Februar 2015

Nachrichten Archiv

Osterferien:

1. Berliner Goalie Camp

 

27.02.2015 - Moritz Knobloch und Jojo Pauser bieten in der ersten Woche der Osterferien ein Trainingscamp speziell für Torhüter ab 12 Jahren an. Jeder Verein stellt schöne Camps für die Kinder und Jugendlichen auf die Beine, dabei werden aber häufig die Helmträger etwas vernachlässigt. Moritz und Jojo wollen 4 Tage lang mit den Torhütern aus Berlin auf der Ernst-Reuter Sportanlage zusammen arbeiten. 2 Trainingseinheiten ( 9:30 -12 und 14 - 16 Uhr) am Tag und Verpflegung in der Gastronomie des BHC in der Pause sind vorgesehen. Egal welche Leistungsklasse, es wird für jeden was dabei sein.

Weitere Informationen mit Daten zur Anmeldung gibt es hier:

» 1. Berliner Goalie Camp (PDF)

Weibliche Jugend B vom Club an der Alster wird Deutscher Vizemeister

Herzlichen Glückwunsch!

 

27.02.2015 - In einem hart umkämpften Finale um die Deutsche Meisterschaft der Weiblichen Jugend B, die in Pinneberg stattfand, verlor der Club an der Alster ganz knapp im Siebenmeter-Schießen gegen den Mannheimer HC. Nach 2:2 Gleichstand hieß es nach einem sehr nervenaufreibenden Siebenmeter-Schießen am Ende 4:3 für den Mannheimer HC. Wir gratulieren dem Vizemeister!

Interview: "Für eine breitere Vernetzung in unserem eher kleinen Verband wertvoll!"

Direktorin Sportentwicklung Maren Boyé fungierte in Leipzig als Damen-Teammanagerin

 

27.02.2015 - Eine ungewöhnliche Konstellation bot der Staff der damen-Nationalmannschaft während der Hallen-WM in Leipzig. Nicht etwa Jule Walter, die ansonsten immer die Damen als Teammanagerin begleitet, sondern Maren Boyé war für alles Organisatorische rund um das Team, das nach einem begeisternden Turnier letztlich Vize-Weltmeister wurde. Dass die neue Direktorin Breitensport des DHB in die Abläufe eines Leistungssportteams des Verbandes "hineinschnupperte", hatte der Bundestrainer selbst initiiert. Im Interview erklären beide, wie es dazu kam und was ihnen dieser "Rollentausch" für ihre Arbeit gebracht hat.

» Interview lesen

Torsten Bartel verabschiedet sich heute nach zehn Jahren beim DHB

Abel: "Es ist auch sein Verdienst, dass der Verband heute so gut dasteht!"

 

27.02.2015 - Am heutigen Freitag endet nach zehn Jahren die Tätigkeit von Vorstandssprecher Torsten Bartel für den Deutschen Hockey-Bund. Der 43-Jährige tritt zum 1. März seinen neuen Job als Geschäftsführer der Vermarktungsagentur des Deutschen Golf-Verbandes an. Bartel war 2005 als neuer Vorstand Marketing und Kommunikation zum DHB gekommen und hatte nach dem Ausscheiden von Uschi Schmitz Ende 2008 die Rolle als Sprecher des Vorstandes übernommen. In die Amtszeit von Torsten Bartel fielen die Ausrichtung mehrerer Großevents in Deutschland, wie die Feld-WM 2006, die Champions Trophys 2008 der Damen und 2010 der Herren...

» weiter lesen

Jugendteams: Staffelsieger der Oberliga und Verbandsliga

Hallensaison 2014/2015

 

27.02.2015 - Nach einer langen Hallensaison stehen die Staffelsieger der Oberliga und der Verbandsliga der Jugendmannschaften fest. Wir gratulieren allen Hamburger Teams zu ihrem Erfolg. Bei den Siegerfotos wurde ordentlich gejubelt, schauen Sie selbst....

» zu den Siegerbildern

Jugend-DM männlich: Dreifach-Double für Mülheim?

Deutsche Hallenmeisterschaften in Bietigheim (JA), Berlin (JB) und Oelde (KA)

 

27.02.2015 - Eine Woche nach den Mädchen spielt nun der männliche Nachwuchs seine Deutschen Hallenmeister 2015 aus. Am Wochenende geht es beim Bietigheimer HTC (Männliche Jugend A), TC Blau-Weiss Berlin (Männliche Jugend B) und TV Jahn Oelde (Knaben A) um drei blaue Meisterwimpel. 24 Mannschaften aus 17 Vereinen haben sich qualifiziert. Dreifach ist lediglich Uhlenhorst Mülheim am Start, das im Idealfall in allen drei Altersklassen das Double aus Feld- und Hallentitel perfekt machen könnte. Bei den Knaben A (Berliner HC) und der Jugend B (Mülheim) sind die letztjährigen Hallen-Titelträger wieder am Start. Bei der Jugend A wird es auf alle Fälle ein neuen Nachfolger für den Vorjahressieger SC Charlottenburg geben. Aktuelle Infos gibt es auf der Sonderseite.

» zur Sonderseite DM Jugend

DHB-Herren gewinnen erstes Länderspiel 2015

Freitag, 27. Februar, Kapstadt (RSA): Südafrika – Deutschland 2:4 (1:4)

 

27.02.2015 - Die deutschen Hockey-Herren haben ihr erstes Länderspiel im Olympia-Qualifikations- und EM-Jahr 2015 gewonnen. Gegen Gastgeber Südafrika siegte das Team von Bundestrainer Markus Weise im ersten von zwei Duellen nach guter Leistung verdient mit 4:2 durch Tore von Florian Fuchs (2), Christopher Rühr und Mats Grambusch. Doppel-Olympiasieger Christopher Zeller machte sein erstes Länderspiel als Kapitän. Am morgigen Samstag gibt es um 16 Uhr deutscher Zeit das zweite und letzte Duell zwischen diesen Teams.


» weiter auf der Lehrgangsseite

Deutsche Meisterschaft der Jugend:

Die Männliche Jugend B spielt im Horst-Korber-Sportzentrum um den Blauen Wimpel!

 

26.02.2015 - Am kommenden Wochenende finden die Endrunden der Deutschen Meisterschaft der Jugend für den männlichen Bereich statt. Die Meisterschaft der Männlichen Jugend B wird vom TC Blau-Weiss im Horst-Korber-Sportzentrum ausgerichtet, der Club ist selbst mit einem Team dabei. Die anderen sieben Teilnehmer sind Club an der Alster, Crefelder HTC, Münchner SC, Mannheimer HC, Nürnberger HTC, Uhlenhorst Mülheim und UHC Hamburg.

Die Spiele beginnen am Samstag um 10 Uhr und am Sonntag um 9:30. Der Eintritt ist frei.

» zur Sonderseite DM Jugend

Deutscher Hockey-Bund sucht sucht für eine Leitungsaufgabe einen Vorstand (m/ w)

Bewerbungen bis zum 20. März 2015

 

26.02.2015 - Der olympische Spitzensportverband Deutscher Hockey-Bund e.V. sucht für eine Leitungsaufgabe des Verbandes

einen Vorstand (m/ w).

Der DHB ist der Dachverband für Feld- und Hallenhockey in Deutschland. Er wurde am 31. Dezember 1909 in Bonn gegründet. Er hat seinen Sitz im HockeyPark in Mönchengladbach.

» weiter lesen

10. Hamburger Sportgala

"Mannschaft des Jahres" wurden die Herren des HTHC

 

26.02.2015 - Am Montag, den 23. Februar 2015, fand die 10. Hamburger Sportgala mit der Wahl zu Hamburgs Sportlerinnen und Sportlern des Jahres 2014 in der Handelskammer Hamburg statt. Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, Vattenfall, der Hamburger Sportbund, die Handelskammer Hamburg, der NDR und das Hamburger Abendblatt haben vor rund 1.000 Gästen aus Sport, Wirtschaft und Politik in insgesamt fünf Kategorien Auszeichnungen für herausragende sportliche Leistungen vergeben. „Mannschaft des Jahres“ wurden die Herren des HTHC. Die Mannschaft von Cheftrainer Christoph Bechmann gewann zum dritten Mal den Hockey-Europapokal in der Halle. Auf dem Feld folgte dem erstmaligen Triumph in der Euro Hockey League der vierte deutsche Meistertitel. Die Laudatio auf den HTHC hielt Yared Dibaba.

Fabian Blasch von der FIH zum Grade 1 Indoor Umpire hoch gestuft

Weltverband "beförderte" den Mülheimer nach guten Leistungen beim Hallen-Europacup

 

26.02.2015 - Der Mülheimer Schiedsrichter Fabian Blasch bekam positive Post vom Hockey-Weltverband FIH. Nach seiner gezeigten Leistung beim Hallenhockey-Europapokal der Herren in Mülheim wurde er von der FIH hochgestuft zum Indoor Grade 1 International Umpire, die höchste Auszeichnung, die es momentan in der Halle international gibt. Der DHB-Schiedsrichterausschuss gratuliert Fabian Blasch zur Hochstufung - eine tolle Leistung!

"Cup of Glory", die Deutsche Meisterschaft der 2. Mannschaften, findet bei Alster statt

14./15. März in Alster-Halle und am Turmweg / 14. März Players Night im Hauptzollamt

 

26.02.2015 - Am Wochenende 14. und 15. März findet der "Cup of Glory", die inoffizielle Deutsche Meisterschaft der 2. Mannschaften, beim Club an der Alster in Hamburg statt. Das gemütliche "Come2gether" steigt schon am Freitagabend, 13. März, bei Alster. Am 14. und 15. März wird in der Alster-Halle und der Uni-Halle am Turmweg gespielt. Endspiele am Sonntag ab 14 Uhr. Samstagabend gibt es die große Players Night - wie die Organisatoren hoffen, mit der kompletten Hamburger Hockeygemeinde - im ehemaligen Hauptzollamt (Alter Waldrahm 20, Eintritt: 10 Euro Vorverkauf, 12 Euro Abendkasse).

Video-Clip 4 'Hallenhockey verstehen' / Lisa Altenburg erklärt die Strafecke

Die Grundlagen des Hallenhockey-Sports zusammengestellt von DHB und ERGO

 

26.02.2015 - DHB-Partner ERGO tut etwas für die Verständlichkeit des Hockeysports außerhalb der aktiven Hockeygemeinde. Hockey ist für alle Aktiven sehr eingänggig und leicht nachzuvollziehen. Für Laien jedoch sind manche Regeln nicht so vertraut und nicht alltäglich. Mit Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste hatte ERGO in Zusammenarbeit mit dem DHB bereits sieben Video-Clips zum Thema "Feldhockey verstehen" produziert. Nun wurden mit Lisa Altenburg, der Hallen-Weltmeisterin von 2011 fünf Clips zum Thema "Hallenhockey verstehen" produziert, die bei der Hallen-WM in Leipzig gezeigt wurden und nun bei hockey.de online sind. Im vierten Clip geht es um die Strafecke.

» direkt zum dritten Clip
» Fotos vom 'Making-of'

Noch je ein Startplatz für U12-Teams beim "World Youth Hockey Festival" in Amsterdam

Jetzt mit Eurem Jugendteam für das Turnier anmelden!

 

26.02.2015 - Die zweite Auflage des "World Youth HockeyTournament" (WYHT) wird 2015 in Amsterdam ausgetragen. Das WYHT ist ein internationales Turnier für Jungs- und Mädchenteams in den Alterskategorien U12, U14, U16 and U18, das dieses Mal im altehrwürdigen Wagener Stadion in Hollands ältestem Club in Amsterdam veranstaltet wird. 2014 hatte es erstmals im Rahmenprogramm der WM in Zoetermeer stattgefunden. Nach dem Aufruf bei hockey.de haben sich einige deutsche Teams angemeldet.

