Donnerstag, 4. Juni - Sonntag, 7. Juni in Hamburg

BDO Hamburg Masters



 

Australien verdienter Sieger des BDO Hamburg Masters 2009

Sonntag, 7. Juni: Australien - Deutschland 6:2 (3:0)

 

07.06.2009 - Das deutsche Team hat seine Siegchancen bei der 15. Auflage des BDO Hamburg Masters nicht wahrnehmen können. Die Auswahl von Bundestrainer Weise unterlag - nach Siegen über England und die Niederlande - am Sonntag Vize-Weltmeister Australien verdient mit 2:6 (0:3). Die Gäste aus "down under" waren den ohne Moritz Fürste und Philipp Zeller (Verdacht auf Daumenbruch) angetretenen Gastgebern vor allem in Bezug auf das Offensivspiel deutlich unterlegen. Zwar kämpfte sich die Mannschaft nach 0:3-Halbzeitrückstand durch zwei Tore von Christopher Zeller auf 2:3 heran, kassierte dann aber noch drei weitere schnelle Kontertore.

» Spielbericht

Die Niederlande sichern sich Platz drei in einem kuriosen Match

Sonntag, 7. Juni: Niederlande - England 5:4 (1:3)

 

07.06.2009 - Der Halbzeitstand spiegelte nicht wider, was auf dem Platz zu sehen war. Die erste Hälfte des Spiels war sehr ausgeglichen, einzig bei der Chancenauswertung, insbesondere bei den Ecken dominierte das englische Team. Anfang der zweiten Halbzeit startet England druckvoll und schoss bald das 4:1. Die Niederlande legten kurz darauf nach. Zeitweise wirkt es, als fehlten beiden Teams die zündenden Ideen. Dann erhöhten die Niederlande das Tempo. Ein Eckentor und kurz darauf ein sensationelles Tor von Balkestein führten zum 4:4. Kurz vor Ende der Partie macht Weusthof das 5:4 und sicherte somit der holländischen Mannschaft noch Platz drei.

» Spielbericht

Zweiter beeindruckender Sieg für die Gastgeber

Samstag, 6. Juni: Deutschland – Niederlande 5:3 (1:1)

 

06.06.2009 - Weltmeister und Olympiasieger Deutschland hat auch am zweiten Spieltag des BDO Hamburg Masters die Demonstration seiner momentanen Stärke fortgesetzt. Zwei Tage nach dem 6:0 über England fertigte das Team von Bundestrainer Markus Weise den amtierenden Europameister Niederlande mit 5:3 (1:1) ab. Dabei lagen die Deutschen sogar zweimal zurück. „Das hat bei meinem Team aber eher dazu geführt, dass es griffiger wurde und die taktischen Vorgaben besser umgesetzt hat“, so Weise später. „Natürlich war das gut, dass wir jetzt gegen zwei spätere EM-Konkurrenten hier Zeichen setzen konnten, aber das bedeutet noch gar nichts im Bezug auf den Favoritenstatus für Amsterdam.“

» Spielbericht

Vize-Weltmeister Australien mit zweitem Sieg im Turnier

Samstag, 6. Juni: Australien - England 5:2 (2:0)

 

06.06.2009 - Zweiter Sieg für das Team von Trainer Ric Charlesworth: Nach dem Auftakt-Erfolg gegen die Niederlande gelang den Australiern gegen den Olympia-Fünften England ein sehenswertes 5:2 (2:0). Knapp 1.000 Zuschauer auf der Anlage am Wesselblek in Hamburg sahen eine über weite Strecken ausgeglichene Partie, bei der Australien in der ersten Hälfte im gegnerischen Kreis gefährlicher und effektiver waren. Nach der Pause entwickelte sich ein hochklassiger offener Schlagabtausch. Doch als England noch einmal heranzukommen schien, zog das Team von „down under“ das Tempo an und ließ selbst noch zwei Treffer folgen.

