März 2015

Nachrichten Archiv

Deutsche Feldhockey-Endrunde 2015 der Damen und Herren findet in Hamburg statt

Austragungsort ist am 4./5. Juli der Sportpark Rothenbaum

 

04.03.2015 - Die gemeinsame Endrunde um die Deutsche Feldhockeymeisterschaft der Herren und Damen 2015 findet am Wochenende, 4./5. Juli, im Sportpark Rothenbaum der Universität Hamburg statt. Organisiert wird die Endrunde – mit Unterstützung der Sportstadt Hamburg – gemeinsam vom Hochschulsport Hamburg, dem Deutschen Hockey-Bund und der Deutschen Hockey Agentur . Gespielt werden am Samstag, 4. Juli, die vier Halbfinals zwischen den besten vier Herren- und den besten vier Damenteams der am 28. Juni endenden Bundesligasaison 2014/2015. Am Sonntag finden die beiden Endspiele statt.

» weiter lesen

Schulhockey in Berlin/Brandenburg

Start der Schulhockey B-Runde

 

04.03.2015 - Ungefähr 40 Berliner und Potsdamer Schüler, die fast ausnahmslos nicht in Vereinen aktiv sind, trafen sich am letzten Mittwoch, um ihre Besten in der Berlin/Brandenburger Schulhockey B-Runde zu ermitteln. Auch wenn der eine oder andere Ball noch hoch sprang und manchmal auch ein Fuß im Weg war, wurde um jeden Ball gekämpft und technische Fehler mit erhöhtem Einsatz wieder ausgebügelt. Spaß bei den Spielen hatte alle Teilnehmer, vor allem natürlich die beiden Mannschaften der Otto-Hahn-Schule aus Neukölln und des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder aus Potsdam, die beim Endspieltag des Schulhockeys, am Donnerstag, dem 26.3.2015, in der Schöneberger Sporthalle um den Berlin/Brandenburger Meistertitel und die Goldmedaillen spielen werden.

» Bild vergrössern

Alle Ergebnisse der Schulhockeyvorrunden in Berlin findet ihr hier:

» Schulhockey Ergebnisdienst

DHB: Doris Eschenbrücher gehört seit März 2015 zum Geschäftsstellen-Team

Assistentin des Vorstandes im Bereich Marketing / Verwaltung / Kommunikation

 

04.03.2015 - Seit Anfang März unterstützt die gebürtige Mönchengladbacherin Doris Eschenbrücher das Team der Geschäftsstelle des Deutschen Hockey-Bundes als Assistentin des Vorstandes im Bereich Marketing / Verwaltung / Kommunikation. Sie hat nach einer kaufmännischen Ausbildung noch ein berufsbegleitendes Marketing-Studium absolviert. Doris Eschenbrücher war viele Jahre die „rechte Hand“ des Geschäftsführers einer Full-Service-Werbeagentur und hat in den Marketing-Abteilungen internationaler Dienstleistungs- und Industrieunternehmen gearbeitet. In ihrer Freizeit kocht Sie gerne und findet zum „guten Essen“ und dem Berufsleben einen willkommenen Ausgleich beim Joggen bzw. Fahrradfahren. Außerdem ist sie eine begeisterte Motorradfahrerin.

Zum 75. Geburtstag eine FIH-Ehrung

Ex-Nationalspieler und -trainer Horst Wein wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet

 

04.03.2015 - Vergangene Woche feierte Horst Wein seinen 75. Geburtstag. Der lange bei Rot-Weiss Köln aktive (22 Länderspiele in den 60er-Jahren) und seit vielen Jahrzehnten in Spanien lebende „Hockey-Professor“ führte als Nationaltrainer die spanischen Herren 1974 durch ein 1:0 im Finale gegen Deutschland zum ersten EM-Titel, sechs Jahre später auch zu olympischem Silber. Als Autor von 36 Fachbüchern erwarb sich Wein erst im Hockey, dann im Fußball viel Renommee. Sein Sohn Christian gewann mit den deutschen Hockeyherren 2002 den WM-Titel. Anlässlich seines 75. Geburtstags wurde Horst Wein nun vom Welthockeyverband FIH überrascht. Präsident Leandro Negre überreichte ihm eine kleine Statue mit der Inschrift „In Anerkennung seines Beitrags zur Entwicklung von Hockey weltweit“.

