» mehr Nachrichten

WHV Nachrichten

WM in Indien

Letztes Gruppenspiel der Honamas gegen Malaysia kostefrei auf realTV

 

08.12.2018 - Das letzte Gruppenspiel der Honamas am Sonntag um 12.30 Uhr deutscher Zeit gegen Malaysia gibt es als Stream kostenfrei auf der Seite

» www.real.de/realtv

Deutschland führt die Gruppe D nach Siegen gegen Pakistan (1:0) und den Niederlanden (4:1) mit 6 Punkten an. Damit sind sie mindestens Gruppenzweiter. Mit einem weiteren Punkt qualifizieren sich die Herren als Gruppenerster direkt für das Viertelfinale. Der Gruppenzweite spiel gegen den Gruppendritten der Gruppe C (Kanada) um das Weiterkommen.

» Gesamter Spielplan
» Berichterstattung auf beta.hockey.de

1. Bundesliga

43 Spiele am zweiten Wochenende

 

08.12.2018 - Die 1. Bundesliga nimmt am zweiten Spiel-Wochenende volle Fahrt auf. Bei den Damen spielen alle 24 Teams der vier Staffeln doppelt. Bei den Herren ist am Samstag ebenfalls ein kompletter Spieltag mit zwölf Partien angesetzt. Am Sonntag sind es "nur" sieben Partien, aber insgesamt ist das ein mächtiger "Budenzauber" für die Hallenhockey-Fans in Deutschland.

Bei den Herren kommt es am Samstag in den Nord- und Ost-Staffeln zum Duell des aktuellen Ersten gegen den Zweiten. Im Süden empfängt der Dritte TSVM den Spitzenreiter Nürnberg. Spannend sicher in der West-Staffel, ob der Überraschungs-Tabellenführer BW Köln gegen Krefeld und Neuss den Platz an der Sonne verteidigen kann.

Bei den Damen gibt es mit Alster vs. HTHC und Berliner HC gegen TuS Lichterfelde auch bereits Samstag Spitzen-Duelle zwischen Gewinnern des ersten Spiel-Wochenendes. Im Westen ist mit Raffelberg nach dem ersten Spieltag auch nicht unbedingt der erwartete Spitzenreiter vorn. Die Duisburgerinnen müssen sich allerdings nun beim Top-Favoriten in Düsseldorf beweisen. Und in der Südstaffel wollen die beiden Mannheimer Teams ihre Weißen Westen verteidigen.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

WM: Den Europameister klar geschlagen

Mittwoch, 5. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Niederlande 4:1 (1:1)

 

05.12.2018 - Die deutschen Herren haben ihr zweites Gruppenspiel bei der Weltmeisterschaft gegen den ewigen Rivalen aus den Niederlanden mit 4:1 (1:1) gewonnen. Der amtierende Europameister war in den ersten beiden Vierteln das überlegene Team, doch die Deutschen ließen durch gute Abwehrarbeit nicht mehr als den Führungstreffer von Oranje zu, den Mathias Müller kurz vor Halbzeit egalisierte. Im letzten Viertel konterten die Deutschen das niederländische Team dann nach allen Regeln der Kunst aus und gewannen dadurch sicher ein wenig zu hoch. Vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Malaysia liegt das Kermas-Team nun in Gruppe D in Führung, könnte schon mit einem Remis das Viertelfinale direkt erreichen.

» weiter

Regionalliga West

Spieltag 3 - 02.12.2018

 

04.12.2018 - 3. Spieltag in den Regionalligen:

__________________________________________________________

1. RL-Damen - Crefelder Damen gewinnen direktes Duell

2. RL-Damen - Mülheimer Reserve weiter Tabellenführer

1. RL-Herren - Die ersten vier Teams alle mit 6 Punkten

2. RL-Herren - HC Essen Herren weiter ungeschlagen

__________________________________________________________

Spielberichte: Die Regionalliga West ist die einzige RL in Deutschland mit einer regelmäßigen Berichterstattung aller Ligen nebst Pflege der Torschützenliste. Also bitte, senden Sie Ihre Spielberichte (egal ob Heim- oder Auswärtsspiel) inkl. Torschützen beider Mannschaften an die dafür eigens eingerichtete Email-Adresse: spielberichte@whv-hockey.de

» RL-Übersicht

» NEU: RL-West-Torticker

1. Liga: Sparprogramm an Tag 2

BHC-Damen holen zweiten Sieg / Ost-Aufsteiger BSC siegt bei 21-Tore-Spiel

 

02.12.2018 - Im Gegensatz zum Mammutprogramm des Vortags mit 23 Partien (von 24 möglichen) gab es am Sonntag Schonkost für den deutschen Hockeyfan: Bei den Damen standen lediglich zwei Partien an: Der Berliner HC legte in der Ostgruppe im Vergleich zum Vortag noch einmal eine Schippe drauf und holte gegen TuS Lichterfelde den zweiten Dreier (8:1), im Süden zeigten sich die MSC-Damen von der 0:6-Schlappe gegen TSV Mannheim gut erholt und brachten Aufsteiger Feudenheim die nächste Saisonniederlage bei.

