Hockey Nachrichten

1.Bundesliga: Großflottbeks Damen stehen als letzter Absteiger fest

Herren: HTHC gelingt Sprung auf Platz drei nicht mehr / Emotionale Abschiede

 

03.06.2018 - Es war der Tag der Abschiede. Am letzten Rückrunden-Spieltag feierten ganz viele verdiente Spielerinnen, Spieler und Trainer Abschied von ihren Teams oder sogar das Ende ihrer Karriere. Zumeist war das von vielen positiven Emotionen und tollen letzten Spielen begleitet, wie etwa beim Match der UHC-Herren beim HTHC, als unter anderem Moritz Fürste, Nico Jacobi und Kais al Saadi in großartiger Atmosphäre Adieu sagten. Der HTHC siegte zwar 4:3 konnte Mannheim aber nicht mehr vom dritten Platz verdrängen, weil der MHC zuhause gegen Krefeld ebenfalls 5:1 gewann und damit sogar noch Uhlenhorst Mülheim von Platz zwei verdrängte. Somit lauten die Herren-Halbfinals am 9. Juni bei den FINAL FOUR in Krefeld: RW Köln gegen HTHC sowie Mannheimer HC gegen Mülheim.

Bei den Damen war der Abschied von Trainer Michael Behrmann (ist bereits seit dem Frühjahr Jugend-Koordinator bei Alster) nicht von so positiven Gefühlen geprägt, denn mit der 2:3-Niederlage gegen den Liga-Ersten Alster war der Gang in Liga zwei nicht mehr zu verhindern, obwohl TSV Mannheim zuhause nur 1:1 gegen Düsseldorf spielte. Nur ein Sieg hätte Flottbek in dieser Situation noch gerettet. Erwähnenswert noch, dass auch bei den Damen der Zweite UHC und Dritte MHC noch die Plätze tauschten, was aber an der Halbfinal-Konstellation für Krefeld nichts mehr ändert. Dort treffen am 9. Juni der Club an der Alster auf den Düsseldorfer HC und der Mannheimer HC auf den UHC Hamburg.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

 
23. Juni 2018
« zurück
» mehr Nachrichten
16.-17. Juni 2018
23.+24. Juni 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de