» zum Beitrag auf der FIH-Seite

21. Spreepokal

Der Spielplan für den Spreepokal ist nun online!

 

04.03.2015 - Am 14. und 15. März findet im Berliner Horst-Korber-Sportzentrum der 21. Spreepokal statt. Es haben insgesamt 21 Teams gemeldet. Die 11 Teams der Mädchen und die 10 Teams der Jungen spielen am Samstag in zwei Gruppen jeder gegen jeden. Am Sonntag geht es dann um die Platzierungen. Gespielt wird einmal 15 Minuten.

Das Organisationsteam arbeitet auf vollen Touren, um diesen traditionellen Abschluss der Hallensaison für alle zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

Spielplan und weitere Informationen gibt es auf der Sonderseite:

» zum 21. Spreepokal

Aufsteiger Damen und Herren

Hallensaison 2014/2015

 

04.03.2015 - Die Hallensaison der Damen und Herren ist beendet, die letzten Aufstiegsspiele wurden vergangenes Wochenende bestritten. Hier finden Sie die Aufsteiger der Hallensaison 2014/2015 mit ihren Siegerfotos.

» zu den Siegerfotos

Senioren-Auwahlteams: Trainingsauftakt ins EM-Jahr 2015

Kader Ü60 und Ü65 trafen sich in Mannheim drei Tage lang zu intensiver Vorbereitung

 

04.03.2015 - Drei Tage lang hatten Thomas Dauner (Ü60) und Achim Mertens (Ü65) ihre beiden Nationalmannschaften in der Traglufthalle Mannheimer HC zu einer ersten Trainingsmaßnahme in diesem Jahr zusammengezogen. Nach einem einigermaßen lockeren Aufgalopp am Freitagabend wurde es bereits am Samstagfrüh ernst, als auf der benachbarten Leichtathletikanlage der MTG Mannheim der Leistungsdiagnostiker Stefan Mücke zum Laktattest bat, um den derzeitigen Fitnessstand der beiden Mannschaften des „Team Germany Ü60“ zu überprüfen. Nach einer kurzen Mittagspause ging’s mit der Trainingsmaßnahme weiter, spätestens beim Spiel der Ü60 gegen die Ü65 (3:0) merkte ein Großteil dann doch schon die Anstrengungen.

» weiter lesen

Umbruch im Bundesjugendvorstand des DHB

Marie-Theres Gnauert als Nachfolgerin für Wolfgang Hillmann vorgeschlagen

 

03.03.2015 - Wolfgang Hillmann wird im Mai auf dem Bundestag in Heilbronn für das Amt des DHB Präsidenten kandidieren und im Bundesjugendvorstand eine große Lücke hinterlassen, die geschlossen werden muss. Marie-Theres Gnauert wurde als seine Nachfolgerin für das Amt der Vizepräsidentin Jugend vorgeschlagen und wird sich am 7./8. März beim Bundesjugendtag in Edenkoben zur Wahl stellen. Ein neues Gesicht ist sie schon lange nicht mehr, da sie bereits seit 2012 dem Bundesjugendvorstand als Jugendsportwartin angehört. Marie-Theres Gnauert vom SC Charlottenburg Berlin hatte sich dem Hockeysport schon lange vor ihrem DHB-Engagement verschrieben. Als aktive Spielerin, Mutter dreier hockeyspielenden Kinder,...

» weiter lesen

Zentrallehrgang: DHB-Damen erneut stark, aber diesmal nur knapp vorn

Dienstag, 3. März, Valencia (ESP): Deutschland – Schottland 1:0 (0:0)

 

03.03.2015 - Die deutschen Hockey-Damen haben im Rahmen des Zentrallehrgangs im spanischen Valencia auch das zweite Testspiel gegen Schottland für sich entschieden. Nach dem klaren 8:0 im ersten Aufeinandertreffen zeigte das DHB-Team erneut eine gute Leistung, setzte sich diesmal allerdings nur knapp mit 1:0 (0:0) durch. Der letzte Test in Valencia – erneut gegen Schottland – ist auf Donnerstag um 18.30 Uhr vorverlegt worden. Das Fazit von Bundestrainer Jamilon Mülders fiel knapp aber deutlich aus: „Das war wieder eine sehr engagierte Leistung heute. Lediglich im Abschlussverhalten und bei der Eckenverwertung waren wir nicht konsequent genug.“