Bei den Herren wurde immerhin achtmal gespielt. Nachdem Krefeld und Neuss am Vortag pausiert hatten, komplettierten die beiden Teams beim 3:3-Unentschieden den ersten Spieltag der Westgruppe. Wieder einmal in Torlaune war der Club an der Alster im Norden beim 16:5-Sieg gegen die TG Heimfeld. Wie Heimfeld ebenfalls punktlos ist auch weiterhin Aufsteiger DTV Hannover, der zu Hause HTHCs ersten Saisonsieg (8:4) hinnehmen musste. Im Osten fuhr Aufsteiger Berliner SC beim torreichen 11:10 gegen den Osternienburger HC einen wichtigen Sieg ein. Den zweiten Triumph mit einer über weite Strecken souveränen Leistung feierte der Berliner HC, der gegen die Wespen mit 8:1 gewann. Die Südgruppe schloss als einzige aller acht Gruppen am Sonntag schon ihren zweiten Spieltag ab: Der Münchner SC tat sich bei Aufsteiger Stuttgarter Kickers schwer, kam am Ende aber doch zu einem knappen 6:4-Erfolg. Die beiden weiteren Partien kannten keinen Sieger: Der TSV Mannheim bestimmte beim SC Frankfurt zwar die Partie, konnte einen 0:2-Pausenrückstand aber nur ausgleichen (2:2), der Nürnberger HTC vergab zwar zwei Siebenmeter, konnte gegen Mannheim aber kurz vor Schluss noch ausgleichen (3:3)

» zur hockeyliga-Berichterstattung

WM: Solider Start mit einem 1:0-Sieg

Samstag, 1. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Pakistan 1:0 (0:0)

 

01.12.2018 - Die deutschen Herren haben im indischen Bhubaneswar ihr Auftaktmatch der Weltmeisterschaft vor rund 10.000 Zuschauern gegen Pakistan mit 1:0 absolut verdient gewonnen. Marco Miltkau erzielte das goldene Tor direkt nach der Halbzeitpause für ein klar dominierendes DHB-Team, das den Erfolg durch eine sehr starke Abwehrleistung einfuhr. Zuvor hatten die Niederlande im ersten Match der Gruppe D gegen Malaysia sehr deutlich mit 7:0 (3:0) gewonnen. (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

300 Millionen Euro zusätzlich für vereinseigene Sportanlagen

Im Jahr 2019 sollen zunächst 30 Millionen Euro bereitstehen, in den Folgejahren bis 2022 jeweils 90 Millionen Euro jährlich.

 

29.11.2018 - Insgesamt 300 Millionen Euro als herausragendes Signal für die NRW-Sportvereine: Mit ihrem offiziell beschlossenen Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Landesregierung auf den gewaltigen Sanierungs- und Modernisierungsbedarf von Sportstätten in bisher einzigartiger Form reagiert und die für die notwendigen Investitionen erhofften Sondergelder bis 2022 bereitgestellt. Von der Förderung sollen über Zuschusszahlungen speziell die rund 7.000 vereinseigenen Sportanlagen in NRW profitieren. „Die konkrete Umsetzung wird wie gewohnt in enger Abstimmung zwischen der Landesregierung und dem Landessportbund NRW erfolgen“, ergänzte Stefan Klett, LSB-Vizepräsident Finanzen. Für das Jahr 2019 sollen zunächst 30 Millionen Euro bereitstehen, in den Folgejahren bis 2022 jeweils 90 Millionen Euro jährlich.

Wichtiger Hinweis: Bislang ist die Fördersumme der einzige festgesetzte Punkt des neuen Programms. Die konkreten Förderrichtlinien, Antragsverfahren, weitere inhaltliche Kriterien etc. gilt es in den kommenden Wochen zu bestimmen und dann in Absprache mit der Staatskanzlei zu veröffentlichen - bis dahin können leider noch keine näheren Auskünfte an interessierte Vereine erteilt werden.

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
» hoc@key Club
» Passwort vergessen?
» Jetzt registrieren
Login:
Passwort:
Werbung
Werbung
Hockey spielen - Sprache lernen
Werbung
Kampagne
15.-16. Dezember 2018
WHV Jugendschiedsrichter
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 30 Tage:


03.12.2018 - WHV

Neuer Newsletter der Jugendschiedsrichter - Ausgabe Dezember 2018 »


30.11.2018 - DHB

Ausschreibung der Hallen-Endrunde 2020 der Damen & Herren »


20.11.2018 - DHB

DHB-Bundestag 2019 »


12.11.2018 - WHV

2. Verbandsliga Damen Gruppe B »


12.11.2018 - DHB

Bundesjugendtag 2019 in Köthen »


zur Sonderseite Prävention
YouSport
Permanent-Link zu den
Landessportbund NRW
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de