DHB

Hockey Nachrichten

1.BL Damen: Nur zwei Partien

Am Jugend-DM-Wochenende keine Herren-Partien und nur zwei Damen-Spiele

 

19.10.2018 - Während die Herren-Erstligateams komplett spielfrei sind, hat die hockeyliga Damen hat am kommenden Wochenende, 20./21. Oktober, zwei Partien zu bieten. Die haben es aber in sich. Am Samstag um 14 Uhr will der TSV Mannheim es dem amtierenden Meister Club an der Alster vor heimischen Fans so schwer wie möglich machen. Im Abstiegskampf zählt jedes Pünktchen. Alster könnte mit einem Dreier wieder ganz nah an die ersten drei Teams heranrücken.

Am Sonntag empfängt der Münchner SC den Mannheimer HC zum Südderby ebenfalls um 14 Uhr. Auch hier würde jeder Punkt den Münchnerinnen helfen, weiteren Abstand zu den Abstiegsrängen zu bekommen. Der MHC könnte zwischenzeitlich Platz zwei erobern, wenn man mit einem Dreier aus der Isar-Metropole zurückkehrt.

» Zur hockeyliga Berichterstattung

Jugend-DM: Heiß aufs blaue Dreieck

Endrunden um die Deutsche Feldmeisterschaft 2018 in sechs Altersklassen

 

19.10.2018 - Das große blaue Dreieck – ganz auf diesen Wimpel als Zeichen des Deutschen Meisters ausgerichtet sind die Hoffnungen der Mannschaften, die am Wochenende um den Feld-DM-Titel 2018 kämpfen. 24 Teams aus 13 Vereinen haben sich über ihre Landesmeisterschaften und die DM-Zwischenrunden für die Endrunden qualifiziert. In jeder der sechs Altersklassen sind vier Mannschaften dabei. Gespielt wird in Heilbronn (Männliche Jugend A), Ludwigshafen (Weibliche Jugend A), Bad Dürkheim (Männliche Jugend B), Wiesbaden (Weibliche Jugend B) und Krefeld (Knaben A und Mädchen A). Von einigen Ausrichtern sind Livestream-Übertragungen angekündigt. Alle Infos gibt es auf der Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

2. Bundesliga: Kleines Restprogramm

Nur noch sechs Herren- und drei Damen-Spiele / Limburgs letzte Siegchance

 

19.10.2018 - Die meisten Teams der 2. Bundesliga sind bereits in der Winterpause angelangt. Nur noch sechs Spiele bei den Herren und drei bei den Damen stehen im Feld innerhalb der nächsten acht Tage auf dem Programm. Hauptsächlich Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte sind jetzt am Wochenende im Einsatz. Für Süd-Schlusslicht Limburg ist das Heimspiel gegen Ludwigsburg die letzte Chance, den ersten Dreier einzufahren und einen Funken Hoffnung ins neue Jahr mitnehmen zu können. Dichter dran ist im Norden Kahlenberg, das mit einem Sieg in Düsseldorf nach Punkten zum Tabellenletzten DSD aufschließen könnte. Bei den Damen bestreiten Obermenzing und Lichterfelde das einzige Spiel.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

1.BL: Spitzenquartett weit vorn

Damen: Verfolger Köln verliert Anschluss / Wespen holen Zähler gegen den BHC

 

18.10.2018 - Ein knappes 0:1 im Duell zweier defensiv enorm starker Teams lässt Düsseldorfs Damen am Mittwochabend über den zehnten Saisonsieg im zwölften Spiel - bei zwei Remis - jubeln, während Gastgeber RW Köln (im Foto Trainer Markus Lonnes) als Fünfter nun wohl kaum noch Chancen hat, das Quartett auf den Endrundenplätzen zu erreichen. In Hamburg siegte parallel der UHC im Derby gegen den HTHC mit 3:1 und verteidigte zumindest vorerst den Spitzenplatz in der Tabelle. Einen weiteren wichtigen Punkt eroberten die Zehlendorfer Wespen im Berliner Derby gegen den BHC durch ein spätes 2:2 per Ecke in der Schlussminute. Der Aufsteiger bleibt zwar Vorletzter, konnte aber nach Punkten mit dem TSV Mannheim auf Rang zehn gleichziehen.

» Zur hockeyliga Berichterstattung

Mo Fürste WM-Botschafter

Der Doppel-Olympiasieger unterstützt den Halbfinal-Standort Hamburg der Handball-WM 2019

 

17.10.2018 - In exakt 100 Tagen schaut die Handball-Welt wieder auf die Hamburger Barclaycard Arena, denn am 25. Januar werden dort die Halbfinals der Handball-Weltmeisterschaft 2019 ausgetragen. Damit diese Botschaft noch mehr Menschen erreicht, unterstützt nun ein Doppel-Olympiasieger die Handball-Weltmeister als Botschafter: Moritz Fürste, einer der erfolgreichsten deutschen Hockeyspieler, wird Botschafter für den Halbfinal-Standort und ist damit neben den bereits im Juni vorgestellten 2007er-Weltmeistern Pascal Hens und Henning Fritz in Hamburg das dritte prominente Gesicht der WM.

