Nachrichten Feed

Hockey Nachrichten

1. Liga Herren: Noch ein Spieltag vor der Feldhockey-Winterpause

Damen: Nur noch ein Nachholspiel zwischen HTHC und Münchner SC

 

24.10.2014 - Bevor sich auch die Feldhockey-Bundesliga der Herren in die Winter- beziehungsweise Hallenpause verabschiedet, steht noch ein Spieltag sowie zwei Nachholspiele auf dem Programm. Lediglich der Mannheimer HC sowie die Herren des Berliner HC haben den ersten Saisonteil bereits am vorigen Wochenende abgeschlossen und können nun zuschauen, wie sich die Konkurrenz schlägt.

Die Feldhockey-Bundesliga der Damen befindet sich eigentlich bereits in der Winterpause beziehungsweise in der Vorbereitung auf die Hallen-Saison. Lediglich ein Spiel muss noch absolviert werden – nämlich die Nachholpartie zwischen Tabellenschlusslicht Harvestehuder THC und Endrunden-Aspirant Münchner SC.

» zur hockeyliga-Seite

Jugend: Wer holt die blauen Meisterwimpel?

Feld-DM-Endrunden in Krefeld, Düsseldorf, Mannheim, Hamburg, Nürnberg und Mülheim

 

24.10.2014 - Die Spannung erreicht ihren Höhepunkt. Am Wochenende werden Deutsche Meister in sechs Jugendaltersklassen ermittelt. Wer die Feld-DM-Titel 2014 holt, wird bei den Endrunden-Ausrichtern Crefelder HTC (Männliche Jugend A), Düsseldorfer HC (Weibliche JA), Mannheimer HC (Männl. JB), UHC Hamburg (Weibl. JB), HG Nürnberg (Knaben A) und HTC Uhlenhorst Mülheim (Mädchen A) entschieden. 24 Mannschaften aus 15 Vereinen dürfen sich Hoffnungen auf einen blauen DHB-Meisterwimpel machen. In allen Wettbewerben hat sich Mülheim qualifiziert, das zweitstärkste Endrunden-Kontingent stellt Düsseldorf mit vier Teams. Liveticker von allen Endrundenspielen gibt es auf der Sonderseite.

» zur Sonderseite DM Jugend

Hamburg Hockey hilft

Hockey Stars spielen für Südafrika

 

24.10.2014 - "Hamburg Hockey hilft" geht in die nächste Runde. Am Freitag, den 7. November 2014 ab 18:30 Uhr findet das diesjährige Hockey-Benefiz-Spiel in der Hockeyhalle des Club an der Alster statt. Bei diesem Bundesliga-Vorbereitungsturnier der Damen und Herren spielen Hockey-Stars für das Sportprojekt in Südafrika. Seit fünf Jahren trainieren Volontäre aus Deutschland an inzwischen drei Standorten Kinder aus verschiedenen Townships im Hockey.

» weiter lesen

Deutsche Meisterschaft der Weiblichen Jugend B

Am 25. und 26. Oktober 2014 beim UHC

 

24.10.2014 - Am kommenden Wochenende findet die Deutsche Meisterschaft der weiblichen Jugend B auf der Anlage des UHC, Wesselblek 8, statt. Am Samstag, den 25.10.2014 spielen um 12:30 Uhr im ersten Halbfinale Uhlenhorst Mülheim gegen den Club an der Alster. Um 15.00 Uhr treffen im zweiten Halbfinale der 1. Hanauer THC auf den Uhlenhorster HC. Am Sonntag, den 26.10.2014 findet um 10:00 Uhr das Spiel um Platz 3 statt. Das Endspiel wird um 12:30 Uhr ausgetragen.

Junior-Medienreferent/in im Vereinssport

Hamburger Sportjugend startet mit einer neuen Fortbildungsreihe

 

Im Rahmen des Projektes HAFEN (Hamburger Aktivitäten zur Förderung jungen Engagements im Sport) startet die Hamburger Sportjugend mit einer neuen Fortbildungsreihe unter dem Titel „Junior-Medienreferent/in im Vereinssport“. In fünf verschiedenen Modulen lernen die Teilnehmer/innen die wichtigsten Tools der Öffentlichkeitsarbeit kennen. Zielgruppe sind 16-26-Jährige, die Interesse daran haben, in der Öffentlichkeitsarbeit für ihren Sportverein oder Fachverband aktiv zu werden bzw. ihre Kenntnisse in diesem Bereich allgemein oder zu speziellen Themen zu erweitern. Vom 28.-29.11.2014 geht es los mit dem Modul „Print in der PR: Der Verein als Marke“.

