Berlin

Hockey Nachrichten

1. BL: „Uhlen“ bremsen Bonner Euphorie mit deutlichem Sieg

BWB-Damen verdienen sich Respekt / RWK-Herren holen ersten Punkt gegen DHC

 

09.12.2018 – Bei den Damen schlossen alle Teams am Sonntag mit einem Doppelspieltag ab. Im Westen bremsten die „Uhlen“ die erste Euphorie des Aufsteigers Bonn nach dem ersten Saisonsieg am Samstag mit einem deutlichen 8:2-Heimsieg. Auswärts deutlich siegten Düsseldorf (6:2 bei Rot-Weiss Köln) und Raffelberg (5:1 bei Blau-Weiss Köln). Im Süden musste der TSV Mannheim zu einem starken Schlussspurt ansetzen, um im Lokalderby gegen Aufsteiger Feudenheim dreifach zu punkten und wie der dritte Mannheimer Club MHC (4:3 gegen Rüsselsheim) seine weiße Weste zu wahren.

» weiter

WM in Indien

Nach dem 5:3-Sieg gegen Malaysia steht Deutschland im Viertelfinale

 

10.12.2018 - Deutschland beendet die Gruppenphase mit einem 5:3 (3:2) gegen Malaysia und hat sich damit direkt für das Viertelfinale qualifiziert. Am kommenden Donnerstag spielen sie gegen den Sieger der Partie Belgien - Pakistan. Die drei anderen Gruppensieger sind Argentinien, Australien und Indien.

Für Tobias Hauke war es das 300. Länderspiel auf dem Feld. Er ist damit nach Matthias Witthaus, Philipp Crone, Michael Green, Björn Michel, Tibor Weißenborn und Christian Mayerhöfer der siebte Spieler, der diese Marke erreicht.

» Gesamter Spielplan
» Berichterstattung auf beta.hockey.de

2. Bundesliga Herren: Noch fünf Mannschaften mit weißer Weste

Am zweiten Spieltag gab es gleich vier Unentschieden

 

09.12.2018 - Nach zwei Spieltagen haben in der 2. Bundesliga Herren nur noch fünf Mannschaften eine weiße Punkteweste. Ihre zweiten Siege feierten TTK Sachsenwald (9:6 über Hannover), Mariendorfer HC (10:6 gegen Meerane), Limburger HC (8:4 in Darmstadt), SW Köln (8:2 in Kahlenberg) und Gladbacher HTC (5:4 über Bonn). Ihre ersten Siege feierten Nürnberg (6:2 über Rüsselsheim), Großflottbek (5:3 gegen Rissen) und Leuna (8:7 in Spandau). Von zwölf Spielen des Wochenendes endeten vier Unentschieden. Klipper und Rahlstedt (4:4) teilten sich ebenso die Punkte wie Ludwigsburg und Frankenthal (9:9), Charlottenburg und Köthen (5:5) wie auch Bergisch Gladbach und Oberhausen (5:5).

» Zur 2. Bundesliga Herren

WM: Den Europameister klar geschlagen

Mittwoch, 5. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Niederlande 4:1 (1:1)

 

05.12.2018 - Die deutschen Herren haben ihr zweites Gruppenspiel bei der Weltmeisterschaft gegen den ewigen Rivalen aus den Niederlanden mit 4:1 (1:1) gewonnen. Der amtierende Europameister war in den ersten beiden Vierteln das überlegene Team, doch die Deutschen ließen durch gute Abwehrarbeit nicht mehr als den Führungstreffer von Oranje zu, den Mathias Müller kurz vor Halbzeit egalisierte. Im letzten Viertel konterten die Deutschen das niederländische Team dann nach allen Regeln der Kunst aus und gewannen dadurch sicher ein wenig zu hoch. Vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Malaysia liegt das Kermas-Team nun in Gruppe D in Führung, könnte schon mit einem Remis das Viertelfinale direkt erreichen.

