeschlagen wird, freue ich mich, wenn wir mit unserer Förderung einen kleinen Beitrag direkt vor Ort in einem Verband oder Club leisten können!“ so Karin Schwettmann.

Interessierte Landesverbände sind dazu aufgerufen bis zum 03.08.2014 ihre Bewerbungen um die Fördermittel einzureichen. Inhaltlich sollte das Konzept sowohl die Projektidee als auch einen Finanzplan beinhalten. Sollten mehrere Projekte überzeugend sein, kann die Fördersumme auch aufgeteilt werden.

Ansprechpartner:

Karin Schwettmann

Bundesmädchenwartin

schwettmann@deutscher-hockey-bund.de

Ehrung für langjähriges NHV Vorstandsmitglied

"Akki" Giesecke mit der Niedersächsischen Sportmedaille ausgezeichnet

 

04.07.2014 -Akki Giesecke,
seit 1984 !! im Vorstand des Niedersächsischen Hockey Verbandes für Breitensport und Vereinsentwicklung verantwortlich, zwanzig Jahre lang im Ausschuss für Breitensport und Vereinsentwicklung des DHB ehrenamtlich tätig, langjähriges Engagement als Trainer verschiedener Mannschaften in seinem Verein Hannover 78, Ausrichter, Organisator und Referent zahlreicher Veranstaltungen und Seminare. Darüber hinaus findet er auch noch häufig Zeit, sich bei der samstäglichen Spielrunde der hannoverschen Hockey-Senioren zu betätigen

Für ihn gilt besonders, was Staatssekretär Stephan Manke hervorhob, als er, stellvertretend für den Niedersächsischen Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, verschiedenen Sportlern, Ehrenamtsträgern und Vereinen die Niedersächsische Sportmedaille überreichte: „Sie alle haben sich großartig für den Sport in Niedersachsen eingesetzt und sich durch großes ehrenamtliches Engagement oder vorbildliche Vereinsarbeit ausgezeichnet"

Herzlichen Glückwunsch zu dieser wahrhaftig verdienten Auszeichnung!!

Hochschul-Feldhockey-DM 2014: Lieber klein als gar nicht

WG Köln II bei den Damen und WG Bochum bei den Herren siegten in Neuss

 

11.07.2014 - Selten hat ein Turnier um die Deutsche Hochschulmeisterschaften im Feldhockey so viele glückliche Gesichter gesehen wie am 4./5. Juli 2014, auch wenn es mit ungeahnten Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. Neben dem Dauerproblem der Terminfindung aufgrund der unterschiedlichen Semesterzeiten in den Bundesländern und den unterschiedlichen Saisonzeiten in den deutschen Landesverbänden, waren es anfangs Unterbringungsprobleme der Teilnehmer, die die Uni Duisburg-Essen zu einer Rückgabe der Ausrichtung veranlasste und den Hochschulsportverband sogar zu einer direkten, vorschnellen Absage des Turniers. Aber schließlich konnte das Turnier kurzfristig doch noch gesichert und ordnungsgemäß durchgeführt werden.

» weiter lesen

Sport und Spiel im Hockey-Camp (Teil 11)

Heute: Sommer-Hockey-Camps 2014 beim TSV Buchholz 08

 

11.07.2014 - In der letzten Woche der Sommer-Schulferien in Niedersachsen findet beim TSV Buchholz 08 vom 08.-10. September 2014 ein Sommer-Hockey-Camp an der Wiesenschule statt. Das Camp ist für alle am Hockey-Sport interessierten Kinder der Jahrgänge 2000 bis Minis. Trainiert wird in der Zeit von 10.00-13.00 Uhr. Auf dem Programm stehen neben Hockey-Trainingseinheiten natürlich auch weitere sportliche Aktivitäten.

» weiter lesen

Welthockeyspieler Tobias Hauke macht sich stark im Kampf gegen Blutkrebs

Effektive Kampagne zur Spenderdatei-Erweiterung mit DKMS und Möwius

 

10.07.2014 - Dieses Jahr wird das mittelständische Hamburger Unternehmen Möwius 30 Jahre jung. Gegründet in der elterlichen Garage, entwickelte sich das von Wolfgang Möwius geführte Unternehmen zu einem der renommiertesten Experten für Arbeitsschutz. Anlässlich des „runden“ Geburtstages war für den Firmengründer und sein Team schnell klar, dass sie diesen Anlass in den Dienst einer guten Sache stellen wollen. „Kleine Teile, große Wirkung – das ist so zu sagen Kern unserer Arbeit“, so Geschäftsführer Wolfgang Möwius, „und bei der DKMS ist das ganz ähnlich. Für die Jubiläums-Kampagne war es mir wichtig einen Partner zu finden, der zu uns passt und mit dem man auf einer Wellenlänge ist.“

» weiter lesen

Starker Schlusspunkt der deutschen U18-Mannschaft

7:1-Sieg im letzten DPJW-Spiel über Polens Junioren / „Beeindruckende Leistung“

 

14.07.2014 - Einen starken Schlusspunkt setzten die deutschen A-Jugendlichen beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk in Hamburg-Norderstedt. Nach 8:1, 4:3 und 5:2 an den Vortagen gewannen sie auch das vierte Spiel gegen die Juniorenmannschaft von Polen. 7:1 hieß es nach einer ziemlich kurzen WM-Nacht am Montagvormittag. „Beeindruckend, was die Jungs hier geleistet haben. Vier Spiele an vier Tagen sind ja schon ein ganz schönes Brett. Und dann noch gegen einen älteren und körperlich stabileren Gegner vier Mal zu gewinnen, ist bemerkenswert“, freute sich Bundestrainer André Henning.


