Baden-Württemberg

HBW Nachrichten

1.Bundesliga: Starke Spitzenreiter in beiden 1. Bundesligen

Abstiegskampf: Nürnbergs Herren verlassen Abstiegsränge

 

22.04.2018 - Die Herren von RW Köln haben am Wochenende als einziges Top-Team sechs Punkte eingefahren. Nach dem 5:3 am Samstag gegen den UHC, siegte Rot-Weiss am Sonntag knapp mit 1:0 gegen den HTHC und baute seine Tabellenführung (36 Punkte) aus. Mülheim (33) trennte sich vom UHC 2:2, hat dadurch drei Zähler Rückstand auf Köln. Mannheim (30) konnte, nach dem 2:2 am Samstag bei Alster, am Sonntag in Berlin gewinnen und ist Dritter vor dem BHC (28). Dahinter lauert das Hamburger Trio mit dem HTHC (27), Alster (24) und UHC (23). Im Tabellenkeller blieb der TSV Mannheim als einziges Team ohne Punktgewinn am Wochenende und rutschte auf Rang elf ab. Nürnberg verließ nach dem 3:1 über Düsseldorf die Abstiegsränge wieder. Auch Schlusslicht MSC holte gegen Krefeld den siebten Saisonpunkt einfahren, hat aber noch sieben Zähler Rückstand zum rettenden Ufer.

Bei den Damen punkteten die vier Top-Teams im Gleichschritt, wobei Alster (Foto) mit dem 9:1 über TSV Mannheim die Tabellenführung vor den punktgleichen UHCerinnen (3:0 in Mülheim) verteidigte. Der MHC bleibt nach dem 2:0 in Berlin Dritter vor Düsseldorf, das bei Großflottbek mit dem gleichen Ergebnis gewann. Im Verfolgerduell hatte RW Köln zwar gegen den HTHC klar die Nase vorn, müsste aber in sechs noch ausstehenden Partien elf Zähler Rückstand auf Düsseldorf aufholen, um noch zur Endrunde zu kommen. Im Tabellenkeller waren Schlusslicht Raffelberg und der MSC am Sonntag spielfrei. Die Duisburgerinnen haben sechs Punkte Rückstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen. TSV Mannheim auch noch drei Zähler und etliche Tore. Sicher können sich zurzeit aber weder Flottbek, Mülheim noch München fühlen.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

2. Bundesliga: Zweite Nullnummer

Damen-Aufstiegskandidaten Braunschweig und Bremen trennten sich erneut 0:0

 

22.04.2018 - Das mit Spannung erwartete Nord-Spitzenspiel der 2. Bundesliga Damen zwischen Braunschweig und Bremen endete zum Rückrundenauftakt 0:0 – genau wie im Hinspiel. Damit bleibt es beim Zwei-Punkte-Vorsprung des BHC, die Eintracht muss im weiteren Verlauf auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen. In der Süd-Gruppe übernahmen die Zehlendorfer Wespen dank eines mehr ausgetragenen Spiels die Tabellenspitze vom Rüsselsheimer RK. Bei den Herren baute Nord-Spitzenreiter Polo Hamburg seinen Vorsprung mit einem 2:1 bei SW Köln leicht aus, da sich im Verfolgerduell BW Köln und SW Neuss 3:3-Unentschieden trennten. Die Süd-Gruppe war noch komplett spielfrei.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Android-App HockeyPass

'Login fehlgeschlagen. Hockey ID oder Passwort inkorrekt.'

 

18.04.2018 - Die neue Feldsaison beginnt und damit kommt auch die App HockeyPass wieder vermehrt zum Einsatz. Bei einigen Nutzern meldet die Android-App HockeyPass folgenden Fehler: "Login fehlgeschlagen. Hockey ID oder Passwort inkorrekt." Der Grund hierfür ist eine ältere Android-Version, die unser Sicherheitszertifikat noch nicht akzeptiert.

Sie müssen daher versuchen, die Android-Version zu aktualisieren, aktuell ist die Version 8.1. Ob das möglich ist, hängt vom Hersteller des Handys bzw. Tablets ab.