» Spielbericht

Souveräner Auftakt für das DHB-Team

Donnerstag, 4. Juni: Deutschland – England 6:0 (2:0)

 

04.06.2009 - Mit einem hoch verdienten 6:0 (2:0)-Erfolg gegen England ist die deutsche Auswahl eindrucksvoll in das BDO Hamburg Masters gestartet. Das Team von Markus Weise dominierte das Geschehen über die vollen 70 Minuten, überzeugte in allen Mannschaftsteilen und ließ nie einen Zweifel aufkommen, wer heute den Platz als Sieger verlassen wird. „Wir waren heute schon klar besser, haben aber phasenweise zu viele Ecken und auch den einen oder anderen freien Schuss zugelassen“, so der Bundestrainer. „In der zweiten Halbzeit waren wir da konsequenter und haben uns den Sieg verdient – auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist.“

» Spielbericht

Australien mit erstem Sieg

Donnerstag, 4. Juni: Niederlande - Australien 2:3 (1:2)

 

04.06.2009 - Das australische Team hat einen erfolgreichen Start ins BDO Hamburg Masters 2009 gefeiert. Im Auftaktspiel gegen die Niederlande, die ohne ihre Top-Stars Teun den Noojer und Taeke Taekema angetreten waren, gelang den „Kookaburras“ ein 3:2 (2:1)-Sieg. Den Grundstein legte das Team von Trainer Ric Charlesworth in der ersten Hälfte, wo man die Partie klar dominierte, kaum Chancen des Oranje-Teams zuließ und schon mit ein oder zwei Toren höher hätte führen können.

 

 

 

» Spielbericht

Pressetermin vor Start des BDO Hamburg Masters

Dienstag, 2. Juni, 12.30 Uhr in der Lounge des Alstertal Einkaufszentrums (AEZ)

 

25.05.2009 - Die Organisatoren des BDO Hamburg Masters laden interessierte Medienvertreter zur Pressekonferenz vor Beginn des Turniers am kommenden Dienstag, 2. Juni, um 12.30 Uhr. Die Pressekonferenz findet in der Lounge des Alstertal Einkaufszentrums (AEZ) im Heegbarg 31, 22391 Hamburg, statt. Sie finden die Lounge im 1. Obergeschoss des Centers (neben dem Café Piacetto). Anwesend sein werden: Peter Müller, Organisator, Phillipe Prinz von Croy, BDO Deutsche Warentreuhand AG, Bundestrainer Markus Weise, Moritz Fürste, Olympiasieger 2008, Max Müller, Nationalmannschaftskapitän und Olympiasieger 2008. Es wird gebeten um kurze Anmeldung zum Medientermin per Mail an

info@dha-online.de

Schulhockey-Pokal 2009 parallel zum BDO Hamburg Masters

Siegerehrung für die Kids findet im Rahmen des Klassikers Deutschland – Holland statt

 

20.05.2009 - Parallel zum BDO Hamburg Masters 2009, dem Vier-Nationen-Turnier der Herren mit Deutschland, Australien, den Niederlanden und England beim UHC Hamburg, steigt vom 4. bis 6. Juni 2009 auf der Anlage des Club an der Alster der Deutsche Schulhockey-Pokal mit 12 Teams aus zehn DHB-Landesverbänden. Dieses Turnier findet im Rahmen der 100-Jahr-Feier des Verbandes statt. Die Siegerehrung des Schulhockey-Pokals wird am Samstag vor großem Publikum vor dem Klassiker Deutschland – Niederlande auf der Masters-Anlage beim UHC abgehalten. Die Kids haben für den Tag Eintrittskarten zum Turnier und können die Weltstars ihres Sports aus nächster Nähe erleben.