Das U12- und U14-Turnier wird über Ostern gespielt - vom 4. bis 6. April 2015. Hier gehört auch ein Besuch des EHL-Turniers zum Rahmenprogramm. Es gibt sowohl im Bereich der U12-Jungs als auch U12-Mädels noch einen Startplatz für Teams aus Deutschland. Also, schnell anmelden!

Informationen zum Turnier und der Anmeldung nachfolgend zum Download:

» U12- und U14-Infos

HHV-Geschäftsstelle im Urlaub

In der Zeit von 2.03. – 23.03.2015

 

25.02.2015 - Liebe Hockeyfreunde, die Geschäftsstelle des Hamburger Hockey-Verbandes ist in der Zeit vom 02. März bis zum 23. März 2015 urlaubsbedingt nur eingeschränkt besetzt. Telefonisch kann man das Büro immer Montags – Donnerstags von 10:00 bis 13:00 Uhr erreichen.

DHB-Bundesjugendtag, vom 7. - 8. März 2015 in Endenkoben, Rheinland-Pfalz

Vollmachten

 

25.02.2015 - Der Deutsche Hockey-Bund ist bekanntlich ein Bund der Vereine, daher der Aufruf, dass möglichst viele Vereinsvertreter am DHB-Bundesjugendtag, der vom 7. - 8. März 2015 in unserem Verbandsgebiet in Endenkoben stattfindet, teilnehmen.

Sollte es Ihrem Verein nicht möglich sein, einen Vereinsvertreter zum Bundesjugendtag zu entsenden, bitten wir Sie, die Vollmacht mit Stempel und Unterschrift zu versehen und an Herrn Michael Göring, Eckstraße 30 in 67433 Neustadt zu senden. Bitte informieren sie ihn auch wenn ein Vertreter ihres Vereins am Bundesjugendtag teilnimmt.

Wir weisen daraufhin, dass die Vollmacht nur im Original mit Stempel und Unterschrift versehen gültig ist (gefaxte Vollmachten werden nicht anerkannnt). Wir würden uns freuen, Sie/Euch in Edenkoben begrüßen zu können und bedanken uns bei allen anderen für das entgegengebrachte Vertrauen. Harald Annemaier, Vizepräsident

Zentrallehrgang: DHB-Damen auch im dritten Vergleich unterlegen

Mittwoch, 25. Februar, Valencia (ESP): Spanien – Deutschland 3:2 (0:1)

 

25.02.2015 - Die deutschen Hockey-Damen konnten beim Zentrallehrgang in Valencia auch im dritten Vergleich gegen Gastgeber Spanien nicht gewinnen. Nach starker erster Hälfte, als das Team von Jamilon Mülders mehr als verdient 1:0 durch Hannah Krüger führte, verlor die Mannschaft Mitte des dritten Drittels für eine Zeit komplett den Faden, geriet 1:2 in Rückstand und musste zu Beginn des Schlussdrittels auch noch das 1:3 hinnehmen. In einer guten Schlussphase kam das DHB-Team durch Hoffmann noch einmal heran, vergab den möglichen Ausgleich aber mehrfach.


» weiter auf der Lehrgangsseite

Ordentlicher WHV-Verbandstag 2015

Samstag, 18. April 2015 um 10:00 Uhr beim Düsseldorfer Hockey Club 1905 e.V.

 

25.02.2015 - Das Präsidium des Westdeutschen Hockey-Verbandes hat durch Mitteilung Nr. 98 form-und fristgerecht zum diesjährigen Ordentlichen Verbandstag eingeladen. Da der langjährige Veranstaltungsort in Duisburg renoviert wird, hat der WHV gerne die Einladung vom Düsseldorfer Hockey Club (Am Seestern 10, 40547 Düsseldorf) angenommen, die Mitgliederversammlung in diesem Jahr in den neuen Räumen stattfinden zu lassen.

Anträge, Berichte und weitere Informationen finden Sie auf unserer Sonderseite.

» Sonderseite VT 2015

Meisterschaft und Talentschau gingen Hand in Hand

Das Resümee der DHB-Sportbeobachter bei der DM des weiblichen Nachwuchses

 

23.02.2015 - Zum großen Teil positiv beurteilten die sportlichen Beobachter des Deutschen Hockey-Bundes die Leistungen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften des weiblichen Nachwuchses. Was Marc Haller bei der Weiblichen Jugend A in Tresenwald, Markku Slawyk bei der Weiblichen Jugend B in Pinneberg sowie Gerrit Kollegger und Christoph Elste bei den Mädchen A in Darmstadt auffiel, haben sie hockey.de verraten.


» weiter lesen

WHV U12 Hockey - Camp

neue Termine 2015 für Mädchen B u. Knaben B

 

23.02.2015 - Nach dem Erfolg des letzten Jahres, bieten wir zum zweiten Mal ein WHV Camp für Mädchen B u. Knaben B an. Die WHV Trainer vermitteln Euch erste Eindrücke über die gewünschten Hockeyskills in eurem Alter. Anmelden können sich alle Regionalliga/Oberliga Spielerinnen und Spieler der Altersklasse Mädchen B u. Knaben B. Parallel bieten wir unter der Leitung der WHV Trainer Schule eine Trainer Weiterbildung für Vereinstrainer (Altersklasse A / B /C) an.

Wir möchten die Ansprüche an diese Altersklasse darstellen. Nach dem theoretischen Teil, wird das Erlernte, unter der Anleitung von uns, praktisch umgesetzt.

» WHV Camp Flyer (pdf 1,3 MB)

Damen-Spiele gegen Spanien werden im Livestreaming gezeigt

Die Partien am Montag, Dienstag und Mittwoch können bei youtube verfolgt werden

 

23.02.2015 - Der spanische Verband streamt die drei Länderspiele zwischen den deutschen Damen und den spanischen Gastgebern am heutigen Montag um 20 Uhr, am Dienstag um 18 Uhr und am Mittwoch um 12.30 Uhr jeweils live im Internet. Die Matches sind über eine youtube-seite des spanischen Verbandes zu verfolgen. Möglich ist leider, dass die Spiele dabei in Deutschland wegen nicht geklärter Rechtelage zwischen youtube und der GEMA nicht abgerufen werden können. Wer es doch versuchen möchte, findet die youtube-Links hier:

» Spiel am Montag um 20 Uhr
» Spiel am Dienstag um 18 Uhr
» Spiel am Mittwoch um 12.30 Uhr

Bremer HC holt das hstorische Double

Toller Erfolg für bremisches Hockey bei der Hallen-DM der Jugend

 

22.02.2015 - Riesenerfolg für das bremische Hockey bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Mädchen A.In Darmstadt holten die Nachwuchsspielerinnen des Bremer HC durch einen 2:1 Sieg gegen Uhlenhorst Mülheim den ersten Hallentitel im weiblichen Bereich für den Bremer Hockey Verband.

Nach dem Feldtitel 2014 war das historische Double perfekt.

Darüber hinaus wurden mit Mali Wichmann (Tor) und Emily Schmedes zwei Spielerinnen des neuen Hallenmeisters ins All-Star Team der gesamten Endrunde gewählt.

» zur Sonderseite DM Jugend

Wir wollen die Spiele!

Übergabe des lebendigen Olympischen Bandes

 

22.02.2015 - Die Initiatoren der Kampagne “Das lebendige Olympische Band” Michael Stiebitz vom Berliner HC und Jens-Uwe Kunze vom Berliner Turn- und Freizeitbund haben heute in einer spektakulären Aktion die über 100.000 Unterschriften von Befürwortern einer Berliner Olympiabewerbung 2024/28 gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) übergeben. Für den DOSB vor Ort war Stephan Abel, der neben Bannern auch die “Berliner Charta” für Olympische und Paralympische Spiele mit ca. 12.000 Unterschriften durch den LSB überreicht bekam.

» Fotos vom Event

Mannheimer HC holt zwei Meisterwimpel ins Land

Toller Erfolg für baden-württembergisches Hockey bei der Hallen-DM der Jugend

 

22.02.2015 - Riesenerfolg für das baden-württembergische Hockey bei den Deutschen Hallenmeisterschaften im weiblichen Nachwuchsbereich. Der Mannheimer HC konnte sowohl bei der Jugend A als auch bei der Jugend B den blauen Siegerwimpel davontragen. In Tresenwald/Sachsen entthronte der MHC im Finale den WJA-Titelverteidiger Düsseldorfer HC unerwartet hoch mit 5:0. Zum dritten Mal in Folge wurde Mannheim bei der Weiblichen Jugend B Hallenmeister. Im Finale von Pinneberg/Schleswig-Holstein hieß es nach 2:2-Gleichstand im Siebenmeterschießen 4:3 gegen den Club an der Alster Hamburg. Als dritter HBW-Vertreter schlossen die Mädchen A des HC Heidelberg bei ihrer DM-Premiere das Turnier in Darmstadt als Siebter ab. Nächste Woche sind die drei männlichen Altersklassen mit drei HBW-Vertretern an der Reihe.

» zur DM-Berichterstattung

UHC gewinnt zum ersten Mal in der Clubgeschichte den Hallen-Europacup

So., 22. Februar, Hallen-Europapokal in Siauliai (LIT), Finale: Madrid – UHC 0:8 (0:2)

 

22.02.2015 - Die Damen des UHC Hamburg triumphierten am Sonntagmittag im Finale des Landesmeister-Europapokals im litauischen Siauliai durch einen am Ende sehr souveränen 8:0-Erfolg über den Club de Campo Madrid. Den Grundstein setzten die Schützlinge von Claas Henkel durch eine sehr konzentrierte Leistung in der ersten Hälfte, als sie zu Beginn und kurz vor der Pause wichtige Tore zur 2:0-Führung machten. Im Verlauf der zweiten Hälfte nutzten sie die Lücken in der nun offensiver ausgerichteten spanischen Hintermannschaft konsequent zu weiteren Treffern.


» zur Berichterstattung bei hockey.de

Der richtige Weg...?

Bericht zum WHV-VJT 2015

 

22.02.2015 - Eigentlich entstand der ungewöhnliche Termin für den ordentlichen Verbandsjugendtag mitten in der Woche (Aschermittwoch) aus reiner Not. Immerhin konnte Jugend-Chefin Susanne Timm mehr Vereine begrüßen, als in den letzten Jahren...

Lesen Sie weiter auf unserer Sonderseite.

» Sonderseite VJT2015

Deutsche Damen testen am Austragungsort der Olympia-Qualifikation

Zentrallehrgang mit sieben Länderspielen in Valencia

 

21.02.2015 - Ab Sonntag wird sich das deutsche Damenteam zwei Wochen in Valencia auf die wichtige Feldhockey-Saison 2015 vorbereiten. Bundestrainer Jamilon Mülders hat 25 Feldspielerinnen und drei Torhüterinnen zum Zentrallehrgang nach Valencia eingeladen. Dort kann das DHB-Team auch schon den neuen Kunstrasen kennenlernen, auf dem vom 10. bis 21. Juni das als Olympia-Qualifikation geltende World League Halbfinalturnier ausgetragen wird. Zwar finden in Valencia auch sieben Länderspiele statt, dennoch hat für Mülders die Trainingsarbeit klar die höhere Priorität.

» zur Lehrgangsseite

Jugend-DM Halle: Doppelerfolg für Mannheimer HC

MHC gewinnt bei WJA und WJB / Mädchen A des Bremer HC feiern ihr Meister-Double

 

22.02.2015 - Zweimal der Mannheimer HC sowie der Bremer HC sind die Deutschen Hallenmeister 2015 im weiblichen Nachwuchsbereich. Bei der Weiblichen Jugend A in Tresenwald entthronte der MHC im Finale Titelverteidiger Düsseldorfer HC unerwartet hoch mit 5:0. Zum dritten Mal in Folge wurde Mannheim bei der Weiblichen Jugend B Hallenmeister. Im Finale von Pinneberg hieß es nach 2:2-Gleichstand im Siebenmeterschießen 4:3 gegen den Club an der Alster Hamburg. Die Mädchen A des Bremer HC haben in Darmstadt das DM-Double errungen. Nach dem erstmaligen Meistertitel im Feld 2014 holten sich die Schützlinge von Martin Schultze nun mit einem 2:1-Finalsieg über Mülheim auch in der Halle den Wimpel. Aktuelle Infos gibt es auf der Sonderseite.