Wir haben hier einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen vielleicht weiterhelfen:

» Tipps für die Android-App HockeyPass

Bärenpokal: viertes Spiel

Düsseldorf erobert den Bärenpokal mit einem 7:2 gegen Braunschweig

 

16.04.2018 - Weil München den Löwenpokal gewonnen hat, konnten sie den Bärenpokal nicht verteidigern.

Dieser wurde gestern zwischen Düsseldorf und Braunschweig ausgespielt. Das Spiel endete 7:2 (3:0). “Solche Spiele sind in unserem Alter einfach etwas Besonderes und jeder freut sich, wenn er gesund und fit ist und bei so einer Partie mitmachen darf. Die Braunschweiger waren sehr feine Gäste und eine tolle Mannschaft! Wir wünschen ihnen viel Erfolg im Löwenpokal und drücken ihnen die Daumen, dass sie den Löwen nach Braunschweig in die Löwenstadt entführen können.” so der Kapitän der Düsseldorfer.

Im Herbst spielt dann der neue Bärenpokal-Verteidiger gegen Bad Dürkheim.

» zum Spielbericht, Fotos

HBW-Landestrainer/in für weiblichen Bereich gesucht

Die Stellenausschreibung läuft / Bewerbungen bis 30. April 2018

 

11.04.2018 - Der Hockeyverband Baden-Württemberg (HBW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Landestrainer/in für den weiblichen Bereich in Teilzeit (vorerst befristet auf 1 Jahr). Bewerbungen nimmt bis 30. April 2018 der HBW-Präsident Frank Lederbach entgegen. Im Anhang die vollständige Stellenausschreibung.


» Stellenausschreibung (PDF)

TSV Riederich freut sich auf „historischen Moment“

Kunstrasenplatz im Alfred-Barner-Stadion wird am Sonntag mit Heimspiel eingeweiht

 

11.04.2018 - Fast 50 Jahre lang mussten die Hockeyspieler des TSV Riederich auf diesen Moment warten: ein Heimspiel auf Kunstrasen austragen zu können. Am kommenden Sonntag, 15. April, ist es nun so weit. Mit der Partie in der 4. Verbandsliga Herren zwischen dem TSV Riederich und dem elsässischen Gastverein J.S.K. Straßbourg wird der neue Kunstrasenplatz im Alfred-Barner-Stadion um 11.30 Uhr sportlich eingeweiht. Seit wenigen Wochen liegt der neue Belag, den die Hockeyabteilung zusammen mit den Fußballern und Leichtathleten des Vereins nutzt, und ersetzt den bisherigen Naturrasen. „Für uns ist das ein historischer Moment“, freut sich TSV-Hockeyabteilungsleiter Rudolf Weiß. Ehrengäste aus der 4300-Seelen-Gemeinde und vom Hockeyverband Baden-Württemberg werden am Sonntag zur offiziellen Eröffnung erwartet.

» weiter lesen

Olympiasieger Dieter Freise (73) verstorben

Der Verteidiger vom HC Heidelberg gehörte dem Goldteam von München 1972 an

 

08.04.2018 - Nach langer, schwerer Krankheit verstarb am 5. April das Hockeyidol des Hockey-Club Heidelberg, Dieter Freise, im Alter von 73 Jahren. Zahlreiche Hockeyspieler aus ganz Deutschland werden mit seiner Familie und Freunden trauern. Denn der Verstorbene zählte im Laufe seiner langen und höchst erfolgreichen Hockeylaufbahn, die mit dem Olympiasieg 1972 in München gekrönt wurde, zu den weithin bekannten Spielern. 86 Länderspiele (73 im Feld und 13 in der Halle) im Zeitraum 1969 bis 1976 legen davon Zeugnis ab.

» weiter lesen

Bewerbung um die Ausrichtung einer SDM 2019

Erneute Bitte um Bewerbungen

 

05.04.2018 - Der SHV-Jugendvertreter Oliver Sobotta bittet nochmal um Bewerbungen um die Ausrichtung einer SDM 2019. Darum wurde bereits in der Mitteilung Nr 73 vom 9.2.2019 gebeten.