» weiter

HONAMAS: Wichtige Lehrgänge vor der WM-Nominierung am 4. November

Zwei Lehrgänge in Mannheim / Timur Oruz hat sich aus dem WM-Kader zurückgezogen

 

16.10.2018 - Die deutschen Hockeyherren starten am Donnerstag beim Mannheimer HC in ihre zwei letzten Vorbereitungslehrgänge, bevor Bundestrainer Stefan Kermas am 4. November seinen WM-Kader – bestehend aus zwei Torhütern, 16 Feldspielern und zwei Reservespielern, die im Turnierverlauf bei Verletzung oder Krankheit in den Kader nachrücken dürfen – nominieren wird.

» Zum Bericht

IMHA

Hockey Masters-Europameisterschaften 2019 in Krefeld

 

16.10.2018 - Die IMHA (die internationale Hockeyorganisation der Masters-Mannschaften bis zur Altersstufe 55 ) hat die Ausrichtung der EM 2019 an den CHTC in Krefeld vergeben. Damit werden die European Championships der weiblichen und männlichen Teams der W50, M50, W55, M55 und W60 im Masters Bereich vom 8. bis 17. August 2019 in Deutschland stattfinden. Auf der Anlage des CHTC werden sich also zwischen 35 und 50 Teams aus verschiedenen europäischen Ländern treffen und die Gastfreundschaft der Krefelder geniessen können. Es sollte natürlich Ansporn für die deutsche Masters-Bewegung genug sein, in allen Altersklassen mit einem Team vertreten zu sein und hoffentlich den Heimvorteil für ein erfolgreiches Abschneiden nutzen können.

» weiter lesen

1.BL: 3 Damen-Flutlichtderbys

Am Mittwochabend wird in der 1. Liga Damen in Hamburg, Köln und Berlin gespielt

 

16.10.2018 - Am Mittwochabend, 17. Oktober, hat die Damen-hockeyliga drei sehr interessante Lokalderbys unter Flutlicht zu bieten. In Berlin empfangen um 20 Uhr die Zehlendorfer Wespen (Foto) den Berliner HC. Im Hinspiel hatte der Aufsteiger an der Wilskistraße noch 0:4 verloren. Doch inzwischen ist das Team von Carsten Vahle in der Liga angekommen und wird auf heimischem Geläuf versuchen, es dem Tabellensiebten so schwer wie möglich zu machen. Ein Punktgewinn würde den Aufsteiger mit dem TSV Mannheim auf Rang zehn gleichziehen lassen, bei einem Sieg könnten die Wespen den Abstiegsrang wieder verlassen.

Beim rheinischen Derby geht es für RW Köln darum, den Abstand zu den Play-off-Rängen wieder etwas zu verkleinern. Eine Niederlage der Kölnerinnen zuhause gegen Düsseldorf (Start 20.30 Uhr) hieße wohl, dass die Endrunden-Tickets bereits zu diesem frühen Zeitpunkt vergeben wären. Dem DHC könnte ein Auswärtssieg dagegen mittelfristig die Tabellenführung zurückbringen.

In Hamburg empfängt um 20.00 Uhr der aktuelle Tabellenerste UHC den HTHC. Das Hinspiel endete mit einem 4:1-Auswärtssieg des Vizemeisters am Voßberg. Auch in dieser Partie ist der HTHC eher Außenseiter, denn seit dem Wiederaufstieg der Schwarz-Gelben 2012 konnte man beim UHC nur einen einzigen Punkt holen - das war beim 2:2 im September 2013.

» Zur hockeyliga-Berichterstattung

EHF Coaches Program

Deutsche Interessenten bitte umgehend beim Vorsitzenden der DHB-Lehrkommission melden

 

15.10.2018 - Der Europäische Hockey-Verband (EHF) hat sein neues "Coaches Education Program" herausgebracht. Es gibt fünf verschiedene Weiterbildungsangebote für Trainer. Da die Nominierungsperiode - jeder Anwärter wird vom seinem nationalen Verband vorgeschlagen - nur bis zum 25. Oktober läuft, sollten sich deutsche Interessenten relativ rasch bei Ulrich Forstner, dem Vorsitzenden der DHB-Lehrkommission, melden (forstner@deutscher-hockey-bund.de).

