Nachrichten Feed

Hockey Nachrichten

Nationalmannschaftstrikot Olympia 2012 wieder erhältlich

DHB-Pool-Partner hockeyshop.de hat das legendäre Shirt neu aufgelegt

 

30.07.2014 - Das Olympia-Trikot der deutschen Hockey-Nationalmannschaft ist endlich wieder erhältlich! Das lange Warten hat ein Ende. Das Trikot, in dem die deutschen Herren 2012 ihre Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London verteidigten, ist endlich wieder verfügbar! Bei DHB-Pool-Partner hockeyshop.de kann man das Trikot zum Preis von 44,95 Euro erwerben. Es besteht die Möglichkeit, das Trikot mit dem Namen und der Nummer eines Lieblingsspielers bedrucken zu lassen, oder auch den eigenen Namen und eine eigene Nummer aufbringen zu lassen. Trage das Trikot mit den schwarz-rot-goldenen Adlerschwingen und sei ein Teil der großen Hockey-Familie! Nicht zu lange mit der Bestellung warten – das Trikot gibt es nur, solange der Vorrat reicht!

» zur Seite von hockeyshop.de

Auch der Regen konnte die Stimmung nicht trüben

Behinderte und Nichtbehinderte beim 2. Integrations-Hockeyturnier des ETB SW Essen

 

30.07.2014 - Beim ETB Schwarz-Weiß Essen fand das 2. Integrations-Hockeyturnier statt. Bei diesem Turnier, welches in Kooperation mit der Comenius-Schule organisiert wurde, waren Mannschaften aus Bad Dürkheim, Mönchengladbach, Düsseldorf und aus den Niederlanden zu Gast und spielten um Turniersieg, Medaillen und den Pokal. Behinderte und nichtbehinderte Hockeyspieler spielen hier gleichberechtigt mit- und gegeneinander.


» weiter lesen

Olympische Jugendspiele:

Sieben Berliner fahren nach Nanjing, darunter Kyra Angerer und Rieke Schulte

 

29.07.2014 - Vom 16. bis 28. August 2014 finden die 2. Olympischen Jugendspiele in Nanjing statt. Aus Berlin stehen sieben Sportlerinnen und Sportler im Aufgebot, darunder die beiden Hockeyspielerinnen Kyra Angerer und Rieke Schulte.

Erstmals ist Deutschland im Hockey mit je einem Mädchen- und einem Jungenteam dabei. Gespielt wird in der Variante Hockey5.

» Die vollständigen Hockeyteams

Über die Berliner Teilnehmer berichtet der LSB Berlin auf seiner Homepage:

» LSB: Sieben Berliner fahren nach Nanjing

Mit der Teamentwicklung sind beide hoch zufrieden

Doppel-Interview mit den U21-Bundestrainern Valentin Altenburg und Marc Haller

 

29.07.2014 - Bei der U21-Europameisterschaften der Damen und Herren in Waterloo (BEL) hat es vergangene Woche für die deutschen Nachwuchsmannschaften jeweils zur Vizemeisterschaft gereicht. Im Interview mit hockey.de äußern sich die Bundestrainer Valentin Altenburg (Junioren) und Marc Haller (Juniorinnen) zum Abschneiden ihrer Teams, berichten von ihren unterschiedlichen Eindrücken und wie der weitere Fahrplan aussieht.


» Interview lesen

EM 2015 wirft ihre Schatten voraus

London ist im August nächsten Jahres Ausrichter / EM-Homepage freigeschaltet

 

28.07.2014 - Die Feld-Europameisterschaften 2015 der Damen und Herren in London werfen ihre Schatten voraus. Der veranstaltende Europäische Hockey-Verband hat gemeinsam mit dem ausrichtenden englischen Verband gut ein Jahr vor der Veranstaltung die offizielle EM-Webseite freigeschaltet. Viele handfeste Informationen sind über www.eurohockey2015.co.uk abrufbar, beispielsweise der Spielplan oder zum Bezug von Eintrittskarten. Alle 40 Partien dieser Doppel-EM finden im Lee Valley Hockey and Tennis Centre im Queen Elizabeth Olympic Park statt. In diesem für knapp 40 Mio. Euro neu errichteten Stadionkomplex mit einer Zuschauerkapazität bis zu 15 000 im Hockeyhauptstadion werden auch die Champions Trophy 2016 und die WM 2018 der Damen sowie die dritte Runde der World League 2017 der Herren stattfinden.