» zur Sonderseite DM Jugend

DM Endrunde der Mädchen A, Weiblichen Jugend A+B

21./22. Februar 2015

 

20.02.2015 - Am kommenden Wochenende 21./22. Februar 2015 spielen die Mädchen A in Darmstadt, die Weibliche Jugend B in Pinneberg und die Weibliche Jugend A in Machern um die Deutsche Meisterschaft.

Bei den Mädchen A (Austragungsort Darmstadt) ist Hamburg mit zwei Teams vertreten, und zwar mit den Mannschaften vom UHC Hamburg und vom Großflottbeker THGC.

Bei der Weiblichen Jugend B (Austragungsort Pinneberg) kämpfen die Hamburger Teams vom Club an der Alster und vom UHC Hamburg um den blauen Wimpel.

Bei der Endrunde der Weiblichen Jugend A, die in Machern im Sportpark Tresenwald ausgetragen wird, spielen die Mädchen vom UHC Hamburg und Großflottbeker THGC.

Wir wünschen allen viel Erfolg!

Die männlichen Altersklassen spielen eine Woche später.

» Zur offiziellen Seite der DM-Endrunde

Filmworkshop - Bilder in Bewegung

Seminarreihe der Hamburger Sportjugend zum Thema Medienkompetenz

 

20.02.2015 - Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, im März folgt ein weiteres Modul in der Seminarreihe der Hamburger Sportjugend zur Förderung der Medienkompetenz im Vereinssport für 16-26-Jährige: Vom 27.-28. März 2015 findet der Filmworkshop: „Bilder in Bewegung“ statt. Anmeldungen sind bis zum 18.03.2015 möglich (bitte den Namen, Adresse, Alter und Verein mit angeben). Aufgrund der begrenzten Platzzahl rät sich eine frühere Anmeldung.

» Nähere Informationen finden Sie hier...

DM der weiblichen Jugend A beim SV Tresenwald

Herzlich Willkommen

 

20.02.2015 - Der Countdown läuft ... Dieses Wochenende wird der Deutsche Meister der Weiblichen Jugend A ermittelt. Der SV Tresenwald e.V. Machern freut sich auf alle Aktiven, Trainer, Betreuer, Eltern und Fans. Wir sind in den letzten Vorbereitungen um die Meisterschaft so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns auf Euch.

Auf der offiziellen Seite zur DM findet ihr jede Menge aktuelle Informationen und Bilder:

» zur DM Jugend Sonderseite

Bitte besucht auch unsere Vereinsseite » www.hockey-tresenwald.de

Euer SV Tresenwald

 

Verleihung des "Youth Leaderchip Certificate" in Leipzig

 

Zwei Rheinland-Pfälzerinnen unter den geehrten Jugendlichen

19.02.2015 - Für ihr außergewöhnliches Engagement wurden im Rahmen der Hallen-WM in Leipzig zehn Jugendliche aus ganz Deutschland mit der Verleihung des "Zertifikat für junges Engagement" geehrt. Neben dem Bundesjugendwart gratulierten auch DHB-Präsident Stefan Abel und FIH-Präsident Leandro Negre.

Aus Rheinland-Pfalz/Saar waren die Koblenzerinnen Alina Rinke und Laura Scherer vom HC Rot-Weiß Koblenz unter den Ausgezeichneten.

Herzliche Glückwünsche für die beiden jungen Damen auch vom Präsidium des Hockey-Verbandes RPS für ihren lobenswerten Einsatz für unseren Hockey-Nachwuchs.

Ehrungen für Jugendliche in Leipzig

Ehemalige NHV-Jugendsprecherin Katharina Kramer dabei

 

19.02.2015 - Für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement wurden im Rahmen der Hallenhockey WM in Leipzig zehn Jugendliche aus ganz Hockey-Deutschland mit der Verleihung des "Youth Leaderchip Certificate" der FIH und des "Zertifikat für junges Engagement" geehrt.

Auch die ehemalige Jugendsprecherin des NHV, Katharina Kramer, befand sich unter den Ausgezeichneten und erhielt so auch von dieser Seite verdiente Anerkennung für ihren jahrelangen Einsatz für den Hockeysport.

Herzliche Glückwünsche von der niedersächsischen Hockeyfamilie !!

Zur DHB Seite

DHB-Ehrenmitglied Magda Esser ist am 9. Februar im Alter von 86 Jahren gestorben

Die Düsseldorferin war in den 90er Jahren DHB-Damenwartin und Vizepräsidentin Sport

 

19.02.2015 - Eine traurige Nachricht erreichte den DHB am Donnerstag. Bereits am 9. Februar verstarb Magda Esser in Düsseldorf im Alter von 86 Jahren. Als Oberligaspielerin (damals höchste Spielklasse) von Schwarz-Weiß Köln hatte Magda Esser, noch unter ihrem Mädchennamen Zettl, zwischen 1953 und 1959 acht Länderspiele für den DHB bestritten. Nach ihrer aktiven Karriere engagierte sie sich als Jugendwartin beim Düsseldorfer HC, später von !987 bis 1993 als Damenwartin beim Deutschen Hockey-Bund (im Foto rechts neben dem damaligen Bundestrainer Rüdiger Hänel nach dem Gewinn des Olympia-Qualifikationsturniers 1991 in Auckland, NZL). Danach von 1993 bis 1995 war sie Vorgängerin von Fritz Klein als DHB-Vizepräsidentin Leistungssport, wurde später zum Ehrenmitglied des DHB ernannt. Präsidium und Vorstand des Verbandes fühlen mit den Angehörigen.

Hessische Oberligen und Verbandsligen

Abstiegssituation 2014/2015

 

19.02.2015 - Die Bundesligen und die Regionalligen haben ihren Spielbetrieb beendet. Die sich daraus ergebende Auf- und Abstiegssituation haben wir aufgenommen und die Auswirkungen wie in den Vorjahren in einem vorläufigen Abschluss (Stand 17.02.2015) dargestellt. Bei den Herren ist die Situation klar: Aus jeder hessischen Liga gibt es einen Aufsteiger und zwei Absteiger. Bei den Damen steigt ebenfalls der Erstplatzierte auf. Die Abstiegssituation ist davon abhängig, ob der Offenbacher RV sein Aufstiegsrecht in die OLD wahrnimmt.

Stand 17.02.2015 (PDF)

Düsseldorfer Hockey Camp beim DHC

Großes Hockeycamp für Jugendliche von 10-17 Jahren in der ersten Sommerferienwoche

 

19.02.2015 - In der ersten Ferienwoche im Sommer findet bei uns ein großes Hockeycamp für Jugendliche 10-17 Jahre statt. Veranstaltet wird es von sportways, dem größten internationalen Organisator von Hockeycamps weltweit.

Dieses Camp ist für die gesamte Rheinschiene geplant und für alle anderen Vereine offen. Bei der Anmeldung gilt "first come, first serve".

» zur Webseite des DHC

Knapp 37.000 Euro Spenden beim Benefizspiel "Hockey gegen Krebs 2015"

Champions besiegen die Herausforderer vor über 700 Zuschauern ganz knapp

 

18.02.2015 - Vor gut 700 Zuschauern, darunter auch DHB-Präsident Stephan Abel, in der Alster-Halle in Hamburg lieferten zahlreiche aktuelle und ehemalige Nationalspieler, Europa-, Weltmeister und Olympiasieger am Freitagabend ein fulminantes Benefizspiel "Hockey gegen Krebs 2015" ab. Letztlich siegten einmal mehr die Champions mit einem überragenden Max Weinhold und Tibor Weißenborn, Matthias Witthaus und Carlos Nevado in Top-Form, ganz knapp gegen die Hamburger Herausforderer, in deren Reihen unter anderem auch Mo Fürste und Tobi Hauke standen, mit 11:10. Einziger Wermutstropfen war der Achillessehnenriss von Christian Mayerhöfer, dem Dürkheimer Olympiasieger von 1992, kurz vor Ende.

Für Veranstalter und "Hockey gegen Krebs"-Vereinsgründer Axel Schröder war es "ein richtig toller Abend und ein richtig geiles Hockeyspiel. Spannung und Dramatik bis zum Schluss. Ansonsten auch im Anschluss eine gute Stimmung und netter Abend. Ich denke, es gab viele zufriedene Gäste." Der Spendenstand lag am Montag bei knapp 37.000 Euro, die "Hockey gegen Krebs" für sein Engagement unter anderem für das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg-Rissen einsetzt. Gespendet werden kann selbstverständlich auch jetzt noch. Das Spendenkonto hierfür lautet:

Hockey gegen Krebs e.V., Konto-Nr.: 0554470704. BLZ: 60010070. Postbank.

» Vereinsgründer Axel Schröder im hockey.de-Interview
» Tibor Weißenborn nach dem Benefizspiel

Der HTC Uhlenhorst trauert um Werner Duckscheer

Urgestein wurde 86 Jahre alt

 

18.02.2015 - Der HTC Uhlenhorst trauert um sein langjähriges Mitglied Werner Duckscheer. Er verstarb am vergangenen Donnerstag im Alter von 86 Jahren.

Werner Duckscheer hinterlässt große Spuren in der Mülheimer Sportfamilie. 1980 wurde von Vertretern der Industrie, des Sports und der Stadt Mülheim der bis heute existierende und funktionierende Förderkreis Mülheimer Sport gegründet. Ein Mann der ersten Stunde war Förderkreis-Mitgründer und das spätere Ehrenmitglied Werner Duckscheer. Damit hatte er sich in großem Stil für die Unterstützung des lokalen Spitzensports eingesetzt.

Werner Duckscheer blieb seinem HTC Uhlenhorst stets verbunden. Seit 1947 war er Mitglied des erfolgreichen Hockey- und Tennis-Clubs. Lange Jahre beteiligte er sich aktiv an der Vorstandsarbeit im Uhlenhorster Verein. Er führte die Tennisabteilung, erfreute sich aber auch am Hockeysport. Für die Vereins-Mannschaft „Knattermänner“ stand er zwischen den Pfosten. In seine ehrenamtliche Phase im Vereinsvorstand fiel der Bau der Tennis- und Hockeyhalle auf der Anlage am Uhlenhorstweg – mit Duckscheers tatkräftiger Unterstützung.

Am vergangenen Wochenende hätte es sich Werner Duckscheer, wenn es ihm noch möglich gewesen wäre, nicht nehmen lassen, den Hockey-Europapokal in der RWE-Sporthalle mitzuverfolgen. Vor dem Spiel zwischen den Uhlenhorstern und dem englischen Vertreter East Grinstead HC gab es eine Schweigeminute und die Uhlenhorster Herren spielten mit Trauerflor zum Gedenken an ihr langjähriges Vereinsmitglied.

Neue Termine Q-Lizenz-Abnahme und Q-Lizenz-Vorbereitung

Meldeschluss ist der 28. Februar 2015

 

18.02.2015 - In der Rubrik "Schiedsrichter" finden Sie zwei Einladungen für die Q-Lizenz-Abnahme und eine Einladung für die Q-Lizenz-Vorbereitung im pdf-Format. Meldefrist für alle drei Lehrgänge ist Samstag, der 28. Februar 2015!

