Sonntag, 17. August - Mittwoch, 27. August 2014 in Nanjing

2. Olympische Jugendspiele 2014

Die Olympischen Jugendspiele 2014 in Nanjing aus anderer Sicht

Ein Bericht von Friederike Krischer aus dem dsj academy camp

 

28.08.2014 - Mein Name ist Friederike Krischer und ich bin in der Jugendvertreter-Kommission des Deutschen Hockey-Bundes. Diesen Sommer habe ich über die Deutsche Sportjugend im dsj academy Camp bei den Olympischen Jugendspielen 2014 in Nanjing, China, teilgenommen. Die olympischen Jugendpsiele finden vom 16. bis 28. August statt. Nach einer Woche hier nun ein kleiner Zwischenbericht über meine bisherigen Erlebnisse im dsj academy camp und bei den olympischen Jugendpielen 2014.

 

 

» weiter lesen

Deutsche U18-Mädels siegen im Spiel um Platz sieben klar gegen Südafrika

Den Titel holt sich Gastgeber China im Penaltyschießen gegen Holland

 

26.08.2014 - Die deutschen U18-Mädels haben ihr letztes Spiel bei den olympischen Jugendspielen in Nanjing gewinnen können. Damit holte das DHB-Team am Ende Platz sieben. Kapitänin Kyra Angerer (2), Anna Jeltsch (2), Thea Scheidl und Luisa Hohenhövel schossen den hohen Sieg zum Turnierabschluss heraus. Den Titel in Nanjing sicherte sich in einem kuriosen Finale überraschend Gastgeber China, das gegen Topfavorit Holland im Penaltyschießen mit 3:2 gewann. Nach regulärer Spielzeit hatte es 5:5 gestanden, nachdem erst China 4:0 führte, dann die Jong Oranjes fünf Treffer in Folge markierten, bevor den Hausherrinnen kurz vor Schluss noch der Ausgleich gelang. Die Bronzemedaille ging an Argentinien (5:2 gegen Japan).

 

Deutsche U18-Jungs schlagen Bangladesch zum Abschluss mit 5:4

Am Ende Rang neun für die DHB-Auswahl bei den Youth Olympics in Nanjing

 

25.08.2014 - Die deutschen U18-Jungs konnten ihr Hockey5-Turnier bei den Youth Olympic Games im chinesischen Nanjing mit einem Erfolgserlebnis beenden, nachdem sie zuvor ja um zwei Tore an den Viertelfinals vorbei geschrammt waren. Gegen Bangladesch holte sich das DHB-Team am Montag seinen zweiten Turniersieg und belegte letztlich Platz neun. Beim 5:4-Erfolg trafen Philip Strzys (2), Lucas Lampe, Simon Wenzel und Felix Schneider für die deutsche Auswahl, für die damit das YOG-Abenteuer in China zumindest sportlich beendet ist.

 

Deutsche U18-Mädels unterliegen Uruguay in der Platzierungsrunde knapp mit 0:2

Abschließend geht es im Match um Platz sieben nun gegen Südafrika oder Neuseeland

 

24.08.2014 - Die deutschen U18-Mädels haben ihr erstes Match der Platzierungsrunde bei den olympischen Jugendspielen in Nanjing gegen Uruguay knapp mit 0:2 (0:1; 0:1; 0:0) verloren. Schon nach nicht einmal einer Minute geriet die DHB-Auswahl in Rückstand, konnte die Begegnung dann aber - im Vergleich zur 2:6-Niederlage zu Beginn der Vorrunde - weitgehend offen gestalten. Ein Torerfolg wollte gegen die clever verteidigenden Südamerikanerinnen aber partout nicht gelingen. So reichte Uruguay ein zweiter Treffer im Mitteldrittel, um das Match um Platz fünf zu erreichen. Die deutschen U18-Mädels treffen im Spiel um Platz sieben auf Neuseeland oder Südafrika.

