Berlin

Hockey Nachrichten

Vorverkaufsstart für die Final Four 2019

Ab Donnerstag, 15. November, gibt es Endrunden-Tickets

 

13.11.2018 - Am Donnerstag, den 15. November, pünklich vor Beginn der Adventstage und Weihnachten beginnt der Ticket-Vorverkauf für die Endrunde der Deutschen Feldhockey Meisterschaft 2019. „Damit wollen wir allen Sportfans die Gelegenheit geben ein passendes Ticketpaket für ihre Lieben in den Adventskalender oder unter den Weihnachtsbaum zu legen“, sagt Robert Haake, Clubmanager des CHTC Krefeld und lächelt vielsagend. Nach dem großen Erfolg der ersten Final Four-Ausgabe im Juni diesen Jahres mit 10.000 Besucherinnen und Besuchern, freut sich der gesamte CHTC nun auf die Fortsetzung am 18. und 19. Mai 2019.

» weiter lesen

Regionalligen Ost

Am Wochenende startet die Regionalliga in die Hallensaison

 

10.11.2018 - Am kommenden Sonntag startet die Regionalliga Ost in die Hallensaison 2018/19. Bis auf die Herren vom ATSV Güstrow und der SG Rotation Prenzlauer Berg sind alle Teams im Einsatz. Wie immer war es für die Sportwartin Bettina Haustein eine fast unlösbare Aufgabe, alle Wünsche unter einen Hut zu bringen.

Neu bei den Damen ist die SG Rotation Prenzlauer Berg und der TSV Leuna, die aus den Oberligen aufgestiegen sind. Aus der Bundesliga zurück ist der Osternienburger HC. Bei den Herren kommt der ATSV Güstrow aus der zweiten Bundesliga. Aufsteiger sind der HC Argo 04 und der SSC Jena.

» zur Regionalliga Ost

WM: Victor Aly ersetzt Mark Appel

Beim Alster-Torhüter ist eine Muskelverletzung wieder aufgebrochen

 

09.11.2018 - Sehr traurige Nachricht für Mark Appel (u.r.). Der Keeper des Club an der Alster, der noch bei der World-League in Indien im vergangenen Jahr als erster Torwart weltweit, der in einem Länderspiel ein Feldtor erzielt hat, für Schlagzeilen sorgte, wird die Weltmeisterschaft in drei Wochen an selber Stelle verpassen. Beim Abschlusslehrgang im spanischen Alicante brach beim 24-jährigen eine alte Muskelverletzung wieder auf. Ihn wird der gleichaltrige Kölner Torwart Victor Aly (u.l.) ersetzen. Aly wird nun den HONAMAS neben Tobias Walter als Torwart bei der WM zur Verfügung stehen.

Bundestrainer Stefan Kermas: „Bei Mark ist eine vor circa zwei Wochen erlittene Muskelverletzung erneut aufgebrochen. Nach intensiver Behandlung und der Durchführung sowohl athletischer als auch torwartspezifischer Belastungstests vor dem hiesigen Lehrgang, hatten wir uns bewusst für seine Teilnahme entschieden. Leider fällt er nun für die WM aus, was für ihn und alle Beteiligten sehr enttäuschend ist.“

Am morgigen Samstag um 15 Uhr trifft das DHB-Team in Alicante im ersten von drei WM-Testspielen auf Spanien.

FIH-Award für U21-Herren

Weltverband zeichnet DHB-Junioren für ihre sportlich faire Geste bei der EM 2017 aus

 

02.11.2018 - Der Welt-Hockeyverband FIH hat am Donnerstagabend bei seinem Weltkongress im indischen Neu Delhi die deutschen U21-Herren für ihren "spirit of fair play" mit dem Presidents Award geehrt. DHB-Präsident Wolfgang Hillmann nahm die Auszeichnung stellvertretend aus dem Händen von FIH-Präsident Dr. Narinder Batra entgegen und schrieb danach der Mannschaft: "Die deutsche Hockeyfamilie ist stolz auf Euch und auch Ihr dürft mit Recht auf Euch und Euren Hockeysports- und Fairnessgeist stolz sein.".