» zu den Einladungen

Erste Informationen zum DHB-Bundestag am 8./9. Mai in Heilbronn sind online

Anmeldebogen zum Download / Unterkunfts-Infos verfügbar

 

18.02.2015 - Auf der Sonderseite zum DHB-Bundestag am 8./9. Mai in Heilbronn sind ab sofort unter anderem die Informationen zu Unterkunftsmöglichkeiten und zum geplanten Ablauf des Drumherums zu finden. Zudem können sich Vereins- oder Verbandsvertreter mit einem entsprechenden Bogen für die alle zwei Jahre stattfindende Vollversammlung des Deutschen Hockey-Bundes anmelden.

» zur Bundestags-Sonderseite

Rundbrief an die Vereine zum Thema Vereinswechsel Jugendlicher

Arbeitsgemeinschaft legt Vorschläge zur Umsetzung der Rostocker Erklärung vor

 

17.02.2015 - Nach dem einstimmigen Beschluss zur „Rostocker Erklärung“ auf dem Bundesjugendtag in Rostock 2011 hatte die AG „Vereinswechsel Jugendlicher“ vom DHB-Jugendausschuss den Auftrag erhalten, nach Wegen zu suchen, diese Erklärung in der Praxis umzusetzen. In zahlreichen Sitzungen und parallel laufender regelmäßiger Kommunikation mit verschiedensten Gesprächspartnern aus dem Jugendbereich der Landesverbände wurden im Zusammenhang mit der Wechselproblematik Jugendlicher insbesondere zu den Themen „veränderte Kommunikationskultur“ und „Fristenregelung“ Lösungsansätze erarbeitet, die auf dem BJT in Hannover 2013 vorgestellt wurden. Sie fanden große Zustimmung unter den Teilnehmern.


» weiter lesen

Berliner HC trauert um Vereins-Urgestein Dankert Schachner

Der mehrfache deutsche Meister starb am 11. Februar im Alter von 74 Jahren

 

17.02.2015 - Der Berliner HC trauert um Dankert Schachner. Der dreifache Nationalspieler und mehrfache deutsche Meister starb am 11. Februar im Alter von 74 Jahren. Schachner gehörte zur BHC-Meistermannschaft der 60er Jahre. Gemeinsam mit dem späteren Olympiasieger Carsten Keller und unter Trainer Erwin Keller gewann Dankert Schachner erstmals 1961 die deutsche Feldmeisterschaft und holte sich danach mit diesem Team bis 1965 noch drei Mal das Double aus deutscher Feld- und Hallenmeisterschaft. Beim letzten Double-Gewinn 1965 steuerte er in der Verlängerung des Feld-Finales das 2:1 gegen den UHC Hamburg bei.

Zehn Jugendliche werden für ihr Engagement geehrt!

Übergabe des "Zertifikat für jugnes Engagement" am WM Finalwochenende in Leipzig!

 

17.02.2015 - Am Finalwochenende der Hallenweltmeisterschaft in Leipzig gab es nicht nur für die aktiven Spieler und Spielerinnen etwas zu feiern, nein, auch zehn Jugendliche aus ganz Deutschland hatten Grund sich zu freuen.

Der Grund war die Verleihung des "Youth Leaderchip Certificate" der FIH und des "Zertifikat für junges Engagement". Die Jugendsprecher des Deutschen Hockey-Bundes organisierten ein buntes Wochenende für die Jugendlichen, welches von Diskussionen über Beachvolleyball bis hin zum Besuch der Hallen-WM alles mit sich brachte.

Die Übergabe fand dann zwischen den beiden Finalspielen auf dem Platz in der Arena Leipzig statt und wurde von dem FIH-Präsidenten Leandro Negre, dem DHB-Präsidenten Stephan Abel und den Vorstandsmitgliedern Wolfgang Hillmann und Jan Fischedick vorgenommen.

Aus Teilnehmersicht berichtet nun Johannes Klecker.


» Zum Teilnehmerbericht...

Hessische Oberligen und Verbandsligen

Abstiegssituation 2014/2015

 

Jugend-DM Halle 2015 – männlicher Bereich

Vier Hamburger Teams qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften

 

17.02.2015 - Am vergangenen Wochenende (14.+15. Februar) fanden die Nord-Ost-Deutschen Meisterschaften im männlichen Bereich statt. Dabei haben vier Hamburger Mannschaften die Fahrkarte für die Deutschen Hallenmeisterschaften im männlichen Nachwuchsbereich erlangt:

Knaben A: Club an der Alster

Männliche Jugend B: UHC Hamburg und Club an der Alster

Männliche Jugend A: Harvestehuder THC

Wir gratulieren und drücken weiterhin die Daumen.

Trainerfortbildung 2015

Maßnahmen des NHV

 

16.02.2015 - Auch in diesem Jahr wird es Maßnahmen zur Trainer-Aus- und Fortbildung geben. Die Landestrainer laden ein zum Trainertreff am Sonntag, 23.März bei Eintracht Braunschweig (siehe Anhang).

In der ersten Herbstferienwoche finden auf dem Kunstrasen und dem Klubhaus des Braunschweiger THC wieder C1 und C2 Trainerlehrgänge statt (19. - 23.10.2015)

Eventuelle Vorabinfo bei Werner Beese, Gebr.-Grimm-Str. 17,
38124 Braunschweig, Tel.: 0531/612054, oder per E-Mail an: wernerbeese@gmail.com

Einladung zum Trainertreff
Anmeldung zum Trainertreff
Anmeldung zum C1 / C2 Lehrgang

A-Knaben des BTHC bei der DM

Überraschender Erfolg der Braunschweiger Jungs !

 

16.02.2015 - Die A-Knaben des BTHC qualifizierten sich am letzten Wochenende bei der Nord-Ost-Deutschen Meisterschaft mit dem 3. Platz als einziges Team aus Niedersachsen überraschend für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft in Ölde am 29.2/1.3.2015. Im entscheidenden Spiel ging es höchst spannend zu und am Ende siegten die Braunschweiger Jungen denkbar knapp mit 8:7 nach 7-Meterschießen gegen den Cöthener Hockey Club.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin!!

» zur Sonderseite DM Jugend

Europapokal: UHC-Damen reisen selbstbewusst nach Siauliai (LTU)

Hamburgerinnen vor ihrer Premiere auf europäischer Hallen-Bühne

 

16.02.2015 - Am kommenden Wochenende, 20. bis 22. Februar, treten die UHC-Damen im litauischen Siauliai erstmals um den Hallenhockey-Europapokal an. Die Chancen auf den ersten europäischen Damen-Titel der Klubgeschichte sind gut, auch wenn die Gegner in der Vorrunde stark einzuschätzen sind und mit Lisa Altenburg, die sich zuletzt kurz vor der Hallen-WM in Leipzig verletzt hatte (Außen- und Syndesmosebandriss), eine wichtige Akteurin fehlt.

» zur Berichterstattung bei hockey.de

Süddeutsche: Starke Bilanz für HBW-Vereine

Fünf von sechs Südmeistertitel gingen an Baden-Württemberg / Dreimal MHC

 

16.02.2015 - Diese Bilanz kann sich mehr als sehen lassen: Baden-Württemberg hat fünf von sechs süddeutschen Meistertiteln geholt. Insgesamt werden sechs HBW-Mannschaften an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Drei SHV-Meisterwimpel heimste der Mannheimer HC ein, der bei Weibliche Jugend A und Jugend B sowie bei der männlichen Jugend B triumphierte. Der TSV Mannheim gewann bei der Männlichen Jugend A und der HTC Stuttgarter Kickers bei den Knaben A. Neben den fünf Südmeistern dürfen als Dritter auch die Mädchen A des HC Heidelberg zur Deutschen. Kommendes Wochenende tragen die drei weiblichen Klassen ihre DM-Turniere aus, eine Woche später ist dann der männliche Bereich dran, wo mit Bietigheimer HTC (MJA) auch ein Ausrichter aus dem Land im Spiel ist.

» zur Sonderseite DM Jugend

Benjamin Göntgen von der FIH zum "Grade 1 Indoor Umpire" hochgestuft

Er und Michelle Meister zeigten bei der Hallen-WM ausgezeichnete Leistungen

 

16.02.2015 - Erfreuliche Post erhielt Benjamin Göntgen nach seiner guten Leistung bei den Hallenhockey- Weltmeisterschaften in Leipzig von Weltverband FIH aus Lausanne. Er wurde von der FIH hochgestuft zum Grade 1 Indoor Umpire, die höchste Auszeichnung, die es in der Halle international momentan gibt.




» weiter lesen

Schiedsrichterwesen im Bereich des MHV

Rückblick Hallensaison 2014/2015

 

16.02.2015 - Die Hallensaison neigt sich langsam dem Ende entgegen und die Deutschen Meisterschaften stehen im Nachwuchs noch an.

Die Deutsche Meisterschaft im Erwachsenenbereich ist nun schon einige Tage her. Hier hat unserer Schiedsrichter Alexander Tröllsch vom HC Lindenau Grünau Leipzig sein letztes Spiel in der Bundesliga gepfiffen. Aber unserem Alex, folgen wieder einige Talente im Nachwuchsbereich.

Sie treten in den kommenden 2 Wochen bei den Deutschen Meisterschaften im Nachwuchs an und vertreten den Mitteldeutschen Hockey Verbund, bestehend aus den Verbänden Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Sabrina Seeger vom TSV Leuna ist bei der weiblichen Jugend A; Martin Menz vom ESV Dresden, Sebastian Siesing vom SV Motor Meerane und Paul Muschiol vom Erfurter HC sind bei der weiblichen Jugend B. Und Benjamin Ströhle vom Freiberger HTC ist bei der männlichen Jugend B als Schiedsrichter eingesetzt.

Aber nicht nur zur DM im Nachwuchs sind unsere Schiedsrichter im Einsatz, sie waren es auch zur ODM und NODM. Zur ODM waren: Sebastian Siesing, Alexander Hammer ( SV Motor Meerane) Sebastian Miatke ( MoGoNo ), Sabrina Seeger ( TSV Leuna ), Christoph Blümbott, Peter Ostwaldt ( ESV Dresden), Markus Schmezko ( ( MSV Börde )und Florian Bariszlovich ( Cöthener HC02). Und zur NODM waren im Einsatz: Peter Ostwaldt, Martin Menz ( ESV Dresden), Benjamin Ströhle ( Freiberger HTC), Florian Bariszlovich ( Cöthener HC 02) und Sebastian Siesing ( SV Motor Meerane ).

Der SRA SHV/MHV dankt allen Kollegen für Ihren Einsatz zu den Meisterschaften und hofft alle bald wieder zu Deutschen Meisterschaften entsenden zu dürfen. Und einen besonderen Dank an Alexander Tröllsch, der uns auch International vertreten hat.

Marko Scheerer

Schiedsrichterobmann SHV/MHV

Mülheim gewinnt zum ersten Mal den Hallen-Europacup der Landesmeister

Sonntag, 15. Februar, Europacup-Finale: 5:4 (4:1) gegen SV Arminen Wien

 

15.02.2015 - Großer Triumph für das Herrenteam vom HTC Uhlenhorst Mülheim. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gewann das Team den Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister - und das vor heimischem Publikum in der Mülheimer RWE-Halle. Den Grundstein legte die Mannschaft von Tina Bachmann gegen die Arminen aus Wien bereits vor der Pause, als Ole Keusgen (2), Tobias Matania und Tom Brinkmann eine 4:1-Führung herausschossen. Als Benedikt Fürk kurz nach der Pause noch das 5:1 nachlegte, schien die Partie gelaufen. Es war Österreichs Hallen-Vizeweltmeister Dominic Uher, der es mit seinen Toren zwei und drei, unterstützt von Eitenbergers 3:5, noch einmal richtig spannend machte. Letztlich siegte Mülheim aber verdient 5:4.

» zur Berichterstattung bei hockey.de

Bundesjugendtag 2015

Einladung und Vollmachten

 

14.02.2015 - Liebe Jugendvertreter/innen,

wir laden die Jugendvertreter/innen der niedersächsischen Vereine ein, an dem diesjährigen Bundesjugendtag am 7./8. März 2015 in Edenkoben, Rheinland-Pfalz teilzunehmen.

