DHB

Hockey Nachrichten

2. Bundesliga: Duell der Unbesiegten zum Rückrundenstart

Braunschweig gegen Bremen ist bei den Damen das Spitzenspiel / Teamcheck

 

20.04.2018 - Für 23 der 36 Zweitligateams beginnt am Wochenende die Rückrunde der Feldsaison 2017/18. Bei den Herren haben die komplette Gruppe Süd und zwei Nord-Vertreter noch eine weitere Woche Pause, bei den Damen ist lediglich der SC Charlottenburg ohne Einsatz. Das Startwochenende bringt die beiden ungeschlagenen Damen-Spitzenteams der Nord-Gruppe zueinander. Manche erwarten im Duell zwischen Eintracht Braunschweig und Bremer HC gar schon eine Vorentscheidung um den Erstligaaufstieg. Bei den Herren gibt es nur ein kleines Startprogramm mit vier Spielen. Wie der Stand bei den Mannschaften der 2. Bundesliga nach der Winterpause ist, haben wir in einem kompakten Teamcheck zusammengestellt.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Sport-Inklusionsmanager/in gesucht

DHB ist DOSB-Projektpartner

 

16.04.2018 - Ab dem 01. Juli 2018 wird es beim DHB eine/n Sport-Inklusionsmanager/in geben. Diese Position wird im Rahmen des Projektes „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport“ des DOSB geschaffen.

Details und Stellenausschreibung

DM Jugend Feld 2018

Ausrichter für alle Altersklassen gesucht!

 

11.04.2018 - Nach den DM Halle schreibt die Hockeyjugend hiermit auch die Ausrichtungen der Deutschen Meisterschaften / Feld der Jugend für alle Clubs offen aus. Es können sich damit, wie schon in 2017, auch die Vereine um die Ausrichtung bewerben, die keine Aussicht auf die Teilnahme einer eigenen Mannschaft haben.

Wir möchten damit ausdrücklich allen interessierten Vereinen eine Möglichkeit bieten, top Jugendhockey auf der eigenen Anlage präsentieren zu können und außerdem für die Ausrichter frühzeitige Planungssicherheit schaffen.

Sollte Ihr Verein die genannten Vorgaben und Bedingungen erfüllen, können sie sich ab sofort bis zum 31.05.2018 um eine Ausrichtung bewerben.

» Bewerbungsformular » Hinweise für Ausrichter

Olympiasieger Dieter Freise (73) verstorben

Der Verteidiger vom HC Heidelberg gehörte dem Goldteam von München 1972 an

 

08.04.2018 - Nach langer, schwerer Krankheit verstarb am 5. April das Hockeyidol des Hockey-Club Heidelberg, Dieter Freise, im Alter von 73 Jahren. Zahlreiche Hockeyspieler aus ganz Deutschland werden mit seiner Familie und Freunden trauern. Denn der Verstorbene zählte im Laufe seiner langen und höchst erfolgreichen Hockeylaufbahn, die mit dem Olympiasieg 1972 in München gekrönt wurde, zu den weithin bekannten Spielern. 86 Länderspiele (73 im Feld und 13 in der Halle) im Zeitraum 1969 bis 1976 legen davon Zeugnis ab.

» weiter lesen

Ausschreibung Deutsche Meisterschaften der Jugend Halle 2018/2019

Bewerbungen jetzt möglich!

 

06.04.2018 - Euer Club möchte im Februar/März 2019 im Zentrum des Jugendhockey-Geschehens stehen? Dann bewerbt Euch jetzt um die Ausrichtung einer Deutschen Meisterschaft der Jugend im Hallenhockey.

Die Hockeyjugend schreibt hiermit die Ausrichtung der Endrunden um die Deutschen Hallenhockeymeisterschaft in allen Altersklassen aus:

23./24.02.2019 Mädchen A, WJB und WJA,

02./03.03.2019 Knaben A, MJB und MJA

Es sind ausdrücklich auch Bewerbungen von Clubs erwünscht, die mit der Ausrichtung Neuland betreten, aber ein engagiertes Team für die Planung stellen. Wichtig ist, dass die Ausrichter unseren teilnehmenden Mannschaften ein unvergessliches Wochenende gestalten und tolle Rahmenbedingungen für spannende Spiele bieten wollen.

