Allgemein

Hockey Nachrichten

Weiterer Landestrainer am Bundesstützpunkt Hockey

Hockeyverband kämpfte darum 20 Jahre

 

01.08.2019 - Der Bundesstützpunkt Hockey in Berlin hat seit heute einen 2. Landestrainer. „Mit Hannes Vollmer (40), der schon seit acht Jahren als Honorartrainer die Landeskader mitbetreut hat, haben wir unseren Wunschkandidaten gewinnen können,“ äußert sich der Präsident des Berliner Hockey-Verbands Jürgen Häner erfreut über den Zuwachs.

Ein Landestrainer ist für die leistungssportliche Entwicklung von Hockeytalenten in Umsetzung der Regionalen Zielvereinbarung mitverantwortlich. Ziel ist es danach, talentierte Kinder und Jugendliche für die Damen- bzw. Herrennationalmannschaft des Deutschen HockeyBunds zu entwickeln. „Da diese Entwicklung parallel auch in den Vereinen vorangebracht werden muss, ist es unser Wunsch, dass die Landestrainer bei Bedarf Jugend-Vereinstrainer über deren Ausbildung hinaus fördern, insbesondere im Verein coachen,“ erläutert Häner die Aufgabenstellung.

» weiter lesen

Masters-Europameisterschaft 2019 in Rotterdam

Zweimal Silber und einmal Bronze für die Masters-Teams

 

28.07.2019 - Gestern fanden die letzten Spiele der Masters-Europameisterschaft 2019 in Rotterdam statt. Deutschland war in allen sechs Altersklassen vertreten und kehrt mit drei Medaillen nach Hause zurück.

Die W35 belegte den vierten Platz. Die fünf Teilnehmer spielten Jeder-gegen-jeden. Zwei knappe Niederlagen gegen England und Spanien verhinderten eine bessere Platzierung.

Die W40 spielte als Gruppensieger in der Medaillenrunde, verlor dort aber gegen England und die Niederlande, so dass es bei Bronze blieb.

Die W45 ging als Gruppensieger in das Halbfinale gegen Schottland und musste sich nach einem torlosen Remis im Shootout 1:2 geschlagen geben. Das Spiel um Bronze gegen England endete 1:1 und auch hier hatten die Damen kein Glück im Shootout und verloren 2:4.

Die M35 hatte mehr Glück und gewann das Halbfinale gegen Schottland nach einem 1:1 im Shootout 6:5. Im Finale siegten die Engländer mit 3:1.

Die M40 belegte unter neun Teams Platz sieben.

Ebenfalls Silber gewann die M45. Sie hatte sich in die Medaillen-Runde mit Schottland und England gespielt. Dort gewannen sie gegen Schottland und verloren gegen England. Das letzte Spiel gewann Schottland gegen England, so dass das bessere Torverhältnis für Schottland entschied.

Alle Ergebnisse finden sich auf der offiziellen Turnierseite:

» www.ecmastersrotterdam2019.nl

Verdienstkreuz am Bande

Auszeichnung für Robert Menschick

 

19.07.2019 - Ein hohe Auszeichnung erhielt heute Robert Menschick. In seiner Heimatstadt Würzburg wurden ihm heute die Ordensinsignien im Fürstensaal der Residenz überreicht. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte ihm zuvor das "Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" verliehen.

Robert Menschick ist seit 1979 ununterbrochen für den Bayerischen Hockey-Verband tätig, darunter seit 1985 als BHV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Der mittlerweile 63-Jährige setzt sich auch seit 1977 für den Hockey- und Tennis-Club Würzburg und seinen Vorgängerverein TG Würzburg/Hockeyabteilung ein, zuletzt seit 2004 als 1. Vorsitzender.