Näheres in den "Offiziellen Mitteilungen" des NHV auf dieser Seite!!

„Qualitätssteigerung nur über viele gute Trainer in den Vereinen“

Landestrainer Torsten Althoff über sein Förderkonzept und die Transparenz seiner Arbeit

 

13.02.2015 - Größtmögliche Transparenz in seiner Arbeit hat sich Baden-Württembergs Landestrainer Torsten Althoff zur Maxime gemacht. Dazu nutzt er vor allem das Internet und im Speziellen die Verbandsseite hbw-hockey.de. Kürzlich hat Althoff dort sein Förderkonzept veröffentlicht. Über die Rubrik „Leistungssport/Teams“ (auf der HBW-Startseite in der linken Menüleiste zu finden) gelangt man zu den Aufzeichnungen des Landestrainers. Und es bleibt dort nicht nur bei der Erläuterung der Ziele, der Strukturen und Maßnahmen. Ausführlich beschreibt Torsten Althoff auch die Talentzentren und wie die einzelnen Stufen miteinander verzahnt sind. Die Information geht bis in die Darlegung der Trainingsinhalte.

» weiter lesen

Nachgereicht: Alexander Tröllsch beendet DHB- und internationale Karriere

für den Leipziger war das DM-Finale in Berlin der 350. Bundesliga-Einsatz!

 

13.02.2015 - Ein Fakt zur deutschen Hallen-Endrunde in Berlin muss noch nachgereicht werden: Im Trubel um den Abschied von Natascha Keller und die neuen deutschen Titelträger Düsseldorfer HC und HTHC ist etwas untergegangen, dass mit Alexander Tröllsch einer der verdientesten und anerkanntesten deutschen Schiedsrichter seine DHB- und internationale Karriere beendet hat. Das Herren-Finale der DM-Endrunde leitete der 38-jährige Leipziger gemeinsam mit Olympia-Schiedsrichter Christian Blasch. Es war für Alexander Tröllsch der 350. Einsatz in der Bundesliga und gleichzeitig sein letzter...

» weiter lesen

Deutsch- Französische Erfahrungen über DFWJ / DSJ sammeln!

DFJW und DSJ bieten vielseitige Programme zur Weiterbildung an!

 

13.02.2015 - Das Deutsch-Französische Jugendwerk koordiniert einen deutsch-französischen Freiwilligendienst im Rahmen des deutschen Freiwilligendiensts „Internationaler Jugendfreiwilligendienst“ und des französischen „Service Civique“. Die Deutsche Sportjugend engagiert sich zusammen mit dem ASC Göttingen dafür, dass auch im Sport ein Freiwilligendienst in Frankreich ermöglicht wird. Dieses Programm wird in Kooperation mit dem Französischen Olympischen Sportbund erarbeitet und ermöglicht deutschen Freiwilligen einen Einsatz in Frankreich und französischen Freiwilligen einen Freiwilligendienst in einer deutschen Einsatzstelle.

Zudem sucht das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) derzeit 2 deutsche Jugendvertreter/-innen, um Mitglied im Beirat des DFJW zu werden.

Der Beirat erarbeitet Stellungnahmen und Empfehlungen hinsichtlich der Zielsetzungen und der Programme des DFJW.

Gesucht werden junge Leute unter 27 Jahre, die Lust haben sich im Namen der deutsch-französischen Freundschaft zu engagieren und mit ihren Ideen die Zukunft des DFJW mitzugestalten.

Interessierte deutsche Jugendliche können sich noch bis zum 18.02.2015 bewerben

 » Zur Ausschreibung "Freiwilligendienst" (.pdf)

 » Zur Beirats-Bewerbung

Neues Lied zur Bewerbung "Hamburg für Olympia"

Hamburg wirbt mit neuem Song

 

13.02.2015 - Der Hamburger Sportbund hat einen Song für die Olympia-Bewerbung der Stadt herausgebracht. Komponiert hat das Lied der Komponist und Chorleiter Sören Schröder, er leitet zusammen mit seinem Bruder Niels den bekannten Chor "Hamburg singt". Der Song heißt „Hamburg für Olympia“. "Sei willkommen in der schönsten Stadt der Welt", so beginnt das Lied.

»Hören Sie sich den Song hier an...

Jugend-DM Halle: Großes Leistungsspektrum im männlichen Bereich

Neun Quali-Turniere im Nord-Osten und Süden sahen immer andere Vereine vorn

 

15.02.2015 - Bei den Nord-Ost-Zwischenrunden und den Süddeutschen Meisterschaften im männlichen Nachwuchsbereich ging in jeder Altersklasse ein anderer Verein als Turniersieger hervor. Auch die Verteilung der Teilnehmerplätze für die Deutschen Meisterschaften weist ein breites Leistungsspektrum auf. Die bisher vergebenen 22 DM-Fahrkarten (es stehen noch zwei Tickets bei der West-Endrunde der Männlichen Jugend A am nächsten Wochenende an) sind an 17 verschiedene Vereine gegangen. Lediglich Berliner HC, Münchner SC, TG Frankenthal, Club an der Alster Hamburg und Uhlenhorst Mülheim brachten jeweils zwei Teams zur Deutschen, die am 28. Februar/1. März beim Bietigheimer HTC (Männliche Jugend A), TC BW Berlin (MJB) und TV Jahn Oelde (Knaben A) ausgetragen werden. Aktuelle Infos zur Jugend-DM-Quali gibt es auf der Sonderseite.

» zur Sonderseite DM Jugend

7. Petermännchen Cup

04./05. Juli 2015 in Schwerin-Lankow

 

12.02.2015 - Habt Ihr Lust auf Feldhockey? Dann kommt doch vom 04./05. Juli 2015 zum 7. Petermännchen-Cup auf dem Kunstrasenplatz in Schwerin-Lankow. Eingeladen sind die Jahrgänge: Mädchen/Knaben A (U14), Mädchen/Knaben B (U12) & Mädchen/Knaben C (U10). Freut Euch auf ein tolles Wochenende mit viel Spaß und Hockey. Geboten werden spannende Spiele am Tage mit Freizeitaktivitäten auf dem Vereinsgelände, nette Gespräche und gemütliches Beisamensein am Abend. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2015.

» direkt zur Einladung und zum Anmeldeformular

Spannende Trainerfortbildungen in Sachen Kommunikation und Ausbau Sozialkompetenz

Mit Sabrina Besic am 13. März und am 24. April in Hamburg / Jetzt anmelden!

 

12.02.2015 - Im Rahmen der A- und B-Trainerfortbildung bieten sich den Hockeytrainern im Frühjahr zweiinteressante Tagesfortbildungen in Hamburg. Sabrina Besic bietet ihre Kompetenz in Sachen Kommunikation zum Ausbau der Sozialkompetenz von Trainern. Am 13. März geht es um Führungskompetenz, um die Frage, wie miteinander kommuniziert wird, und darum, wie Trainer "ticken". Am 24. April wird in der zweiten Tagesfortbildung bereits eine gewisse Vorbildung im Bereich Kommunikation erwartet. Dann geht es um das Thema, welche "Hüte" trainer in ihrem Arbeitsalltag eigentlich so aufhaben, welche Konflikte daraus entstehen und wie man diese lösen kann.

» weiter lesen

WM in Leipzig

Hessischer Verbandstrainer Chris Faust holt Bronzemedaille

 

12.02.2015 - Glückwunsch an Christopher Faust zum dritten Platz mit der tschechischen Hockeydamennationalmannschaft bei der Hallenweltmeisterschaft in Leipzig.

» „Der coolste Trainer, den ich jemals hatte“

Trainer / Übungsleiter gesucht!

Der TV Planegg – Krailling sucht für seine Hockeykinder

 

12.02.2015 - Der TV Planegg – Krailling sucht für seine Hockeykinder dringend einen Trainer / Trainerin zum sofortigen Beginn.

Die Möglichkeit einer Vergütung ist gegeben.

Interessenten melden sich bitte bei:

Werner Berg – Abteilungsleiter Hockey

089-8573930; we.bg@t-online.de,

info@tv-planegg-krailling.de bei Frau Stuckenberg, 089-89501697, 0151-18460572

oder Bernhard Welker, 0172-8272938

Hockey gegen Krebs: Die "Revanche" zwischen zwei unglaublichen Teams!

Am Freitag, 13. Februar, um 20 Uhr (Vorspiel 18.30 Uhr) beim Club an der Alster

 

12.02.2015 - Am Freitag, 13. Februar, kommt es beim Club an der Alster in Hamburg zur "Revanche" zwischen den mit Olympiasiegern und ehemaligen Weltmeistern gespickten Team Hamburg und den ebenfalls mit großen Namen besetzten Champions im Benefizspiel "Hockey gegen Krebs" - und es gibt noch etliche Karten an der Abendkasse! Der Verein "Hockey gegen Krebs" veranstaltet nun zum zweiten Mal sein Benefizspiel in Hamburg. Vereinsgründer Axel Schröder, langjähriger Bundesliga-Topspieler der TG Frankenthal, hat in Hamburg ganz viele Unterstützer für sein Projekt gefunden. Und das gilt nicht nur im organisatorischen Bereich, sondern auch bei den Aktiven. Das Benefizspiel bringt Spieler mit insgesamt über 3.000 Länderspielen Erfahrung aufs Hallenparkett.

» weiter lesen

Präsidentschaftskandidat NHV

Axel Ebeler stellt sich zur Wahl

 

11.02.2015 - Die Findungskommission zur Nachfolge des verstorbenen NHV Präsidenten Hans Berge präsentiert einen Kandidaten für das Amt.

Axel Ebeler spielt seit mehr als 50 Jahren aktiv in unterschiedlichen Mannschaften und Leistungsklassen Hockey, zurzeit in der Hannover Senioren Hockey Mannschaft.

Bereits als Jugendlicher hat er Traineraufgaben übernommen, zudem hat er sich in Jugendwarttätigkeiten sowie bei der Spieleorganisation in der sogenannten „Hockeybörse Hannover“ engagiert.

Über viele Jahre war er als Hockeysportwart und Vorstandsmitglied des DTV Hannover tätig.

Nach einer „Hockeyerholungsphase“ reizt ihn nunmehr die ehrenamtliche Verbandstätigkeit.

Seine Erfahrungen in der bisherigen hauptamtlichen Verbandsarbeit werden in der ehrenamtlichen Tätigkeit eine wertvolle Hilfe sein

Nach seinem Verständnis ist ein Verband Helfer, Ansprechpartner und Vertreter seiner Mitglieder.

Das Thema Spitzensport sowie die Zukunft des Vereinssports im Lichte der höheren zeitlichen Beanspruchung der Sporttreibenden (u.a. Thema Ganztagsschule) sind Zukunftsaufgaben, die sich, nach seiner Meinung, ein modern aufgestellter Verband stellen muss.

Axel Ebeler ist Mitglied im DTV Hannover.

Wir wollen die Spiele!

Das lebendige Olympische Band - am 19. Februar vor dem Brandenburger Tor

 

11.02.2015 - Unterstützen Sie die Initiative “Wir wollen die Spiele!” und seien Sie Teil eines einmaligen Ereignisses in unserer Stadt. Helfen auch Sie, mit Ihren Kollegen, Partnern, Freunden, Nachbarn und Familien die Kampagne “Das lebendige Olympische Band” zu einem Erfolg zu führen und seien Sie dabei!

Sorgen Sie dafür, dass viele, viele Unterschriften auf dem kostenlos erhältlichen Unterschriften-Plakat gesammelt werden. Hängen Sie dazu das Plakat in ihrer Institution, ihrer Firma, ihrem Geschäft oder ihrem Verein auf und erwecken Sie die Olympische Idee in Berlin zum Leben!

Weitere Informationen und das Plakat gibt es hier:

» www.olympisches-band.de

Deutsche Sportjugend organisiert Tandem-Sprachkurs "Sport und Sprache"

Vom 12-26 Juli 2015 deutsch-französischen Sprachkurs belegen!