» weiter auf der Lehrgangsseite

Hilfe für unwettergeschädigte Vereine durch den LSB NRW

LSB NRW richtet einen Sonderfonds ein

 

10.07.2014 - Das Unwetter an Pfingsten 2014 hat in einigen Regionen in NRW schwere Schäden hinterlassen. Davon sind auch Sportvereine betroffen.

Das Präsidium des Landessportbundes NRW will diesen Vereinen mit Einrichtung eines Sonderfonds helfen, aus dem entsprechende Zuschüsse gezahlt werden können. Voraussetzung hierfür ist eine Bestandsaufnahme der Schäden. Außerdem ist es wichtig, eventuelle Ansprüche an den von der Landesregierung aufgelegten Hilfsfonds zu wahren.

Weitere Informationen finden sie im Anschreiben des Landessportbundes an die Fachverbände:

» LSB Sonderfonds (pdf 0,4 MB)

Illies, Gröpper und Blasberg - drei weitere Neuzugänge für den Club an der Alster

Acht Spieler haben Alster aber auch verlassen / Jojo Fröschle zieht es zu Pinoke (NED)

 

10.07.2014 - Der Club an der Alster hat bekannt gegeben, dass mit Constantin Illies, 23, Friedrich Gröpper (19, beide Großflottbeker THGC) und Tim Blasberg (28, Crefelder HTC) drei weitere ehemalige deutsche Auswahlspieler zum stark verjüngten Bundesliga-Herrenkader dazustoßen. Trainer Jo Mahn wies allerdings auch daraufhin, dass mit Kapitän Jonathan Fröschle, Philipp Fröschle, Daniel von Drachenfels, Martin Chorus, Ignacio del Castillo, Julius Weidemann, Matthias Knüpfer und Craig Haley auch acht Spieler den Kader verlassen haben. Jonathan Fröschle wird in der kommenden Saison bei Pinoke in der holländischen Liga spielen.

» zur hockeyliga-Meldung

LSB-NRW: 1.000 mal 1.000 Euro für Vereine

Auch in 2014 können Sportvereine für Projekte im Ganztags- oder Kitabereich wieder eine Zuwendung in Höhe von je 1.000 Euro erhalten.

 

10.07.2014 - Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und der Landessportbund Nordrhein-Westfalen fördern im Rahmen ihrer Zusammenarbeit das Engagement von Sportvereinen im schulischen Ganztag und in Kindertageseinrichtungen. Über den Landeshaushalt 2014 werden dafür insgesamt 1 Million Euro zur Verfügung gestellt.

Ziel des Landesprogramms „1000x1000 - Anerkennung für den Sportverein“ ist es, die Kooperation zwischen Sportvereinen und Schulen bzw. Kindertageseinrichtungen zu intensivieren.

Vereine, die in den Genuss der Förderung kommen wollen, müssen sich für ein Projekt mit einer Ganztagsschule oder mit einer Kindertageseinrichtung entscheiden. Die Vereine müssen ihre Anträge bei ihrem jeweiligen Stadt- bzw. Kreissportbund stellen.

Alle weiteren Informationen, Fragen zur Antragstellung, zu Konzept und Förderbeispielen usw. erhalten die Vereine bei den jeweiligen Stadt- und Kreissportbünden.

» Stadt- und Kreissportbundsuche
» Konzeption zur Anerkennung für den Sportverein (pdf)

Maciej Matuszynski übernimmt die Rüsselsheimer Bundesliga-Damen

Der ehemalige polnische Nationalcoach wird Nachfolger von Florian Westermann

 

10.07.2014 - Laut Zeitungsmeldung ist der Rüsselsheimer RK bei der Suche nach einem Nachfolger für Florian Westermann, der nach knapp eineinhalb Jahren als Honorartrainer der Bundesliga-Damen zu seinem Heimatverein DHC Hannover in eine Festanstellung zurückkehrte, fündig geworden. Der ehemalige polnische Nationaltrainer Maciej Matuszynski, 43, übernimmt das Damenteam zur Bundesligasaison 2014/2015 und soll beim RRK fest angestellt werden. Der gebürtige Posener hat selbst über 150 Mal für sein Heimatland gespielt, unter anderem 2000 bei den Olympischen Spielen in Sydney. Als Herren-Nationaltrainer war er mit den Polen vor allem in der Halle sehr erfolgreich. Zuletzt hatte Matuszynski als Coach beim THC in Hanau gearbeitet.