Bei der EM 2015 spielen die deutschen Damen in der Gruppe B gegen Italien (22. 8.), Schottland (24. 8.) und England (26. 8.), die DHB-Herren haben es in der Gruppe B mit Belgien (22. 8.), Irland (23. 8.) und Frankreich (25. 8.) zu tun. Die Gruppe A sind mit Niederlande, Belgien, Spanien und Portugal (Damen) sowie Niederlande, England, Spanien und Russland (Herren) besetzt. Das Halbfinale findet am 27. 8. (Herren) und 28. 8. (Damen) statt, die Endspiele steigen am 29. 8. (Herren) und 30. 8. (Damen). Die Sieger qualifizieren sich für die Olympischen Spiele 2016. Alle anderen müssen ihre Rio-Fahrkarte über die World League erwerben.

» zur EM-Seite eurohockey2015.co.uk

Landessportbund Berlin

Neues Foyer im LSB offiziell eingeweiht

 

28.07.2014 - Klein, aber fein war die Schar, die sich am frühen Abend des 7. Juli in der Eingangshalle des Landessportbundes in der Jesse-Owens-Allee versammelt hatte: LSB-Präsident Klaus Böger und viele seiner Präsidiumskollegen und -kollegInnen, Ehrenpräsident Peter Hanisch, die dreifache Schwimm-Paralympics-Siegerin Daniela Schulte, die zwei Berliner Hockey-Ikonen und Olympiasieger Natascha Keller und Martin Häner, die Verbandspräsidenten Ehrhart Körting (Behindertensport) und Erfried Neumann (Hockey). Anlass war die offizielle Übergabe des um- und neugestalteten Foyers des Landessportbund-Sitzes in der Jesse-Owens-Allee, das nach Fertigstellung und Dekoration mit drei Foto-Triptychen nun in voller Schönheit erstrahlt.

Auf jenen drei Fotos – zwei von dem Fotografen Jürgen Engler – sind Jesse Owens, Daniela Schulte im Becken und das BHC-Hockey-Duo Keller & Häner mit Krummstab zu sehen.

» weiter lesen, Fotos von der Einweihung

Beste EM-Spieler kamen vom Turniersieger

Auch bei den Sonderpreisen war EM-Dopppeltriumphator Niederlande ganz vorne

 

27.07.2014 - Die beiden Hauptgewinne in Form der EM-Pokale gingen bei der U21-Europameisterschaft in Waterloo/Belgien an die Niederlanden, und auch bei den weiteren Auszeichnungen im Rahmen der Siegerehrung war Oranje dick im Geschäft. So wurden als beste Spieler der EM mit Laura Nunnink (Foto) und Pepjin Luijkx zwei holländische Akteure ausgewählt. Mit Lieke van Wijk stellte man auch die erfolgreichste Torschützin. Auf männlicher Seite war das der Spanier Eduardo Garriga. Als beste Torhüter erhielten Elena Sotgiu (Belgien) und Harry Gibson (England) Sonderpreise. Die „Spirit of Respect“-Trophy erhielten die tschechischen Juniorinnen und die spanischen Junioren.

Bundesligen kehren zu normalem Hallenhockey-Modus zurück

DHB-Präsidium hat beschlossen, den Regelversuch „Hockey5“ nicht fortzusetzen

 

27.07.2014 - In den deutschen Hallenhockey-Bundesligen wird in der kommenden Saison 2014/15 wieder das „normale“ Hallenhockey mit sechs Akteuren auf dem Spielfeld praktiziert. Das hat das Präsidium des Deutschen Hockey-Bundes nach einem Antrag des DHB-Schiedsrichter- und Regelausschusses vom 23. Juli beschlossen. Damit ist „Hockey5“, das vergangene Saison in den Bundesligen aufgrund einer internationalen Regeländerung versuchsweise zur Anwendung kam, im Bereich des DHB vorerst wieder vom Tisch. In den unteren Spielklassen sowie im Jugendbereich hatte man 2013/14 bereits auf den Regelversuch, pro Mannschaft einen Spieler weniger als bisher auf dem Spielfeld haben zu dürfen, verzichtet. Hier ist also gar keine Umstellung nötig.