 

11.02.2015 - Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Zusammenarbeit mit dem Französischen

Olympischen Sportbund (CNOSF) sowie mit Unterstützung des Deutsch-Französischen

Jugendwerks (DFJW) einen deutsch-französischen Tandem-Sprachkurs kombiniert mit

vielfältigen Sportaktivitäten.

Der Kurs findet je zur Hälfte in Frankreich und in Deutschland statt und vermittelt nicht nur

allgemeine Kenntnisse in der Partnersprache, sondern gewährt auch Einblicke in die Kultur

und den Alltag beider Länder.

Den genauen Termin und das Program findet ihr hier als Download!


»Ausschreibung und Programm (pdf)
»Anmeldebogen (pdf)

Nord-Ostdeutsche Meisterschaft 2015

Start der männlichen Mannschaften am 14./15. Februar 2015

 

11.02.2015 - Am kommenden Wochenende finden die Nord-Ostdeutschen Meisterschaften für die männlichen Mannschaften statt. Die Hamburger Farben werden vertreten durch:

Knaben A in Berlin: Der Club an der Alster, Großflottbeker THGC und Uhlenhorster HC

Männliche Jugend B in Berlin: Der Club an der Alster, Großflottbeker THGC und Uhlenhorster HC

Männliche Jugend A in Bremen: Der Club an der Alster, Harvestehuder THC und Uhlenhorster HC

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg.

Letzter Aufruf: Bis 15. Februar 2015 für den Club of the Year Award anmelden

Der Europäische Hockey-Verband vergibt jedes Jahr Preise für erfolgreiche Clubkonzepte

 

11.02.2015 - Noch bis zum 15. Februar können Vereine sich über den DHB für den Club of the Year Award 2014 bewerben, den der Europäische Hockey-Verband in jedem Jahr ausschreibt. Anmelden können sich alle Clubs, die gewisse Kriterien - darunter Mitgliederwachstum in 2014, Trainerfortbildungen und Zukunftskonzepte - vorzuweisen haben. Schon mehrfach wurden deutsche Clubs mit dem Award ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden drei Kategorien ausgelobt: Für Clubs mit mehr als 300 Mitgliedern, für Clubs mit mehr als 100 Mitgliedern und für Clubs mit unter 100 Mitgliedern. Eine genaue Kriterienliste gibt's ebenso nachfolgend zum Download wie ein Antragsformular und ein allgemeines Infoschreiben. Mailen Sie Ihren Antrag an Maren Boye (boye@deutscher-hockey-bund.de)

» Infoschreiben (pdf)
» Kriterien (pdf)
» Anmeldeformular (pdf)

Mülheim empfängt die besten europäischen Hallen-Vereinsteams zum Europacup

HTCU in Vorrunde gegen East Grinstead (ENG), Wettingen (SWI) und Complutense (ESP)

 

10.02.2015 - Viel Zeit auszuruhen bleibt den drei Mülheimer Hallen-WM-Bronzemedaillisten Thilo Stralkowski, Ferdi Weinke und Timm Herzbruch nicht, denn ihr Team startet bereits am Freitag, 13. Februar, als Gastgeber in den Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister. Das Team von Trainerin Tina Bachmann trifft in der RWE-Halle in den Gruppenspielen auf den mehrfachen englischen Hallenmeister East Grinstead, den Schweizer Champion HC Wettingen und Spaniens Hallen-Titelträger Complutense. In der anderen Gruppe kämpfen Österreichs Serienmeister HC Arminen, die Neulinge vom RC Namur (BEL), Schwedens Meister Partille und der starke russische Hallen-Champion aus Jekaterinburg um die beiden Halbfinalplätze.

Zumindest umstellen müssen sich die drei WM-Teilnehmer aus der Ruhrstadt nicht, denn wie alle internationalen Hallen-Events wird auch der Europapokal im Format Hockey5 ausgetragen. Auch der deutsche Schiedsrichter bei diesem Turnier ist ein Mülheimer: Fabian Blasch wurde von der EHF für dieses Turnier nominiert!

» zur Berichterstattung bei hockey.de
» Mehr bei www.htc-uhlenhorst.de

Neuer Ausbildungskurs zum "Diplomtrainer des DOSB" an der Trainerakademie Köln

30. April ist Anmeldeschluss / Vorher über DHB-Vorstand Uli Forstner melden

 

10.02.2015 - Die Trainerakademie Köln des DOSB führt in der Zeit vom 01.10.2015 bis zum 30.09.2018 den 22. Ausbildungskurs des Diplom-Trainer-Studiums 2 (DTS 2-22) zum/zur staatlich geprüften Trainer/in bzw. Diplom-Trainer/in des Deutschen Olympischen Sportbundes durch.

Zugelassen werden nach den Richtlinien der Trainerakademie Köln des DOSB e.V. Bewerber/innen aus den Mitgliedsorganisationen. Die Ausbildung findet an der Trainerakademie Köln des DOSB statt und schließt mit der Qualifikation zum/zur "staatlich geprüften Trainer/in des Landes NRW“ ab. Die Absolventen erhalten vom DOSB den Titel "Diplom-Trainer/in des DOSB". Ansprechpartner für deutsche Bewerber ist DHB-Bundestrainer Wissenschaft Ulrich Forstner (mail@uliforstner.de).

» Ausschreibung (pdf)

Ü55-Herren starten ihre Vorbereitungen auf die EM 2015 in Mannheim

Integration der aufgerückten Ü50-Weltmeister läuft gut an

 

10.02.2015 - Die Traglufthalle des Mannheimer HC war am 24. und 25. Januar wieder ein gutes Pflaster für die Ü55 beim Trainingsauftakt im EM-Jahr 2015. 24 Spieler fanden den Weg ins Nord-Badische, um mit Chef-Coach Horst Ruoss und Ü50-Trainer Carsten Borstel eine erste wichtige Standortbestimmung vorzunehmen. Vor dem Hintergrund der Integration der aus den Ü50 aufgerückten Weltmeistern und dem Fernziel EM im August in London, lag der Schwerpunkt der Trainingseinheiten am Samstag und Sonntag auf Technik und kleingruppentaktischen Übungen. Ebenso standen Strafecken im Mittelpunkt.

» weiter lesen

Vollmacht für den Bundesjugendtag

Keine Stimme verfallen lassen - es stehen Neuwahlen an.

 

10.02.2015 - Der diesjährige DHB-Bundesjugendtag findet am 7./8. März 2015 im Hotel Prinzregent in Edenkoben, Rheinland-Pfalz, statt. Es stehen Neuwahlen an und es wird grössere personelle Wechsel geben. Deswegen ist es dieses Mal besonders wichtig, keine Stimme verfallen zu lassen!

Wenn ihr nicht selbst zum BJT fahrt, füllt die Vollmacht aus und übertragt die Stimmen dem Berliner Hockey-Verband oder einem Club der hinfährt. Der Name im Vordruck kann offen gelassen werden!

» Vollmacht (PDF)
» Bundesjugendtag 2015

Berliner Hockey-Verband

Lena Schmidt - Assistentin der Geschäftsführung

 

10.02.2015 - Lena Schmidt – eine Mutter von drei hockeybegeisterten Kindern- unterstützt seit Anfang Februar die Geschäftsstelle des Berliner Hockey-Verbandes in der Funktion als Assistentin der Geschäftsführung. Lena ist von Beruf Diplom-Designerin und freischaffend tätig. Seit Jahren betreut sie Hockeyschulmannschaften in der Clemens-Brentano-Grundschule und seit sechs Jahren beschäftigt sie sich ehrenamtlich in der Koordination, Organisation und Administration im Vereinswesen (TuS Li Hockey) und in der Schule ihrer Kinder. Als sie dann die Stellenanzeige auf unserer Homepage berlinhockey.de las, wusste sie sofort: Das passt! Und das passte wirklich.

Wir wünschen Lena viel Spaß in ihrer neuen Tätigkeit.

Präsidium des Berliner Hockey-Verbandes

3. Benefiz-Mädchentag beim ETB SCHWARZ WEISS ESSEN HOCKEY

Alle Einnahmen dieses Tages kommen dem UNICEF Projekt „Mädchenrechte“ zu Gute.

 

10.02.2015 - Weil ich ein Mädchen bin …

kann ich jeden Sport machen, lesen, schreiben, laut reden, abstimmen, nein sagen, über und für mich und meinem Körper selbst entscheiden und vieles mehr!

Für die Mädchen, denen das gewaltsam verboten ist, kämpfen wir!

...zum großen Vorbereitungsturniertag der Mädchen B und A, In der Zeit von 10.00 – 18.00 Uhr spielen die Mädchen der Altersstufen 2001 – 2004 (MB und MA) ein Turnier, wobei der Vormittag für die jüngeren und der Nachmittag für die älteren Mädchen vorgesehen ist.

» Einladung (pdf 0,4 MB)

Regionalliga West

Spieltag 10 - 08.02.2015

 

09.02.2015 - Damen: 1.RL-CHTC Damen ab sofort Bundesligist / 2.RL-DSD Düsseldorf abgestiegen | Herren: 1.RL-Am letzten Spieltag ging es nur noch um die goldene Ananas / 2.RL-Bergisch Gladbach aufgestiegen

__________________________________________________________

Spielberichte: Die Regionalliga West ist die einzige RL in Deutschland mit einer regelmäßigen Berichterstattung beider Ligen nebst Pflege der Torschützenliste.Also bitte, senden Sie Ihre Spielbrichte (egal ob Heim- oder Auswärtsspiel) incl. Torschützen beider Mannschaften an die dafür eigens eingerichtete Email-Adresse: spielberichte@whv-hockey.de

» RL-Übersicht

» NEU: RL-West-Torticker

» Spielberichte goes Facebook... Fan werden!!!

Verbandsjugendtag 2015 in Bückeburg

Neuwahlen

 

09.02.2015 - Neuwahlen auf dem Verbandsjugendtag 2015

Beim Verbandsjugendtag in Bückeburg am 17. Januar 2015 wurde Susanne Kramer, die bisher die Vertretungsfunktion wahrgenommen hat, zum neuen Vorstand Jugend gewählt.

Brigitte Just, die über 10 Jahre dieses Amt ausgeübt hat, stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Keine Veränderung gab es bei der Schulhockeyreferentin, Wiebke Netzer-Kohls und bei der Jugendschiedsrichterreferentin, Sophie Bockelmann.

Auch der bisherige Jugendschiedsrichterreferent Matthias von Schwanewede ließ sich nicht wieder wählen. Neuer Jugendsprecher wurde Phillip Terbrack aus Mellendorf.

