Mitteldeutschland

Hockey Nachrichten

Franz-Schmitz-Pokal Vorrunde II in Köln

MHSB Jungs qualifizieren sich für Endrunde

 

18.06.2018 - Es ist vollbracht! Nach 2013 hat ein MHSB Team die Qualifikation für die DHB Länderpokal Endrunde wieder einmal geschafft.

Herzlichen Glückwunsch den Trainer- und Betreuer Team sowie natürlich den Jungs für den großen Erfolg. Nach Siegen in den Gruppenspielen gegen Niedersachsen und Brandenburg, folgte gestern der entscheide Sieg gegen Bremen und damit das Ticket für die Endrunde. Das letzte Spiel gegen Hessen wurde leider etwas zu deutlich verloren.

Ostdeutscher Hockey-Verband:

TC Blau-Weiss (Damen) und Mariendorfer HC (Herren) sind Ostdeutscher Meister

 

18.06.2018 - Soviele Entscheidungen wie schon lange nicht mehr fielen erst am letzten Spieltag. Bei den Damen hat es der TC Blau-Weiss mit einem letztlich deutlichen 6:0 gegen den ATV Leipzig geschafft, den Titel nach Hause zu bringen und in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Der Mariendorfer HC kam über ein 2:3 gegen die 2. Damen des Berliner HC nicht hinaus. Da kein Mitteldeutscher Verein aufsteigen will, muss bei den Damen eigentlich nur ein Verein absteigen, der SV Motor Meerane. Der Osternienburger HC will heute im Laufe des Tages entscheiden, ob sie in der RL verbleiben wollen. Aufsteiger sind die Zehlendorfer Wespen 2, da sich deren 1. Damen den Aufstieg in die 1. Bundesliga sicherten.

Bei den Herren stand der Mariendorfer HC als Meister und Aufsteiger bereits fest. Hier war noch der Gegner des ATVS Güstrow für die Relegation offen und auch hier fiel die Entscheidung eine Liga höher. Da die 1. Herren des TC Blau-Weiss unabhängig vom Ausgang des Verfahrens gegen SC Frankfurt 80 aufgestiegen sind, dürfen die 2. Herren des TC Blau-Weiss in der Relegation antreten. Diese findet am nächsten Wochenende statt. Absteigen müssen die SG Rotation Prenzlauer Berg und der SSC Jena.

» zu den Regionalligen Ost

In eigener Sache

Probleme mit Gmail-Konten

 

15.06.2018 - Wenn man sich im hoc@key Club registriert oder eine Änderungsmeldung macht, erhält man eine Mail zur Bestätigung. Diese Mail wird von unserem Server generiert und mit der Adresse mail@hockey.de verschickt Bei erfolgter Registrierung wird dann auf dieselbe Weise eine Mail mit den Zugangsdaten gesendet. Das funktioniert auch seit Jahren weitestgehend problemlos.

Solche vom Server generierten Mails werden oft für Spam gehalten und daher in den Spam-Ordner verschoben. Das ist nicht schön, aber in der Regel kann man das mit geeigneten Konto-Optionen vermeiden.

Bei einigen Gmail-Konten (@gmail.com, auch noch @googlemail.com) - aber keineswegs bei allen! - allerdings tritt das Problem auf, dass diese Mails nicht ankommen und offensichtlich von Google gelöscht werden. FRAGE: Kann uns jemand einen Tipp geben, wie man das vermeiden kann? Welche Optionen gibt es dazu? Für Hinweise sind wir dankbar.

Mail sendenWebteam hockey.de

U16-Länderpokal: Vier Verbände doppelt zur Endrunde

Mädchen von Baden-Württemberg und West-Jungen Sieger der Vorrunden in Köln

 

17.06.2018 - Die Landesverbände des Westdeutschen Hockey-Verbandes, von Berlin, Hamburg und Hessen haben sich mit jeweils zwei Auswahlmannschaften für die Endrunde des U16-Länderpokals qualifiziert, dazu kommen Baden-Württemberg und Niedersachen bei den Mädchen sowie Bayern und Mitteldeutschland bei den Jungen. Diese insgesamt zwölf Teams werden am 29./30. September die Endrunde (Ausrichter noch nicht veröffentlicht) um den Hessenschild (Mädchen) und den Franz-Schmitz-Pokal (Jungen) austragen. Bei den Vorrunden am vergangenen Wochenende in Köln gingen die Mädchen von Baden-Württemberg und die Jungen des WHV als Turniersieger hervor. Alle Infos gibt es auf einer Sonderseite.

