West (WHV)

WHV Nachrichten

In eigener Sache:

TOR-Ticker für BL und RL steht jetzt wieder zur Verfügung!

 

16.12.2018 - Da die Anzahl der Datenbankzugriffe zu hoch war, musste der TOR-Ticker für die Bundesligen und für die Regionalligen vorübergehend gesperrt werden. Wir bitten um Entschuldigung.

Wir werden versuchen, den Ticker ab ca. 16 Uhr wieder freizugeben. Die Tore können dann im Ticker nachgetragen werden!

Webteam hockey.de

Rhein-Pfalz / Berlin-Pokal in Bad Kreuznach

26 Landesauswahlen treffen sich zum Jahresabschluss

 

13.12.2018 - Am 15. und 16.12. treffen sich die Landesauswahlteams aus 13 Verbänden bzw. Regionen, um ihren Meister auszuspielen. Das Sichtungsturnier für die U15 Talente aus den Verbänden findet in drei Hallen in Bad Kreuznach statt und wird auch intensiv zur Ausbildung von Nachwuchsschiedsrichtern und Turnierleitern genutzt. Darüber hinaus findet ein Workshop zum Thema "Live-Ticker" statt.

Ausrichter ist der Kreuznacher HC mit seinem routinierten Orgateam rund um Stephan Rothländer.

» Zur Länderpokal-Sonderseite 2018

WM: Das Aus gegen den Olympia-Zweiten

WM-Viertelfinale in Bhubaneswar: Deutschland – Belgien 1:2 (1:1) / WM als Fünfter beendet

 

13.12.2018 - Die deutschen Herren sind am Donnerstag gegen Vize-Europameister Belgien im Viertelfinale der Weltmeisterschaft ausgeschieden und beenden das WM-Turnier von Bhubaneswar als Fünfter. Die 1:2-Niederlage war insgesamt verdient, weil es die DHB-Herren nicht schafften, ihre Stärken, das individuelle Verteidigen sowie die Konterstärke, in voller Schlagkraft auf den Platz zu bringen. Zwar führten die HONAMAS zwischenzeitlich 1:0, doch Belgien war deutlich gefährlicher bei ihren Angriffen, holten allein neun Strafecken und ließen selbst keine einzige im gesamten Spiel zu.

» weiter

1. BL: Dienstagabend-Lokalderby in Köln kennt keinen Sieger

Erster Saisonpunkt für Blau-Weiss / Rot-Weiss-Damen fehlen zahlreiche Leistungsträger

 

11.12.2018 – Die Damen von Rot-Weiss Köln befinden sich auch nach dem Dienstagabend-Derby in einem Formtief. Gegen Lokalrivale Blau-Weiss Köln gab es in eigener Halle nur ein 2:2-Unentschieden. Dabei musste das stark dezimierte Team von Markus Lonnes zahlreiche Stammkräfte ersetzen. Auf Seiten von Blau-Weiss, das sich über einen wichtigen ersten Saisonpunkt freuen kann, glichen Lynn und Jill Werker jeweils aus.

Deutsche Hallen-Endrunde 2019 nach Mülheim verlegt

FINAL FOUR-Turnier am 26./27. Januar in der innogy Sporthalle

 

11.12.2019 - Die Endrunde um die deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren ist vom Deutschen Hockey-Bund kurzfristig in die innogy Sporthalle in Mülheim an der Ruhr verlegt worden. Die zuvor avisierte OSP-Halle in Heidelberg wäre der hohen Zuschauernachfrage nicht gerecht geworden.

„Der Grund für den Wechsel des Austragungsortes ist das hohe Interesse, das uns aus der Hockeyfamilie an dieser Endrunde bekundet wurde“, so DHB-Präsident Wolfgang Hillmann. „Dem wollen wir auf jeden Fall nachkommen.“ Deshalb wird das FINAL-FOUR-Turnier der vier besten deutschen Damen- und der vier besten deutschen Herrenteams nun in der 2.300 Zuschauer fassenden innogy Sporthalle in Mülheim veranstaltet. (Foto: worldsportpics.com)

Tickets sind ab sofort erhältlich.