» weiter lesen

16 Jugendliche werden 2014 mit Zertifikat ausgezeichnet

Ehrenamtliche Arbeit im Jugendhockey wird damit gefördert / Alle Gewinner im Porträt

 

27.07.2014 - Auch 2014 gibt es wieder besondere Auszeichnungen für engagierte Jugendliche in deutschen Hockeyvereinen. Sowohl das seit Jahren etablierte und mittlerweile sehr bekannte Youth Leadership Certificate des Hockey-Weltverbandes FIH als auch das erst vor vier Jahren eingeführte nationale Zertifikate für Junges Engagement sind fortgeführt worden. Damit sollen auch Jüngere motiviert werden, sich ehrenamtlich zu engagieren und sich in ihrem Verein oder Verband einzubringen. Im Folgenden werden die 16 Zertifikatsgewinner 2014 vorgestellt. Jeder Einzelne hat es auf seine Art geschafft, die Jugendvertreter-kommission des DHB von sich zu überzeugen und bekommt demnächst im Rahmen eines Seminars das "Zertifikat für junges Engagement" verliehen!

» Zu den Selbstvorstellungen

Bewegte Bilder vom EM-Halbfinale

Spiel Belgien gegen Deutschland wird ab 20 Uhr live im Internet-Livestream gezeigt

 

25.07.2014 - Fans der deutschen Junioren-Nationalmannschaft, die nicht persönlich vor Ort in Waterloo das Team anfeuern können, und natürlich auch die ganze weitere interessierte Hockeygemeinde können heute Abend ab 20 Uhr (Spielbeginn) das Halbfinalspiel der U21-Europameisterschaft zwischen EM-Gastgeber Belgien und Deutschland kostenfrei im Internet-Livestream verfolgen. Der Belgische Hockey-Verband hat kurzfristig die Übertragung ermöglicht.


» zum Livestream des Belgischen Hockey-Verbandes
» zur EM-Eventseite bei hockey.de

Halle Erwachsene

1. Hessischer Verbandspokal Halle 2014

 

24.07.2014 - Der Hessische Hockey-Verband e.V. richtet am Samstag, den 1. November 2014 erstmalig den „Hessischen Verbandspokal Halle“ aus. Die Veranstaltung findet in der Doppel-Halle des Berufsschulzentrums in Darmstadt statt. Die Spiele werden in Turnierform mit bis zu acht Damen- und acht Herrenmannschaften ausgetragen. Teilnehmen können alle hessischen Vereinsmannschaften bis Oberliga-Niveau. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen richten Sie bitte bis zum 15. September 2014 an die HHV Geschäftsstelle mit folgenden Angaben: Verein, Mannschaft, Ansprechpartner. "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst."

HHV organisiert

Lehrer-Fortbildung in Offenbach

 

24.07.2014 - Im September wird der HHV unter dem Motto „Grundlagen des Schulhockeys in der Halle" und "Besonderheiten des Kunstrasenhockeys“ eine Lehrer-Fortbildung in Offenbach anbieten. Am 24. und 25. September 2014 werden jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr interessierte Lehrer und Lehrerinnen in der Sporthalle der Mathildenschule mit dem Hockeysport vertraut gemacht. Mit diesen Grundkenntnissen geht es dann am 29. September 2014 von 10.00 bis 13.00 Uhr auf der Rosenhöhe weiter mit den Besonderheiten des Spiels auf dem Kunstrasen.

Zu dieser Veranstaltung hat das Staatliche Schulamt Offenbach auf dem Portal des Hess. Kultusministeriums unter der SAP-Nummer 50770984 eingeladen.

Interessierte Lehrkräfte können sich über dieses Portal online anmelden.

Es würde uns freuen, wenn diese Fortbildung ebenso guten Zuspruch finden würde, wie die letzte, die im Frühjahr in Frankfurt stattgefunden hat. Dort wurden nach Erlangen der Hockey-Grundkenntnisse schon einige Verbindungen von Schule und Verein in die Wege geleitet.