Vereine oder Landesverbände, die an der Ausrichtung der Veranstaltungen interessiert sind, finden Hinweise zu den Anforderungen im Jugendbereich unter Downloads. Eure Bewerbung sendet bitte bis spätestens 21. Mai 2018 inkl. des ausgefüllten Bewerbungsformulars an weisel@deutscher-hockey-bund.de.

» Bewerbungsformular » Hinweise für Ausrichter

ETB Essen als Club des Jahres 2017 von der EHF ausgezeichnet

EHF-Ehrung zum Club des Jahres 2017 mit unter 500 Mitgliedern

 

06.04.2018 - Der Europäische Hockey-Verband EHF hat am Freitag verkündet, dass der ETB SW Essen als "EHF Club of the Year 2017" ausgezeichnet wird. Die Essener bekommen diese Auszeichnung als Verein mit unter 500 Mitgliedern. Als Verein mit über 500 Mitgliedern erhält der spanische Club Atlètic Terrassa diese Auszeichnung.

» Bericht lesen

Belgien-Länderspiele: fünf Siege, drei Niederlagen

Männliche U18 und Weibliche U16 des DHB mit makelloser Bilanz

 

05.04.2018 - Fünf Siege, drei Niederlagen – so die Bilanz aus deutscher Sicht zu der Länderspielserie mit Belgien in der Nachosterwoche. In Brüssel gewannen die deutschen U18-Jungen beide Spiele (5:4 und 3:2), die weibliche U18 gewann zunächst 3:1 und verlor im zweiten Vergleich 1:2 gegen die belgischen Gastgeberinnen. In Moers sorgten die U16-Mädchen für zwei deutsche Erfolge (4:3 und 2:1), während die deutschen U16-Jungen sich zweimal den Gästen geschlagen geben mussten (1:2 und 0:2). Für die vier Nachwuchsauswahlteams des Deutschen Hockey-Bundes waren es die ersten Länderspiele des Jahres.

» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U18 in Brüssel
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U18 in Brüssel
» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U16 in Moers
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U16 in Moers

Von Krefeld über Villafranca nach Terrassa

Deutsche M55-Herren sind auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2018!

 

28.03.2018 - Bereits zum 13. Mal war die Gerd-Wellen-Hockeyanlage des Crefelder HTC am 24. und 25. März Austragungsort für die Trainingsmaßnahme der Masters-Teams – der Frühjahrsklassiker für alle Masters-Spielerinnen und Spieler, in diesem Jahr erstmalig auch mit einer M35. Insgesamt waren es fast 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer - eine bemerkenswerte Kulisse!

» Bericht lesen

EHL: Große Herausforderungen für Köln, Mannheim und Mülheim

Deutsches Trio blickt auf schweres KO16/KO8-Wochenende in Rotterdam voraus

 

28.03.2018 - Das deutsche Trio in der Euro Hockey League hat am Oster-Wochenende große Herausforderungen vor der Nase. Am Karfreitag um 20.00 Uhr steigt bereits Titelverteidiger RW Köln gegen Kampong Utrecht, den EHL-Champion von 2016, ins Achtelfinale ein. Ostersamstag um 13.45 Uhr trifft dann Mülheim auf Racing Paris und um 16.00 Uhr der Mannheimer HC auf den Gastgeber HC Rotterdam. Alle Partien der DHB-Teams werden in Deutschland vom Streamingsender DAZN übertragen.

» Vorschau lesen

Masters-Damen auf gutem Weg!

