Halle 17/18 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Herren

Bericht


Samstag, 13. Januar 2018

DTV Hannover - Großflottbeker THGC   6:5   (2:3)

Schiedsrichter:   F.Lippke | T.Schmidt


» Presseinformation: Spielprotokoll


War das schon der Sieg zum Aufstieg für den DTV? Jedenfalls sind die Hannoveraner dem Sprung in die erste Liga mit dem 6:5 über Großflottbek ein gutes Stück näher gekommen. Allerdings bedurfte es harter Arbeit. „Wir sind in der ersten Halbzeit lange hinterhergelaufen“, sah DTV-Trainer Bastian Okroy sein Team zunächst im Hintertreffen. Die Hamburger Gäste führten 3:1 (21.) und hatten dann sogar eine Überzahl. „Ausgerechnet in dieser Zeit gelang Cornelius von Bismark mit der Rückhand ein Traumtor“, war für Okroy das 2:3 ein vor allem für die Moral wichtiger Treffer. Nach der Pause hatte Hannover den Rückstand schon nach 35 Minuten gedreht. Nach 43 Minuten fiel gar das 5:3. Besiegt war Flottbek damit noch nicht. Die Gäste verkürzten, dazu verschoss Fabian Heller noch einen Siebenmeter. Ähnliche Wichtigkeit wie das 2:3 hatte für Bastian Okroy später das Eckentor von Alex Kunkel zum 6:4 (57.). Trotz eines fünften Gegentors reichte es für den DTV, den Sieg über die Runden zu bringen. „Beide Seiten haben sehr offensiv, mit viel Mut und Pressing, agiert. Für die Zuschauer war es sehr unterhaltsam, und insgesamt ein Spiel auf sehr hohem Niveau. Es hat Spaß gemacht“, befand der Hannover-Coach.

 

Tore:
DTV: Fabian Heller (2), Cornelius von Bismark, Yannick Jendrydzcko, Leo Allert, Alexander Kunkel
GTHGC: Stefan Witte (2), Johannes Persoon, Jan Peters, Max Baumgardt

E: 5 (2) / 6 (3)
7m: 2 (1) / 0
Grün: 1 / 2
Z: 100

 
« Zurück Saison Ende

21./22. Juli 2018

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
» Ergebnisse melden
Team-Spielplan
» Plan erstellen
» Archiv

» Anzeigen

Wählen Sie einen Bereich und eine Saison aus.

Klicken Sie auf die gewünschte Liga um sie anzuzeigen.

 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de