» Bilder Fortbildung Frankfurt

Bekannte Themen, neue Erkenntnisse für die Vereinsvertreter

Erste DHB-Regionalkonferenz 2014 lief in Hannover mit 26 Teilnehmern

 

24.07.2014 - Die erste DHB-Regionalkonferenz in diesem Jahr wurde in der vergangenen Woche auf dem Clubgelände des DSV Hannover 78 veranstaltet. Mit insgesamt 26 Teilnehmern, von denen sich einige auch noch spontan bei 78 einfanden, startete der informative Tag unter der Leitung von DHB-Referentin Sportentwicklung Maren Boyé und ihrer Kollegin Linda Sandkaulen. Die eröffnenden Worte wurden von Joachim Giesecke als Vertreter des Niedersächsischen Hockey-Verbandes gehalten. Die interessierten Vereinsvertreter reisten sowohl aus ganz Niedersachsen, als auch aus Bremen, Hamburg und Hessen an, um mit einer Tasche voller Anregungen rund um die Vereinsentwicklung in ihre Vereine zurück zu kehren.

» weiter lesen

Einige direkte Wiederaufstiege

Bilanz der Feldsaison 2013/14 aus Sicht der baden-württembergischen Akltiventeams

 

24.07.2014 - Die Feldsaison 2013/14 ist für die Aktivenmannschaften Geschichte. Nachdem die Bundesliga ihr Programm schon vor mehreren Wochen abgeschlossen hat, beendeten nun als letzte auch die Verbandsligen in Baden-Württemberg ihre Runde. Zeit für eine kleine Bilanz aus Landessicht.




» weiter lesen

Hamburger Vereine und Verbände befürworten Olympia-Bewerbung

Austausch mit Sportsenator Michael Neumann um eine Bewerbung für die Spiele

 

24.07.2014 - Am 7. Juli 2014 trafen sich über 50 Vereine und Verbände mit Sportsenator Michael Neumann und diskutierten über eine mögliche Hamburger Olympia-Bewerbung. Alle Vereine und Verbände sprachen sich für eine Bewerbung aus. „Wenn nicht wir dafür sind, wer dann?“, so der Tenor. Schon im Juni auf der Mitgliederversammlung des Hamburger Sportbundes (HSB) hatten sich die Vereine der Hansestadt eindeutig für eine Bewerbung der norddeutschen Metropole für Olympische Sommerspiele ausgesprochen.

» weiter lesen

Commonwealth Games 2014: Australiens Hockeyteams favorisiert

Im schottischen Glasgow starten heute die Wettkämpfe in 17 Sportarten

 

24.07.2014 - Nach der gestrigen Eröffnung haben heute die ersten Wettkämpfe bei den 20. Commonwealth Games in Glasgow begonnen. Hockey ist eine von 17 Sportarten, die bis zum 3. August ihre Medaillengewinner ausspielen. Je zehn Damen- und Herrenhockeyteams sind in der schottischen Metropole am Start. Titelverteidiger (von 2010 in Delhi) und großer Favorit auch diesmal sind die Mannschaften von Herren-Weltmeister und Damen-Vizeweltmeister Australien. Ihre Konkurrenten kommen aus England,. Indien, Neuseeland, Kanada, Malaysia, Südafrika, Wales, Schottland und Trinidad & Tobago.

» zur Hockey-Seite der Commonwealth Games

ERGO Clips "Feldhockey verstehen!" - fünftes Video ist online

Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste erklärt die grundlegenden Regeln des Hockeysports

 

22.07.2014 - Das fünfte Video in der Reihe "Feldhockey verstehen mit Moritz Fürste", die in Zusammenarbeit zwischen DHB und Premium-Partner ERGO entstanden ist, ist online. Hier erklärt Moritz Fürste Spieltechniken, also vor allem Torschuss-, Pass- und Dribbeltechniken. Grundidee der Serie ist, unseren schönen Sport auch Einsteigern und denen, die es noch werden wollen, besser zugänglich zu machen. Und wer könnte die Grundlagen des Hockey besser erklären als der erfahrene Nationalspieler, Welt- und Europameister sowie zweifache Olympiasieger Moritz Fürste?

» direkt zum neuen ERGO Hockey-Clip
» zur Sonderseite mit den ERGO Hockey-Clips

Sportstipendiat 2014: Linus Butt unter den fünf Finalisten

Online-Abstimmung bis 22. 9. / Gemeinsame Aktion von Sporthilfe und Deutscher Bank

 

22.07.2014 - Folgt auf Martin Häner nun mit Linus Butt ein weiterer Hockey-Nationalspieler als Sport-Stipendiat des Jahres? Möglich ist das, denn der Krefelder Feld-Europameister Linus Butt ist einer von fünf Spitzenathleten, die für das Deutsche Bank Sport-Stipendium 2014 in Frage kommen. Wer schließlich als Sieger unter den fünf Finalisten hervorgeht, entscheidet sich in einer Online-Abstimmung. Im vorigen Jahr war Martin Häner der erste Preisträger. Bis zum 22. August 2014 läuft die Abstimmung, bei der sich jedermann beteiligen kann. Unter den Abstimmenden werden zwei Personen ausgelost, die zur feierlichen Preisverleihung am 11. September nach Berlin kommen dürfen.