Die Mannschaft hatte bei der Siegerehrung der Europameisterschaft 2017 in Valencia auf dem Podium bei Erhalt der Bronzemedaille die ganze Zeit die spanische Flagge präsentiert, um damit für die spanischen U21-Herren ein Zeichen zu setzen, die wegen einer Magen-Darm-Epidemie zum Match um die Bronzemedaille nicht mehr antreten konnten. (Foto: worldsportpics.com)

DOSB/BMI verbessern Rahmenbedingungen im Leistungssport mit qualifiziertem Personal

Vier neue hauptamtliche Stellen für die Hockey-Leistungssportstrukturen

 

01.11.2018 - Beim Deutschen Hockey-Bund (DHB) werden im Leistungssport derzeit die Vorgaben der Leistungssportreform im olympischen Sport umgesetzt. Zusammen mit dem DHB Steuerungsteam A-Teams hat der Direktor Leistungssport Heino Knuf die Weichen schon rechtzeitig gestellt und die ersten Personalentscheidungen nach Rücksprache mit der Vize-Präsidentin Marie-Theres Gnauert getroffen. Diese sehen unter anderem eine strukturelle Stärkung im Bereich des Personals vor, dass die Athletinnen und Athleten an den Bundesstützpunkten und bei den Nationalmannschaften betreut. In einem ersten Schritt kann der DHB vier Personalien verkünden, mit deren Hilfe die Rahmenbedingungen für den Hockey-Leistungssport auch an den Bundesliga-Standorten verbessert werden.

» Zum Interview

Alster-Damen rutschen auf Rang zwei vor / MHC-Herren kapitulieren vor Mammutprogramm

1. BL: DHC-Damen und Herren von Rot-Weiss holen Herbstmeisterschaft

 

28.10.2018 – Die Damen des Düsseldorfer HC sind Herbstmeister in der hockeyliga! Nach dem deutlichen gestrigen Sieg bei den Wespen mühte sich das Team von Nico Sussenburger allerdings zu einem 2:1-Arbeitssieg beim Berliner HC. Erster Verfolger ist Alster, die mit einem ebenfalls perfekten Doppelwochenende und einem deutlichen 6:0-Sonntagssieg gegen Mülheim an den beiden spielfreien Mannschaften UHC (3. Platz) und Mannheim (4.) auf Rang zwei vorbeizogen. Erster nahezu hoffnungsloser Verfolger auf die Play-off-Plätze sind mit nunmehr zwölf Punkten Abstand die Damen von Rot-Weiss Köln, die knapp aber verdient ein 1:0 bei den Zehlendorfer Wespen holten. Mülheim (6.) und BHC (7.) bilden das Mittelfeld, bei HTHC und MSC (8./9.) – beide spielfrei – beginnt die Abstiegszone. Der TSV Mannheim (10.) steht nur dank des besseren Torverhältnisses auf einem Nichtabstiegsplatz. Unverändert vom Abstieg bedroht sind die beiden Aufsteiger aus Zehlendorf (11.) und Bremen (12.).

Auch bei den Herren geht die Herbstmeisterschaft in den Westen. Allerdings konnte der spielfreie Tabellenführer Rot-Weiss Köln zuschauen, wie Verfolger Mannheim nach dem 3:3 gegen Meister Mülheim vom Vortag auch am Sonntag gegen Krefeld seinen zweiten Matchball vergab und mit dem 3:4 sogar seine erste Heimfeldniederlage seit über zwei Jahren kassierte. Somit schrumpfte der Abstand auf den Tabellendritten Mülheim (Sonntag 4:2 in Nürnberg) auf nur noch zwei Zähler. Den vierten Play-off-Rang erkämpfte sich nach vier Punkten im Doppelwochenende (Sonntag nur 1:1 beim Berliner HC) der UHC Hamburg, der ebenso wie der Harvestehuder THC (4:3 bei Blau-Weiss Berlin) auf der Zielgeraden vor der Winterpause den spielfreien Überraschungsaufsteiger Polo (6.)überholte. Im Mittelfeld finden sich nach dem Feldabschluss der Berliner HC (7.), Krefeld (8.) und Nürnberg (9.) wieder. Vier Punkte dahinter folgen die Alster-Herren (10.), die aber ebenso vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze haben. Hier stehen der Aufsteiger Blau-Weiss Berlin (11.) und Schlusslicht Düsseldorfer HC.

» zur hockeyliga Berichterstattung

2. Bundesliga: Spitzenteams wahren ihre Chancen

Flottbek-Damen mit Maximalpunktzahl nach Hinrunde / Winterpause bis April 2019

 

26.10.2018 - In den letzten Herbstspielen haben die Herren von Frankfurt und Neuss in der 2. Bundesliga ihre Chancen im Aufstiegskampf gewahrt. Der SC 80 besiegte München mit 1:0 und schloss bis auf einen Punkt zu Süd-Spitzenreiter TSV Mannheim auf. Im Norden holte Neuss mit 4:2 in Rissen einen Auswärtssieg, der die Schwarz-Weißen auf Platz zwei der Nord-Gruppe voranbrachte, ebenfalls nur einen Punkt hinter Großflottbek. Bei den Damen gaben sich die beiden Spitzenteams der Nord-Gruppe keine Blöße. Raffelberg ging in Braunschweig als 3:1-Sieger vom Platz, Tabellenführer Großflottbek beendete mit dem 1:0 über Schlusslicht Klipper die Hinrunde mit Maximalpunktzahl. Im April 2019 geht es weiter.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Spannende Einblicke in die olympische Welt