Erstmals ausgespielter MALANAS-Cup geht an das Team aus Süd-West

 

28.03.2018 - Die Voraussetzungen waren dieselben – die Umstände dann aber doch ganz andere. Wie vor einem Jahr trafen sich auch jetzt wieder die weiblichen Masters-Spielerinnen parallel zu den Herren in Krefeld, um sich auf die im Sommer anstehende Weltmeisterschaft in Terrassa (Spanien) vorzubereiten. Wie vor einem Jahr waren die äußeren Umstände wieder hervorragend, wie vor einem Jahr die Organisation perfekt – und doch war es diesmal ganz anders. Hatten 2017 lediglich ein gutes Dutzend den Weg in Deutschlands Westen angetreten, waren es dieses Mal knapp 40 Spielerinnen. „Das ist eine wahnsinnige Entwicklung“, meinte dann auch Sonja Thüner, die als Koordinatorin einen maßgeblichen Anteil am Prozess hat.

» Bericht lesen

1.Bundesliga: Köln und Mülheim siegen in den Top-Partien des Samstags

Damen: Alster erobert Spitzenplatz vom Mannheimer HC zurück

 

21.04.2018 - Die Hockeyfans bekamen am Samstag bei den Spitzenspielen der Herren-hockeyliga richtig was geboten. Zehn Tore waren es beim bis zum Ende packenden 6:4-Sieg der Mülheimer (im Foto Malte Hellwig) gegen den HTHC. Immerhin noch acht Treffer sahen sie beim ebenfalls hart umkämpften 5:3 von Spitzenreiter RW Köln gegen den UHC. Durch die Siege setzten sich beide West-Teams oben etwas ab. Dahinter ist es sehr eng. Der BHC ist durch das 3:1 gegen TSV Mannheim Dritter vor den punktgleichen HTHCern und Meister MHC, der bei Alster mit einem Punkt zufrieden sein musste. Im Kellerduell zwischen München und Düsseldorf nützte das 1:1 eher den Gästen, da auch der Vorletzte Nürnberg zuhause gegen Krefeld verlor.

Eng geht es bei den Damen vorwiegend im Tabellenkeller zu. Dort punktete der TSV Mannheim in Berlin dreifach und verkürzte den Abstand auf den rettenden zehnten Platz auf drei Punkte. Schlusslicht Raffelberg kam beim Großflottbeker THGC zu einem 2:2, hat aber weiter sechs Zähler Rückstand auf die Flottbeker, die nun Zehnter sind. An diesen vorbei kletterte Mülheim auf Rang neun, das die Krise beim HTHC auf nun vier Niederlagen in Folge vergrößerte. Vorn scheint alles geklärt im Kampf um die Endrunden-Tickets, da der UHC bei RW Köln 2:1 gewann, so dass die punktgleichen Kölner und Harvestehuderinnen nun schon elf Zähler Rückstand auf Rang vier haben. An der Spitze gab es einen Wechsel, weil Alster spät 1:0 gegen den Mannheimer HC siegte und nun wieder punktgleicher Tabellenführer vor dem UHC ist. Düsseldorf auf Rang vier gewann ebenfalls in München.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

Goldenes Feld 2018: Der Preis für erfolgreiche Vereinsentwicklung

1000 Euro Preisgeld und öffentlichkeitswirksame Preisübergabe / jetzt bis 30. April bewerben!

 

22.03.2018 - Das Goldene Feld bietet eine Möglichkeit, für den eigenen Verein ein stärkeres Profil zu erlangen. Der DHB-Jugendvorstand möchte mit der Vergabe des Preises die Wertschätzung und Anerkennung ehrenamtlicher Arbeit zum Ausdruck bringen. Kriterien sind dabei unter anderem die Durchführung und Kooperation mit Schul-AG’s, die Entwicklung der Trainersituation, das Vorhandensein von Hockeyscouts und Jugendsprechern oder die Ausbildung von Schiedsrichtern im Hockeyverein. Der Verein, dem das Goldene Feld verliehen wird, erhält ein „Goldenes Feld“ als Schild für sein Clubgelände sowie eine Geldprämie in Höhe von 1.000 Euro; beides wird natürlich vor Ort durch einen DHB-Vertreter öffentlichkeitswirksam übergeben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30.April 2018!