» zur Online-Abstimmung auf der Seite "Sportstipendiat des Jahres"

Stühlewechsel bei den Bondscoaches

Max Caldas (Herren) und Sjoerd Marijne (Damen) sind neue Nationaltrainer in Holland

 

21.07.2014 - Die beiden wichtigsten Trainerposten in den Niederlanden sind nach den vor einem Monat in Den Haag beendeten Weltmeisterschaften neu besetzt worden. Der Vertrag von Paul van Ass als Coach der holländischen Herren-Nationalmannschaft ist vom Königlich Niederländischen Hockey-Bund trotz der WM-Finalteilnahme nicht verlängert worden. Zu seinem Nachfolger wurde Max Caldas (41) bestimmt. Der Argentinier führte die Oranje-Frauen 2012 zu Olympiagold und 2014 zum WM-Titel. Caldas' Stelle als Bondscoach der Damen tritt Sjoerd Marijne (Foto) an. Der 40-Jährige ist derzeit noch als U21-Trainer mit den holländischen Junioren bei der EM in Waterloo im Einsatz. Mit Caldas und Marijne plant der KNHB auf alle Fälle bis Olympia 2016 in Rio.

Deutsche Beach-Hockey-Titel 2014 gehen an die Teams Poldis und Hammabeach

Rekordveranstaltung mit über 500 Spielern und mehr als 20.000 Zuschauern

 

21.07.2014 - Die neuen Deutschen Meister im Beach-Hockey heißen „Poldis“ und „Hammabeach“. Während die Hamburger Damen um die beste Spielerin des Turniers, Gloria Efsing, in Timmendorfer Strand bereits zum dritten Mal den Siegerpokal überreicht bekamen, haben es die Herren von „Hammabeach“ um den Hamburger Werbestar Michael Trautmann im siebenten Anlauf erstmals an die Spitze geschafft. Auch hier stellte der Turniersieger in Olympiasieger Florian Fuchs den besten Spieler am Ostseestrand. Als beste Torhüter wurden Rike Sager (Arriba MegaMix) und Tobias Walter (Westkurve auf Reisen) ausgezeichnet.

» weiter lesen

Am 6./7. September startet die Feld-Bundesliga 2014/15

Alle Teilnehmer der 1. und 2. BL der Damen und Herren in der Übersicht

 

21.07.2014 - Das Teilnehmerfeld für die Feld-Bundesliga 2014/15 ist seit einigen Tagen vollständig, auch wenn der kurzfristige Rückzug des HTC Schwarz-Weiß Neuss aus der 1. BL Damen dazwischen kam. Aufgrund des späten Zeitpunkts der Abmeldung konnte der DHB keine andere Mannschaft nachrücken lassen, so dass die weibliche Topklasse mit nur elf statt der regulären zwölf Teams in die neue Saison startet. Es wird dort dann auch nur einen Absteiger geben. Neuss gilt als zweiter Absteiger.

Nachstehend eine Übersicht zur Zusammensetzung der verschiedenen Spielklassen der Feldhockey-Bundesliga 2014/15. Angegeben ist hinter den Vereinsnamen der beteiligten Mannschaften die jeweilige Platzierung bzw. Auf- oder Abstiegsbewegung der zurückliegenden Feldsaison 2013/14. Am 6./7. September 2014 startet die neue Runde.

» zur Übersicht

Die Regionalliga-Teams für die Feldsaison 2014/15 stehen fest

Zusammensetzung der überregionalen Spielklassen unterhalb der Bundesligen

 

21.07.2014 - Am zurückliegenden Wochenende sind die letzten sportlichen Entscheidungen der Feldsaison 2013/14 gefallen. Im Süden wurden die restlichen Aufsteiger in die Regionalliga ermittelt. Damit steht die Zusammensetzung der überregionalen Spielklassen unterhalb der Bundesligen für die Feldsaison 2014/15 fest. Je 32 Damen- und 48 Herrenmannschaften gehören bundesweit der Feld-Regionalliga an, die sich in die Regionalgebiete Nord, Ost, West und Süd aufteilt, wobei der Süden noch eine 2. Regionalliga als Zwischenebene zur Oberliga betreibt. Nachstehend eine Übersicht, wie die einzelnen Regionalliga-Staffeln bei Damen und Herren aussehen werden.