Menschick ist seit 1985 Mitglied in der BLSV-Kreisvorstandschaft Würzburg-Stadt, war 16 Jahre Vorsitzender des Pfarrgemeinderates in seiner Heimatgemeinde Reichenberg und betreute - neben seiner Arbeit als Redakteur - 24 Jahre lang eine Benefizaktion des Verlages, in dem er bis Januar 2019 beschäftigt war.

Im Namen der Verbandsleitung und aller Mitglieder des Bayerischen Hockey-Verbandes

Herzlichen Glückwunsch

Harry Schenavsky

U18/U16: Turniersiege für beide deutsche Mädchenteams

Beim Sechs-Nationen-Turnier in Eindhoven wurden die DHB-Jungen Vierter und Fünfter

 

20.07.2019 - Gastgeber Niederlande und Deutschland teilten sich die Gesamtsiege beim Sechs-Nationen-Sommerturnier in Eindhoven. Die deutschen U18- und U16-Mädchen gingen beide als Turniersieger hervor, nachdem sie heute ihre entscheidenden Duelle gegen die holländischen Teams mit 2:1 (U16) und 1:0 (U18) gewinnen konnten. Weniger gut endete das Turnier für die deutschen Jungen. Nach abschließenden Niederlagen (3:4 die U16, 1:4 die U18) gegen die holländischen Gesamtsieger standen am Ende die Plätze vier (U16) und fünf (U18) zu Buche.

» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U18
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U18
» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U16
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U16

Saisonumstellung auf 2019/20

Die neue Feldsaison der Erwachsenen und die Hallensaison werden eingerichtet

 

07.07.2019 - Die Feldsaison 2018/19 der Erwachsenen ist fast beendet, nur im Süden steht noch ein Spieltag aus. Da die Vorbereitung für die kommende Feldsaison 2019/20 bei den meisten Verbänden bereits auf Hochtouren läuft wurde mit der Umstellung der Datenbanken auf die neue Saison begonnen.

ACHTUNG: Für die Spiele der der auslaufenden Saison bitte darauf achten, die richtige Saison für den Spielbogen zu wählen!

Die Teamberechtigten können erst dann eingetragen werden, wenn die Liga in der Datenbank eingerichtet ist und im Menü Spielverkehr unter » Staffelleiter angezeigt wird.

Mail sendenWebteam hockey.de

DANAS springen nach Penaltysieg über Argentinien aufs Treppchen

FIH Pro League Grand Final, Amsterdam, Spiel um Platz 3: Deutschland–Argentinien 4:2 n. P. (1:1; 0:1)

 

29.06.2019 – Die DANAS beenden die FIH Pro League 2019 mit Bronze. Im Spiel um Platz drei des Grand Finals in Amsterdam setzten sich die deutschen Damen in einer Hitzeschlacht gegen Argentinien mit 4:2 n. SO. (1:1; 0:1) durch. Den frühen Rückstand glich Anne Schröder kurz nach der Halbzeitpause wieder aus. Im Penaltyschießen überzeugten auf deutscher Seite neben Torhüterin Nathalie Kubalski auch Teamkapitän Janne Müller-Wieland, Pia Maertens und Viktoria Huse. Nach dem Spiel der deutschen Damen holten sich die gastgebenden Niederländerinnen gegen Australien den Titel im Grand Final der FIH Pro League 2019. Sie bezwangen die „Hockeyroos“ an gleicher Stelle ebenfalls per Shootout mit 6:5 (2:2; 1:1). (Fotos: worldsportpics.com)

» weiter

Sieben Siege, drei Unentschieden

DHB-Mädchen und Jungen mit starker Bilanz bei U18- und U16-Spielen gegen England

 

01.07.2019 - Die Länderspielvergleiche mit England brachten insgesamt ein klares Ergebnis zugunsten der vier beteiligten deutschen Jugendnationalmannschaften. Von zusammen zehn Spielen gewannen die DHB-Auswahlen sieben, in drei Partien konnten die sieglosen Briten wenigstens ein Unentschieden holen. Das Torverhältnis sprach mit 41:19 eine klare Sprache für den deutschen Nachwuchs. Gespielt wurde bei der weiblichen U18 im bayerischen Höhenkirchen, bei der weiblichen U16 im badischen Steinbach und bei den U18- und U16-Jungen im englischen Leistungszentrum Lilleshall. Für alle Teams war es die Generalprobe auf den Saisonhöhepunkt, das Sechs-Nationen-Turnier in Eindhoven (ab 14. Juli).

» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U18 in Höhenkirchen
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U18 in Lilleshall
» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U16 in Steinbach
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U16 in Lilleshall

2. Bundesliga: Großflottbeker Herren jubeln

Hamburger Team holt beim 2:2 in Köln den nötigen Punkt für den Erstligaaufstieg

 

23.06.2019 - Keinen Sieger, aber trotzdem einen großen Triumphator gab es in der zum Endspiel gewordenen Zweitligapartie zwischen den Herren von Blau-Weiß Köln und Großflottbeker THGC. Das 2:2-Unentschieden vor 1000 Zuschauern half im Endeffekt nur den Hamburgern, die mit einem Punkt Vorsprung nach Köln angereist waren. „Glückwunsch an Flottbek“, war nach einem heiß umkämpften Duell Kölns Spielertrainer Jan-Marco Montag ein fairer Unterlegener. Flottbek war in der Saison 2006/07 aus der 1. Bundesliga abgestiegen und kehrt nach zwölf Jahren wieder ins Oberhaus zurück. Alle anderen Entscheidungen, auch in der 2. Bundesliga Damen, waren schon vor dem letzten Spieltag gefallen.

» Zur 2. Bundesliga Herren
» Zur 2. Bundesliga Damen

U18-Teams: Fünf Siege und ein Unentschieden

Deutsche Mannschaften blieben beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk unbezwungen

 

22.06.2019 - Ohne Niederlage beendeten die beiden deutschen U18-Teams das Deutsch-Polnische Jugendwerk in Gniezno. Die DHB-Mädchen gewannen sämtliche drei Partien gegen ihre polnischen Gastgeberinnen. Nach einem 9:0 am Donnerstag und einem 6:1 am Freitag hieß es zum Abschluss am Samstag 5:0 für die Mannschaft von Bundestrainer Sven Lindemann. Auf männlicher Seite waren die Ergebnisse wesentlich knapper. 1:1 trennten sich die deutschen U18-Jungen vom polnischen C-Kader am Donnerstag, danach konnte die Mannschaft von Bundestrainer Johannes Schmitz noch zwei Mal knapp mit 1:0 und 2:1 als Sieger gegen das polnische U21-Team vom Platz gehen. Die DHB-Delegation tritt am Sonntagsfrüh mit dem Bus die Heimreise an.

» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U18 in Gniezno
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U18 in Gniezno

Länderpokale: Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal

Vorrunden in Düsseldorf, Berlin und Königs Wusterhausen

 

15.06.2019 - An diesem Wochenende finden die Vorrunden der Länderpokale Feld statt. Die Vorrunden 1 des Hessenschildes und des Franz-Schmitz-Pokals, in der die jeweils 6 Teilnehmer der letztjährigen Endrunde spielen, finden beim Düsseldorfer HC statt. Die Vorrunden 2 mit den weiteren teilnehmenden Landesverbänden sind beim Cfl Berlin (Jungen) und beim HC Königs Wusterhausen (Mädchen) zu Gast.

Da die Endrunde dieses Jahr mit 8 Teilnehmern ausgetragen wird, qualifizieren sich aus der Vorrunde 1 fünf Teams und aus der Vorrunde 2 zwei Teams. Das achte Team wird aus den Spielern der Landesverbände gebildet, die sich nicht für die Endrunde qzalifiziert haben. Weitere Informationen gibt es hier:

» zur Sonderseite Länderpokale

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
19. August 2019

» Nachrichten Archiv


15.+16. Juni 2019
Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de