» Zur Sonderseite inkl. Bewerbungsbogen

Wenn Schläger den Ball küssen

Bericht vom DHB-HockeyScout-Lehrgang vom 9. bis 11. März 2018 in Bad Kreuznach

 

21.-03.2018 - Aufgeregt bin ich schon. Ein bisschen wie vor einer Prüfung. Dabei fahre ich „nur“ zum Hockeyscout-Lehrgang des DHB. Obwohl ich selber bislang kein Hockey gespielt habe, bin ich als Mutter von drei Hockeyjungs mittlerweile auch vom Hockeyvirus erfasst, und nun soll der Hockeyscout-Lehrgang mir Klarheit bringen, ob ich mir zutrauen kann, für die Bambinis bei uns im Verein ein Training mit ganz viel Spaß und einem bisschen Hockey durchzuführen.

» Bericht lesen

Der DHB schreibt die Endrunden Halle & Feld 2019 aus

Interessierte Vereine und Verbände können bis 13. April ihr Interesse bekunden

 

Der Deutsche Hockey-Bund schreibt hiermit die Ausrichtung der Feld-Endrunde 2019 der Damen und Herren (Feld: 18./19. Mai oder 25./26. Mai 2019) und die Ausrichtung der Hallen-Endrunde der Damen und Herren (spätes Januar-Wochenende oder frühes Februar-Wochenende 2019) für alle Mitgliedsvereine aus. Potenzielle Bewerber können ab sofort Ihr Interesse für die Ausrichtung einer der Veranstaltungen in diesen Zeiträumen bekunden. Der finale Turniermodus der Feld-Endrunde 2019 steht aufgrund einer möglichen Änderung des Bundesliga-Modus noch nicht fest.

» zur Ausschreibung DM-Endrunde Feld 2018
» zur Ausschreibung DM-Endrunde Halle 2018

Uni Tübingen (Damen) und FU Berlin (Herren) gewinnen die Titel

Deutsche Hochschulmeisterschaften (DHM) im Hallenhockey 2018

 

09.03.2018 - Nach sehr langer Zeit fanden in diesem Jahr die Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) wieder einmal in Leverkusen statt. Großer Dank gebührt daher dem RTHC Bayer Leverkusen, der kurzerhand als Gastgeber einsprang, nachdem der vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) benannte Ausrichter, die DSHS Köln dieses Meisterschaftsturnier im Hallenhockey am 2./3. März 2018 aufgrund von Problemen bei der Hallenbelegung nicht in Köln austragen konnte, da zwei Hallenspielfelder benötigt wurden. Nicht weniger Dank geht an Adrian Gilles, der als allgegenwärtiger, guter Geist des RTHC zu einem unverzichtbaren Teil des Turniers wurde.

» Bericht lesen

„Absolutes Offensivspektakel“ in Wuppertal

Einschätzungen der DHB-Beobachter von der Hallen-DM 2018 der Jugend

 

05.03.2018 - Deutsche Jugendmeisterschaften – das ist auch immer eine Leistungsschau der aufstrebenden Talente. Kaderspieler müssen dort ihren Status unter Beweis stellen, aber auch andere Akteure können die große Bühne nutzen, sich für höhere Aufgabe zu empfehlen. Die Redaktion hat die offiziellen DHB-Beobachter zu ihrem sportlichen Fazit von den sechs Hallen-DM-Turnieren 2018 befragt.

