Baden-Württemberg

HBW Nachrichten

Abstiegssituation Regionalligen Süd

Stand 22.02.2018

 

22.02.2018 - Der anhängende Download zeigt die Abstiegssituation in den Regionalligen Süd nach Abschluß aller Spiele mit dem Stand vom 22. Februar 2018

» zur Abstiegssituation

Jugend: Mannheimer HC mit meisten Teams zur DM

MHC holt fünf Süd-Titel / 25 Vereine bei der Deutschen Meisterschaft dabei

 

18.02.2018 - Erfolgreichster Verein in der Qualifikationsphase für die Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend ist der Mannheimer HC. Die Baden-Württemberger hatten bei den Süddeutschen Meisterschaften bis auf die Weibliche Jugend B in sämtlichen Konkurrenzen die Nase vorne und schicken fünf Mannschaften zu den DM-Turnieren. Mit je vier Qualifikanten folgen Münchner SC und UHC Hamburg. Jeweils drei Teams sind vom TSV Mannheim, Berliner HC, Rot-Weiss Köln und Club an der Alster Hamburg bei der Deutschen dabei. Immerhin zwei Mannschaften haben SC Frankfurt, Großflottbeker THGC, Uhlenhorst Mülheim, Düsseldorfer HC und Club Raffelberg durchgebracht. Insgesamt 25 Vereine sind bei den sechs Finalturnieren vertreten, die in diesem Jahr alle am 3./4. März ausgetragen werden.

» zur Sonderseite DM Jugend

Jugend: Mannheimer HC holt fünf SHV-Wimpel

Auch TSV Mannheim bringt drei Teams zur Deutschen / HC Ludwigsburg im Pech

 

18.02.2018 - Schöner Erfolg für den Hockeyverband Baden-Württemberg: Acht HBW-Mannschaften haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Bei den süddeutschen Titelspielen gingen fünf von sechs SHV-Wimpeln an HBW-Vertreter, und zwar stets an den Mannheimer HC, der bis auf die Weibliche Jugend B in sämtlichen Konkurrenzen die Nase vorne hatte. Neben fünf DM-Qualifikanten vom MHC brachte auch der TSV Mannheim als Zweiter bei der MJB und bei der WJB sowie als Dritter bei den Knaben A drei seiner Teams zur Deutschen. Pech hatte der HC Ludwigsburg, der mit vier Mannschaften bei der Süddeutschen vertreten war und bei zwei vierten Plätzen (WJB/MA; außerdem Fünfter bei MJA und Siebter bei WJA) die DM-Fahrkarte knapp verpasste.

» zur Sonderseite DM Jugend

KLAFS Final Four: Beide Meisterwimpel gehen nach Hamburg

Berichterstattung von der deutschen Endrunde am 3./4. Februar in Stuttgart

 

04.02.2018 - Die Blauen Meisterwimpel im Hallenhockey des Jahres 2018 werden beide in Hamburg aufgehängt. Bei den Damen setzte sich am Ende der Club an der Alster im Finale der KLAFS Final Four in Stuttgart denkbar knapp gegen den Düsseldorfer HC durch. Allerdings mussten die Hanseatinnen bis ins Penaltyschießen, nachdem es nach regulärer Spielzeit unentschieden 2:2 gestanden hatte. Dort waren die Alsteranerinnen das treffsichere Team und feierten schlussendlich einen 4:3-Sieg und damit den vierten Deutschen Hallen-Titel nach 2006, 2008 und 2009.

Bei den Herren war vorher klar, dass der Meister aus Hamburg kommen würde, denn es maßen sich der Club an der Alster und Lokalrivale UHC Hamburg. Da krönte am Ende der UHC seine "Abschiedstour" mit dem Titel. Das Team, bei dem es nicht nur für den Trainer, sondern auch für viele Spiele die letzte Hallensaison war, gewann bei den KLAFS Final Four in Stuttgart das Endspiel gegen den Club an der Alster mit 8:5 (3:2) und sicherten sich damit den dritten Deutschen Hallen-Titel nach 1964 und zuletzt 2002.

Die Preise für die besten Spieler der Endrunde räumten bei den Damen die Düsseldorferin Teresa Martin Pelegrina sowie Jan Philipp Rabente von Meister UHC Hamburg ab.

