Nationalteams

 

DHB-Herren mit Titel erfahrenem Kader zur WM

15 Europameister dabei, Olympiasieger Moritz Fürste allerdings nicht im Kader

 

18.05.2014 - Die Herren des Deutschen Hockey-Bundes werden mit einer Titel erfahrenen Mannschaft zur Weltmeisterschaft nach Den Haag (NED) reisen. Bundestrainer Markus Weise nominierte im Anschluss an das ERGO Masters in Düsseldorf insgesamt 15 Spieler, die noch bei der Europameisterschaft 2013 in Boom (BEL) den Titel geholt hatten. Dazu kehren mit Kapitän Maximilian Müller (Foto) und Eckenspezialist Christopher Zeller zwei Leistungsträger in den Kader zurück. Verzichten wird Weise hingegen auf Olympiasieger Moritz Fürste.

 

"Wir haben uns für einen Kader entschieden, mit dem wir in den letzten zwei Wochen der kurzen Vorbereitung noch intensiv arbeiten können. Diese Zeit werden wir auch brauchen, um unsere Taktiken weiter einzuspielen“, kommentierte Bundestrainer Markus Weise seine Entscheidung. „Die Spiele in Düsseldorf haben gezeigt, dass wir dicht dran sind an der internationalen Spitze. Ob es dann aber in Den Haag auch zum großen Wurf reicht, werden wir dann sehen.“

Ein Fragezeichen stand lange hinter der Nominierung der lange verletzten beziehungsweise erkrankten Stammkräfte Maximilian Müller, Oliver Korn und Moritz Fürste. Während Erstere den Belastungstest in Düsseldorf bestanden und sich in guter Verfassung präsentiert haben, wollte der Bundestrainer das Risiko mit Moritz Fürste nach dessen Kreuzbandriss nicht eingehen, nicht zuletzt auch, um den Hamburger zu schützen. Sein Comeback bei einem großen Turnier gibt Stürmerstar Christopher Zeller, der zuletzt aufgrund seines Examens die Europameisterschaft ausgelassen hatte. Sein erstes großes Turnier wird FIH Young Player of the Year Christopher Rühr bestreiten.

Aus dem Kader, der bei den ERGO Masters aufgelaufen war, haben letztlich Tobias Matania und Niklas Wellen den Sprung in den WM-Kader nicht geschafft. Dafür nominierte Weise erwartungsgemäß Welthockeyspieler Tobias Hauke sowie Mats Grambusch, die in Düsseldorf aus Verletzungsgründen nicht dabei waren. Wie der Hamburger Moritz Polk stehen Matania und Wellen jedoch als Nachrücker bereit.

Der 18-köpfige deutsche WM-Kader

Dieser Kader tritt für Deutschland bei der WM in Den Haag (NED) an:

 

Nr. Name                       Verein                         Alter      Länderspiele
 

1   Jacobi, Nicolas (Tor)       UHC Hamburg             27           57
3   Butt, Linus                     Crefelder HTC             27           94
4   Müller, Maximilian           Nürnberger HTC          26           179
6   Häner, Martin                 Berliner HC                 25           109
8   Grambusch, Mats           Rot-Weiss Köln             21            19
10  Wesley, Christopher       Nürnberger HTC          26            84
13  Hauke, Tobias                Harvestehuder THC     26            204
14  Rabente, Jan-Philipp       UHC Hamburg             26            90
15  Wess, Benjamin              Rot-Weiss Köln           28            150
16  Arnold, Pilt                     Berliner HC                25            62
17  Rühr, Christopher           Uhlenhorst Mülheim      20           20
18  Korn, Oliver                   UHC Hamburg             29            146
19  Zeller, Christopher          Rot-Weiss Köln            29            187
20  Zwicker, Martin               Berliner HC                 27            91
23  Fuchs, Florian                 UHC Hamburg             22            97
24  Fürk, Benedikt                Uhlenhorst Mülheim     25            40
26  Stralkowski, Thilo            Uhlenhorst Mülheim     26           63
30  Reuß, Felix (Tor)              Uhlenhorst Mülheim     23            7

 

 
17. Juli 2019
« zurück
» mehr Nachrichten
Link teilen
   
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de