Die Bewerbung muss bis kommenden Freitag (13. April) eingegangen sein , da am WE der SHV Vorstand über die Vergabe entscheidet.

» zur Mitteilung

Bewerbungsunterlagen bei »Dokumente/Formulare

LSB Statistik zum 1.1.2018

Von den meisten Landesverbänden fehlen noch die Zahlen!

 

26.03.2018 - Die Statistik-Datenbank für 2018 wurde bereits am 9. Januar erstellt, aber bisher haben nur Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen ihre Zahlen eingetragen. Diese Zahlen werden für verschiedene Zwecke benötigt, beispielsweise für Beiträge und Stimmberechtigungen.

Die Passstellen der Verbände sind berechtigt und geben die nach den bisherigen Altersgruppen zusammengefassten LSB-Meldezahlen ein. Zwar melden die Vereine in den meisten Landesverbänden inzwischen nach Geburtsjahrgang, für unsere Statistik bleibt es jedoch bei den bisherigen Gruppen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Mail sendenWebteam hockey.de

Der DHB schreibt die Endrunden Halle & Feld 2019 aus

Interessierte Vereine und Verbände können bis 13. April ihr Interesse bekunden

 

Der Deutsche Hockey-Bund schreibt hiermit die Ausrichtung der Feld-Endrunde 2019 der Damen und Herren (Feld: 18./19. Mai oder 25./26. Mai 2019) und die Ausrichtung der Hallen-Endrunde der Damen und Herren (spätes Januar-Wochenende oder frühes Februar-Wochenende 2019) für alle Mitgliedsvereine aus. Potenzielle Bewerber können ab sofort Ihr Interesse für die Ausrichtung einer der Veranstaltungen in diesen Zeiträumen bekunden. Der finale Turniermodus der Feld-Endrunde 2019 steht aufgrund einer möglichen Änderung des Bundesliga-Modus noch nicht fest.

» zur Ausschreibung DM-Endrunde Feld 2018
» zur Ausschreibung DM-Endrunde Halle 2018

Passwesen: ungültige Jugendpässe

Zum 1. April werden die Jugendpässe des Jahrgangs 1999 ungültig!

 

16.03.2018 - Zum 01.04.2018 verlieren alle Jugendpässe für Spieler des Jahrgangs 1999 ihre Gültigkeit. In Erwachsenenmannschaften sind diese Spieler nur spielberechtigt, wenn sie einen Erwachsenenpass haben. In diese Pässe wurde in der Passdatei automatisch das Ablaufdatum 31.03.2018 eingetragen. Über den Clubservice können die ungültig werdenden Pässe eingesehen werden.

Außerdem benötigen alle Jugendlichen der Altersklasse Mädchen A bzw. Knaben A des Jahrgangs 2004, deren bisheriger Spielerpass vor dem 01.01.2017 ausgestellt wurde, einen Spielerpass mit einem aktuellen Foto. Auch hierauf wird im Clubservice mit einem lila Ablaufdatum hingewiesen.

» Adressen der Passstellen

Ausschreibung

6. Deutscher Jugendpokal – Jetzt als Ausrichter bewerben!

 

08.03.2018 - Es ist soweit: der Jugendpokal wird 6 Jahre alt! Gefeiert wird anlässlich der Endrunden am 06./07.10.18 und Euer Club kann als Ausrichter schon jetzt seine Teilnahme sichern.

Zur Ausrichtung werden hiermit alle vier Endrunden Turniere (Altersklasse Jugend B) ausgeschrieben: in Nord- und in Süddeutschland jeweils eine männliche und eine weibliche Endrunde.

Es sind auch Doppelausrichtungen in einem Club möglich, sofern ein Verein über zwei Plätze in unmittelbarer Nähe zueinander verfügt. Eine weitere Option sind Ausrichtungen benachbarter Clubs in Kooperationen wie bereits in vergangen Jahren erfolgreich durchgeführt.

» zur Ausschreibung auf der Sonderseite

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
23. April 2018

» Nachrichten Archiv


9.-10. Juni 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de