» Tickets buchen

Regionalliga West

Spieltag 4 - 09.12.2018

 

10.12.2018 - 4. Spieltag in den Regionalligen:

__________________________________________________________

1. RL-Damen - CHTC Damen mit weißer Weste in die Winterpause

2. RL-Damen - Überschaubarer Spieltag

1. RL-Herren - DSD Düsseldorf Herren weiter auf Aufstiegskurs

2. RL-Herren - HC Essen Herren marschieren weiter vorne weg

__________________________________________________________

Spielberichte: Die Regionalliga West ist die einzige RL in Deutschland mit einer regelmäßigen Berichterstattung aller Ligen nebst Pflege der Torschützenliste. Also bitte, senden Sie Ihre Spielberichte (egal ob Heim- oder Auswärtsspiel) inkl. Torschützen beider Mannschaften an die dafür eigens eingerichtete Email-Adresse: spielberichte@whv-hockey.de

» RL-Übersicht

» NEU: RL-West-Torticker

Auszeichnung für den TV Jahn Hiesfeld & Gladbacher HTC

"Schlüsselfunktion Trainer/-in - innovative Vereinsprojekte im Leistungssport"

 

10.12.2018 - Die Hockeyabteilung des TV Jahn Hiesfeld konnte im Rahmen des Wettbewerbs „Schlüsselfunktion Trainer/-in – innovative Vereinsprojekte im Leistungssport“ des Landessportbunds NRW mit ihrem NextCoach Konzept besonders überzeugen und gehört zu den zwölf Hauptgewinnern des Wettbewerbs. Die Ehrung wird im Rahmen des Fussballbundesligaspiels Bayer 04 Leverkusen gegen Fortuna Düsseldorf vorgenommen werden.

Mit dem Preis ist ebenso eine angemessene finanzielle Förderung des Projekts verknüpft.

Zu den weiteren 35 Preisträgern gehört zudem der Gladbacher HTC mit seinem NextTrainer Konzept.

1. BL: „Uhlen“ bremsen Bonner Euphorie mit deutlichem Sieg

BWB-Damen verdienen sich Respekt / RWK-Herren holen ersten Punkt gegen DHC

 

09.12.2018 – Bei den Damen schlossen alle Teams am Sonntag mit einem Doppelspieltag ab. Im Westen bremsten die „Uhlen“ die erste Euphorie des Aufsteigers Bonn nach dem ersten Saisonsieg am Samstag mit einem deutlichen 8:2-Heimsieg. Auswärts deutlich siegten Düsseldorf (6:2 bei Rot-Weiss Köln) und Raffelberg (5:1 bei Blau-Weiss Köln). Im Süden musste der TSV Mannheim zu einem starken Schlussspurt ansetzen, um im Lokalderby gegen Aufsteiger Feudenheim dreifach zu punkten und wie der dritte Mannheimer Club MHC (4:3 gegen Rüsselsheim) seine weiße Weste zu wahren.

» weiter

WM: HONAMAS Gruppensieger

Sonntag, 9. Dezember, Vorrunde: Malaysia – Deutschland 3:5 (2:3)

 

09.12.2018 - Die deutschen Herren haben im dritten und letzten Vorrundenmatch der WM in Indien am Sonntag den dritten Sieg eingefahren und damit als Gruppenerster den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale der WM klargemacht. Das 5:3 (3:2) gegen Malaysia war von einer überragenden Anfangsphase der HONAMAS geprägt, die verdient 3:0 in Führung lagen, ehe die Konzentration nachließ und Malaysia plötzlich an seine Chance glaubte. Zweimal kamen die Asiaten mit guten Strafecken auf ein Tor heran, ehe Timm Herzbruch kurz vor Ende mit seinem zweiten Treffer den Deckel draufmachte. Der Gegner im Viertelfinale wird erst in den Cross-Over-Matches Anfang der Woche ermittelt. (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

WM in Indien

Letztes Gruppenspiel der Honamas gegen Malaysia kostefrei auf realTV

 

08.12.2018 - Das letzte Gruppenspiel der Honamas am Sonntag um 12.30 Uhr deutscher Zeit gegen Malaysia gibt es als Stream kostenfrei auf der Seite

» www.real.de/realtv

Deutschland führt die Gruppe D nach Siegen gegen Pakistan (1:0) und den Niederlanden (4:1) mit 6 Punkten an. Damit sind sie mindestens Gruppenzweiter. Mit einem weiteren Punkt qualifizieren sich die Herren als Gruppenerster direkt für das Viertelfinale. Der Gruppenzweite spiel gegen den Gruppendritten der Gruppe C (Kanada) um das Weiterkommen.

» Gesamter Spielplan
» Berichterstattung auf beta.hockey.de

WM: Den Europameister klar geschlagen

Mittwoch, 5. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Niederlande 4:1 (1:1)

 

05.12.2018 - Die deutschen Herren haben ihr zweites Gruppenspiel bei der Weltmeisterschaft gegen den ewigen Rivalen aus den Niederlanden mit 4:1 (1:1) gewonnen. Der amtierende Europameister war in den ersten beiden Vierteln das überlegene Team, doch die Deutschen ließen durch gute Abwehrarbeit nicht mehr als den Führungstreffer von Oranje zu, den Mathias Müller kurz vor Halbzeit egalisierte. Im letzten Viertel konterten die Deutschen das niederländische Team dann nach allen Regeln der Kunst aus und gewannen dadurch sicher ein wenig zu hoch. Vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Malaysia liegt das Kermas-Team nun in Gruppe D in Führung, könnte schon mit einem Remis das Viertelfinale direkt erreichen.