 

Deutsche Mädels trotzen dem Favoriten ein Drittel lang

Am Ende siegen die Niederlande im Viertelfinale aber klar 8:1

 

23.08.2014 - Die deutschen U18-Mädels haben in ihrem "Himmelfahrtskommando", dem Viertelfinalspiel gegen den haushohen Turnierfavoriten Niederlande, ein Drittel lang bravourös gegenhalten können. Die DHB-Auswahl ging sogar nach einer Minute durch Luisa Hohenhövel mit 1:0 in Führung und wusste diese Führung eine ganze Weile zu verteidigen. Erst kurz vor der Drittelpause glichen die Jong Oranjes aus. Im zweiten Drittel setzte sich die Klasse der Gegner dann mehr und mehr durch. Nach der Führung konnte das DHB-Team noch länger einen höheren Rückstand verhindern, aber ein Doppelschlag zum Ende des zweiten Drittels brachte die Holländerinnen schließlich klar auf die Siegerstraße. Im Schlussdrittel schwanden dann auch die Kräfte bei den jungen Deutschen in der kraftraubenden Hockey5-Variante. So konnte der Goldfavorit noch auf 8:1 ausbauen. Insgesamt aber nach den Argentinierinnen (0:6) das zweitbeste Turnierergebnis aller Teams gegen die übermächtigen Holländerinnen. Im Halbfinale der Platzierungsrunde (5-8) geht es nun am Sonntag noch einmal gegen Uruguay, gegen das die Deutschen in der Vorrunde noch klar unterlegen waren.

Deutsche U18-Mädels treffen im Viertelfinale auf Turnierfavorit Niederlande

DHB-Team unterliegt im letzten Vorrundenspiel klar gegen Gruppensieger China

 

21.08.2014 - Die deutschen U18-Mädels haben im letzten Vorrundenspiel gegen Gruppenprimus und Gastgeber China die erwartet klare Niederlage hinnehmen müssen. In der partie, die für die Platzierung keine Bedeutung mehr hatte, weil China bereits als Gruppensieger feststand und Deutschland Rang vier ebenfalls schon sicher hatte, machten es die Chinesinnen bereits im ersten Drittel klar, führten 7:0. Das DHB-Team steigerte sich in den letzten beiden Dritteln, ohne selbst einen Treffer erzielen zu können, verloren letztlich 0:11. Im Viertelfinale wartet nun am Samstag ein noch größerer Brocken. Dort trifft das deutsche Team auf die Niederländerinnen, die mit 46:1 Toren durch ihre Vorrunde marschiert sind und als haushohe Favoriten auf den Turniersieg gelten.

 

U18-Jungs zum Vorrunden-Abschluss mit einem 4:2-Sieg über Mexiko

Aufgrund des Torverhältnisses wurde das Viertelfinale aber verpasst

 

Foto: DOSB

Foto:DOSB

21.08.2014 - Für die U18-Jungs bei den Youth Olympic Games in Nanjing gab es zum Vorrundenabschluss doch noch ein Erfolgserlebnis. Das Team von Trainer Alexander Vorg schlug Mexiko verdient mit 4:2. Kapitän Felix Schneider (2), Luca Grossmann und Anton Körber trafen fürs deutsche Team. Am Ende fehlten jedoch zwei Tore, um sich noch vor die Mexikaner und sogar Sambia auf Rang drei zu schieben und die Viertelfinals zu erreichen. So wird die deutsche Jungs-Auswahl am Montag im Spiel um Platz neun auf Bangladesh treffen.

 

U18-Mädels holen ersten Sieg bei den Youth Olympics in Nanjing

U18-Jungs unterliegen Neuseeland trotz guter Leistung mit 3:6

 

20.08.2014 - Die deutschen Teams bei den Olympischen Jugendspielen in Nanjing durften sich am Mittwoch über ihren ersten Sieg in der ungewöhnlichen Hockey5-Variante - mit halbhohen banden rund ums Feld und Torschuss von überall - freuen. Die U18-Mädels siegten gegen Sambia mit 5:2. Kyra Angerer, Anna Jeltsch, Alena Baumgarten, Thea Scheidl und Geburtstagskind Luisa Hohenhövel trafen. Die Jungs hielten - wie schon am Dienstag gegen Pakistan - gegen Gruppenfavorit Neuseeland sehr gut mit und mussten sich nach zwischenzeitlichem 2:2-Ausgleich am Ende mit 3:6 geschlagen geben.

 

 

Das deutsche U18-Mädelsteam in Nanjing feierte heute früh den Geburtstag der Braunschweigerin Luisa Hohenhövel. Herzlichen Glückwunsch auch vom hockey.de-Team!