» zur Schulhockeypokal-Sonderseite

Zwölf Olympiasieger im deutschen Herrenkader für das BDO Hamburg Masters

Matthias Witthaus und Florian Keller erstmals seit dem Finale von Peking wieder dabei

 

18.05.2009 - Bundestrainer Markus Weise hat den Kader für den Lehrgang rund um das BDO Hamburg Masters benannt. Erstmals seit dem olympischen Finale von Peking Ende August 2008 sind wieder alle zwölf Olympiasieger, die ihre Karriere fortgesetzt haben, wieder für die DHB-Auswahl im Einsatz. Insgesamt hat Weise 23 Spieler nominiert, die bereits am 30. Mai in Hamburg in die Vorbereitung auf das erstklassig besetzte Turnier einsteigen. Zum Turnierstart muss der Bundestrainer den Kader dann auf 18 Spieler verkleinern. Besonders gespannt sein darf man auf das Comeback der Top-Stürmer Florian Keller und Matthias Witthaus, die seit Peking nicht für das Nationalteam den Schläger geschwungen haben und nun ihre Visitenkarte für die Nominierung zur Europameisterschaft vom 22. bis 31. August in Amsterdam abgeben sollen.

» Der Kader im Überblick

Die Besten der Besten kommen zum BDO Hamburg Masters 2009

4. bis 7. Juni 2009 beim UHC: Australien, die Niederlande und England haben zugesagt

 

Der DHB kann für die diesjährige Ausgabe des BDO Hamburg Masters, Vier-Nationen-Turniers der Herren, ein Top-Starterfeld vermelden. Australien, Olympiasieger von 2004 und Vize-Weltmeister 2002 und 2006, die Niederlande, amtierender Europameister und Olympia-Silbermedaillengewinner von 2004, sowie England, Olympia-Fünfter von Peking, sagten der Einladung zu. Damit treten die Besten der Besten vom 4. bis 7. Juni 2009 auf der Anlage des UHC Hamburg gegen die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise, den Weltmeister von 2002 und 2006 sowie Olympiasieger von Peking 2008, an.

Das Turnier gilt als ganz wichtige Station in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft vom 22. bis 30. August in Amsterdam, bei der sich die besten vier Herrenteams direkt für die nächste Weltmeisterschaft 2010 in Indien (Neu Delhi) qualifizieren können. Bundestrainer Markus Weise: „Das ist eine absolute Top-Besetzung für das BDO Hamburg Masters. Ich hatte mit dem neuen australischen Nationaltrainer Ric Charlesworth schon früh die Möglichkeiten ausgelotet. Die Australier sind in einem Nicht-WM- oder -Olympia-Jahr eher bereit, nach Europa zu reisen.“

Philippe Prinz von Croy, Marketing-Chef des Titel-Sponsors BDO Deutsche Warentreuhand AG, sieht die Attraktivität des Turniers auch im Erfolg der deutschen Herren-Nationalmannschaft begründet: „Dass in Hamburg nun das Nonplusultra des Hockeysports aufläuft, liegt sicher auch daran, dass sich alle gern mit dem Olympiasieger messen wollen.“ Auch UHC-Organisator Peter Müller freute sich über das zweite Turnier-Highlight für seinen Club neben der Ausrichtung der Achtel- und Viertelfinals der Euro Hockey League über Ostern 2009: „Erst kommen die besten 16 Vereinsteams auf unsere Anlage und dann die besten Nationalteams der Welt. Darauf sind wir stolz.“

 

 
Saison 2009
« Startseite Herren 2009
» Unser Team
» Foto-Galerie
» LIVE Ticker

Informationen:
» Teaminfo AUS
» Teaminfo ENG
» Teaminfo NED
» Teaminfo GER
» Anfahrt
» Karten & Preise
» Offizielle
» Historie

SPIELPLAN
Donnerstag, 04.06.2009
 NED - AUS» 2:3 (1:2)
 GER - ENG» 6:0 (2:0)
Samstag, 06.06.2009
 AUS - ENG» 5:2 (2:0)
 GER - NED» 5:3 (1:1)
Sonntag, 07.06.2009
 NED - ENG» 5:4 (1:3)
 AUS - GER» 6:2 (3:0)

1.AUS3314:69
2.GER3213:96
3.NED3110:123
4.ENG306:160
» Gesamter Spielplan
Historie
» BDO HH Masters 2010
» BDO HH Masters 2009
» BDO HH Masters 2008
 

» Impressum © 2017 • hockey.de