» direkt zur Ausschreibung

Deutsche Sportjugend verleiht zum 5. Mal den dsj-Zukunftspreis

Ausgezeichnet werden Vereine mit innovativen Projekten mit/für Kinder bis 12 Jahre

 

24.10.2014 - Im kommenden Jahr verleiht die Deutsche Sportjugend zum fünften Mal den dsj-Zukunftspreis.

Ausgezeichnet werden Sportvereine mit besonders innovativen Projekten mit und für Kinder bis etwa 12 Jahre. Schwerpunktthema der aktuellen Ausschreibung ist die Inklusion von Kindern mit und ohne Behinderung. Interessierte Vereine können sich ab sofort auf der unten verlinkten Internetseite bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2015. Der Zukunftspreis ist mit Geld- und Sachpreisen im Wert von insgesamt über 10.000 Euro dotiert. Die von einer Fachjury ausgewählten drei besten Projekte werden im Rahmen einer Festver- anstaltung am 15. Juni 2015 im Sport- und Olympiamuseum in Köln geehrt.


» Zur Website

Was geht zu weit?

Internetseite bietet Hilfe bei Grenzüberschreitungen und Gewalt in Teenagerbeziehungen

 

24.10.2014 - Jugendliche, deren Verabredungen und erste Liebesbeziehungen mit emotional, körperlich oder sexuell schwierigen Erfahrungen verbunden sind, können sich ab sofort auf der Internetseite www.was-geht-zu-weit.de Rat und Unterstützung holen. Im Jahr 2014 wurde erstmalig an einigen Schulen Hessens eine Studie zum Ausmaß von Grenzüberschreitungen und Gewalt in Teenagerbeziehungen durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass diese Art von Gewalt kein seltenes Phänomen ist und viele Schülerinnen und Schüler in Hessen von Partnergewalt im Jugendalter betroffen sind. Nicht nur in Fachkreisen, sondern auch in der Presse fanden die Studienergebnisse reges Interesse. Die von der Hochschule Fulda und der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen entwickelte Internetseite www.was-geht-zu-weit.de gibt Tipps, wie man respektvoll miteinander umgeht, sich vor Grenzüberschreitungen schützt, welchen Rat man Freundinnen und Freunden geben kann und wo man sich Hilfe holen kann, wenn es kompliziert wird.

» direkt zur Website www.was-geht-zu-weit.de

Jetzt anmelden! HockeyScout-Lehrgang 2014 vom 14. bis 16. November in Darmstadt

Für engagierte Vereinsmitglieder, Betreuer, Eltern, FSJler/BDFler und Lehrer

 

23.10.2014 - Der zweite DHB HockeyScout-Lehrgang 2014 wird vom 14. bis 16. November in Darmstadt stattfinden. Angesprochen sind hier engagierte Mitglieder eines Hockeyvereins, ebenso wie aktive Lehrer/Referendare, im Verein tätige FSJ’ler/BFD´ler, sowie Hockey interessierte Eltern, Betreuer und Trainer, die den Verein mit ihrem Engagement unterstützen möchten. Sowohl die theoretischen als auch die praktischen Inhalte des Lehrgangs werden von der im DHB verantwortlichen Referentin für Sportentwicklung Maren Boyé, der DHB-Assistentin für Sportentwicklung Linda Sandkaulen sowie DHB-Sportentwicklungsmitglied und DHB-Jugendvertreter Felix Gantenbein vorgestellt.


» weiter lesen

FIH erteilt Zusage, dass in Deutschland wieder Hockey6 in der Halle gespielt wird

Stephan Abel: "Hallenhockey, wie wir es als wichtige Ausbildungssportart kennen!"