Deutsche Teams kommen besser ins Turnier

Noch warten die beiden U18-Hockey5-Teams aber auf den ersten Sieg in Nanjing

 

19.08.2014 - Die deutschen Teams bei den Olympischen Jugendspielen in Nanjing kommen inzwischen besser mit der ungewohnten Hockey5-Variante, die das IOC bei der Jugend-Olympiade spielen lässt, zurecht. Gingen die ersten Partien der Damen gegen Uruguay und der Herren gegen Sambia noch recht deutlich verloren, konnte man am Dienstag schon besser mithalten, wartet aber trotzdem noch auf den ersten Erfolg. Die U18-Mädels verloren gegen die starken Neuseeländerinnen nach ausgeglichenen ersten zwei Dritteln mit 1:4 (0:1; 1:1; 0:2). Das deutsche Tor erzielte Kyra Angerer. Trotz lautstarker Unterstützung durch ein großes deutsches Zuschauerteam unterlag das Herrenteam Pakistan mit 2:6 (1:2; 1:3; 0:1). Felix Schneider und Luca Grossmann trafen.

 

Niederlage gegen Uruguay zum Turnierauftakt für deutsche Mädels

DHB-Team unterliegt den Südamerikanerinnen am Sonntag mit 2:6 (1:2; 0:1; 1:3)

 

17.08.2014 - Die deutschen U18-Mädels haben zum Auftakt des Hockey5-Turniers in Nanjing am Sonntag gegen Uruguay eine 2:6-Niederlage hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Jens Lüninghöner hatte eigentlich viel versprechend begonnen und war nach nicht einmal zwei Minuten durch Kyra Angerer in Führung gegangen. Doch die Südamerikanerinnen kamen mit der ungewohnten Hockey5-Variante mit halbhohen Banden und Torschuss von überall auf dem Platz besser zurecht, drehten das Match im ersten Viertel bereits zu ihren Gunsten, bauten die Führung im Mitteldrittel auf 3:1 aus und konnten den Spielstand - trotz eines zwischenzeitlichen Treffers der Münchnerin Lara Bittel zum 2:4 im letzten Dritten bis auf 6:2 erhöhen.

 

Eröffnungsfeier ab 14 Uhr live bei SportDeutschland.tv

Die beiden Hockeyteams laufen mit der deutschen Mannschaft ein

 

16.08.2014 - Ab 14 Uhr am heutigen Samstag ist die Eröffnungsfeier der Youth Olympic Games im chinesischen Nanjing live beim DOSB-Sportkanal SportDeutschland.tv zu sehen. Die beiden deutschen U18-Teams, die der DHB zur Teilnahme an der ungewöhnlichen Hockey5-Variante - mit halbhohen Banden und Torschussmöglichkeit von überall auf dem Feld - nach China geschickt hat, läuft mit dem gesamten deutschen Team ins Stadion ein.

 

» zu Sportdeutschland.TV

 

Unsere Teams in Nanjing.                                                                                                Foto: DOSB

Deutsches Mädelsteam für die Youth Olympic Games gut angekommen

Erster Bericht aus Nanjing

 

15.08.2014 - Das deutsche Mädelsteam hat uns einen ersten Bericht von den Olympischen Jugendspielen aus Nanjing geschickt:

"Nachdem wir den knapp 11 Stunden langen Flug überlebt hatten, waren wir erstmal enttäuscht, als wir den ganzen Smog sahen. Ausgestiegen aus dem Flugzeug, wurden wir mit einer Masse von freundlich grinsenden Chinesen und beängstigend großen Kameras empfangen. Mit Dauergrinsen und schweren Taschen machten wir uns auf den langen Weg zum YOV (Youth Olympic Village)..."

 

» weiter lesen

 

Die Olympischen Jugendspiele live auf www.Sportdeutschland.TV

Vom den Spielen aus Nanjing wird 24 Stunden pro Tag berichtet

 

12.08.2014 - Startschuss für mehr Vielfalt in der Sportberichterstattung: Der DOSB stellt seinen Online-Sportsender splink.tv unter dem Namen Sportdeutschland.TV (www.sportdeutschland.tv) neu auf. Am kommenden Samstag (16. August) startet Sportdeutschland.TV mit der Übertragung der Olympischen Jugendspiele aus Nanjing in die neue Zeitrechnung. Der Name Sportdeutschland.TV ist Programm, denn das erklärte Ziel lautet: Sportfans im Internet noch mehr Möglichkeiten zu geben, Sport zu entdecken und zu erleben.

 

» weiter lesen

Auf die eigene und andere Sportarten gespannt

Felix Schneider freut sich auf die Herausforderung Olympische Jugendspiele

 

05.08.2014 - Sein bester Freund nahm ihn im Kindergarten mit zum Hockeytraining. Seitdem steht Felix Schneider mehrmals die Woche auf dem Platz des Uhlenhorster Hockey-Clubs in Hamburg. Nun geht es für den Abiturienten zu den Olympischen Jugendspielen ins chinesische Nanjing. „Ich habe mich über die Nominierung sehr gefreut. Nun möchte ich vor Ort auch etwas erreichen. Dafür trainiere ich“, sagt Schneider. Dabei spornt ihn der Spaß am Sport und der Bewegung auf dem Hockeyfeld an. „Egal was ich mache. Sport gibt mir ein positives Gefühl“, erklärt der 18-jährige Hamburger.