Erwerb einer Schiedsrichter Q-Lizenz

23./24. August 2014 beim TTK

 

10.07.2014 - Zeitgleich zur angebotenen Q-Lizenz-Vorbereitung und Weiterbildung beim UHC findet beim Tontaubenklub Sachsenwald (TTK) ein Turnier statt, bei dem neue Q-Lizenzen erworben werden können. Der entsprechende Theorieabend ist voraussichtlich eine Woche vorher, also am 15.08.2014. Detaillierte Informationen folgen in Kürze. Für das Turnier beim UHC sind ausdrücklich auch Schiedsrichter willkommen, die bereits eine Lizenz haben, gerne aber mehr pfeifen würden (Verbandsschiedsrichter). Für diese Schiedsrichter fallen keine Kosten an.

Spielverlegung im Jugendspielbetrieb

Wochenende 4./5. Oktober 2014

 

09.07.2014 - Liebe Hockeyfreunde, der Hamburger Hockey-Verband vorverlegt hiermit alle Spiele der Jugend vom Wochenende 4./5. Oktober 2014. Da Freitag, der 3. Oktober 2014 ein Feiertag ist, sind viele Eltern mit ihren Kindern übers Wochenende verreist, so dass einige Vereine keine spielfähigen Mannschaften stellen können. Es ist daher leider in einigen Spielgruppen ein Doppelspiel-Wochenende erforderlich. Die korrigierten Spielpläne sind bzw. werden kurzfristig ins Internet gestellt.

» zur Feldsaison 2014 Jugend

WHV-Jugend SRA treibt Nachwuchsakquise voran

Jugendlehrgang beim EintopfPokal des RTHC

 

09.07.2014 - Am 21.-22. Juni richtete der WHV-Jugend SRA im Rahmen des EintopfPokals bei RTHC Leverkusen einen praktischen Jugendschiedsrichterlehrgang aus.

Die Ausbilder Pia-Marie Pöpping, Robert Drost, Gregor Küpper, Tobias Schmidt, Denis Scharwächter und Ben Göntgen kümmerten sich an diesem Wochenende um 2 Schiedsrichterinnen und 14 Schiedsrichter.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den RTHC für ein perfekt und toll organisiertes Turnier.

» weiterlesen

» NEU: JUGENDSCHIEDSRICHTER GOES FACEBOOK... Mehr Fotos vom Lehrgang sehen und Fan werden!!!

Ausgezeichnet! Der HTHC erhält das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung!

Als einziger Hockey-Club in Deutschland in diesem Jahr

 

09.07.2014 - Gute Nachwuchsarbeit zahlt sich aus. Für den Harvestehuder THC ganz besonders: Die Jury des „Grünen Bandes“ hat den Hamburger Traditionsclub mit dem bedeutendsten Nachwuchs-leistungssport-Preis in Deutschland ausgezeichnet. „Das Grüne Band“ ist mit einer Förderprämie von 5.000 Euro dotiert, die unmittelbar in die Jugendarbeit fließt.

» weiter lesen

Viele Hintergrund-Infos, die auch für erfahrene Hockeyleute neu sind!

Bericht vom ersten "Talentcoaching für Turnieroffizielle" in Köln

 

09.07.2014 - Am 28./29. Juni fand zum ersten Mal das neu ins Leben gerufene Talentcoaching für Technische Offizielle im LLZ in Köln statt. Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Programm ist darauf ausgerichtet, junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren an den Job eines Turnieroffiziellen heranzuführen. Sechs Teilnehmer waren, nach einem witterungsbedingt verspäteten Start, gespannt auf die Inhalte der beiden Tage.

» weiter lesen

Sport und Spiel im Hockey-Camp (Teil 10)

Heute: Sommer-Hockey-Camps 2014 beim HSV

 

09.07.2014 - Auch der HSV bietet jedes Jahr ein Hockeycamp für Spieler und Spielerinnen aus allen Vereinen an. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab dem Jahrgang 2007. Das HSV Hockeycamp findet vom 21. Juli bis 25. Juli 2014 in der Zeit von 10.30 Uhr bis täglich 17 Uhr statt. Dieses Jahr war der Zuspruch so groß, dass das Camp bereits ausgebucht ist. Neben dem traditionellem Hockeytechniktraining durch ein professionelles Trainerteam bietet der HSV auch viele andere sportliche Attraktionen wie ein Besuch des Arriba-Erlebnisbades.