 

23.10.2014 - Bereits im Sommer hatten Präsidium und Vorstand des DHB beschlossen, in den deutschen Hallenhockey-Bundesligen - nach einem Versuchsjahr mit der international neu eingeführten Variante Hallenhockey5 - wieder zur traditionellen Variante mit fünf Feldspielern und einem Torwart pro Team zurückzukehren. Umfangreiche Befragungen unter Vereinen, Spielern und Trainern hatten ergeben, dass es für Hallenhockey5 keine Akzeptanz gibt. Nun musste nur noch der Welthockeyverband sein Placet für diese Rückkehr zum alten Spielmodus in Deutschland erteilen, da international weiter Hockey5 bei EMs und WMs gespielt wird. Diese Zusage traf am Mittwochnachmittag beim DHB ein.

"Wir sind froh, dass wir jetzt wieder zu der Hallen-Spielform zurückkehren können, die seit Jahrzehnten in Deutschland entwickelt worden ist und für uns einen wichtigen Ausbildungsanteil in Sachen Technik für das olympische Feldhockey hat", so die Reaktion von DHB-Präsident Stephan Abel. "Es freut mich, dass die FIH hier nichts dagegen hat. Unsere Hallen-Nationalteams und die für Europapokale qualifizierten Clubteams werden in der Vorbereitung auf internationale Wettkämpfe der Umstellung auf das System Hallenhockey5 natürlich Rechnung tragen müssen."

In einer späteren Meldung wird noch dargestellt, welche internationalen Regeländerungen trotz der Umstellung auf Hockey6 in der Bundesliga zum Tragen kommen (Beispiel: Nur noch zwei Torwartauswechslungen pro Spiel erlaubt).

Anträge zum DHB-Bundestag 2015 bis 8. Februar an den DHB schicken

Offizielle Mitteilung des DHB-Vorstands / Bundestag am 9./10. Mai 2015 in Heilbronn

 

23.10.2014 - Der DHB-Vorstand hat am Mittwoch per Offizieller Mitteilung fristgerecht (gem. §15 (1) der Satzung) mitgeteilt, dass der 52. Ordentliche Bundestag am 09./10.05.2015 (Reservetermin 10.05.2014) in Heilbronn stattfinden wird. Anträge (gem. §15 (4) der Satzung) zum Bundestag müssen spätestens bis zum 8. Februar 2015 schriftlich in der DHB-Geschäftsstelle (Am Hockeypark 1, 41179 Mönchengladbach, info@deutscher-hockey-bund.de) eingegangen sein.

» zur Offiziellen Mitteilung
» zur Bundestagsseite 2015

Deutsche Meisterschaft Knaben A

Endrunde findet bei der HG Nürnberg statt.

 

23.10.2014 - Am kommenden Wochende treffen sich die letzten vier Mannschaften der Knaben A in Nürnberg - genauer bei der HG Nürnberg am Buchenbühler Weg 44. Das Rennen um den Blauen Wimpel tragen der Berliner HC, der Düsseldorfer HC, der HTC Uhlenhorst Mülheim und die Gastgeber aus.

Neben der weiblichen Jugend A des TuS Obermenzing, die beim Düsseldorfer HC antritt, sind die Knaben der HGN die einzige bayerische Mannschaft, die noch Chancen auf den Titelgewinn hat.

Die Spieltermine:

Samstag, 25.10.:

13 Uhr: HG Nürnberg - Düsseldorfer HC

15 Uhr: Uhlenhorst Mülheim - Berliner HC

Sonntag, 26.10.: 11 Uhr: Spiel um Platz 3, 13 Uhr: Finale um die Deutsche Meisterschaft.

Namentliche Meldungen Halle Erwachsene 2014/15

10 Tage vor Saisonbeginn (01.11.2014)

 

22.10.2014 - Liebe Hamburger Hockey-Vereine, bitte gebt die namentlichen Meldungen für die kommende Hallensaison im Erwachsenenbereich 10 Tage vor Saisonbeginn (01.11.2014) bei der Geschäftsstelle des Hamburger Hockey-Verbandes ab. Es sind bei den Erwachsenen mindestens 9 Spieler pro Mannschaft zu melden. Bitte nutzt das dafür vorgesehene Meldeformular.