» weiter

1. Liga: Sparprogramm an Tag 2

BHC-Damen holen zweiten Sieg / Ost-Aufsteiger BSC siegt bei 21-Tore-Spiel

 

02.12.2018 - Im Gegensatz zum Mammutprogramm des Vortags mit 23 Partien (von 24 möglichen) gab es am Sonntag Schonkost für den deutschen Hockeyfan: Bei den Damen standen lediglich zwei Partien an: Der Berliner HC legte in der Ostgruppe im Vergleich zum Vortag noch einmal eine Schippe drauf und holte gegen TuS Lichterfelde den zweiten Dreier (8:1), im Süden zeigten sich die MSC-Damen von der 0:6-Schlappe gegen TSV Mannheim gut erholt und brachten Aufsteiger Feudenheim die nächste Saisonniederlage bei.

Bei den Herren wurde immerhin achtmal gespielt. Nachdem Krefeld und Neuss am Vortag pausiert hatten, komplettierten die beiden Teams beim 3:3-Unentschieden den ersten Spieltag der Westgruppe. Wieder einmal in Torlaune war der Club an der Alster im Norden beim 16:5-Sieg gegen die TG Heimfeld. Wie Heimfeld ebenfalls punktlos ist auch weiterhin Aufsteiger DTV Hannover, der zu Hause HTHCs ersten Saisonsieg (8:4) hinnehmen musste. Im Osten fuhr Aufsteiger Berliner SC beim torreichen 11:10 gegen den Osternienburger HC einen wichtigen Sieg ein. Den zweiten Triumph mit einer über weite Strecken souveränen Leistung feierte der Berliner HC, der gegen die Wespen mit 8:1 gewann. Die Südgruppe schloss als einzige aller acht Gruppen am Sonntag schon ihren zweiten Spieltag ab: Der Münchner SC tat sich bei Aufsteiger Stuttgarter Kickers schwer, kam am Ende aber doch zu einem knappen 6:4-Erfolg. Die beiden weiteren Partien kannten keinen Sieger: Der TSV Mannheim bestimmte beim SC Frankfurt zwar die Partie, konnte einen 0:2-Pausenrückstand aber nur ausgleichen (2:2), der Nürnberger HTC vergab zwar zwei Siebenmeter, konnte gegen Mannheim aber kurz vor Schluss noch ausgleichen (3:3)

» zur hockeyliga-Berichterstattung

WM: Solider Start mit einem 1:0-Sieg

Samstag, 1. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Pakistan 1:0 (0:0)

 

01.12.2018 - Die deutschen Herren haben im indischen Bhubaneswar ihr Auftaktmatch der Weltmeisterschaft vor rund 10.000 Zuschauern gegen Pakistan mit 1:0 absolut verdient gewonnen. Marco Miltkau erzielte das goldene Tor direkt nach der Halbzeitpause für ein klar dominierendes DHB-Team, das den Erfolg durch eine sehr starke Abwehrleistung einfuhr. Zuvor hatten die Niederlande im ersten Match der Gruppe D gegen Malaysia sehr deutlich mit 7:0 (3:0) gewonnen. (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

300 Millionen Euro zusätzlich für vereinseigene Sportanlagen

Im Jahr 2019 sollen zunächst 30 Millionen Euro bereitstehen, in den Folgejahren bis 2022 jeweils 90 Millionen Euro jährlich.

 

29.11.2018 - Insgesamt 300 Millionen Euro als herausragendes Signal für die NRW-Sportvereine: Mit ihrem offiziell beschlossenen Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Landesregierung auf den gewaltigen Sanierungs- und Modernisierungsbedarf von Sportstätten in bisher einzigartiger Form reagiert und die für die notwendigen Investitionen erhofften Sondergelder bis 2022 bereitgestellt. Von der Förderung sollen über Zuschusszahlungen speziell die rund 7.000 vereinseigenen Sportanlagen in NRW profitieren. „Die konkrete Umsetzung wird wie gewohnt in enger Abstimmung zwischen der Landesregierung und dem Landessportbund NRW erfolgen“, ergänzte Stefan Klett, LSB-Vizepräsident Finanzen. Für das Jahr 2019 sollen zunächst 30 Millionen Euro bereitstehen, in den Folgejahren bis 2022 jeweils 90 Millionen Euro jährlich.