Die umfangreiche Berichterstattung findet ihr hier:

» DM-Sonderseite
» Livestreams beim SWR

Berichterstattung zur Hallenhockey-WM auf der Sonderseite

Vom 7. bis 11. Februar kämpfen die DANAS und HONAMAS um die WM-Titel

 

31.01.2018 - Am Mittwoch, 7. Februar, starten die Hallenhockey-Weltmeisterschaften in Berlin. In der Max-Schmeling-Halle kämpfen die DANAS und HONAMAS um die beiden WM-Titel unter dem Hallendach. Alle Infos rund um das Turnier und die Berichte von den deutschen Spielen findet Ihr auf der hockey.de-Sonderseite. Der Weltverband übernimmt die gesamte sportliche Berichterstattung vom WM-Turnier auf seiner offiziellen-WM-Seite.

» Hallen-WM-Sonderseite von hockey.de
» Offizielle FIH-Turnierseite

Erfolgstrainer über Jahrzehnte hinweg

Horst Ruoss (Stuttgart) feiert heute seinen 80. Geburtstag

 

30.01.2018 - Seine jüngste Auszeichnung ist die Ernennung zum Sportpionier in seiner Heimatstadt Stuttgart. Das war im vorigen Jahr, davor liegen zahllose Ehrungen, Verdienstmedaillen und Ehrennadeln. Von seinen sportlichen Triumphen als Trainer ganz zu schweigen. Am heutigen Dienstag feiert Horst Ruoss bei bester Gesundheit seinen 80. Geburtstag. Weit über die Hälfte seines Lebens war er als Trainer aktiv, zwischen seinem ersten großen Erfolg als ehrenamtlicher Bundestrainer (U21-Europameister 1977) und seinem jüngsten (Coach der deutschen M50-Hallenweltmeister 2017) liegen genau vier Jahrzehnte. Seinen Heimatclub HTC Stuttgarter Kickers hat Ruoss genauso nach vorne gebracht wie den württembergischen Landesverband. Dass Österreich in der Moderne international beachtliche Erfolge feiern darf (Hallen-Europameister 2010 und 18), fußt nicht zuletzt auf der Aufbauarbeit des Stuttgarters, der Anfang der 2000er Jahre ein Jahrzehnt lang als Nationaltrainer und Vizepräsident im österreichischen Verband tätig war. Die Hockeygemeinde verneigt sich und gratuliert!

Deutsche Meisterschaft

Hallenhockey-Endrunde der Damen und Herren live im Südwestfunk

 

03.02.2018 - Der Südwestrundfunk (SWR) überträgt alle sechs Spiele der Hallenhockey DM-Endrunde im SWR-Stream. Die Übertragung startet am 3. Februar 2018 ab 12 Uhr und am 4. Februar 2018 ab 11:30 Uhr:


» SWR Mediathek

Halbfinale Damen:
12:00 Uhr - Club an der Alster - Uhlenhorst Mülheim 7:2 (4:2)
14:00 Uhr - Harvestehuder THC - Düsseldorfer HC 1:2 (1:0)

Halbfinale Herren:
16:00 Uhr - Club an der Alster - Crefelder HTC 6:2 (2:2)
18:00 Uhr - UHC Hamburg - Rot-Weiss Köln 7:6 (2:1)

Sonntag, 4.2.2018

Finale Damen: 11:30 Uhr - Club an der Alster - Düsseldorfer HC 4:3 n.SO (2:2,0:1)

Finale Herren: 14:00 Uhr - Club an der Alster - UHC Hamburg 5:8 (2:3)

2. Bundesliga Herren: Berliner SC und DTV Hannover gewinnen Aufstiegsendspiele

Hannover 78, Güstrow, Dürkheim und Düsseldorf müssen absteigen

 

25.01.2018 - Die letzten Entscheidungen in der 2. Bundesliga Herren sind gefallen. Nach den schon eine Woche feststehenden Staffelmeistern HTC Stuttgarter Kickers (Gruppe Süd) und Blau-Weiß Köln (West) konnten am letzten Spieltag nun auch Berliner SC (Ost) und DTV Hannover (Nord) nach gewonnenen „Endspielen“ ihren Erstligaaufstieg feiern. In den sauren Apfel des Abstiegs müssen Hannover 78 (Nord), ATSV Güstrow (Ost), Dürkheimer HC (Süd) und DSD Düsseldorf (West) beißen. Mit 28 Toren sicherte sich Sebastian Meincke (Spandauer HTC) den Titel des besten Zweitligatorjägers. In 120 Zweitligaspielen fielen 1290 Tore, also durchschnittlich 10,75 pro Partie