» Zum Meldeformular Halle Erwachsene 2014/2015

Die Hockeyfamilie trauert um Hans Berge

Der NHV-Präsident und DHB-Bundesausschussvorsitzende starb am Dienstag

 

22.10.2014 - Mit großer Trauer haben das DHB-Präsidium und der -Vorstand auf die Nachricht vom Tod Hans Berges reagiert. Der langjährige Präsident des Niedersächsischen Hockey-Verbandes und Vorsitzende des DHB-Bundesausschusses starb nach schwerer Krankheit am Dienstag im Alter von 72 Jahren. "Wir fühlen mit der Familie und werden Hans Berge sehr vermissen", sagte DHB-Präsident Stephan Abel, der von Berges Familie über dessen Tod informiert worden war. "Er hat große Verdienste um den Hockeysport in Niedersachsen erworben. Und hat in den letzten Jahren als Nachfolger von Walther Lonnes als Vorsitzender des Bundesausschusses auch sehr aktiv im DHB mitgewirkt!"

Hans Berge ist tot

Trauer um den NHV Präsidenten

 

22.10.2014 - Wir sind unendlich traurig, denn Hans Berge, unser Präsident, der uns so lange Zeit begleitet hat, ist gestern im Kampf gegen seine heimtückische Krankheit unterlegen!

Wir fühlen mit seiner Frau und der Familie

Viele Jahre lang war er dem Hockeysport in Niedersachsen und auf Bundesebene verbunden, als Spieler und Schiedsrichter, als Verbandssportwart, lange Zeit als Präsident des Niedersächsischen Hockey- Verbandes und als Vorsitzender des DHB Bundesausschusses.

Mit ihm ist ein guter Freund und verdienstvoller Mitstreiter für die Sache der niedersächsischen Hockeyfamilie gegangen.

Wir werden ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.


Der Vorstand und alle Mitarbeiter des Niedersächsischen Hockey-Verbandes

Schiedsrichter-Nominierungen für die Jugend-Endrunden 2014

Jugend-SRA-Vorsitzende Gaby Schmitz hat 16 Unparteiische nominiert

 

21.10.2014 - Gaby Schmitz, die Vorsitzende des Jugend-Schiedsrichterausschusses des DHB, heute die Nominierungen für die am Wochenende, 25./26. Oktober, stattfindenden Deutschen Jugend-Meisterschaften bekannt gegeben.




» vollständige Nominierung auf der Jugend-SRA-Seite

WHV schreibt erstmalig die Ausrichtungen der Regionalliga-Endrunden Halle 2015 aus

"Vor allem für kleine Vereine ist eine solche Ausrichtung attraktiv"

 

21.10.2014 - Der Jugendausschuss unseres Verbandes schreibt heute, gemäß Beschluss vom 18.08.2014, offiziell die Ausrichtung der Westdeutschen Hallenendrunden in fünf Altersklassen aus (WJA ohne Endrunde).

Dieses Pilotprojekt soll die Endrunden aufwerten und insbesondere den ,kleineren´ Vereinen die Chance geben, Werbung für den Hockeysport in ihrer Stadt zu betreiben. Der bisherige Gruppenspielmodus wird, in Anlehnung an die Deutschen Meisterschaften, nun durch ein KO-System (2x3er Gruppen, Halbfinale, Spiel um Platz 3&5 und Finale) ersetzt. Die Endrunden Turniere finden jeweils an einem Tag statt.


Interessierte Ausrichter sollten sich natürlich schnellstmöglich, die Bewerbungsphase endet am 30.11.2014, bewerben. Weitere Informationen erteilt gerne die WHV Geschäftsstelle.

» WHV Checkliste zur Ausrichtung (PDF 0,4 MB)
» WHV Bewerbung (DOCX 0,2 MB)

Hockey im Ganztag II - der WHV veröffentlicht die neue Auflage

Praxisnahe Handreichung, welche Fragen beantwortet, Rahmenbedingungen klärt und Hilfestellung gibt.

 

21.10.2014 - Ganztagsschule: „Wer jetzt schläft, der wird mit einem Alptraum aufwachen.“ So lautete die Überschrift der 1. Ausgabe aus dem Jahr 2005.

Viele Vereine haben den Start verschlafen und klagen über sinkenden Mitgliederzahlen. Stabile oder gar wachsende Mitgliederzahlen können nur jene Hockeyclubs verzeichnen, welche sich der Thematik „Kooperation Schule und Verein“ gestellt haben.

Durch die verlängerten Schulzeiten wird das Zeitfenster am Nachmittag für die Trainingseinheiten immer kleiner. Dieser Problematik müssen sich die Vereine einerseits stellen und andererseits versuchen Hockey mehr an die Schule zu bringen.