» weiter lesen

Jugend-DM Halle: Drei Titel nach Hamburg

Auch Mannheim, Düsseldorf und Berlin können sich über blauen Meisterwimpel freuen

 

04.03.2018 - Das Leistungszentrum des deutschen Hallenhockeys liegt aktuell klar in Hamburg. Nach den beiden Meistertiteln bei Damen (Alster) und Herren (UHC) ging auch im Nachwuchsbereich der größte Teil der blauen Wimpel in die Hansestadt. Der UHC Hamburg triumphierte bei der Männlichen Jugend A und bei der Weiblichen Jugend B, dazu kam der Sieg der Männlichen Jugend B des Club an der Alster. Deutsche Hallenmeister wurden außerdem der Mannheimer HC (Weibliche Jugend A), DSD Düsseldorf (Knaben A) und Berliner HC (Mädchen A). So konnten in einer Jahrgangssaison die MJA des UHC, die Knaben des DSD und die Mädchen des Berliner HC ihrem Feldmeistertitel 2017 auch die Hallenmeisterschaft 2018 folgen lassen.

» zur Sonderseite DM Jugend

Ausbildungsangebote der Trainerakademie in Köln

DOSB: Diplomtrainer-Studium und Ausbildung zum „Trainer im Nachwuchsleistungssport“

 

21.02.2018 - Die Trainerakademie des DOSB in Köln bietet immer wieder interessante Ausbildungen für Interessenten aus dem Hockeysport. Im Oktober startet der dreijährige Jubiläums-Ausbildungskurs des Diplom-Trainer-Studiums. Neu ist eine Zertifikatsausbildung zum "Trainer im Nachwuchsleistungssport". Ansprechpartner für Interessenten beim DHB ist der Bundestrainer Wissenschaft Ulrich Forstner (forster@deutscher-hockey-bund.de).

» Ausschreibung Diplom-Trainer-Studium (pdf)
» Ausschreibung Trainer im Nachwuchsleistungssport (pdf)

Auszeichnung für junges Engagement in Vereinen

Anerkennung für ehrenamtliches Wirken / Frist: 28.02.2018

 

01.02.2018 - Auch 2018 gibt es wieder besondere Auszeichnungen für engagierte Jugendliche in deutschen Hockeyvereinen. Sowohl das seit Jahren etablierte und mittlerweile sehr bekannte "Youth Leadership Certificate" des Hockey-Weltverbandes FIH, als auch das nationale "Zertifikat für Junges Engagement" des Deutschen Hockey-Bundes sollen fortgeführt werden. Für eine Auszeichnung auf nationaler Ebene können Sie Jugendliche unter 16 Jahren, für das internationale Zertifikat Jugendliche über 16 Jahren vorschlagen.

Nach den guten Erfahrungen der letzten Jahren, wird auch dieses Jahr auf eine Online-Bewerbung gesetzt. Wir bitten daher die Verantwortlichen, den Fragebogen mit 18 Fragen auszufüllen!

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2018

» Zur Ausschreibung
» Zur Online-Bewerbung

Hallenhockey-Europapokal: RW Kölns Herren holen den Titel

Endspiel-Sieg mit 5:2 (4:0) gegen Racing Brüssel / Miltkau doppelt geehrt

 

19.02.2018 - Die Herren von RW Köln haben das Double geholt. Die Mannschaft von André Henning wurde am Sonntag in Wettingen Europapokalsieger in der halle, nachdem sie schon im Frühjahr 2017 auf dem Feld die Euro Hockey League gewonnen hatte. Im Finale besiegte der deutsche Hallenmeister von 2017 den belgischen Champion Racing Brüssel mit 5:2 (4:0).

» weiter lesen

Jugend: Mannheimer HC mit meisten Teams zur DM

MHC holt fünf Süd-Titel / 25 Vereine bei der Deutschen Meisterschaft dabei

 

18.02.2018 - Erfolgreichster Verein in der Qualifikationsphase für die Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend ist der Mannheimer HC. Die Baden-Württemberger hatten bei den Süddeutschen Meisterschaften bis auf die Weibliche Jugend B in sämtlichen Konkurrenzen die Nase vorne und schicken fünf Mannschaften zu den DM-Turnieren. Mit je vier Qualifikanten folgen Münchner SC und UHC Hamburg. Jeweils drei Teams sind vom TSV Mannheim, Berliner HC, Rot-Weiss Köln und Club an der Alster Hamburg bei der Deutschen dabei. Immerhin zwei Mannschaften haben SC Frankfurt, Großflottbeker THGC, Uhlenhorst Mülheim, Düsseldorfer HC und Club Raffelberg durchgebracht. Insgesamt 25 Vereine sind bei den sechs Finalturnieren vertreten, die in diesem Jahr alle am 3./4. März ausgetragen werden.