 

» weiter lesen

Sport ist ein hervorragender Türöffner

Interview mit DHB-Jugendvorstand Wibke Weisel über die Olympischen Jugendspiele

 

01.08.2014 - 18 junge Hockeyspielerinnen und -spieler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren reisen im August zu den Olympischen Jugendspielen nach Nanjing/China. Bei der zweiten Auflage der Jugendspiele (16. bis 28. 8.) treffen sie Leistungssportler aus der ganzen Welt. Wibke Weisel, Vorstand Jugend und Jugendsekretärin des Deutschen Hockey-Bundes, blickt im Interview mit hockey.de auf den Wettbewerb, die olympische Atmosphäre und das breite Rahmenprogramm.

 

 

» Interview lesen

Der DOSB hat die Nominierten für die olympischen Jugendspiele bekannt gegeben.

18 Hockeyspielerinnen und -spieler aus 12 Vereinen fliegen nach Nanjing (China)

 

07.07.2014 -Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Montag das 83-köpfige deutsche Aufgebot für die olympischen Jugendspiele im chinesischen Nanjing (16. bis 28. August) bekannt gegeben. 21 Sportarten sind in Nanjing mit deutschen Athleten besetzt - darunter Hockey in der Variante "Hockey5", das auf einem kleinen Platz mit halbhohen Banden gespielt wird. Hierfür sind neun weibliche und neun männliche Hockeyspieler der Altersklasse WJA/MJA aus insgesamt zwölf deutschen Vereinen ausgewählt worden, die als deutsche Auswahlteams das europäische Hockey bei diesem großen Sportfest der Jugend repräsentieren.

 

Die deutschen Hockeyteams für Nanjing:

 

Damen Herren
Kyra Angerer (Berliner HC) Jonas Grill (Münchner SC)
Alena Baumgarten (Dürkheimer HC) Luca Großmann (KHTC Blau-Weiß Köln)
Lara Bittel (Münchener SC) Anton Körber (UHC Hamburg)
Henrike Duthweiler (Münchener SC) Lucas Lampe (Harvestehuder THC)
Luisa Hohenhövel (Eintracht Braunschweig) Jan Mertens (KHTC Blau-Weiß Köln)
Anna Jeltsch (Klipper THC) Jannick Rowedder (Der Club an der Alster)
Jana Pacyna (Dürkheimer HC) Felix Schneider (UHC Hamburg)
Thea Scheidl (TuS Obermenzing) Philip Strzys (DHC Hannover)
Rieke Schulte (Berliner HC) Simon Wenzel (Rot-Weiss Köln)

 

Erstmals zwei deutsche Teams bei Jugend-Olympia für die Variante "Hockey5"

Die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft für die 2. Jugendspiele in Nanjing/China (16. bis 28. August) besteht aus 83 Athletinnen und Athleten in 21 Sportarten und versammelt sich unter dem Motto #WirfuerD. Das gab der DOSB am Montag, 40 Tage vor Eröffnung der Spiele, in Frankfurt/Main bekannt. Damit stellt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eine größere Mannschaft als bei der Premiere 2010 in Singapur (70 Athleten) und bei den 1. Jugend-Winterspielen 2012 in Innsbruck (57).

Begleitet wird sie von der maximal möglichen Anzahl von 46 Betreuern, darunter Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann und Triathletin Marlene Gomez Islinger als Juniorbotschafterin. Erstmals wird Deutschland bei Jugendspielen in den Sportarten Golf, Hockey und (Beach-)Volleyball vertreten sein. „Die Olympischen Jugendspiele sind für die Sportlerinnen und Sportler ein wichtiger Schritt, um ihrem olympischen Traum ein Stück näher zu kommen“, sagte die für Leistungssport zuständige DOSB-Vizepräsidentin Christa Thiel anlässlich der Nominierung.