» weiter zur Broschüre

Stand der Bewerbung um Olympische und Paralympische Spiele in Hamburg

Veränderung des bisherigen Zeitplanes

 

21.10.2014 - In der vergangenen Woche hat der DOSB zu verschiedenen Anlässen eine Veränderung des bisherigen Zeitplanes angedeutet, heißt es in der heutigen Pressemeldung des Hamburger Sportbundes (HSB). Demnach wird in der DOSB-Präsidiumssitzung Ende Oktober wohl keine Empfehlung für Hamburg oder Berlin abgegeben. Eine endgültige Beschlussfassung für eine der beiden Städte wird voraussichtlich auch nicht auf der DOSB-Mitgliederversammlung im Dezember 2014 erfolgen. Dies wird damit begründet, dass erst nach der DOSB-Mitgliederversammlung die Ergebnisse der IOC Agenda 2020 erwartet werden, die ggf. noch Auswirkungen auf einen Bewerbungsprozess haben können.

» weiter lesen

Deutsche Damen: Kader für Belgien-Lehrgang nominiert

Nach Brüssel will der Bundestrainer das Team für die Champions Trophy nominieren

 

21.10.2014 - Damen-Bundestrainer Jamilon Mülders hat den Kader für den Champions-Trophy-Vorbereitungslehrgang mit zwei Belgien-Länderspielen nominiert, der vom 27. bis 29. Oktober in Brüssel stattfindet. Am Dienstag, 28. Oktober, um 14.30 Uhr und Mittwoch, 29. Oktober, um 11.30 Uhr trifft das DHB-Team zwei Mal auf den Halbfinal-Gegner der EM 2013. Der Bundestrainer will wenige Tage nach dem Belgien-Lehrgang den 18-köpfigen Kader für das Champions-Trophy-Turnier in Mendoza (29. November bis 7. Dezember) festlegen.


» zur Lehrgangsseite

DM-Endrundenausrichter stehen fest!

Zuständiger Ausschuss der DHB-Jugend gibt die sechs Ausrichterorte bekannt!

 

20.10.2014 - Der Zuständige Ausschuss der DHB-Jugend hat die Ausrichtung der sechs DM-Endrunden am 25./26. Oktober wie folgt vergeben:

Männliche Jugend A: Crefelder HTC
Männliche Jugend B: Mannheimer HC
Knaben A: HG Nürnberg
Weibliche Jugend A: Düsseldorfer HC
Weibliche Jugend B: UHC Hamburg
Mädchen A: HTC Uhlenhorst Mülheim

» zur Sonderseite DM Jugend

Hallen-WM-Pokale kehren an den Ort ihrer Entstehung zurück

Leipziger Traditionsunternehmen stellte 2003 beide Trophäen her

 

20.10.2014 - Mit der vierten Auflage der Hallenhockey-Weltmeisterschaften der Damen und Herren, die vom 4. bis zum 8. Februar 2015 zum zweiten Mal in Leipzig ausgetragen werden, kehren auch die beiden WM-Pokale nach Hause zurück. Denn in der Messestadt sind die beiden kunstvoll gestalteten Trophäen vor der Premiere des Weltturniers 2003 gefertigt worden. Die Entwürfe von Bert Noack (im Bild rechts) hatten die Verantwortlichen des Deutschen Hockey-Bundes seinerzeit überzeugt, sodass der Leipziger, der selbst seit 1970 aktiv Hockey spielt, letztlich den Zuschlag bekam.


» weiter lesen

Jugend-DM: Mülheim und Düsseldorfer HC dominieren die Zwischenrunden

Uhlenhorst und DHC bringen alle Teams zur Endrunde / Noch 15 Vereine sind im Rennen

 

19.10.2014 - HTC Uhlenhorst Mülheim und Düsseldorfer HC waren die dominierenden Vereine bei den Zwischenrunden um die Deutsche Feldmeisterschaft der Jugend. Mülheim steht in allen sechs Altersklassen in der DM-Endrunde, der DHC brachte alle seine vier Teams zum Gewinn eines Zwischenrundenturniers. Mit zwei Mannschaften fährt der Mannheimer HC zur Endrunde. Weitere zwölf Vereine haben noch je ein heißes Eisen im Feuer, wenn es kommendes Wochenende um die Vergabe der begehrten blauen Meisterwimpel geht. Die Ausrichter der sechs DM-Turniere gibt der Jugendvorstand des Deutschen Hockey-Bundes am Montag bekannt.