» zur Sonderseite DM Jugend

KLAFS Final Four: Beide Meisterwimpel gehen nach Hamburg

Berichterstattung von der deutschen Endrunde am 3./4. Februar in Stuttgart

 

04.02.2018 - Die Blauen Meisterwimpel im Hallenhockey des Jahres 2018 werden beide in Hamburg aufgehängt. Bei den Damen setzte sich am Ende der Club an der Alster im Finale der KLAFS Final Four in Stuttgart denkbar knapp gegen den Düsseldorfer HC durch. Allerdings mussten die Hanseatinnen bis ins Penaltyschießen, nachdem es nach regulärer Spielzeit unentschieden 2:2 gestanden hatte. Dort waren die Alsteranerinnen das treffsichere Team und feierten schlussendlich einen 4:3-Sieg und damit den vierten Deutschen Hallen-Titel nach 2006, 2008 und 2009.

Bei den Herren war vorher klar, dass der Meister aus Hamburg kommen würde, denn es maßen sich der Club an der Alster und Lokalrivale UHC Hamburg. Da krönte am Ende der UHC seine "Abschiedstour" mit dem Titel. Das Team, bei dem es nicht nur für den Trainer, sondern auch für viele Spiele die letzte Hallensaison war, gewann bei den KLAFS Final Four in Stuttgart das Endspiel gegen den Club an der Alster mit 8:5 (3:2) und sicherten sich damit den dritten Deutschen Hallen-Titel nach 1964 und zuletzt 2002.

Die Preise für die besten Spieler der Endrunde räumten bei den Damen die Düsseldorferin Teresa Martin Pelegrina sowie Jan Philipp Rabente von Meister UHC Hamburg ab.

Die umfangreiche Berichterstattung findet ihr hier:

» DM-Sonderseite
» Livestreams beim SWR

Berichterstattung zur Hallenhockey-WM auf der Sonderseite

Vom 7. bis 11. Februar kämpfen die DANAS und HONAMAS um die WM-Titel

 

31.01.2018 - Am Mittwoch, 7. Februar, starten die Hallenhockey-Weltmeisterschaften in Berlin. In der Max-Schmeling-Halle kämpfen die DANAS und HONAMAS um die beiden WM-Titel unter dem Hallendach. Alle Infos rund um das Turnier und die Berichte von den deutschen Spielen findet Ihr auf der hockey.de-Sonderseite. Der Weltverband übernimmt die gesamte sportliche Berichterstattung vom WM-Turnier auf seiner offiziellen-WM-Seite.

» Hallen-WM-Sonderseite von hockey.de
» Offizielle FIH-Turnierseite

Erfolgstrainer über Jahrzehnte hinweg

Horst Ruoss (Stuttgart) feiert heute seinen 80. Geburtstag

 

30.01.2018 - Seine jüngste Auszeichnung ist die Ernennung zum Sportpionier in seiner Heimatstadt Stuttgart. Das war im vorigen Jahr, davor liegen zahllose Ehrungen, Verdienstmedaillen und Ehrennadeln. Von seinen sportlichen Triumphen als Trainer ganz zu schweigen. Am heutigen Dienstag feiert Horst Ruoss bei bester Gesundheit seinen 80. Geburtstag. Weit über die Hälfte seines Lebens war er als Trainer aktiv, zwischen seinem ersten großen Erfolg als ehrenamtlicher Bundestrainer (U21-Europameister 1977) und seinem jüngsten (Coach der deutschen M50-Hallenweltmeister 2017) liegen genau vier Jahrzehnte. Seinen Heimatclub HTC Stuttgarter Kickers hat Ruoss genauso nach vorne gebracht wie den württembergischen Landesverband. Dass Österreich in der Moderne international beachtliche Erfolge feiern darf (Hallen-Europameister 2010 und 18), fußt nicht zuletzt auf der Aufbauarbeit des Stuttgarters, der Anfang der 2000er Jahre ein Jahrzehnt lang als Nationaltrainer und Vizepräsident im österreichischen Verband tätig war. Die Hockeygemeinde verneigt sich und gratuliert!