Video-Interviews mit den Protagonisten der Hallenhockey-WM

Hier finden Sie die gesammelten Links zu den Video-O-Tönen

 

07.02.2015 - In der Mixed-Zone der Hallen-WM führt das hockey.de-Team Video-Interviews mit den Protagonisten der beteiligten Teams. Hier finden Sie die Linksammlung zu allen Interviews:

» Tag5: Robert Tigges
» Tag5: Max Sweering
» Tag5: Karin den Ouden
» Tag5: Jamilon Mülders
» Tag5: Yvonne Frank
» Tag5: Tobias Walter & Schlenzi
» Tag5: Moritz Fürste
» Tag5: Chris Faust
» Tag5: Klara Kyndlova
» Tag4: Benjamin Stanzl
» Tag4: Laurens Goedegebuure
» Tag4: Tobias Hauke
» Tag4: Oliver Korn
» Tag4: Katharina Otte
» Tag4: Jamilon Mülders
» Tag4: Celine Wilde
» Tag4: Moritz Fürste
» Tag4: Michael Körper
» Tag4: Philip Weide
» Tag4: Patrick Schmidt
» Tag3: André Henning
» Tag3: Lydia Haase
» Tag3: Julia Busch
» Tag3: Tobias Hauke
» Tag3: Alessio Ress
» Tag3: Charlotte van Bodegom
» Tag3: Lena Jacobi
» Tag2: Thilo Stralkowski
» Tag2: Ferdi Weinke
» Tag2: Kristina Hillmann
» Tag2: Amelie Klaumünzer
» Tag2: Anne Schröder
» Tag2: Ken Perreira
» Tag2: Christian Stengler
» Tag2: Xaver Hasun
» Tag2: Johan Björkman
» Tag2: Timm Herzbruch
» Tag2: Chris Faust
» Tag2: Tobias Lietz
» Tag2: Luisa Steindor
» Tag2: Yvonne Frank
» Tag2: Nitan Sondhi
» Tag1: Robin Rösch
» Tag1: Michael Körper
» Tag1: Oliver Korn
» Tag1: Tobias Walter
» Tag1: Katharina Windfeder
» Tag1: Katharina Otte
» Tag1: Marieke Dijkstra
» Tag1: Benjamin Stanzl
» Tag1: Fabian Pehlke
» Tag1: Stefan Kermas
» Tag1: Franzisca Hauke
» Tag1: Jamilon Mülders

Hallen-WM in Leipzig: Zwei Hallen-WM-Titel für die Niederlande

Deutsche Herren gewinnen Bronze, Damen werden Vize-Weltmeister

 

08.02.2015 - Mit Silber und Bronze beendeten die deutschen Teams die Hallenhockey-WM in Leipzig. Die Herren ließen nach dem traurigen Halbfinal-Aus am Samstag im Penaltyschießen gegen die Niederlande im "kleinen Finale" keine Zweifel aufkommen, wer Bronze gewinnen würde. 13:2 endete das Match gegen das Überraschungsteam aus dem Iran. Weltmeister wurden die Niederländer. Das Team von Robin Rösch war im Endspiel gegen Österreich die effektivere Mannschaft, verwertete ihre Chancen besser, während Österreich verschwenderisch mit seinen acht Strafecken umging und sich am Ende mit Silber trösten musste.

Das Finale der Damen zwischen Deutschland und den Niederlanden war an Dramatik kaum zu überbieten. 38 Minuten führte die DHB-Auswahl durch ein Siebenmetertor von Kapitänin Katharina Otte, auch weil Yvonne Frank unter anderem zwei Siebenmeter des Gegners und noch so manche weitere Chance brilliant parierte. Dann aber kamen die Holländerinnen noch zum Ausgleich, retteten sich so ins Penaltyschießen. Dort konnte keine der deutschen Schützinnen die gute niederländische Keeperin Adinda Albrecht bezwingen, während die "Oranjes" einen verwerteten und damit glücklich den Titel zum zweiten Mal errangen.

Alle Spielberichte und viele Fotos zu allen Partien gibt es hier:


» www.hockeyWM2015.de

Jugendvorstand - DHB-Bundesjugendtag

Teilnahme / Vollmachten der Vereine

 

07.02.2015 -Der Deutsche Hockey-Bund ist ein Bund der Vereine, daher der Aufruf, dass möglichst viele Vereinsvertreter am DHB-Bundesjugendtag, der vom 7. - 8. März 2015 in Edenkoben stattfindet, teilnehmen.

Sollte es Ihrem Verein nicht möglich sein, einen Vereinsvertreter zum Bundesjugendtag zu entsenden, bitten wir Sie, die Vollmacht mit Stempel und Unterschrift zu versehen und an den Verband zu senden oder zu faxen. Bitte informieren sie uns auch wenn ein Vertreter ihres Vereins am Bundesjugendtag teilnimmt.

» Vollmacht (word-Format)

Wir würden uns freuen, Sie/Euch in Edenkoben begrüßen zu können und bedanken uns bei allen anderen für das entgegengebrachte Vertrauen. Susanne Timm, Vizepräsidentin Jugend

» zur Sonderseite DHB-Bundesjugendtag

Jugend-DM Halle: Uhlenhorst mit maximaler Ausbeute

UHC Hamburg und Uhlenhorst Mülheim mit je drei weiblichen Teams zur „Deutschen“

 

08.02.2015 - 16 verschiedene Vereine haben die Fahrkarte für die Deutschen Hallenmeisterschaften im weiblichen Nachwuchsbereich erlangt. Am erfolgreichsten waren bei den Qualifikationen (Nord-Ost-Zwischenrunden, Süddeutsche Meisterschaften, West-Regionalliga) UHC Hamburg und HTC Uhlenhorst Mülheim, die in allen drei DM-Konkurrenzen dabei sein werden. Je zwei Teams bei der „Deutschen“ stellen Großflottbeker THGC, Mannheimer HC, Rüsselsheimer RK und Münchner SC. Daneben sind noch zehn Clubs mit je einer Mannschaft bei der Vergabe der blauen Meisterwimpel am 21./22. Februar beim SV Tresenwald (Weibliche Jugend A), VfL Pinneberg (WJB) und TEC Darmstadt (Mädchen A) am Start.

» zur Sonderseite DM Jugend

Hamburger Hockey-Verband sucht Torwarttrainer/in

Für weiblichen Bereich

 

06.02.2015 - Der Hamburger Hockey-Verband sucht einen/eine Torwarttrainer/in für den weiblichen Bereich. Die Trainingszeit ist dienstags von 18:00 - 20:30 Uhr. Eine Trainerlizenz wie eigene Torwarterfahrung wäre wünschenswert. Bei Interesse bitte telefonisch in der Geschäftsstelle des Hamburger Hockey-Verbandes unter 040/419 08 204 melden.

Nord-Ost-Deutsche Meisterschaft wJB

Turnier am Wochenende bei Hannover 78

 

06.02.2015 -Ein super Jugend-Hockey Ereignis findet am kommenden Wochenende in der hannoverschen 78er Halle mit der Nord-Ost-Deutschen Hallenhockey-Meisterschaft für die weiblicheJugend B statt. Auch die jungen Damen des Gastgebers sind mit von der Partie!!

»Hier geht`s zur Turnierseite

Noch freie Plätze!

Für den Trainer C Aufbaulehrgang im März in Köln werden noch Teilnehmer gesucht

 

05.02.2015 - Der Deutsche Hockey-Bund gibt bekannt, dass beim Trainer C -Aufbaulehrgang, der vom 16. bis 19. März 2015 im Hockey- und Judo-Zentrum in Köln stattfinden wird, noch freie Teilnehmerplätze zu besetzen sind. Die Lehrgangskosten betragen 195,00 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung im DZ. Teilnahmevoraussetzung ist die C-Breitensportlizenz. Das ausgefüllte Anmeldeformular und Empfehlungsschreiben des Landesverbandes sind umgehend an den DHB, Andrea Schneiderbeck (Schneiderbeck@deutscher-hockey-bund.de) zu senden. Voraussetzung zur Lizenzausstellung: Einreichung des Hospitationsberichtes innerhalb 12 Monaten.

» zum Trainer-Kalender

Regionalligen Ost

Bettina Haustein hat eine neue Telefonnummer

 

05.02.2015 - Wie einige Personen bereits festgestellt haben, funktioniert die bisherige Telefonnummer 030-68323610 der Staffelleiterin Betina Haustein zur Zeit nicht.

Dafür gibt es eine neue: 030-54894015.

» Bettina Haustein

Nord-Ost-Deutsche Meisterschaften:

Club zur Vahr richtet Nord-Ost-Deutsche Meisterschaft der männlichen Jugend A aus

 

04.02.2015 - Am 14. & 15. Februar findet die Nord-Ost-Deutsche Meisterschaft der männlichen Jugend A (U18) im Hockey statt. Die besten acht Teams der Altersklasse U18 treten an zwei Tagen gegeneinander an um ein Ticket zur Deutschen Meisterschaft zu lösen. Der Club zur Vahr freut sich über das Vertrauen des Deutschen Hockey-Bundes diese Veranstaltung zum wiederholten Male ausrichten zu dürfen.

In der Gruppenphase am Samstag trifft das Team von Trainer Wolfram von Nordeck auf drei harte Brocken: Mit dem Berliner HC wartet gleich zu Beginn (11:30 Uhr) der Ostdeutsche-Meister auf die Mannschaft des Club zur Vahr. Zudem geht es gegen Tus Lichterfelde (15:15 Uhr) und abschließend gegen UHC Hamburg (18:15 Uhr), die sich bei der letzten Hallen-Meisterschaft des dritten Rang sicherten.

Um die Chancen der Qualifikation zur Deutschen Endrunde aufrecht zu bewahren, muss am Samstag mindestens Gruppenplatz zwei erreicht werden. Sonntag wird es dann hitzig, denn nur die ersten drei Teams dürfen sich zwei Wochen später in Bietigheim mit den besten ihrer Altersklasse messen. Und die Chancen stehen gar nicht schlecht: Mit Jasper Garbe, Maximilian Brandt, Dominik Glatzel, Julius Kloss, Tom Grobien, Alexander Weiss, Joel Ackermann haben bereits mehrere Akteure in der vergangenen Saison Spielpraxis in der 2. Bundesliga Nord sammeln können.

Gespielt wird am Samstag von 10 bis 19 Uhr und Sonntag von 9.30 bis 15 Uhr auf der Anlage des Club zur Vahr (Bürgermeister-Spitta-Alle 34, 28329 Bremen). Der Verein freut sich auf viele Zuschauer. Der Eintritt ist frei.

» zur Sonderseite DM Jugend

Nord-Ost-Deutsche Meisterschaften

Am 7.+8. Februar 2015

 

04.02.2015 - Am kommenden Wochenende 7.+8.2.2015 - leider parallell zur Hallen-Weltmeisterschaft in Leipzig - finden die Nord-Ost-Deutschen Meisterschaften im weiblichen Bereich statt. Die Mädchen A und die Weibliche Jugend A spielen in Hamburg, die Weibliche Jugend B in Hannover. Die Mädchen A spielen am 7.2.2015 beim Club an der Alster ab 11 Uhr und am 8.2.2015 ab 9:30 Uhr. Das Endspiel findet am 8.2.2015 um 13:20 Uhr statt. Die Weibliche Jugend A spielt am 7.2.2015 beim Grossflottbeker THGC im Christianeum ab 10 Uhr und am 8.2.2015 ab 9:30. Das Endspiel findet am 8.2.2015 um 14 Uhr statt.

» weitere Informationen zum Turnier...

Hallen-WM: Alle deutschen Spiele im Livestreaming bei MDR.de

Zusätzlich alle Spiele aus der Haupthalle unkommentiert auf www.HockeyWM2015.de

 

03.02.2015 - Die Spiele der Hallenhockey-Weltmeisterschaften in Leipzig werden umfangreich im Internet-Livestreaming zu sehen sein. Am umfangreichsten ist das Angebot von Kooperationspartner MDR. Auf www.MDR.de werden alle deutschen Spiele der WM - sowohl der Damen als auch der Herren - live gezeigt. Als Kommentatoren hat der MDR Olympiasieger Christian "Büdi" Blunck, Torsten Püschel und Julian Wiegmann sowie Karoline Amm als Co-Kommentatorin vorgesehen.

» zur MDR-Seite

Der youtube-Channel des Welthockeyverbandes FIH wird ab den Viertelfinals alle Spiele mit englischem Kommentar live zeigen.

» zum FIH youtube-Channel

Alle Spiele in der Haupthalle der Arena Leipzig werden zudem als unkommentierter Livestream auf der deutschen Veranstaltungsseite der Hallen-WM gezeigt:

» zur Veranstaltungsseite

Deutsche Teams konzentriert und voller Vorfreude auf die Heim-WM

Großes Medieninteresse im Vorfeld der Hallen-WM in der Arena Leipzig

 

03.02.2015 - Zahlreiche Pressevertreter waren heute bereits in der Arena Leipzig, um der letzten Pressekonferenz vor Start der Hallenhockey-Weltmeisterschaften der Damen und Herren 2015 in der Messestadt beizuwohnen. Auf dem Podium saßen unter anderem die Trainer und Kapitäne der beiden deutschen Nationalteams und berichteten über den letzten Stand der Vorbereitung und die Erwartungen für diese vierte Auflage der Welttitelkämpfe. Was schnell deutlich wurde: Beide Teams nutzen die ersten Spiele bei dieser WM, um sich zu finden und weiter einzuspielen.