» zur Sonderseite DM Jugend

2. Bundesliga: Kein Sieger im letzten Spiel des Jahres

Neuss und Gladbach trennen sich 2:2 / SW Köln überwintert an der Tabellenspitze

 

18.10.2014 - Unentschieden 2:2 endete das Niederrhein-Derby als einziges 2.BL-Spiel des Wochenendes. Das nutzte weder den Herren von Neuss noch Gladbach sonderlich viel, in die Karten spielte das Ergebnis höchstens Schwarz-Weiß Köln, das seine Tabellenführung in der Nord-Gruppe mit in die Winterpause nehmen darf. Neuss (2.) und Gladbach (4.) blieben auf ihren Plätzen. Der Zweitligabetrieb im Feld ruht nun. Am 11. April 2015 geht es bei den Herren weiter, die Damen setzen die Saison am 18. April 2015 fort.


» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Viersener Schulhockeyturnier

Über Hockeygirls, Seven-Stars, Supergirls und die Number One vom Rahser

 

17.10.2014 - Nach der Premiere im letzten Jahr kam es nun zu einem neuen Turnier der Schulhockey-AG`s, die der Viersener Tennis- und Hockeyclub in zwei Grundschulen im offenen Ganztag in Viersen anbietet. Diesmal spielten Mädchen gegen Mädchen und parallel die Jungs gegeneinander, dafür in gemischten Altersgruppen. Die „Hockeygirls“ und die „Seven-Stars“ der Körnerschule trafen dabei auf die „Supergirls“ und die „Number One vom Rahser“.

Für eine Überraschung sorgte der knappe Sieg der Jungenmannschaft der Körnerschule im Auftaktspiel, können beide Rahserteams doch mit Vereinsspieler/-innen aufwarten und wurden somit leicht favorisiert. Im zweiten Spiel allerdings ...

» weiter lesen

Zwischenrunden zur Deutschen Meisterschaft Jugend 2014

Wochenende 18./19. Oktober 2014

 

17.10.2014 - Dieses Wochenende finden beim UHC und beim Club an der Alster die Zwischenrunden zur Deutschen Meisterschaft Jugend (MJA, WJB, WJA) statt. Die männliche Jugend A spielt beim UHC (Wesselblek) am Samstag, den 18.10.2014 um 10 Uhr und 12 Uhr sowie am Sonntag, den 19.10.2014 um 11 Uhr und 13:30 Uhr. Die weibliche Jugend B spielt beim Club an der Alster (Am Pfeilshof) am Samstag, den 18.10.2014 um 11 Uhr und 13:30 Uhr und am Sonntag, den 19.10.2014 um 14 Uhr und 16 Uhr. Die weibliche Jugend A spielt beim UHC (Uniplatz am Rothenbaum) am Samstag, den 18.10.2014 um 12 Uhr und 14:30 Uhr und am Sonntag, den 19.10.2014 um 10 Uhr und 12:30 Uhr.

"Eigencoaching zuzulassen, ist ein ganz wichtiger Prozess der Trainerentwicklung!"

SprechZeit 5: Mit den "Leistungstrainern" Bernhard Peters und Markus Weise

 

16.10.2014 - Die Erfolge der deutschen Hockeyherren wurden in den letzten zwei Jahrzehnten von zwei Bundestrainern begleitet, die beide über den Hockeysport hinaus als kluge Köpfe und Visionäre im Sport gelten. Bernhard Peters ist nach dem zweiten WM-Titel 2006 in den Profi-Fußball gewechselt, gerade als Sportdirektor für den Nachwuchs von Hoffenheim zum HSV gewechselt, aber hat den Kontakt in den Hockeysport und zu seinen Spielern aber nie abreißen lassen. Markus Weise ist auch nach dem Olympiasieg mit den Frauen 2004 und den beiden Olympiasiegen 2008 und 2012 nach wie vor für die Geschicke des DHB-Herrenteams verantwortlich. hockey.de-Kolumnist Claas Henkel traf beide in ihrer gemeinsamen Wahlheimat Hamburg zum Doppel-Interview.