Für Bernhard Schwank, Deutschlands Chef de Mission, ist klar: „Für die Athleten kommt es drauf an, in dieser für alle neuen olympischen Atmosphäre zu lernen, Motivation zu tanken und möglichst im Wettkampf die individuell beste Leistung abzurufen. Als Mannschaftsleitung werden wir darüber hinaus den ganzheitlichen Bildungsansatz der Jugendspiele voll unterstützen. Wir werden auch dieses Mal keine Medaillen zählen und nicht auf den Medaillenspiegel schauen.“ Zusätzlich zum Sportprogramm gibt es bei den Olympischen Jugendspielen ein Kultur- und Bildungsprogramm (CEP).

Das CEP besteht aus über 50 Programmpunkten in sieben Formaten, die Namen tragen wie „Chat with the Champions“ oder „World Cultural Village“. Bekannte Spitzensportler werden den Nachwuchsathleten als Vorbilder und Mentoren zur Seite stehen, darunter die ehemalige Fechterin Claudia Bokel, die heute der IOC-Athletenkommission vorsitzt. Unterstützt wird das CEP von sogenannten Juniorbotschaftern. Für den DOSB übernimmt diese Aufgabe die Triathletin Marlene Gomez Islinger, die 2010 in Singapur selbst bei der Premiere der Jugendspiele am Start gewesen ist.

Von den 28 Sportarten, die in Nanjing, einer 5,4 Millionen Einwohner zählenden Großstadt rund 300 Kilometer nordwestlich von Shanghai, ausgetragen werden, besetzt Deutschland sieben nicht und schöpft die Zahl der möglichen Startplätze fast vollständig aus. Das 83-köpfige Team besteht aus 38 Männern und 45 Frauen, die wie schon in Singapur und Innsbruck zahlenmäßig stärker vertreten sind.

Die Mannschaft reist am Dienstag, 12. August, von Frankfurt/Main aus nach Nanjing und kehrt am Freitag, 29. August, zurück. Vision des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ist es, mit den Olympischen Jugendspielen junge Menschen aus aller Welt für den Sport zu begeistern und die Olympischen Werte Exzellenz, Freundschaft und Respekt zu vermitteln. Rund 3600 junge Sportlerinnen und Sportler im Alter von 14 bis 18 Jahren aus allen 204 Nationalen Olympischen Komitees (NOK) werden am Start sein, in 222 Wettbewerben gibt es Medaillen zu gewinnen.

Jedes NOK hat mindestens vier Startplätze, maximal können 70 Starter entsandt werden. Zusätzlich kann jedes NOK zwei Teams in Mannschaftssportarten nach Nanjing schicken. Für den DOSB sind diese Plätze an die beiden Hockey-Mannschaften vergeben worden. Eine Besonderheit sind die Spiele in Nanjing für die Sportart Golf, die nach 110 Jahren als Vorgriff auf Rio 2016 ihr olympisches Comeback gibt. 

 
Anschlagzeiten = Ortszeit!
Ortszeit Nanjing:
Damen
Sonntag, 17.08.2014 - 19:30
    » GER - URU   2:6 
Dienstag, 19.08.2014 - 17:30
    » GER - NZL   1:4 
Mittwoch, 20.08.2014 - 21:00
    » ZAM - GER   2:5 
Donnerstag, 21.08.2014 - 20:30
    » GER - CHN   0:11 
Samstag, 23.08.2014 - 16:00
    » NED - GER   8:1 
Sonntag, 24.08.2014 - 16:30
    » GER - URU   0:2 
Dienstag, 26.08.2014 - 16:00
    » GER - RSA   6:1 

Finale
1. China
2. Niederlande
3. Argentinien
4. Japan
5. Neuseeland
6. Uruguay
7. Deutschland
8. Südafrika
9. Sambia
10. Fidschi

» Gesamter Spielplan
Herren
Montag, 18.08.2014 - 17:30
    » GER - ZAM   1:8 
Dienstag, 19.08.2014 - 18:00
    » PAK - GER   6:2 
Mittwoch, 20.08.2014 - 16:30
    » NZL - GER   6:3 
Donnerstag, 21.08.2014 - 16:00
    » GER - MEX   4:2 
Montag, 25.08.2014 - 16:00
    » BAN - GER   4:5 

Finale
1. Australien
2. Kanada
3. Spanien
4. Südafrika
5. Pakistan
6. Neuseeland
7. Sambia
8. Mexiko
9. Deutschland
10. Bangladesch

» Gesamter Spielplan
Links
» www.nanjing2014.org
» DOSB Nanjing 2014
» Sportdeutschland.tv
HINWEIS:
Der DOSB-Sportkanal läuft im Internet Explorer erst ab Version 10 - nutzen sie ggf. die DOSB-Seite oder einen anderen Browser, z.B. Firefox oder Chrome.
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de