» weiter lesen

Zweites Hans-Baumgartner-Gedächtnisturnier beim TSV Grünwald

12./13. Juli: Mit 2 Landesauswahlteams und Clubteams vom MSC und TuS Obermenzing

 

09.07.2014 - Zum zweiten Mal richtet der Bayerische Hockey-Verband zum Gedenken an den langjährigen Münchner Hockey-Trainer und -Manager Hans Baumgartner ein Jugendturnier aus. Am Start sind am 12/13. Juli auf der Anlage des TSV Grünwald Jungen- und Mädchenmannschaften des D1-Kaderjahrganges 2001. Ferienbedingt war es neben den bayerischen Teams nur den hessischen Auswahlmannschaften möglich zu kommen. Umso dankbarer sind die bayerischen Verbandstrainer Hermann Ellenbeck und Sven Lindemann, dass Vereinsteams von Münchner SC und TuS Obermenzing eingesprungen sind. Gespielt wird am Samstag, 12. Juli, von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag, 13. Juli von 9.30 bis 16.30 Uhr.

Hans Baumgartner hat sich Zeit seines Lebens für leistungsorientiertes Hockey in Deutschland eingesetzt. Als Trainer und Betreuer hat er nicht nur einen deutschen Jugendmeistertitel nach München geholt, auch eine deutsche Hallenmeisterschaft konnte das Herrenteam um Philipp Crone in der Saison 2000/01 erringen. Als Teammanager der Herren-Nationalmannschaft konnte er 1992 eine olympische Goldmedaille und etliche Welt- und Europameisterschaftstitel feiern. Hans Baumgartner war über fünf Jahre im Präsidium des Deutschen Hockey-Bundes als Vize-Präsident auch für die Bundesliga zuständig und über 35 Jahre beim Bayerischen Hockey-Verband als Sport- und Jugendwart tätig. Baumgartner war Ehrenmitglied des Bayerischen Hockey-Verbandes und des Deutschen Hockey-Bundes. Er starb am 13. März 2013 im Alter von 63 Jahren.

Robert Menschick

ERGO Clips "Feldhockey verstehen!" - viertes Video ist online

Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste erklärt die grundlegenden Regeln Hockeysport

 

09.07.2014 - Das vierte Video in der Reihe "Feldhockey verstehen mit Moritz Fürste", die in Zusammenarbeit zwischen DHB und Premium-Partner ERGO entstanden ist, ist online. Hier erklärt Moritz Fürste weitere grundlegende Regeln des Hockeysports - vor allem die bei Freischlag- und Einschlag-Situationen. Grundidee der Serie ist, unseren schönen Sport auch Einsteigern und denen, die es noch werden wollen, besser zugänglich zu machen. Und wer könnte die Grundlagen des Hockey besser erklären, als der erfahrene Nationalspieler, Welt- und Europameister sowie zweifache Olympiasieger Moritz Fürste?

» direkt zum neuen ERGO Hockey-Clip
» zur Sonderseite mit den ERGO Hockey-Clips

1. Bundesliga: Drei hochkarätige Neuzugänge für die UHC-Damen

Katharina Otte, Charlotte Stapenhorst und Lea Albrecht verstärken den Hallenmeister

 

08.07.2014 - Die Bundesligadamen des UHC Hamburg können für die Feldsaison 2014/2015 drei namhafte Verstärkungen vermelden. Dem Kader von Trainer Claas Henkel schließen sich drei Nationalspielerinnen an: Katharina Otte (Berliner HC), Charlotte Stapenhorst (TuS Lichterfelde Berlin) und Lea Albrecht (Eintracht Braunschweig). „Diese Drei ergänzen unseren Kader perfekt“, freut sich Henkel.




» zur hockeyliga-Meldung

Gute Leistungen der niedersächsischen Schiedsrichter beim Hessenschild/Franz-Schmitz-Pokal in Hannover

Nadine Schuschel neue Nachwuchsschiedsrichterin des DHB

 

Am 28. und 29. Juni fanden in Hannover die Vorrundenspiele um den Hessenschild und den Franz-Schmitz-Pokal statt, die der Jugendschiedsrichterausschuss des DHB für einen Aus- und Fortbildungslehrgang für die Jugendschiedsrichter nutzt. Thomas Schediwy vom DHC Hannover zeigte bei der leistungsstärkeren Vorrundengruppe des Franz-Schmitz-Pokals durchweg gute Leistungen und empfahl sich bei seinem Heimspiel für weitere Maßnahmen des DHB. Auch Jan Borgmann (DTV Hannover) und Michael Lorenz (Eintracht Braunschweig), die beide genau wie Thomas bereits Jugendschiedsrichter des DHB sind, wussten mit durchaus ansprechenden Leistungen zu überzeugen.

Zum Bericht

Große Unterstützung fürs Behindertenhockey in England

Erlebnisbericht von Hanna Röhrs vom "Flyerz Festival of Disability Hockey" in London

 

08.07.2014 - Das zweite 'Flyerz Festival of Disability Hockey' war ein Erlebnis, das seines Gleichen suchte. 90 körperlich und geistig Behinderte, aus England und den Niederlanden, die weibliche und männliche englische Nationalmannschaft und 15 Jugendspieler des Clubs spielten miteinander und gegeneinander. Alle gaben ihr Bestes, um die Spiele zu gewinnen, jedes Spiel wurde mit großem Sportsgeist und Fairness gespielt. Ich kam nach London, um viele Eindrücke zu sammeln und mit zu erleben, wie schnell sich das Behindertenhockey in England verbreitet hat und mit welcher Hingabe die Organisatorin des Turnieres Pani Theodouri sich der Belange und der Organisation des Behindertenhockeys in England widmet.