» Zur 2. Bundesliga Herren

Letzter Pfiff nach rund 1800 Spielen

Die Schiedsrichter Peter Frey und Wolfgang Weiss wurden verabschiedet

 

24.01.2018 - Am vergangenen Samstag beendeten Peter Frey und Wolfgang Weiss (beide SV Böblingen) mit der Leitung des Herren-Oberligaspiels zwischen dem HC Ludwigsburg II und dem TSV Mannheim II ihre langjährige Schiedsrichterlaufbahn. Peter Frey (56; im Bild rechts) blickt auf eine 40-jährige Karriere an der Pfeife mit rund 1000 Einsätzen zurück, während es Wolfgang Weiss (55; links) auf stolze 35 Jahre mit rund 800 Einsätzen brachte. Mit großem Dank wurden sie von HBW-Präsident Frank Lederbach (Mitte) in den wohlverdienten Schiedsrichter-Ruhestand verabschiedet.

» weiter lesen

Viertelfinals: Kölner Herren machen KLAFS Final Four komplett

14:3 (6:1) gegen Ost-Zweiten BW Berlin / Damit ausschließlich Westen und Norden in Stuttgart

 

28.01.2018 - Meister Rot-Weiss Köln darf weiter von der Titelverteidigung in der Hallenhockey-Bundesliga der Herren träumen. Mit dem klaren 14:3 (6:1) im Playoff-Viertelfinale gegen den TC Blau-Weiss Berlin löste der Vorjahres-Meister erneut das Ticket zur Endrunde und greift nun beim zum KLAFS Final Four in Stuttgart am kommenden Wochenende erneut nach dem Blauen Wimpel. Im Halbfinale am Samstag trifft Köln in der SCHARRena auf den UHC Hamburg.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

18. Hallen-Europameisterschaft der Damen

Deutsche Damen sind Europameister | Sieg im Shootout gegen die Niederlande

 

21.01.2018 - Die deutschen Damen sind Hallen-Europameister! Im Endspiel besiegten sie die Niederländerinnen nach Shootout mit 3:2. Nach der ersten Halbzeit stand es 0:0, nach der zweiten 1:1. Den Shootout entschieden die Deutschen mit 2:1 für sich. Bei den ersten 3 Versuchen trafen bei den Deutschen nur Alisa Vivot, bei den Holländerinnen Mila Muyselaar. Die beiden waren auch das nächste Pärchen: Vivot traf und Rosa Krüger im Tor machte den Titelgewinn perfekt.

» zu den Spielberichten

Gestern gewannen die Damen das Halbfinale gegen Weißrussland mit 5:4 (3:2). In der 28. Minute war Deutschland mit 5:2 in Führung gegangen, doch in den letzten 10 Minuten wurde es nochmal eng. Das zweite Halbfinale gewannen die Niederländerinnen mit 6:3 (4:2) gegen Tschechien.

Deutschland hatte die Gruppenspiele auf Grund des besseren Torverhältnisses als Erster beendet. Sie schlugen die Ukraine mit 5:1, verloren gegen Tschechien 3:4 und gewannen gegen Russland 4:2.

» alle Ergebnisse

Deutsche Sporthochschule Köln richtet Hochschulmeisterschaften aus

Am 2./3. März in Kooperation mit dem RTHC Bayer in Leverkusen

 

18.01.2018 - Als Veranstalter hat der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) die Ausrichtung der Deutschen Hochschulmeisterschaften 2018 im Hallenhockey an die Deutsche Sporthochschule (DSHS) Köln vergeben.

Die Kölner werden die Meisterschaften für Damen und Herren am Freitag, den 2. März und Samstag, den 3. März 2018 in Kooperation mit dem RTHC Bayer Leverkusen in den Sporthallen Am Kurtekotten, Knochenbergsweg in 51373 Leverkusen ausrichten.

Eine Kurzform der Ausschreibung liegt schon jetzt unter www.adh.de vor, die detaillierte Ausschreibung ab dem 19. Januar 2018. Sie liegt dann auch in den Sportreferaten und Hochschulsporteinrichtungen der Hochschulen vor. Über sie sind Meldungen ab dem 19. Januar 2018 online unter www.adh.de im passwortgeschützten Anmeldeportal möglich. Meldeschluss ist der 15. Februar 2018.

» Ausschreibung (PDF)

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
24. Februar 2018

» Nachrichten Archiv


Januar - März 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de