» zur Übersicht

Sprachanimation beim DPJW/DFJW

Sprach- und Kennenlernspiele zur Förderung der Kommunikation

 

20.07.2014 - Für die U18 Nationalmanschaften des DHB finden nun schon seit Jahren vom deutsch-französischen- und deutsch-polnischen Jugenwerk geförderte Maßnahmen statt, bei denen die Nachwuchstalente der jeweiligen Nationen je 4 Spiele im Zeichen der deutsch-französischen - bzw. deutsch-polnischen Freundschaft absolvieren. Auch in diesem Jahr durfte die weibliche U18 die Polen vom 17.5.-19.5. in Freiberg und die Franzosen vom 27.5-31.5. in Köln begrüßen. Die Jungs hingegen hatten die Franzosen vom 1.7-5.7. in Stuttgart und die Polen vom 10.7.-14.7 in Norderstedt zu Gast. Nicht nur sportlich gesehen war die Maßnahme ein voller Erfolg, denn in diesem Jahr wurden die Maßnahmen der Mädels in Köln und der Jungs in Norderstedt durch einen neuen Aspekt bereichert. So hatte Christian Hürter, Mitglied der Jugendvertreter Kommission des Deutschen Hockey Bundes, die Aufgabe in etwa 1,5-2 Stündigen Aktivitäten mit beiden Nationalteams das Verhältnis der Mädels und Jungs zu den Gästen aufzulockern und die Kommunikation untereinander zu fördern.

» weiter lesen

U21-Herren: Verdiente Finalniederlage gegen die Niederlande

Samstag, 26. Juli, EM in Waterloo, Finale: Deutschland - Niederlande 2:5 (0:1)

 

26.07.2014 - Die deutschen Junioren haben den EM-Titel im belgischen Waterloo verpasst. Im Finale verlor die Mannschaft von Bundestrainer Valentin Altenburg mit 2:5 (0:1) gegen das Team aus den Niederlanden, das bei den 17. Kontinentalmeisterschaften seinen achten EM-Titel in der männlichen U21-Klasse gewann. Bundestrainer Valentin Altenburg: „Die Niederländer haben verdient gewonnen. Wir haben es nicht geschafft, unser Spiel durchzusetzen.“



» zur EM-Eventseite der Junioren

U21-Damen: Im Finale am Titelverteidiger gescheitert

Samstag, 26. Juli, EM in Waterloo, Finale: Deutschland - Niederlande 0:2 (0:2)

 

26.07.2014 - Die deutschen U21-Damen haben das Finale der 17. Europameisterschaft in Waterloo gegen Titelverteidiger Niederlande mit 0:2 verloren. Die Niederländerinnen gingen früh mit zwei Strafeckentoren in Führung und spielten das Ergebnis souverän über die Zeit. Die deutsche Mannschaft zeigte eine gute taktische Leistung und freute sich über den Vize-Titel. Bundestrainer Marc Haller: „Ich bin über alle Maßen zufrieden mit der Leistung, dem Auftreten und der Entwicklung des Teams. Es war ein gelungenes Gesamtpaket." Lohn für den zweiten Platz ist die Qualifikation für die 8. Juniorinnen-Weltmeisterschaft, die im November 2016 in Santiago de Chile stattfinden wird.

» zur EM-Eventseite der Juniorinnen

 
30. Juli 2014
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche
» Alle anzeigen

» 1 - Allgemein
» 1 - Aus den Vereinen (W)
» 1 - Baden-Württemberg
» 2 - Berlin
» 5 - DHB
» 1 - Hamburg
» 2 - Hessen
» 4 - International
» 2 - Jugendhockey
» 4 - Nationalteams
» 2 - VereinsService
Nachrichten Feed

Der Feed enthält die Hockey Nachrichten der letzten 10 Tage.

Hier können Sie den Link zum Feed kopieren, um ihn in ein anderes Programm einzusetzen.

Hockey Nachrichten Feed

 

» Impressum © 2014 • hockey.de