DHB: Leistungssportreferent/in in Teilzeit gesucht

Zum 1. März 2018 befristet als Mutterschutz/Elternzeitvertretung

 

Der Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01. März 2018 (oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt) befristet für das Ressort Leistungssport eine/n

Leistungssportreferent/in in Teilzeit

für den Bereich Finanzen/Controlling

als Mutterschutz-/Elternzeitvertretung

» Stellenausschreibung lesen (pdf)

2. Bundesliga Herren: Berliner SC und DTV Hannover gewinnen Aufstiegsendspiele

Hannover 78, Güstrow, Dürkheim und Düsseldorf müssen absteigen

 

25.01.2018 - Die letzten Entscheidungen in der 2. Bundesliga Herren sind gefallen. Nach den schon eine Woche feststehenden Staffelmeistern HTC Stuttgarter Kickers (Gruppe Süd) und Blau-Weiß Köln (West) konnten am letzten Spieltag nun auch Berliner SC (Ost) und DTV Hannover (Nord) nach gewonnenen „Endspielen“ ihren Erstligaaufstieg feiern. In den sauren Apfel des Abstiegs müssen Hannover 78 (Nord), ATSV Güstrow (Ost), Dürkheimer HC (Süd) und DSD Düsseldorf (West) beißen. Mit 28 Toren sicherte sich Sebastian Meincke (Spandauer HTC) den Titel des besten Zweitligatorjägers. In 120 Zweitligaspielen fielen 1290 Tore, also durchschnittlich 10,75 pro Partie

» Zur 2. Bundesliga Herren

Absage der B-Trainerfortbildung in Stuttgart am 2./3. Februar

Mindest-Teilnehmerzahl leider nicht erreicht

 

23.01.2018 - Die Abteilung Trainerausbildung des DHB muss leider die geplante Trainer B-Fortbildung am 2./3. Februar im Rahmen der Deutschen Hallen-Endrunde in Stuttgart absagen. Trotz intensiver Mailingaktionen und Öffnung der Fortbildung für C Trainer, wurde die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht.

Schiedsrichterfür Viertelfinals und Endrunde nominiert

Der Schiedsrichter- und Regelausschuss veröffentlichte die Ansetzungen

 

23.01.2018 - der Schiedsrichter- und Regelausschuss (SRA) des DHB hat am Dienstag die Nominierungen für die Viertelfinals am kommenden Wochenende sowie für die KLAVS Final Four der Stuttgart Herren und Damen am 3./4. Februar in Stuttgart bekannt gegeben.

Viertelfinals (27./28. Januar)

Damen:

Der Club an der Alster – Rüsselsheimer RK (Dirk Möller & Hardy Hartmann)

Mannheimer HC – Harvestehuder THC (Florian Lippke & Sandra Wagner)

Berliner HC – HTCU Mülheim (Ole Ingwersen & Arevinth Vignaraja Sarma)

Düsseldorfer HC – ATV Leipzig (Nicolas Heisig & Jonas Reimann)

Herren:

Der Club an der Alster – Mannheimer HC (Jens Brieschke & René Pleißner)

Rot-Weiss Köln – TC BW Berlin (Tim Meissner & Daniel Neideck)

Berliner HC – Crefelder HTC (Carsten Großmann-Brandis & Sascha Sohns)

TSV Mannheim – UHC Hamburg (Dr. Christian Deckenbrock & Andreas Knechten)

Als Schiedsrichter für das Final Four in Stuttgart sind nominiert worden:

Damenturnier:

Gabriele Schmitz (RW Köln)

Michelle Meister (Köpenicker HU)

Pierre Papiest (Club am Marienberg)

Gregor Küpper (Reinshagener TB)

Herrenturnier:

Christian Blasch (HTCU Mülheim)

Benjamin Göntgen (Kahlenberger HTC)

Johannes Berneth (TGS Vorwärts Frankfurt)

Tim Meissner (Bietigheimer HTC)

Die Ansetzungen für Stuttgart erfolgen kurzfristig und werden über die hockey.de-Homepage veröffentlicht.