» mehr Informationen

Jugend-DM: Der Westen als großer Gewinner

WHV-Vertreter stellen 12 der 24 Teams der Endrunden der Deutschen Meisterschaft

 

14.10.2018 - Einmal mehr war der HTC Uhlenhorst Mülheim der erfolgreichste Verein bei den Jugend-Zwischenrunden um die Deutsche Feldmeisterschaft 2018. Vier Mannschaften des HTCU haben den Sprung zur Endrunde geschafft. Je drei Teams dürfen dorthin UHC Hamburg, Rot-Weiß Köln und Düsseldorfer HC schicken. Mit zwei Vertretern sind Berliner HC und Mannheimer HC bei den Endrunden. Je eine Mannschaft können Crefelder HTC, SC Frankfurt, Club Raffelberg, HG Nürnberg, Alster Hamburg, Großflottbeker THGC und Bremer HC entsenden. Auf insgesamt 13 Vereine verteilen sich die 24 Endrundenplätze. Klarer Regionalgewinner war der Westdeutsche Hockey-Verband, der mit seinen Teams exakt die Hälfte der Endrundenteilnehmer stellt. Die Deutschen Meister in sechs Altersklassen werden kommendes Wochenende in Heilbronn (Männliche Jugend A), Bad Dürkheim (MJB), Ludwigshafen (WJA), Wiesbaden (WJB) und Krefeld (Knaben und Mädchen) ausgetragen. Alle Infos auf der Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

1. BL: UHC-Damen an der Spitze

TSVM siegt im Kellerduell / Herren: UHC an Play-off-Plätzen dran, MHC 6:0 bei HTHC

 

14.10.2018 – Mit dem 2:1-Sieg der UHC-Damen gegen den zwischenzeitlichen Tabellenführer Mannheimer HC übernehmen die Hamburgerinnen die Pole Position in der hockeyliga. Verfolger Düsseldorf und Alster haben aber noch je zwei Spiele weniger auf dem Konto als die beiden Sonntagskonkurrenten. In den beiden weiteren Sonntagsspiel zieht HTHC nach dem 6:2 gegen den MSC in der Tabelle an den Münchnern vorbei und der TSV Mannheim feiert mit dem 5:0 im Kellerderby gegen den Bremer HC einen wichtigen Dreier und das vorläufige Verlassen der Abstiegsränge.

Bei den Herren beendet der UHC das Doppelwochenende mit dem zweiten Sieg und einem 2:1, in dem sich vor der Pause die Nachlässigkeit in der Chancenverwertung des Gegners Nürnberger HTC bitter bestrafte. Die Hamburger sind nun nach Punkten mit dem Viertplatzierten Polo gleichgezogen, stehen aber aufgrund eines weniger geschossenen Tores noch auf Rang fünf. Krefeld verschaffte sich mit dem 2:1 gegen Alster etwas Luft im Tabellenkeller und der Mannheimer HC rehabilitierte sich mit einem 6:0-Kantersieg beim Harvestehuder THC etwas für die knappe Vortagsniederlage beim UHC.

1.BL: Die Rückrunde startet

Aber noch nicht für alle Herrenteams / Damen: UHC - MHC und TSVM - Bremen wichtige Partien

 

12.10.2018 Die 1. Liga der Damen startet an diesem Wochenende in „kleiner Besetzung“ in die Rückrunde. Da hier alle Teams elf Spiele absolviert haben, ist die Tabelle recht aussagekräftig. Und die Prognosen der meisten Trainer, dass sich die Endrunden-Teilnehmer der vergangenen Saison – Club an der Alster, UHC Hamburg, Mannheimer HC und Düsseldorf (Foto: Trainer Nico Sussenburger) – wieder früh absetzen würden, hat sich bewahrheitet. Der Vierte UHC hat bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Fünften RW Köln, der ja auch letzte Saison der längste ernsthafte Verfolger des Spitzentrios war.

» weiter

2. Bundesliga: Flottbek bei Damen und Herren vorn

GTHGC doppelter Tabellenführer / Erste Niederlage für Damen von BW Berlin

 

14.10.2018 - Erstmals als Verlierer gingen in der 2. Bundesliga die Damen von BW Berlin vom Platz. Der Süd-Aufsteiger und Tabellenführer verlor in Obermenzing 1:3, Nutznießer ist hauptsächlich Rüsselsheim, das nach dem 3:2 über Nürnberg und einem weniger absolvierten Spiel quasi zu BW Berlin aufschloss. Mit zwei hohen Siegen übernahm im Norden Großflottbek erstmals die Tabellenführung. Auch bei den Herren ist Großflottbek das beste Nord-Team. Ebenso wie der GTHGC steht im Süden Mannheim als Herbstmeister fest. Der TSV gewann das Spitzenspiel gegen Frankfurt klar mit 4:0.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
21. Oktober 2018

» Nachrichten Archiv

13.-21. Oktober 2018
15.-16. Dezember 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de