Alexandra Pollex war beim dsj-Camp anlässlich der Jugendspiele 2018 in Buenos Aires

 

25.10.2018 - Eher zufällig war Alexandra Pollex vor einem Jahr im Internet auf eine Ausschreibung der Deutschen Sportjugend gestoßen. Die Möglichkeit, Teilnehmerin eines dsj-Camps anlässlich der Olympischen Jugendspiele 2018 zu werden, faszinierte die 2.BL-Hockeytorhüterin sofort. Über DHB-Jugendsekretärin Wibke Weisel leitete Pollex ihre Bewerbung ein. Als Jugendtrainerin im Verein (bei Eintracht Frankfurt trainiert sie von Mädchen A bis Jugend A alle weiblichen Jahrgänge) sowie als engagierte Schiedsrichterin (Mitglied im DHB-Nachwuchskader) hatte die 22-jährige Studentin (Sport und Mathematik auf Lehramt) eine vielversprechende Liste ihres sportlichen Engagements vorzuweisen. Und tatsächlich ergatterte sie einen der begehrten 25 Plätze im Team für die zweiwöchige Reise nach Argentinien. Die 1400 Euro Teilnehmerkosten wurden durch Zuschüsse des Vereins Freunde des Hockeys (trug die Hälfte), des DHB, des Hessischen Hockey-Verbandes und der Sportjugend Rheinland-Pfalz (Alexandra wohnt in diesem Bundesland) gedeckt, so dass für die Studentin aus Mainz lediglich noch persönliche Ausgaben zu tragen waren. Nachstehend berichtet Alexandra Pollex über ihre außergewöhnliche Reise.

» Bericht lesen

Bei bestem Wetter: Spannung, Tempo und ein Kracher

Beobachtungen von den Endrunden der Deutschen Jugendmeisterschaften 2018

 

24.10.2018 - Die Deutschen Meisterschaften sind nicht nur Höhepunkte für die Clubs, sondern für die Bundestrainer auch eine wertvolle Sichtungsmaßnahme. Über ihre Eindrücke von den DM-Endrunden am zurückliegenden Wochenende äußern sich nachstehend die sportlichen Beobachter Valentin Altenburg (Männliche Jugend A in Heilbronn), Sven Lindemann (Weibliche Jugend A in Ludwigshafen), Johannes Schmitz (MJB in Bad Dürkheim), Markku Slawyk (WJB in Wiesbaden), Michaela Scheibe (Knaben A in Krefeld) und Akim Bouchouchi (Mädchen A in Krefeld).


» weiter lesen

Seniorenhockey

Löwenpokal und Bärenpokal: die Herbstspiele stehen an

 

20.10.2018 - Nach einem unendlich langen Sommer ist nun doch der Herbst gekommen. Das ist die Jahreszeit, in der die Pokalverteidiger ihre Trohäe zum zweiten Mal im Jahr verteidigen müssen.

Im Löwenpokal empfängt der Titelverteidiger München den Herausforderer Braunschweig. Das Spiel findet am Samstag, 27.10.2018 um 15:30 Uhr auf der Anlage des Münchner SC statt. Für München ist es die zweite Verteidigung, für Braunschweig der siebte Angriff auf den Pokal.

» zum Löwenpokal

Eine Woche später, am Samstag, 03.11.2018, um 16:00 Uhr verteidigt Düsseldorf den Bärenpokal gegen den Herausforderer Bad Dürkheim. Düsseldorf gewann den Pokal gegen Braunschweig in einem Entscheidungsspiel, das notwendig geworden war, weil die Pokale nicht zusammenfallen sollen.

» zum Bärenpokal

OHV Pokal Feld in Jena

Bei fast sommerlichen Wetter wieder ein voller Erfolg für alle

 

15.10.2018 - Am vergangenen Wochenende trafen sich 8 Mädchen B Mannschaften und 6 Knaben B Mannschaften, begleitet von Eltern und Schlachtenbummlern, bei fast sommerlichem Frühherbst Wetter zum diesjährigen OHV Pokal.

Das wie immer hochengagierte und bereits Turniererfahrene Team des SSC Jena hatte mit akribischer Detailfreude einen Austragungsort geschaffen, der besser nicht hätte sein können, Spielfeld, Umkleiden und vor allem eine Bewirtung erster Güte machte für alle Besucher das Jena-Wochenende zum Erfolg.

» weiter lesen, Fotos

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
16. November 2018

» Nachrichten Archiv


15.-16. Dezember 2018
18.-19. Mai 2019
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de