» weiter lesen

HSV Gastgeber für Hockey-Länderspielserie

DHB Maßnahme in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk

 

08.07.2014 - Vom 11. – 14. Juli 2014 findet auf der Anlage des HSV (Ulzburger Straße 94, 22844 Norderstedt) eine Hockey-Länderspielserie zwischen Deutschland und Polen statt. Auf dem Hockeykunstrasen stehen sich die Nationalmannschaften der männlichen U18 von Deutschland und Polen in insgesamt vier Länderspielen gegenüber. Die Termine: Freitag, den 11.07.2014 um 19 Uhr, Samstag, den 12.07.2014 um 17 Uhr, Sonntag, den 13.07.2014 um 14.30 Uhr und Montag, den 14.07.2014 um 10 Uhr.

Damen von SW Neuss aus 1. Bundesliga zurückgezogen

Die Saison wird nur mit elf Teams absolviert / Neuss wird als erster Absteiger gewertet

 

07.07.2014 - Eine betrübliche Nachricht kam am Montag aus Neuss. Der Vorstand von HTC Schwarz-Weiß Neuss hat in einem Brief die Bundesliga-Gremien des DHB und die anderen Clubs der Bundesliga darüber informiert, dass die Damen-Bundesligamannschaft des Vereins in der im September startenden Saison 2014/2015 nicht antreten wird. Neuss begründet dies mit der prekären Personalsituation. "Ausgelöst durch mehrere alters- und berufsbedingte Abgänge sowie darüber hinaus dem verletzungsbedingten Karriereende einer weiteren Leistungsträgerin konnte ein in der Bundesliga wettbewerbsfähiger Kader nicht mehr zusammengestellt werden", heißt es in dem Schreiben.

» weiter lesen

Team Germany Ü60 mit drei ehrenvollen 4. Plätzen bei der Veteranen-WM in Den Haag

Um in Zukunft vorn dabei bleiben zu können, muss an den Strukturen gearbeitet werden

 

06.07.2014 - Erstmals seit der Einführung der Weltmeisterschaften im Veteranenhockey im Jahr 2002 ist das „Team Germany Ü60“ mit gleich drei vierten Plätzen bei der 7. Auflage in Den Haag ohne Medaille geblieben. Was auf den ersten Blick enttäuschend wirkt, stellt sich bei näherem Hinsehen durchaus als „ehrenvoll und angemessen“ dar, wie es der Sportmanager der Dachorganisation der Ü60-, Ü65- und Ü70-Nationalmannschaften des Deutschen Hockey-Bundes (DHB), Dr. Hans-Werner Schrader, formuliert. Man sei damit weiterhin im „Kanon der vermeintlich vier großen (Senioren-) Hockey-Nationen Australien, England, Niederlande und eben Deutschland vertreten.

» weiter lesen

Der DOSB hat die Nominierten für die Olympischen Jugendspiele bekannt gegeben

18 Hockeyspielerinnen und -spieler aus 12 Vereinen fliegen nach Nanjing (China)

 

07.07.2014 -Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Montag das 83-köpfige deutsche Aufgebot für die olympischen Jugendspiele im chinesischen Nanjing (16. bis 28. August) bekannt gegeben. 21 Sportarten sind in Nanjing mit deutschen Athleten besetzt - darunter Hockey in der Variante "Hockey5", das auf einem kleinen Platz mit halbhohen Banden gespielt wird. Hierfür sind neun weibliche und neun männliche Hockeyspieler der Altersklasse WJA/MJA aus insgesamt zwölf deutschen Vereinen ausgewählt worden, die als deutsche Auswahlteams das europäische Hockey bei diesem großen Sportfest der Jugend repräsentieren.

» weiter lesen

„Das Talentcoaching für Frauenpower“

Der neue Förderkader für weibliche Jugendschiedsrichter ist komplett

 

07.07.2014 - „Die gewünschte Anzahl von 15 Bewerberinnen für unseren Förderkader 'Das Talentcoaching für Frauen- power' ist erreicht und wird vermutlich noch übertroffen“, mit diesen erfreulichen Einleitungsworten stellte Gaby Schmitz dem DHB-Jugendschiedsrichterausschuss die fast abgeschlossene Planung zu dem vom Bund subventionierten Förderkader für weibliche Schiedsrichter vor. „Ziel“ heißt eine Initiative vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes, wo die „Entwicklung jungen Engagements im Sport“ gefördert werden soll.