» Zur Länderpokal-Sonderseite 2018

2. Bundesliga: Wespen-Sieg im Aufstiegs-„Endspiel“

Zehlendorf schlägt Rüsselsheim 2:1 / Herren von Polo und BW Berlin steigen auf

 

17.06.2018 - Die Herren vom Polo Club Hamburg und TC Blau-Weiss Berlin sowie die Damen der Zehlendorfer Wespen haben am letzten Saisonspieltag der 2. Bundesliga ihren Aufstieg in die höchste Spielklasse perfekt gemacht. Polo (5:0 bei Klipper) und Blau-Weiss (4:1 gegen Lichterfelde) hielten ihre Verfolger Neuss und Frankfurt durch Siege auf Distanz. Die Wespen-Damen gewannen das „Endspiel“ gegen den punktgleichen Tabellenführer Rüsselsheimer RK mit 2:1 und kehren nach 17 Jahren wieder ins Oberhaus zurück. Am letzten Spieltag mussten die Damen von TG Heimfeld und RTHC Leverkusen sowie die Herren der TG Frankenthal ihren Abstieg hinnehmen.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Trauer um eine Legende des Hockeysports

Heinz Planer vom Chemnitzer Post SV ist 92-jährig verstorben

 

13.06.2018 - "Die Kräfte hatten ihn zusehends verlassen, sodass der Tod einer Erlösung gleichkam. Heinz Planer vom Postsportverein, der nach dem Krieg die Sportart Hockey in Chemnitz wiederbelebt hatte, ist im Alter von 92 Jahren verstorben." (aus der Freien Preise vom 25.05.2018)

» Artikel lesen


Der Sächsische Hockeyverband bekundet hiermit sein aufrechtes Beileid der Familie und den Chemnitzer Hockeyfreunden.

Sechs deutsche Siege beim DPJW

Klare Bilanz beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk der U18-Nationalteams

 

15.06.2018 - Alle sechs Länderspiele im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks der U18-Nationalmannschaften endeten mit Erfolgen für die gastgebenden deutschen Teams. Die DHB-Mädchen siegten beim Freiberger HTC mit 9:0, 7:1 und 2:0, in Machern beim SV Tresenwald lagen die deutschen Jungen mit 4:0, 6:0 und 5:1 drei Mal gegen Polen vorne. Für die Bundestrainer Sven Lindemann (weibliche Jugend A) und Johannes Schmitz (Männliche Jugend A) war das DPJW der nächste Schritt in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft Mitte Juli in Santander/Spanien.


» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U18 in Freiberg
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U18 in Tresenwald

Länderpokal-Vorrunden in Köln

Beide West-Teams in der Endrunde

 

18.06.2018 - Am Wochenende haben sich beide U16-Auswahlmannschaften des WHV für die Endrunde Ende September qualifiziert. Während die Jungs souverän alle Spiele gewannen und als VR-Erster das Turnier beendeten, mussten die Mädchen, nach dem verlorenen Gruppenspiel gegen den späteren Sieger Baden Würtenberg, einen kleinen Umweg über die Qualifikationsgruppe C nehmen.

Großes Lob erhielten auch die beiden Clubs Rot-Weiß Köln (Hessenschild) und Blau-Weiß Köln (Franz-Schmitz-Pokal), die in Zusammenarbeit mit dem DHB, kurzfristig die Ausrichtung dieser Vorrunden übernommen hatten.

» direkt zur LP-Sonderseite

Final Four 2018 in Krefeld

Der Club an der Alster gewinnt erstmals den Damen-Titel Feld | Uhlenhorst Mülheim wieder Deutscher Meister

 

09.06.2018 - Alle Spiele werden auf der Sonderseite im Livestram übertragen:

» zum Livestream

Die Halbfinal-Spiele der Herren werden im Free-TV auf Sport1 übertragen. Sonntag Abend gibt es dort eine Zusammenfassung der Endspiele.

Damen:
1. Halbfinae: Club an der Alster - Düsseldorfer HC 4:3 n.SO (1:1,1:1)
2. Halbfinale: Mannheimer HC - UHC Hamburg 3:4 n.SO (0:0,0:0)
Finale: Club an der Alster - UHC Hamburg 3:1 (0:1)

Herren:
1. Halbfinale: Rot-Weiss Köln - Harvestehuder THC 8:2 (4:2)
2. Halbfinale: Mannheimer HC - Uhlenhorst Mülheim 1:2 (0:2)
Finale: Rot-Weiss Köln - Uhlenhorst Mülheim 2:3 (1:1)

» zur Bundesliga

Ostdeutscher Hockey-Verband:

Auf- und Abstiegs-Situation in den Regionalligen Ost

 

04.06.2018 - Nachdem letzten Spieltag der 1. Bundesligen steht fest, wie sich die Absteiger aus den Bundesligen auf die Regionalligen Ost auswirken. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wird nur der SC Charlottenburg in die Regionalliga Ost zurückkehren. Daher gibt es in beiden Ligen auch nur zwei Absteiger!

Bei den Damen stehen der Osternienburger HC und der SV Motor Meerane als Absteiger fest. Um die Meisterschaft und den Aufstieg kämpfen noch der TC Blau-Weiss und der Mariendorfer HC. Falls der MHC sein Nachholspiel in Meerane gewinnt, fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag, dem 17. Juni.

Bei den Herren haben die Mariendorfer den Aufstieg sicher, die Meisterschaft aber kann auch an den Berliner HC 2 gehen. Hier ist die Abstiegsfrage noch offen. Zwischen der SG Rotation Prenzlauer Berg und dem TSV Leuna kommt es am letzten Spieltag zu einem Entscheidungsspiel: der Verlierer steigt ab. Ob der Sieger gerettet ist, entscheidet der SSC Jena, der beim Berliner SC antreten muss.

» zu den Regionalligen Ost

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
18. Juni 2018

» Nachrichten Archiv


16.-17. Juni 2018
23.+24. Juni 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de