Barcelona is Calling: Die heiße Phase der M60-Vorbereitung hat begonnen

Der Kader traf sich am Wochenende auf dem Indoor-Kunstrasen in Mannheim

 

23.01.2018 - Vom 20. bis zum 30. Juni dieses Jahres findet die Weltmeisterschaft der Grand Masters, so die euphemistische Umschreibung der alten Herren M60, auf der wunderschönen Hockeyanlage des Polo Club in Barcelona statt. Dies sind nur noch knapp fünf Monate und somit Grund genug mit der heißen Phase der Vorbereitung zu beginnen.


» Bericht lesen

Deutsche Sporthochschule Köln richtet Hochschulmeisterschaften aus

Am 2./3. März in Kooperation mit dem RTHC Bayer in Leverkusen

 

18.01.2018 - Als Veranstalter hat der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) die Ausrichtung der Deutschen Hochschulmeisterschaften 2018 im Hallenhockey an die Deutsche Sporthochschule (DSHS) Köln vergeben.

Die Kölner werden die Meisterschaften für Damen und Herren am Freitag, den 2. März und Samstag, den 3. März 2018 in Kooperation mit dem RTHC Bayer Leverkusen in den Sporthallen Am Kurtekotten, Knochenbergsweg in 51373 Leverkusen ausrichten.

Eine Kurzform der Ausschreibung liegt schon jetzt unter www.adh.de vor, die detaillierte Ausschreibung ab dem 19. Januar 2018. Sie liegt dann auch in den Sportreferaten und Hochschulsporteinrichtungen der Hochschulen vor. Über sie sind Meldungen ab dem 19. Januar 2018 online unter www.adh.de im passwortgeschützten Anmeldeportal möglich. Meldeschluss ist der 15. Februar 2018.

» Ausschreibung (PDF)

Das Grüne Band 2018 / Bewerbungsphase läuft bis 31.03.18

Auszeichnung für vorbildliche Talentförderung im Verein sichern

 

15.01.2018 - Vereine aufgepasst: Die Bewerbungsphase für das „Grüne Band“ 2018 ist gestartet. Die Sieger-Vereine dürfen sich nicht nur über eine feierliche Preisverleihung freuen, sondern auch über eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 5.000€. Bis 31.März können sich Hockeyvereine mit vorbildlicher Talentförderung über die Hockeyjugend (Wibke Weisel, weisel@deutscher-hockey-bund.de) an dem Wettbewerb beteiligen.

Also schnell raus aus der Hockeyhalle, ran an den Schreibtisch und die Bewerbungsunterlagen ausfüllen!

» Sonderseiten inkl. Bewerbungsunterlagen

Änderung ab 01. Januar 2018

Umstellung des Lizenzsystems von DOSB und DHB

 

15.01.2018 - Liebe Trainerinnen und Trainer,

Ende letzten Jahres hat der DOSB seine Trainerdatenbank neu erstellt und einige Änderungen vorgenommen, die auch ab sofort für den DHB gelten. Offensichtlichste Neuerung ist die Möglichkeit für Trainerinnen und Trainer, sich ihre aktuelle Lizenz nach Bedarf selbst ausdrucken zu können.

Welche Voraussetzungen dazu notwendig sind und weitere Informationen gibt es hier:

» Informationen zur Umstellung des Lizenzsystems (PDF)

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
22. April 2018

» Nachrichten Archiv

9.-10. Juni 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de