» weiter lesen

Hallen-WM: Spitzensport ist auch Familiensache

Viele Geschwisterpaare in den Teilnehmerteams am Start

 

03.02.2015 - Dass Hockey ein ausgesprochen familiärer Sport ist, ist bekannt. Und so dürfte es auch niemanden verwundern, dass selbst in Nationalmannschaften immer wieder Geschwister dabei sind, die bei großen internationalen Turnieren quasi „in familia“ auf Medaillenjagd gehen. Die Hallenhockey-Weltmeisterschaften 2015 in Leipzig bilden da keine Ausnahme. Die Tschechinnen zum Beispiel kommen mit den Zwillingen Tereza und Adela Mejzlikova. Die australischen Herren bieten mit Kurt, Heath und Flynn Ogilvie sogar gleich drei Brüder in ihrem WM-Kader auf. Und auch in den deutschen Teams stehen fast schon traditionell Geschwisterpaare bei ein und demselben internationalen Turnier auf dem Platz.

» weiter lesen

Hamburger Sportbund sucht 70 Einlaufkinder für den HSV

Bundesligaspiel am 7. Februar 2015 HSV vs. Hannover 96

 

03.02.2015 - Für das Bundesligaspiel des HSV gegen Hannover 96 am 7. Februar 2015, um 18:30 Uhr sucht der Hamburger Sportbund 70 Kinder, die dem HSV mit Feuer und Flamme zur Seite stehen. Dafür können sich Teams aus Vereinen mit Kindern (Mädchen und Jungs) im Alter von 8-12 Jahren beim Hamburger Sportbund melden. Die Teams sollen aus jeweils 10 Kindern und einem Betreuer bestehen. Die Kinder müssen nicht alle die gleiche Sportart betreiben. Die Kinder werden mit Feuer und Flamme-Flaggen aus den Kabinen auf das Feld laufen und mit Ihren Fahnen dann einen Gang für die einlaufenden Profi-Mannschaften bilden. Bitte bewerben Sie sich per E-Mail und schreiben, aus welchem Verein Sie kommen, welche Sportart die Kinder ausüben und wer die Kinder begleiten wird. Mit dabei sind die Vereine, die sich als erste mit einer Antwortmail gemeldet haben.

Bewerbung per E-Mail an: t.michael@hamburger-sportbund.de

Jugend-Teams: Regionalliga-Endrunde Hamburg/Schleswig-Holstein

Siegerfotos von den Hamburger Meistern

 

03.02.2015 - Die Regionalliga-Endrunde der Jugendmannschaften 2014/2015, Halle, ist beendet. Bei der Männlichen Jugend A gewann das Team vom Harvestehuder THC, bei der männlichen Jugend B die Mannschaft vom UHC und bei den Knaben A konnte sich der Club an der Alster durchsetzen.

Bei der Weiblichen Jugend A siegte in der Regionalliga-Endrunde das Team vom Großflottbeker THGC, bei der Weiblichen Jugend B und den Mädchen A setzte sich jeweils die Mannschaft vom UHC durch. Wir gratulieren den Hamburger Meistern.

» Zu den Siegerfotos....

"Danke Taschi!" - Abschied von einem ganz großen Hockey-Idol

Emotionale Ehrung für die Rekord-Nationalspielerin im Rahmen der DM-Endrunde

 

02.02.2015 - Zwischen dem Damen- und Herren-Finale der 54. Deutschen Hallenhockey-Endrunde in Berlin wurde mit Natascha Keller eine Hockeylegende aus einer unvergleichlichen Sportkarriere verabschiedet. Zahlreiche Freunde aus der über 30-jährigen Hockeylaufbahn der Olympiasiegerin und Rekordnationalspielerin fanden den Weg in die Max-Schmeling-Halle. Ein Abschiedspiel mit Weggefährten aus National- und Vereinsmannschaft war der würdige Rahmen für Kellers Karriereende, die den Hockeystock nach dem Abschied aus der Nationalmannschaft vor zwei Jahren nun endgültig an den Nagel hängt.

» weiter lesen, zur Fotogalerie

"Danke Taschi!" - Abschied von einem ganz großen Hockey-Idol

Emotionale Ehrung für die Rekord-Nationalspielerin im Rahmen der DM-Endrunde

 

02.02.2015 - Zwischen dem Damen- und Herren-Finale der 54. Deutschen Hallenhockey-Endrunde in Berlin wurde mit Natascha Keller eine  Hockeylegende aus einer unvergleichlichen Sportkarriere verabschiedet. Zahlreiche Freunde aus der über 30-jährigen Hockeylaufbahn der Olympiasiegerin und Rekordnationalspielerin fanden den Weg in die Max-Schmeling-Halle. Ein Abschiedspiel mit Weggefährten aus National- und Vereinsmannschaft war der würdige Rahmen für Kellers Karriereende, die den Hockeystock nach dem Abschied aus der Nationalmannschaft vor zwei Jahren nun endgültig an den Nagel hängt.

» weiter lesen

Hallen-WM: Lisa Altenburg verletzt, Luisa Steindor rückt ins DHB-Team nach

Riss des Außenbandes bei der Hamburger Stürmerin

 

02.02.2015 - Es gibt eine spätere Änderung im Team der deutschen Damen-Nationalmannschaft für die Hallenhockey-Weltmeisterschaft in Leipzig (4. bis 8. Februar). UHC-Stürmerin Lisa Altenburg riss sich am Sonntagabend abseits des Sports das Außenband im rechten Knöchel, mit Beschädigung der Syndesmose. Dies wurde am Montag bei einem Check in einer Leipziger Klinik bestätigt. Die Hamburgerin fällt daher für das Turnier aus. Bundestrainer Jamilon Mülders nominierte die frisch gekürte deutsche Meisterin Luisa Steindor anstelle von Altenburg für Leipzig nach.

» weiter lesen

Startschuss für die neue Kollektion der Hockey-Nationalteams

Reece Australia als neuer DHB-Ausrüster bei der DM-Endrunde in Berlin präsentiert

 

02.02.2015 - Die Hockey- und Lifestyle-Marke Reece Australia und der Deutsche Hockey Bund haben am vergangenen Wochenende bei der Deutschen Hallen-Hockey-Meisterschaft in Berlin den Startschuss für ihre neue Kooperation gegeben. Im Rahmen der Finalspiele in der Max-Schmeling-Halle wurde vor den Augen tausender neugieriger Hockey-Fans die Kollektion vorgestellt, mit der sowohl die Damen als auch die Herren des DHB in den kommenden Jahren möglichst viele Erfolge feiern möchten. Das erste Mal kommen die neuen Trikots am nächsten Wochenende bei der Hallen-Hockey-WM in Leipzig zum Einsatz, bei der sich die deutschen Teams als Gastgeber gute Chancen ausrechnen.

» weiter lesen

1. Damen TG Heimfeld sucht (zweite) Torfrau und Feldspielerinnen

Verstärkung für die 2. Bundesliga

 

02.02.2015 - Die 1. Damen-Mannschaft der TG Heimfeld sucht für die beginnende Rückrunde der Feldsaison 2014/15 in der 2. Bundesliga eine (zweite) Torfrau sowie Feldspielerinnen. Auch wenn der Kader in den vergangenen Monaten recht klein war, stets zeichneten sich die Damen des TG Heimfeld durch eine hervorragende Stimmung und ein tolles Miteinander auf und neben dem Platz aus.

Wer Lust und Interesse hat, meldet sich bitte im Sportbüro (hockey@tg-heimfeld.de - Telefon 040-790 52 38) oder direkt bei den 1. Damen.

DM-Endrunde: Düsseldorfer HC und Harvestehuder THC neue Hallenmeister

Natascha Keller mit emotionalem Abschiedsspiel vor 2.500 Zuschauern geehrt

 

01.02.2015 - 01.02.2015 - Die Damen des Düsseldorfer HC und die Herren des Harvestehuder THC sind sie neuen deutschen Hallenmeister 2015. Westmeister DHC dominierte das Geschehen im Finale in der Max-Schmeling-Halle in Berlin gegen das junge Überraschungsteam aus Mülheim und siegte letztlich verdient und klar mit 4:1. Nathalie Kubalski (DHC) und Katharina Windfeder (Mülheim) wurden zur besten Torfrau und zur besten Spielerin der Endrunde gekürt. Für die Düsseldorfer Damen war es bei der ersten Endrundenteilnahme der erste Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Zwischen den beiden Endspielen wurde Rekord-Nationalspielerin ...

» weiter lesen

Harvestehuder THC – Deutscher Hallenhockeymeister 2015

Herren des HTHC gewinnen mit 10:7 gegen Rot-Weiss Köln

 

01.02.2015 - Das Herrenteam des Harvestehuder THC schafft im Finale den Sieg über Rot-Weiss-Köln mit 10:7 bei den Deutschen Hallenhockeymeisterschaften in Berlin. Nach einer sehr frühen 2:0 Führung durch Rotweiss-Köln, holte der HTHC schnell auf und konnte sich dann in einer spannenden zweiten Halbzeit durchsetzen. Es war ein tolles Finale beider Teams mit sehr vielen Toren. Wir gratulieren dem neuen Deutschen Hallenhockeymeister, dem Harvestehuder THC. Im Finale der Damen gewann das Team aus Düsseldorf gegen Uhlenhorst Mühlheim mit 4:1 (1:0).

DM-Endrunde: Düsseldorfer HC und Harvestehuder THC neue Hallenmeister

Natascha Keller mit emotionalem Abschiedsspiel vor 2.500 Zuschauern geehrt

 

01.02.2015 - Die Damen des Düsseldorfer HC und die Herren des Harvestehuder THC sind sie neuen deutschen Hallenmeister 2015. Westmeister DHC dominierte das Geschehen im Finale in der Max-Schmeling-Halle in Berlin gegen das junge Überraschungsteam aus Mülheim und siegte letztlich verdient und klar mit 4:1. Nathalie Kubalski (DHC) und Katharina Windfeder (Mülheim) wurden zur besten Torfrau und zur besten Spielerin der Endrunde gekürt. Für die Düsseldorfer Damen war es bei der ersten Endrundenteilnahme der erste Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Zwischen den beiden Endspielen wurde Rekord-Nationalspielerin Natascha Keller vor 2.500 Zuschauern in der Berliner Halle mit einem Abschiedsspiel unter Beteiligung vieler langjähriger Mitspielerinnen sowie einer emotionalen Ehrung durch DHB, Berliner HC und Stadt Berlin aus einer beispiellosen Sportlerkarriere verabschiedet.

Das hochklassige Herren-Endspiel sah lange ein enges Spiel zwischen dem HTHC und RW Köln, wobei die Kölner zwar den besseren Start erwischten, dann aber immer einem Rückstand hinterherliefen. Letztlich kam der HTHC zu einem verdienten 10:7-Erfolg und feierte den vierten Hallentitel der Clubgeschichte. Der HTHC vereint damit für zwei Wochen (bis zum Hallen-Europapokal in Mülheim) alle nationalen und internationalen Vereinstitel im Feld- und Hallenhockey auf sich! Zum besten Torwart der Endrunde wurde von der Presse Victor Aly (RW Köln) gekürt. Als bester Spieler wurde Michael Körper ausgezeichnet. (Fotos: Florian Luft)

» zur Endrunden-Berichterstattung von hockeyliga.de
» zur Endrundenseite des BHC

28. Februar 2015
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche

Auswahl

 

» Impressum © 2015 • hockey.de