September 2014

Nachrichten Archiv

Schauspieler "Kalle" im Hockeytor

Team Hamburg 2016 wirbt mit ungewöhnlichen Anzeigen für Unterstützung Richtung Rio

 

02.09.2014 - In Rio auf dem Siegertreppchen jubeln: Die Sportler des "Team Hamburg 2016", darunter auch etliche Hamburger Hockey-Nationalspieler, bereiten sich derzeit intensiv auf die Olympischen Spiele und Paralympischen Spiele vor. Die Kampagne „Ganz Hamburg ist am Start“ soll die Hamburger Bürger motivieren, die Athleten bei der Verwirklichung ihres Traums zu unterstützen. Bei ihrem Sommerfest am Montagabend stellten Innensenator Michael Neumann, Patin Monica Lierhaus und die "Team Hamburg 2016"-Vorsitzende Ingrid Unkelbach eins von insgesamt drei Plakatmotiven vor, die bald die Stadt schmücken.

» Bericht lesen

Generation Golf on the Beach

Golfturnier für Hockeyspieler geht in die fünfte Runde

 

02.09.2014 - Unter dem Motto „same, same, but different“ steigt am 20. September 2014 wieder die Generation Golf 5 on the Beach - Turniertag mit Übernachtung auf den 21. September 2014. Gesammelt wird dieses Mal zu Gunsten des Juli-Harnack-Turniers im Uhlenhorster Hockey Club und somit für die Fördergemeinschaft des Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. Das Golfturnier, das eher einem lockeren Hockeyturnier mit vielen Hockeyspielern gleicht, findet wieder am Timmendorfer Strand statt. Gespielt wird 18 Loch als Vierer Wettbewerb mit Auswahldrive.

» weiter lesen

Berliner Hockey-Verband:

Schiedsrichterteil für die C-Lizenz

 

01.09.2014 - Der zweitägige Schiedsrichterteil für die Trainer C-Lizenz findet am 17. und 18. September 2014, jeweils von 18:00 bis 21:00 Uhr statt, und zwar in der Sportschule Schöneberg, Priesterweg 4/6, Raum gem. Aushang.

Eine vorherige Anmeldung per E-Mail an die Geschäftsstelle des BHV ist zwingend erforderlich!

Mail sendenBHV@BerlinHockey.de

Weitere Details zum Lehrgang gibt es hier:

» Mitteilung Schiedsrichter Nr. 39 vom 14.8.2014

MSC-Damen und Krefelder Herren siegen beim NH Bundesliga-Cup in Mannheim

Einige Überraschungen beim letzten Vorbereitungsturnier vor Ligastart

 

01.09.2014 - Einige überraschende Ergebnisse gab es beim NH Bundesliga Cup in Mannheim. Bei der Generalprobe für die am kommenden Wochenende startende Feldhockey-Bundesliga-Spielzeit waren insgesamt 20 der 23 Erstliga-Teams am Start. Den Turniersieg bei den Damen sicherte sich der Münchner SC. Im Endspiel setzte sich das Team des neuen Trainers Thorben Wegener gegen Vizemeister UHC Hamburg erst nach Siebenmeterschießen mit 4:2 durch. Bei den Herren stand am Sonntagnachmittag der Crefelder HTC ganz vorn. Die Seidenstädter gewannen das Finale gegen den Berliner HC knapp mit 2:1. "Es ist sicherlich schön, nach einem solchen Finale als Sieger den Platz zu verlassen", bilanzierte Krefelds Trainer Matthias Mahn nach dem Endspiel.

» zur hockeyliga-Meldung

Hamburg und Berlin legen erste Olympia-Konzepte vor

Hockeyturnier im Millerntorstadion oder im alten Olympiastadion von 1936 geplant

 

01.09.2014 - Die Städte Berlin und Hamburg haben dem DOSB ihre ersten Konzepte für eine mögliche Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 oder 2028 vorgelegt. Der Deutsche Olympische Sportbund hat die beiden Antworten auf einen Fragenkatalog am Montagvormittag auf seiner Homepage veröffentlicht.

Im Berliner Konzept ist das olympische Hockeyturnier im bereits für die Spiele 1936 errichteten Hockey-Olympiastadion vorgesehen. Die Zuschauerkapazitäten würden dafür bis auf 15.000 Plätze aufgestockt. Eine neue Nebenfläche mit zweitem Platz sollte später als Trainingsanlage zur Verfügung stehen.

Die Hamburger Bewerbung sieht die Austragung des Hockeyturniers im Millerntorstadion des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli vor. Hier sind ebenfalls Zuschauerkapazitäten mit 15.000 Plätzen vorgesehen. Ein zweiter Platz sollö auf einer bis dahin fertiggestellten Nebenanlage entstehen. Im NDR-Hörfunk hat Olympiasieger Tobias Hauke am Morgen seiner Heimatstadt das Potenzial für die Ausrichtung von Olympischen Spielen attestiert: "Hamburg bringt - speziell mit der Lage direkt am Wasser - alles mit, um Gastgeber Olympischer Spiele zu sein und hat das mit der erfolgreichen Ausrichtung unterschiedlicher großer Sportevents unterstrichen!"

» zur DOSB-Meldung

HTHC-Präsident will seine Hockeyteams in der Endrunde sehen

Cito von Aufenacker präsentiert vor Bundesligastart neue Mannschaften

 

01.09.2014 - Beide Bundesligateams sollen in der Endrunde um die deutsche Feldmeisterschaft spielen, so das erklärte Ziel von Cito von Aufenacker, Präsident des HTHC, berichtet das Hamburger Abendblatt in seiner Ausgabe vom 29.8.2014. Für die Herren des HTHC, die in der letzten Saison auf dem Feld die deutsche Meisterschaft und die Euro Hockey-League gewannen und den Europapokal in der Halle holten, sollte dies weniger Probleme darstellen. Zumal sich der Kader mit sechs Neuzugängen kräftig verstärkt hat. Dennoch warnt Cheftrainer Christoph Bechmann, Ex-Weltmeister: "Wir müssen noch härter arbeiten als im Vorjahr, denn einen Titel zu bestätigen ist viel härter, als ihn zu gewinnen". Etwas schwieriger wird es für das Damenteam um Trainer Max Dahmen. Die Mannschaft ist seit Jahren weit entfernt von der Tabellenspitze. Zwar schaffte sie den Wiederaufstieg in die Bundesliga 2012 und beendete die vergangene Saison als Achter, dennoch ist der Abstand zu den Topteams groß. "Alles zwischen Platz vier und sieben ist möglich, hat mir der Trainer gesagt", relativierte Cito von Aufenacker seine Aussage. Acht neue Spielerinnen muss Dahmen in seine Mannschaft integrieren, dazu die Abgänge von Katharina Hauschildt und Johanna Voigt verkraften.

2. September 2014
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche

Auswahl

 

» Impressum © 2014 • hockey.de