» weiter lesen

U21-Herren: Serie gegen Belgien verloren

Mittwoch, 9. Juli, in Waterloo: Belgien – Deutschland 3:2 (1:0)

 

09.07.2014 - Die deutschen Junioren haben ihr letztes Testspiel vor der Europameisterschaft (20. bis 26. Juli) am späteren Austragungsort im belgischen Waterloo gegen Gastgeber Belgien knapp mit 2:3 (0:1) verloren und damit auch die gesamte Serie gegen die Belgier mit 1:2-Siegen. Im strömenden Dauerregen führten die Belgier zur Pause mit 1:0. Nach dem Wechsel kassierte das Team von Valentin Altenburg zwei Eckentore, bevor in der Schlussoffensive Timm Herzbruch und Jonas Gomoll noch die beiden Anschlusstreffer beisteuerten.


» weiter auf der Lehrgangsseite

Teilnahme des Hessischen Hockey-Verbandes an der

Qualitätsoffensive für Kinder und Jugendliche der Sportjugend Hessen

 

07.07.2014 - Die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thürigen fördert in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Hessen die Qualitätsoffensive für den Kinder- und Jugendsport in Hessen. Um diese Förderung auch den Hockeyvereinen zu ermöglichen, hat der Hessische Hockey-Verband die Teilnahme am Programm 3 "Sportart im Ganztag" beantragt. Damit wird den Vereinen ermöglicht, sich für eine Kooperation zwischen Schule und Sportverein zu bewerben. Genehmigte Kooperationen erhalten eine Anschubfinanzierung von EUR 1.000,00 für das Schujlahr 2014/2015. Erforderlich ist die Abgabe des Antragsformulars bis zum 15. Juli 2014. Nähere Informationen finden Sie unter

www.sportjugend-hessen.de/information-und-service/qualitaetsoffensive

Erwachsenen-Teams: Aufsteiger der Feldsaison 2014

Erfolgreiche Saison der Hamburger Mannschaften

 

07.07.2014 - Die Feldsaison 2014 der Erwachsenenmannschaften ist beendet. Am Samstag, den 5. Juli, gewannen die 1. Herren des MTHC ihr Relegationsspiel mit 7:4 (2:1) gegen den Oberligameister aus Niedersachsen/Bremen, den Braunschweiger THC, und haben damit den Aufstieg in die Regionalliga-Nord geschafft. Die Rahlstedter Damen unterlagen am Wochenende in ihrem Relegationsspiel mit 4:6 nach Verlängerung im 7-m-Schießen gegen den Bremer HC und verpassten ganz knapp den Aufstieg in die Regionalliga-Nord.

» weiter lesen

UHC-Damen im Europapokal 2015 nur in der EuroHockey Club Trophy

Nach neuer EHF-Rangliste verliert DHB den zweiten Startplatz im Oberhaus an England

 

04.07.2014 - Hiobsbotschaft für die Damen des UHC Hamburg. Laut einer Meldung des europäischen Hockey-Verbandes (EHF) darf der Vorrunden-Erste und Deutsche Vizemeister in der kommenden Europapokal-Saison nicht im Club Champions Cup antreten, sondern muss stattdessen in der zweitklassigen EuroHockey Club Trophy ran. Grund dafür ist, dass die EHF für die Verteilung der Startplätze ab sofort ein Ranking heranzieht, in dem Deutschland lediglich auf Rang drei hinter den Niederlanden und England geführt wird und so nur noch einen Startplatz im höchsten Europapokal hat, den diesmal Meister Rot-Weiss Köln einnimmt.

» zur hockeyliga-Meldung

Lehrer-Trainer gesucht

"Lehrer-Trainer-Stelle Hockey" an der Karl-Rehbein-Schule in Hanau zu besetzen

 

04.07.2014 - An der Karl-Rehbein-Schule (Gymnasium, Schulsportzentrum, mehrfacher Sieger bei "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin) in Hanau ist zum Schuljahr 2014/2015 eine „Lehrer-Trainer-Stelle Hockey“ im Rahmen des Förderprogrammes des Hessischen Kultusministeriums zu besetzen.

Wir bieten qualifizierten Trainer/innen, die ein Lehramtsstudium oder ein Sportwissenschaftliches Studium erfolgreich abgeschlossen haben, eine interessante, anspruchsvolle Vollzeit-Aufgabe in bester Zusammenarbeit zwischen Schule, Verein (1. Hanauer THC) und Verband (Hessischer Hockey-Verband).

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Herrn Harald Koch:

Mail sendenharry-koch@gmx.net

Ostdeutscher Hockey-Verband

Aufstiegs-Relegation TC Blau-Weiss 2 - ATSV Güstrow

 

04.07.2014 - Die Regionalliga-Saison neigt sich ihrem Ende zu. Am kommenden Wochenende finden die Aufstiegsspiele der Herren zwischen Berlin und Mecklenburg-Vorpommern statt. Qualifiziert haben sich hierfür die zweite Mannschaft des TC Blau-Weiss und der ATSV Güstrow als Berliner bzw. Mecklenburg-Vorpommerscher Meister.