Wichtiger Hinweis: Bislang ist die Fördersumme der einzige festgesetzte Punkt des neuen Programms. Die konkreten Förderrichtlinien, Antragsverfahren, weitere inhaltliche Kriterien etc. gilt es in den kommenden Wochen zu bestimmen und dann in Absprache mit der Staatskanzlei zu veröffentlichen - bis dahin können leider noch keine näheren Auskünfte an interessierte Vereine erteilt werden.

Kölner Stadtderby ausverkauft!

Keine Tageskasse

 

29.11.2018 - Am Samstag startet parallel zur Weltmeisterschaft in Indien auch die Hallensaison in den Bundesligen. Erstmals in der Vereinsgeschichte sind dabei sowohl die Damen, wie auch die Herren von Blau-Weiß Köln zeitgleich im Oberhaus vertreten. Zum Saisonauftakt kommt es direkt zu den Stadtderbys gegen Rot-Weiss Köln, was zu einem richtigen Run auf die Karten im Landesleistungszentrum geführt hat. Während die Damen von Trainer David Saoudi bereits die dritte Saison in Folge in der weltbesten Hallenhockeyliga antreten, ist es für die Blau-Weiss-Herren um Spielertrainer Jan-Marco Montag das erste Mal nach 12 Jahren. Das letzte Derby liegt sogar noch weiter zurück, da beim letzten Erstliga-Ausflug sich RWK eine kleine “Auszeit” in Liga zwei gönnte.

Da wundert es natürlich nicht, dass die Verantwortlichen am Mittwochabend stolz verkünden konnten, dass trotz vieler weiterer Anfragen, der “Derbytag”ausverkauft ist. Eine Tageskasse wird es am Samstag nicht geben.

1. Liga Halle startet durch

Großes Spielprogramm am Samstag, 1. Dezember / Interessante Aufsteiger

 

28.11.2018 - Mit nahezu vollem Programm startet die Hallen-Bundesliga der Herren am Samstag in die neue Saison. Einzig die Westteams aus Krefeld und Neuss beginnen die neue Saison erst am Sonntag mit gleichlautendem Lokalderby. Die parallel stattfindende Herren-WM in Indien (Deutschland hat dort am Samstag sein Auftaktmatch gegen Pakistan) hat natürlich ihren Einfluss auf die Indoor-Season zuhause. Acht der 24 Teams in den vier Staffeln stellen WM-Fahrer – am härtesten trifft es RW Köln (7) und Mülheim (5).

Mit noch etwas „gebremsten Schaum“ beginnt die Erstliga-Saison der Damen am kommenden Wochenende. Dennoch haben alle 24 Teams der vier Staffeln gleich am Samstag ihre erste Partie. Allerdings legen nur TuSLi und der BHC im Osten sowie Aufsteiger Feudenheim und der MSC im Süden gleich am Sonntag mit dem zweiten Saisonspiel nach.

» Zur hockey Liga Berichterstattung

Hallen-Endrunde 2019 steigt in Heidelberg

Beste vier Damen- und Herrenteams kämpfen in der OSP Rhein-Neckar-Halle um die Meisterwimpel

 

27.11.2018 - Die deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren in der Saison 2018/2019 werden in Heidelberg entschieden! Die 58. Endrunde der besten Hallenhockey-Liga der Welt findet am Wochenende 26./27. Januar 2019 in der 1.500 Zuschauer fassenden OSP Rhein-Neckar-Halle statt.

» weiter

Live-Tickern, aber richtig!

Workshop für junge Engagierte

 

20.11.2018 - Die DHB-Jugend hat zum Jahresende wieder einen Workshop mit hohem Mitmachfaktor für junge Engagierte im Angebot: Bei „Live-Tickern – aber richtig!“ lernen die Teilnehmenden vom 14. – 16.12.2018 in Bad Kreuznach, wie man einen Live-Ticker schreibt und was man alles beachten muss. Während des Rhein-Pfalz-/Berlin-Pokals kommen alle direkt zum Einsatz und sind Teil der Live-Berichterstattung für alle Zuhausegebliebenen!

Noch nie gemacht? Kein Problem! Vor der Praxis erklären wir genau, wie es funktioniert und was beachtet werden muss.

Angesprochen sind alle jungen Engagierten ab 15 Jahren.

Interesse? Dann melde Dich direkt bei Wibke Weisel.

Last but not least: Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei, da dieser Workshop vom „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ (BMFSFJ) durch Mittel des Kinder- und Jugendplans des Bundes unterstützt wird. Es besteht auch die Möglichkeit einen Teil der Fahrtkosten erstatten zu bekommen. Details können ebenfalls bei Wibke Weisel erfragt werden.

Also: Melde Dich an und mach mit!

Anmeldung und weitere Infos

» weisel@deutscher-hockey-bund.de

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
16. Dezember 2018

» Nachrichten Archiv


15.-16. Dezember 2018
Januar - März 2019
Final Four im WHV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de