» weiter

Ausrichter Hallen-Endrunde 2020

DHB schreibt die Ausrichtung der FINAL FOUR um die Deutsche Hallenmeisterschaft 2020 aus

 

01.12.2019 - Der Deutsche Hockey-Bund schreibt die Ausrichtung der Hallen-Endrunde der Damen und Herren (Halle: 25./26. Januar oder 1./2. Februar 2020) für alle Mitgliedsvereine aus. Potenzielle Bewerber können ab sofort ihr Interesse für die Ausrichtung der Veranstaltung in diesem Zeitraum bekunden. Bei der Hallen-Endrunde 2020 wird es nach einer möglichen Begrüßung am Freitagabend sechs Entscheidungsspiele geben, die am Samstag und Sonntag stattfinden werden.


» zur Ausschreibung

WM: Solider Start mit einem 1:0-Sieg

Samstag, 1. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Pakistan 1:0 (0:0)

 

01.12.2018 - Die deutschen Herren haben im indischen Bhubaneswar ihr Auftaktmatch der Weltmeisterschaft vor rund 10.000 Zuschauern gegen Pakistan mit 1:0 absolut verdient gewonnen. Marco Miltkau erzielte das goldene Tor direkt nach der Halbzeitpause für ein klar dominierendes DHB-Team, das den Erfolg durch eine sehr starke Abwehrleistung einfuhr. Zuvor hatten die Niederlande im ersten Match der Gruppe D gegen Malaysia sehr deutlich mit 7:0 (3:0) gewonnen. (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

Hallen-Endrunde 2019 steigt in Heidelberg

Beste vier Damen- und Herrenteams kämpfen in der OSP Rhein-Neckar-Halle um die Meisterwimpel

 

27.11.2018 - Die deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren in der Saison 2018/2019 werden in Heidelberg entschieden! Die 58. Endrunde der besten Hallenhockey-Liga der Welt findet am Wochenende 26./27. Januar 2019 in der 1.500 Zuschauer fassenden OSP Rhein-Neckar-Halle statt.

» weiter

TuS Lichterfelde

Arndt-und-Dirk-Hinrichs-Gedenkturnier

 

27.11.2018 - Am Wochenende 16./17./.18. November fand die 20. Auflage das 'Arndt-und-Dirk-Hinrichs-Gedenkturnier' statt. Bei diesem Turnier lädt der TuS Lichterfelde Bundesliga-Teams ein, um sich für die anstehende Hallensaison einzuspielen. Im großen Teilnehmerfeld der Damen (Teams aus Ost- und Nordstaffel waren am Start) zeigte der Harvestehuder THC bereits sehr gute Frühform und konnte sich mit sechs Siegen in sechs Spielen den Turniersieg vor dem Berliner Hockey-Club sichern.

Bei den Herren konnte Gastgeber TuS Lichterfelde aufs Treppchen springen und wurde Dritter hinter den beiden anderen Berliner Teams TC Blau-Weiß Berlin und Turniersieger Berliner Hockey-Club.

» TuS Lichterfelde

LSB-Mitgliederversammlung / Klaus Böger zum Ehrenpräsidenten ernannt

Thomas Härtel neuer LSB-Präsident

 

25.11.2018 - Der bisherige LSB-Vizepräsident für Sportinfrastruktur, Thomas Härtel (67), wurde am Freitagabend mit überwältigender Mehrheit bei nur einer Gegenstimme zum Präsidenten des Landessportbundes Berlin (LSB) gewählt. Er folgt auf Klaus Böger, der nicht erneut für das Amt des Präsidenten kandidierte.

Der gebürtige Berliner Thomas Härtel war viele Jahre Vorsitzender des Berliner Familienbeirates und Vizepräsident des Deutschen Behinderten-Sportverbandes. Von 1999 bis 2011 war Thomas Härtel Staatssekretär im Senat von Berlin. Seit Ende 2017 ist Härtel Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, dem Träger und Veranstalter des bundesweiten Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“. Zudem ist er stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin »Walter May«, mit der der LSB 2012 bundesweit erstmalig die Ausbildung fur staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher mit bewegungs- und sportpädagogischem Profil ins Leben gerufen hat.

» weiter lesen beim Landessportbund Berlin

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
10. Dezember 2018

» Nachrichten Archiv


15.-16. Dezember 2018
Januar - März 2019
18.-19. Mai 2019
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de