Das Hinspiel findet am Samstag um 14:15 Uhr auf Platz 1 des Ernst-Reuter-Sportfeldes statt, das Rückspiel am Sonntag um 11:00 Uhr im Niklotstadion in Güstrow.

» Regionalliga Ost Herren

Bei den Damen entfällt die Relegation, da Mecklenburg-Vorpommern verzichtet hat. Und wenn jemand sich dafür interessiert, wer oder was Niklot ist, dann kann er hier klicken:

» Wer oder was war Niklot?

Hamburger Hockey-Camp-Termine auf einen Blick

Sommerferien 2014

 

04.07.2014 - In den Hockey-Camps erleben Kinder und Jugendliche jede Menge Sport, Spiel, Spaß und Spannung. Informieren Sie sich jetzt über die Hamburger Hockey-Camp Termine in den Sommerferien 2014. Welcher Verein bietet Camps an, zu welchen Terminen, für wen und wie hoch sind die Kosten? All das finden Sie unter dem neuen Menüpunkt „Camps“ in der linken Spalte unserer Website.

» direkt zu den Campterminen

DHB-Juniorinnen: Serie gegen EM-Gastgeber mit drei Siegen abgeschlossen

Freitag, 4. Juli, U21-Damen in Waterloo, EM-Test: Belgien – Deutschland 2:4 (2:3)

 

04.07.2014 - Deutschlands U21-Damen haben ihre Serie von drei Testspielen am EM-Austragungsort in Waterloo (Belgien, 20. bis 26. Juli) gegen den späteren EM-Gruppengegner Belgien mit drei klaren Siegen abgeschlossen. Nach den beiden 3:1-Erfolgen am Dienstag und Donnerstag ging das letzte Duell am Freitag bei großer Hitze mit 4:2 (3:2) ans deutsche Team. Die Treffer markierten Vivien Tahal (2), Jana Gonnermann und Julia Dudorov. Damit ist die EM-Vorbereitung abgeschlossen.


» weiter auf der Lehrgangsseite

Tina Bachmann ist neue Trainerin der Mülheimer Bundesliga-Herren

"Eine spannende Aufgabe, auf die ich mich sehr freue", so die Olympiasiegerin von 2004

 

03.07.2014 - Der HTC Uhlenhorst Mülheim hat nun offiziell bestätigt, dass Tina Bachmann zur kommenden Erstligasaison Trainerin der Mülheimer Bundesligaherren wird und damit die Nachfolge von André Henning antritt. "Eine Aufgabe, die ich sehr spannend finde und die mich reizt", hatte die Lehrerin und Diplom-Hockeytrainerin auf Nachfrage von hockey.de schon bei der WM in Den Haag unter der Hand geäußert. Jetzt machte der Verein dies auch auf seiner Website öffentlich. Sie ist erst die zweite Trainerin einer Herren-Bundesligamannschaft. Uschi Schmitz hatte 1998 bereits für eine Saison die Herren von Rot-Weiss Köln betreut.

» zur Meldung auf der Mülheimer Website

U21-Weltmeister Dieter Linnekogel wechselt zum Club an der Alster

Nach Rühr, Nguyen, Reuß und Staib der fünfte junge Nationalspieler im Mahn-Team

 

03.07.2014 - Der Club an der Alster erhält bei seiner Verjüngung des Herren-Bundesligakaders Verstärkung durch einen weiteren amtierenden Junioren-Weltmeister. Dieter Linnekogel, 21, hat sich entschieden, vom UHC Hamburg zum Club an der Alster zu wechseln. „Ich weiß, dass so ein Wechsel innerhalb Hamburgs für einige immer einen besonderen Geschmack hat“, so der Nationalspieler. „Aber bei mir waren es mehrere private Gründe, die gar nichts mit dem Hockey beim UHC zu tun haben, sondern bei denen es um meine persönliche Zukunft geht, derentwegen ich mich zu dem Wechsel entschieden habe.“

» zur hockeyliga-Meldung

Aufstiegsspiel zur Regionalliga-Nord Feld Damen

Rahlstedter HTC – Bremer HC

 

03.07.2014 - Am 05.07.2014 um 15:00 Uhr findet auf der Anlage des Rahlstedter Hockey- und Tennis-Clubs (Liliencronstraße 47, 22149 Hamburg) das Aufstiegsspiel der Damen zur Regionalliga statt. Die Rahlstedter Damen haben wie in der Hallensaison das Aufstiegsspiel erreicht und kämpfen nun mit dem Bremer HC um den Aufstieg in die Regionalliga.

» zur Tabelle Regionalliga Nord Damen

Ausrichter für den Deutschen Jugendpokal 2014 stehen fest!

Jugendpokal dieses Jahr bei Bensheim und Spandau

 

02.07.2014 - Der DHB gibt hiermit offiziell die Ausrichter des diesjährigen Deutschen Jugendpokals bekannt.