» weiter lesen

Deutsche Damen: Serie gegen Schottland mit drei Siegen

Donnerstag, 16. Oktober, in Moers: Deutschland – Schottland 8:1 (4:1)

 

16.10.2014 - Die deutschen Damen haben auch ihr drittes Länderspiel gegen Schottland in Moers gewonnen. Nach dem 3:1 am Montag und 4:0 am Mittwoch, endete die letzte Partie gegen den späteren EM-Gruppengegner in London (August 2015) hoch mit 8:1. Hannah Krüger (2), Kristina Hillmann (2, Foto), Lydia Haase (2), Anne Schröder und Luisa Steindor trafen für das DHB-Team, bei dem der Nominierungsprozess für die Champions Trophy in Argentinien (29. November bis 7. Dezember in Mendoza) auf vollen Touren läuft.


» zur Lehrgangsseite

App HockeyPass

Problem bei der Aktualisierung der Pässe in der IOS-Version

 

16.10.2014 - Zur Zeit können die Pässe in der IOS-Version der App HockeyPass nicht aktualiert werden. Beim Starten der App erscheint die Meldung: "Login nicht möglich! Der Server ist nicht erreichbar." Die App läuft dann im Offline-Modus.

Ein Update, der diesen Fehler bereinigt, ist in Arbeit. Da Apple wegen der relativ neuen IOS-Version 8 voll ausgelastet ist, wird die Genehmigung des Updates sicherlich einige Wochen in Anspruch nehmen. Nutzer von HockeyPass können sich wie folgt behelfen:

Die Berechtigung für HockeyPass erlaubt auch den Zugriff über den Club Service von hockey.de. Neue Pässe können daher auch über die dort hinterlegte Passliste aufgerufen und angezeigt werden.

» HockeyPass - die virtuelle Passmappe

* 30.12.1924 +13.10.2014

Gerhard Gericke gestorben

 

15.10.2014 - Gerhard Gericke ist am Montag, 13.10.2014 kurz vor seinem neunzigsten Geburtstag gestorben.

Er hat sich über Jahrzehnte im Berliner Hockeysport verdient gemacht und feierte in der Kriegs- und Nachkriegszeit seine größten Erfolge mit den Neuköllner Sportfreunden. Darüber hinaus war er bis zu seinem 84. Lebensjahr als Trainer und Torwarttrainer erfolgreich. Viele gute Torhüter gingen durch seine harte Schule.

Die Berliner Hockeygemeinde trauert mit seiner Familie.

Das Foto aus dem Jahre 1963 zeigt den Torwart Gerhard Gericke in der Halbzeitpause des Spiels Neuköllner SF gegen den Berliner HC

» Foto anzeigen

WEST-Schiedsrichter fuhren nach Berlin zu Jugend trainiert für Olympia

Bericht von Gerrit Farren

 

15.10.2014 - Wie jedes Jahr fuhren auch diesmal 2 WHV-Nachwuchsschiedsrichter nach Berlin, um bei Jugend trainiert für Olympia bei den Schulmeisterschaften ihr Bestes an der Pfeife zu geben.

Glücklich und stolz über ihre Nominierung machten sich Gerrit Farren und Leon Michels (beide vom Rheydter SV) auf, um einmal Schiedsrichterluft in einem anderem Landesverband zu schnuppern.

Umso stolzer kamen die beiden nach anstrengenden drei Tagen zurück, wurden doch beide für die Finalspiele (Leon bei den Mädchen, Gerrit bei den Jungen) berücksichtigt und angesetzt!

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

» hier zum Bericht von Gerrit Farren

 
25. Oktober 2014
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche
» Alle anzeigen

» 3 - Allgemein
» 1 - Bayern
» 1 - Berlin
» 7 - DHB
» 7 - Hamburg
» 2 - Jugendhockey
» 2 - Nationalteams
» 1 - Niedersachsen
» 1 - Schiedsrichter
» 1 - Schulhockey
» 1 - VereinsService
» 2 - West (WHV)
» 1 - WHV Schiedsrichter
Nachrichten Feed

Der Feed enthält die Hockey Nachrichten der letzten 10 Tage.

Hier können Sie den Link zum Feed kopieren, um ihn in ein anderes Programm einzusetzen.

Hockey Nachrichten Feed

 

» Impressum © 2014 • hockey.de