» weiter auf der Lehrgangsseite

Markus Weise: „Ich glaube fest daran, dass wir ein gutes Jahr 2015 spielen werden!“

Der Bundestrainer zieht ein sehr positives Fazit nach dem Zentrallehrgang

 

02.02.2015 - Die deutschen Hockey-Herren haben im Rahmen der Vorbereitung auf die als Olympia-Qualifikation geltende World League in Argentinien im Juni und die im August in London stattfindende Europameisterschaft gerade den ersten Zentrallehrgang des Jahres abgeschlossen. Bundestrainer Markus Weise zog ein ausgesprochen positives Fazit von der traditionell in Südafrika abgehaltenen Maßnahme.

Zum Abschluss des Lehrgangs haben die Jungs mit dem Rekordsieg gegen Gastgeber Südafrika ja noch mal ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Ist das ein Fingerzeig für die bevorstehende Saison?

Weise: "Ich denke schon, dass man das Ergebnis als gutes Zeichen werten kann. In diesem Spiel ist sicherlich viel zusammen gekommen, aber die Jungs haben das bis zum Schluss gut durchgezogen...

» Interview lesen

"Äußerst konstruktive Zusammenarbeit"

DHB Jugend SRA zeigt sich zufrieden über Ablauf der Hallen-DM 2015 der Jugend

 

02.03.2015 - Gaby Schmitz, Vorsitzende des DHB Jugend SRA, zieht Bilanz zu den sechs Jugend-DM-Turnieren: "Insgesamt können wir auf ordentliche Leistungen der Schiedsrichter bei den Endrunden zurückblicken. Es kamen 48 Schiedsrichter zum Einsatz, wobei wir hier nicht nur auf unseren Nachwuchskader zurückgegriffen haben, sondern auch auf Kollegen der Bundesligen. Die Zusammenarbeit zwischen Schiedsrichtern, SR-Beobachtern und Trainern verlief auf allen Endrunden äußerst konstruktiv, was beiden Seiten hilft. Ein besonderer Dank gilt den DM-Ausrichtern, die über alle Endrunden hinweg für das perfekte Rahmenprogramm gesorgt haben. Aber auch ein Dank an die SR-Beobachter, die die Schiedsrichter vor, während und nach dem Turnier begleitet haben."

» zur Sonderseite DM Jugend

West-Dominanz mit drei Meistertiteln

Das Resümee der DHB-Sportbeobachter bei der DM des männlichen Nachwuchses

 

02.03.2015 - Einen Titeltriumph der Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen gab es bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2015 im männlichen Nachwuchsbereich. Uhlenhorst Mülheim holte bei der Jugend A und der Jugend B, der Düsseldorfer HC bei den Knaben A (Foto) den Siegerwimpel in den Westen. Nicht nur auf die reinen Ergebnisse haben die offiziellen DHB-Sportbeobachter bei den Endrunden geschaut. Was Torsten Althoff (MJA Bietigheim), Valentin Altenburg (MJB Berlin) und Matthias Becher (KA Oelde) aufgefallen ist, haben sie hockey.de erzählt.

» weiter lesen

Jugend-DM männlich: Zweimal Mülheim, einmal Düsseldorfer HC

HTCU holt bei Jugend A und Jugend B den Hallenmeistertitel / DHC-Knaben vorne

 

01.03.2015 - Der HTC Uhlenhorst Mülheim hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2015 im männlichen Nachwuchsbereich gut, aber nicht voll zugeschlagen. Zwei der drei blauen Meisterwimpel gingen an die Ruhrstädter, denen damit in zwei Fällen das Meister-Double (Gewinn der Feld- und Hallenmeisterschaft in einem Jugendspieljahr) gelang. Bei der Jugend A in Bietigheim gewannen die Uhlen im Finale gegen die Zehlendorfer Wespen nach 1:1-Gleichstand mit 3:1 im 7m-Schießen, bei der Jugend B in Berlin hieß es 2:1 im Endspiel gegen Gastgeber TC Blau-Weiss. Der Düsseldorfer HC verhinderte den Uhlenhorster Hattrick, indem er in Oelde bei den Knaben A im reinen West-Finale gegen Mülheim mit 2:1 gewann.

» zur Sonderseite DM Jugend

5. März 2015
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche

Auswahl

 

» Impressum © 2015 • hockey.de