Endrunde NORD: Spandauer HTC

Endrunde SÜD: SSG Bensheim

Beide Ausrichter werden sich in den nächsten Wochen auf der DJP Sonderseite präsentieren und weitere Informationen zur Ausrichtung bekannt geben!


» Zur DJP Sonderseite

Sport und Spiel im Hockey-Camp (Teil 9)

Heute: Sommer-Hockey-Camps 2014 im SV Blankenese

 

02.07.2014 - In den ersten drei Tagen der Sommerferien (11.-13. Juli 2014) erwartet alle D- und C-Kinder im SV Blankenese ein buntes Hockey- und Sportprogramm. Spielerisch vertiefen die Kinder in der Zeit von 9:30 bis 15.00 Uhr ihre Hockeykenntnisse. Die gesamte Verpflegung ist im Teilnahmebeitrag enthalten. Dazu gehört ein gemeinsames Mittagessen, Snacks und Getränke für Zwischendurch.

» weiter lesen

U21-Herren: Das EM-Team ist nominiert / Niederlage im letzten Holland-Test

Mittwoch, 2. Juli, in Moers: Deutschland – Niederlande 1:3 (1:2)

 

02.07.2014 - Vor dem letzten Testspiel der deutschen Junioren am Mittwochmorgen in Moers hat das Trainerteam um Valentin Altenburg den EM-Kader für Waterloo – Belgien, 20. bis 26. Juli – nominiert. Dieser wird kommende Woche noch einmal am späteren WM-Austragungsort gegen Gastgeber Belgien testen. Bei der Europameisterschaft trifft die Mannschaft in der Vorrunde auf Spanien, Österreich und die Niederländer, gegen die heute der dritte Vergleich, trotz früher Führung von Florian Pelzner, mit 1:3 verloren ging.

» weiter auf der Lehrgangsseite Moers

» der EM-Kader im Überblick

Ausrichter für Hallen-DMs 2015 der Jugend stehen fest!

DHB gibt Ausrichter für die Hallen-Endrunden der Jugend bekannt!

 

01.07.2014 - Hiermit gibt der Bundesjugendvorstand des DHB offiziell die Ausrichter der Deutschen Hallen-Endrunden 2015 bekannt:

Mädchen A: TEC Darmstadt

Weibliche Jugend B: VfL Pinneberg

Weibliche Jugend A: SV Tresenwald

Knaben A: TV Jahn Oelde

Männliche Jugend B: TC 1899 Blau-Weiß Berlin

Männliche Jugend A: Bietigheimer HTC

Deutsche Teams gewinnen alle sechs DFJW-Länbderspiele

U18-Jungen dominierten in Stuttgart, die U16-Mädchen im französischen Lille

 

04.07.2014 - Sämtliche sechs Länderspiele im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks in Stuttgart und Lille wurden von den deutschen Mannschaften gegen Frankreich gewonnen. Bei der männlichen U18 hieß es am Freitag 8:1, nachdem die Partien zuvor mit 3:0 (Mittwoch) und 5:0 (Donnerstag) beendet wurden. Im französischen Lille siegte die weibliche U16 am Freitag mit 4:0. Hier waren die ersten Vergleiche mit 5:0 und 7:1 zugunsten der mit 16 Neulingen angetretenen DHB-Auswahl ausgegangen.

» zur Lehrgangsseite MU18 Stuttgart
» zur Lehrgangsseite WU16 Lille

Neue Spielberichtsblöcke für 17 Kaderspieler erhältlich

Die Änderung in der DHB-Spielordnung tritt zum 1. August in Kraft

 

01.07.2014 - Da mit den Änderungen der DHB-Spielordnung zum 1. August auch die Möglichkeit besteht, nun 17 Spieler auf den Spielbericht zu setzen (alle Ligen und Altersklassen im Bereich des DHB, Jugend erst ab nächster Saison), gibt es nun auch die neuen Spielberichtblöcke, die eine zusätzliche Zeile für diesen 17. Spieler (muss der Ersatzkeeper mit kompletter Ausrüstung sein, denn es gilt: 15 Feldspieler, Torwart, plus Ersatztorwart) vorhalten. Der Bogen mit 25 Spielberichten (6 Euro, Best.-Nr. 1077) ist unter dem Menüpunkt Hockeymaterial/Sonstiges zu bestellen.

» zur Seite "Hockeymaterial"

Aufstiegsspiel zur Regionalliga-Nord Feld - Herren

Marienthaler THC vs. Braunschweiger THC

 

01.07.2014 - Am 5. Juli 2014 um 17:00 Uhr spielen die Marienthaler Hockey-Herren gegen den Braunschweiger THC um den Aufstieg in die Regionalliga-Nord (Feld). Ausrichter des Spiels ist der Marienthaler THC (Bei den Tennisplätzen 65, 22119 Hamburg).

» zur Tabelle Regionalliga Nord Herren

24. Juli 2014
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche

Auswahl

 

» Impressum © 2014 • hockey.de